Zum Inhalt springen

E-Bike & Rad

Mit dem E-Bike oder dem Rad durch die schönsten Landschaften unserer Erde zu fahren ist nicht nur ein unbeschreiblich schönes Erlebnis sondern hält auch fit und gesund - also zwei Fliegen mit einer Klappe. Entdecken Sie unsere E-Bike & Rad Reiseangebote und lassen Sie sich von ihrer Vielfalt begeistern!

Südafrika – von Kapstadt durch das Land der Vielfalt

Abenteuer & Erlebnis, E-Bike & Rad |

Highlights der Reise

  • Radfahren durch Weinanbaugebiete und entlang der Gartenroute
  • 2 Übernachtungen im Addo-Elephant-Nationalpark
  • Maximal 13 Teilnehmer pro Gruppe
  • Kapstadt & Kap der Guten Hoffnung

Reisebeschreibung

Südafrika...eine Welt in einem Land mit unglaublichem Reichtum an landschaftlichen Schönheiten, eine Vielfalt unterschiedlicher Kulturen, Traumstrände am Indischen und Atlantischen Ozean und eine einzigartige Tierwelt. Per Rad und Kleinbus erschließen wir uns dieses wunderbare Land mit seinen weltbekannten Sehenswürdigkeiten, begegnen unterwegs den freundlichen Einheimischen und besuchen die schönsten Plätze dieser Region.

Wir übernachten in 8 verschiedenen landestypischen Lodges/Chalets und Hotels entlang der Garden Route. Viele unserer Unterkünfte liegen in traumhafter Umgebung, z. B. im Herzen eines Weinanbaugebietes, am Indischen Ozean oder mitten im Nationalpark.

Tagesbeschreibung

1. Tag: Auf in den Süden

Abflug in Richtung Kapstadt.

Weitere Beschreibungen

2. Tag: Willkommen in Südafrika

Ankunft in Kapstadt und kurzer Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit und Wetterlage können wir heute schon mit der Seilbahn auf den Tafelberg fahren (fakultativ) um den grandiosen Ausblick zu genießen. (3 Ü)

3. Tag: ca. 15 km, am Kap

Wir fahren per Bus und Rad zum Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Rückweg statten wir der Pinguinkolonie am Boulders Beach in Simonstown einen Besuch ab. Bustransfer ca. 180 km. (F)

4. Tag: Kapstadt und Tafelberg

Vormittags Stadtrundgang, wo wir die Gelegenheit bekommen, durch das Malaienviertel Bo Kaap mit seinen bunten Häusern und über den Greenmarket Square zu schlendern oder die berühmte St. Georges Cathedral von innen zu besichtigen. Am Nachmittag besteht die fakultative Möglichkeit auf den Tafelberg zu wandern. (F)

5. Tag: ca. 25 km, !Khwa ttu

Nach einem kurzen Transfer vor die Tore der Stadt, radeln wir ca. 25 km auf einem Radweg die Küste entlang nach Koeberg Nature Reserve. Von dort bringt uns der Bus weiter nach !Khwa ttu, wo wir bei einem Spaziergang viel über die Kultur der Buschmänner erfahren. Transfer nach Saldanha Bay. Bustransfer gesamt ca. 180 km. (2 Ü/F)

6. Tag: ca. 35 km, West-Coast-NP

Radtour um die Lagune Langebaan im West-Coast-Nationalpark, wo wir neben der einzigartigen Vegetation auch Strauße, Antilopen, Flamingos, seltene Vogelarten und Schildkröten sehen können. Dies ist einer der wenigen Nationalparks, der herrliche Küstenabschnitte sein Eigen nennt. Und wenn es das Wetter erlaubt, kann ein erfrischendes Bad in der türkisblauen Lagune den heutigen Tag abrunden. (F, M)

7. Tag: ca. 28 km, Bainskloof-Pass

Fahrt per Bus nach Wellington. Von dort radeln wir den Bainskloof-Pass hinauf, welcher als einer der bezauberndsten Pässe des Landes gilt. Oben angekommen genießen wir den tollen Ausblick und freuen uns auf die nun folgende lange Abfahrt durch diese traumhafte Kulisse. Transfer nach Robertson, wo wir auf „unserem“ schön gelegenen Weingut eine Weinprobe erleben dürfen. Transfers ca. 300 km. (2 Ü/F, A)

8. Tag: ca. 35 km, Weinregion

Auf unserer heutigen Radtour erkunden wir die Weinregion. Von unserem Übernachtungsort Robertson radeln wir durch Farmland zum kleinen Dorf McGregor bei den Reviersonderend Bergen. (F, A)

9. Tag: ca. 40 km, Kleine Karoo

Per Rad und Bus fahren wir heute entlang der bekannten Route 62. Sie gehört zu den längsten Weinstraßen der Welt. Entlang der fruchtbaren Weinberge radeln wir in die trockene Halbwüste, die Kleine Karoo. Übernachtung bei Oudtshoorn. Bustransfer ca. 270 km. (2 Ü/F, A)

10. Tag: ca. 40 km, Oudtshoorn

Wir fahren zu den beeindruckenden Tropfsteinhöhlen Cango Caves, die wir bei einer Führung kennen lernen. Anschließend beginnen wir auf einem Berg oberhalb der Höhlen unsere Radtour, die uns zunächst in einer langen Abfahrt und später durch eine Ebene zurück nach Oudtshoorn führt. Nachmittags ist fakultativ der Besuch einer Straußenfarm möglich. (F, A)

11. Tag: Wilderness-Nationalpark

Heute verlassen wir das Landesinnere und erreichen den Wilderness-NP am Indischen Ozean. Am Nachmittag machen wir eine kleine Wanderung (ca. 3 Std.) zum Wasserfall im Nationalpark. Bustransfer ca. 100 km. (1 Ü/F, M)

12. Tag: ca. 50 km, Königsetappe

Wir radeln einen Abschnitt der Seven-Pass-Road (Straße der sieben Pässe), die sich zwischen George und Knysna entlang der Berghänge, durch Wälder und über Brücken schlängelt. Dabei fahren wir abwechselnd über Asphaltstraßen und Schotterpisten und überwinden insgesamt drei kleine, moderate Pässe. Ein tolles Erlebnis mit traumhaften Panoramablicken über die Region. Bustransfer ca. 120 km. (2 Ü/F, M)

13. Tag: Robberg-Halbinsel

Vormittags unternehmen wir eine Wanderung (ca. 9 km) rund um die Robberg-Halbinsel und erfreuen uns am herrlichen Blick über die Bucht von Plettenberg Bay und die Küste, wo sich Robben im Wasser tummeln. (F)

14. Tag: ca. 20 km, Tsitsikamma-NP

Mit den Rädern überwinden wir den Grootrivier-Pass, bevor uns der Bus (ca. 80 km) zum Tsitsikamma-Nationalpark am Indischen Ozean bringt. Dort angekommen unternehmen wir eine 2-stündige Wanderung in der dschungelartigen Umgebung des Parks. (1 Ü/F)

15. Tag: Addo-Elephant-NP

Wir besuchen einen der faszinierendsten Nationalparks des Landes: den Addo-Elephant-Nationalpark. Ursprünglich als Elefantenschutzgebiet eingerichtet, erstreckt sich der Park heute über ein Gebiet von 180.000 ha und bietet den „Big Five“ ein Zuhause. Bustransfer ca. 300 km. (2 Ü/F, M)

16. Tag: Addo-Elephant-NP

Pirschfahrt in unserem Reisefahrzeug im Addo-Elephant-NP. (F)

17. Tag: Bye-bye, Südafrika

Mit diesen wunderschönen Eindrücken verlassen wir Südafrika und treten von Port Elizabeth aus unsere Heimreise an. Bustransfer ca. 150 km. (F)

18. Tag: Ankunft in Deutschland

Weitere Informationen

Termin 19.12.: Da zu diesem Zeitpunkt ebenfalls Ferien in Südafrika sind, sind die Unterkünfte in den Nationalparks oft von Einheimischen ausgebucht. Aus diesem Grund kann es sein, dass wir in schönen Lodges außerhalb der Parks übernachten. Der Reiseverlauf bleibt von dieser Änderung unberührt. In Südafrika besteht Helmpflicht! Für diese Region in Südafrika benötigen Sie keine Malariaprophylaxe.

Anforderungsprofil

Mittelschwere Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten. Die Radetappen können länger sein, dafür aber durch eher flaches Gelände führen oder sie sind eher kurz, besitzen dafür aber einige Anstiege. Für geübte Radler mit guter Kondition gut geeignet. Reisen mit diesen sportlichen Anforderungen setzen voraus, dass du keine körperlichen oder mentalen Einschränkungen (wie Knie- oder Hüft-, Seh- oder Hörprobleme oder ähnliches) hast. Für ein gutes Gelingen einer geführten Aktivreise ist es wichtig, dass die Mitreisenden in deiner Gruppe in etwa konditionsmäßig gleich stark sind. Im Zweifelsfall frage vorab deinen Arzt, ob gesundheitliche Aspekte gegen deine Teilnahme an der Reise sprechen.

So wohnen wir

Wir übernachten in 8 verschiedenen landestypischen Lodges/Chalets und Hotels entlang der Garden Route. Viele unserer Unterkünfte liegen in traumhafter Umgebung, z. B. im Herzen eines Weinanbaugebietes, am Indischen Ozean oder mitten im Nationalpark.

Tourencharakter

Unsere 9 geführten Radtouren führen über kleine Teerstraßen, teils auch über Schotterstrecken. In den Nationalparks befahren wir zum Teil auch unbefestigte Wege. Die Strecken sind meist flach bis hügelig mit Ausnahme der Pässe Bainskloof, Grootrivier und Bloukrans. Hier müssen wir ein paar steilere Anstiege bezwingen, werden dafür aber mit traumhafter Landschaft belohnt. Wem dies zu anstrengend ist, der nutzt unser Begleitfahrzeug. Die Wanderung im Robberg-Naturreservat bietet traumhafte Ausblicke, erfordert jedoch eine gewisse Trittsicherheit. Ein Kleinbus für max. 13 Personen ist während der gesamten Reise dabei und bietet die Möglichkeit, bei den Radtouren zwischendurch einzusteigen.

Leistungen

Inklusivleistungen
  • Flug mit South African Airways in der Economyclass nach Kapstadt und zurück von Port Elizabeth
  • Transfers in Südafrika
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 15 x Frühstück, 4 x Mittagessen in Form eines Lunch-Picknicks, 4 x Abendessen
  • Rundreise lt. Reiseverlauf (9 geführte Radtouren)
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug
  • Eintrittsgebühren zum Kap der Guten Hoffnung, !Khwa ttu, Pinguine am Boulders-Strand, Westküsten-Nationalpark, Cango-Caves, Robberg-Halbinsel, Tsitsikamma-Nationalpark, Addo-Nationalpark
  • Weinprobe an Tag 7
  • Radmiete (21-Gang-Mountainbike/ATB mit Schutzblech, Gepäckträger und Wikinger-Gepäcktasche) von Tag 3 bis 14
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Eckdaten

Thema
Abenteuer & Erlebnis, E-Bike & Rad
Typ
Gruppenreise
Reisetage
18
Teilnehmerzahl
8 - 13
Anfahrt/Anreise
Flugzeug

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
31.10.2020 - 17.11.2020 4.199,00 EUR auf Anfrage
07.11.2020 - 24.11.2020 4.199,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
21.11.2020 - 08.12.2020 4.199,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
19.12.2020 - 05.01.2021 4.699,00 EUR auf Anfrage
06.02.2021 - 23.02.2021 4.198,00 EUR auf Anfrage
27.02.2021 - 16.03.2021 4.198,00 EUR auf Anfrage
27.03.2021 - 13.04.2021 4.398,00 EUR auf Anfrage