Zum Inhalt springen

Trekking & Wandern

Zu Fuß die Welt erkunden – was gibt es schöneres? Ob Madeira, Madagaskar oder die Nationalparks der USA, wandern kann man fast überall. Mit renommierten Reiseveranstaltern bieten wir Ihnen eine Auswahl an Wanderreisen in die verschiedensten Regionen an. Lassen Sie sich inspirieren!

Preis
Abreise
Weitere Filter
Dauer
Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
20 Tage
Nächster Abreisetermin
17.12.2017 - 05.01.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Kommen Sie mit in die vegetationsreiche Bergwelt des Annapurna-Gebietes und in die hochalpine Everest-Region. In Pokhara, am Ufer des Phewa-Sees, zeigen sich bereits die Eisriesen im Hintergrund. Durch Bambus- und Rhododendronwald wandern Sie über Ghandrung bis nach Ghorapani und auf den Poon Hill. Sie sehen den Machapuchare, Matterhorn Nepals genannt, die Annapurna-Gruppe, das Dhaulagiri- und Manaslu-Massiv. Der zweite Teil der Reise führt Sie ins tibetisch-buddhistisch geprägte Everest-Gebiet: Von Lukla wandern Sie vorbei an Dörfern, Gebetsschreinen und Klöstern. Oberhalb von Namche Bazar erfreut Sie fast immer der Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der 8.000er! Von Pangpoche aus haben Sie die Möglichkeit, den Taboche-Vorgipfel zu besteigen.

Sie erleben auf dieser Reise die großartige Bergwelt des Annapurna-Gebietes und der hochalpinen Everest-Region. Nachdem Sie im Kathmandu-Tal erste Eindrücke von der städtischen Kultur gesammelt haben, fliegen Sie nach Pokhara. Sie wandern in teils besiedeltem, teils urwaldähnlichem Gebiet über Dhampus und Landrung tief hinab ins Modi Khola-Tal und wieder hinauf ins weitläufige Gurungdorf Ghandrung. Weiter geht es durch dichte Dschungellandschaften auf und ab nach Deorali und Ghorapani, wobei immer wieder überraschend Blicke auf die Sieben- und Achttausender frei werden. Sie durchqueren die unterschiedlichsten Vegetationszonen: Auf Bambushaine folgen Rhododendron- und dichte Bergurwälder. Immer wieder genießen Sie fantastische Ausblicke auf den Machhapuchare, das „Matterhorn" Nepals, auf die Annapurna-Gruppe sowie auf das Dhaulagiri- und das Manaslu-Massiv. Nach einem Abstecher auf den 3.200 m hohen, beliebten Aussichtsberg Poon Hill folgen Sie einem alten Karawanenweg zunächst durch Dschungel bis Ulleri, dann durch steile Terrassenfelder mit vielen Natursteinstufen in Richtung Birethanti. Hinter dieser schmucken Ortschaft am Modi Khola werden Sie abgeholt und kehren über den Khare-Pass nach Pokhara zurück. An Flüssen entlang führt Sie die Straße nach Kathmandu zurück. Nun fliegen Sie weiter in den Osten Nepals nach Lukla zum Startpunkt Ihres Everest-Trekkings. Vorbei an Gompas und Klöstern wie in Thame und Tengpoche geht es nach Pangpoche (3.985 m). Von hier aus können Sie in einer anstrengenden Tagestour den abgeschiedenen Taboche-Vorgipfel erklimmen. Die Aussicht auf Mt. Everest, Lhotse, Makalu und Ama Dablam lohnt die Mühe. Über Phortse und den fast 4.000 m hohen Mon-Pass führt Ihr Weg wieder nach Lukla.Zurück in Kathmandu bleibt Zeit, um weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten im Kathmandu-Tal zu besuchen.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
17.03.2018 - 07.04.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Manfred Häupl, Eigentümer von Hauser Exkursionen und 2. Vorstand der Sir Edmund Hillary-Stiftung, hatte 1993 die einmalige Gelegenheit, Sir Edmund Hillary im Khumbu-Gebiet begleiten zu dürfen. Dessen Nähe zu den Menschen und seine geradlinige Art beeindruckten ihn sehr. 2008 starb Sir Edmund Hillary, sein Werk aber wird von Familie, Freunden und dem Himalayan Trust so weitergeführt, als wäre er noch immer unter uns. Folgen auch Sie den Spuren von Sir Edmund Hillary auf einer der schönsten Trekkingrouten im Everest-Gebiet. Vor großartiger Kulisse begegnen Sie bei dieser Reise den Projekt Mitarbeitern und Sherpa. In Paphlu (2.190 m) besuchen Sie das größte Hospital der Stiftung. Durch die Mittelgebirge des Solu-Gebietes wandern Sie nach Lukla, "Tor" zur Everest-Region. Namche Bazar, der größte Sherpa-Ort, ist die nächste Station. Sie besichtigen weitere Projekte – die erste Schule in Khumjung, das legendäre Hospital in Khunde, die Baumschulen bei Thame und das berühmte Kloster Tengpoche, das Hauptkloster der Sherpa. Bei Pangpoche besteht die Möglichkeit, den 5.305 m hohen Taboche-Vorgipfel, einen Trekkinggipfel, zu besteigen. Der Blick auf die höchsten und formschönsten Berge des Everest-Gebiets – Everest, Lhotse, Nuptse, Pumo Ri, Ama Dablam - ist überwältigend.

Manfred Häupl, Eigentümer von Hauser exkursionen und 2. Vorstand der Sir Edmund Hillary-Stiftung hatte 1993, zum 40-jährigen Jubiläum der Erstbesteigung des Mt. Everest, die einmalige Gelegenheit, Sir Edmund Hillary im Khumbu-Gebiet begleiten zu dürfen. Seine Nähe zu den Menschen und seine geradlinige Art beeindruckten Manfred Häupl sehr. 2008 starb Sir Edmund Hillary, aber sein Werk wird von seiner Familie, den Freunden und dem Himalayan Trust so weitergeführt, als wäre er immer unter uns. Manfred Häupl möchte zusammen mit Ihnen den Spuren von Sir Edmund Hillary auf einer der schönsten Trekkingrouten im Everest-Gebiet folgen. Bei dieser Reise erwarten Sie Begegnungen mit den Projekt-Mitarbeitern und den Sherpa vor großartiger Kulisse. Startpunkt ist Paphlu (2.190 m), hier besuchen Sie das größte Hospital der Stiftung. Durch die Mittelgebirge des Solu-Gebietes geht es dann nach Lukla, dem "Tor" zur Everest-Region. Namche Bazar, der größte Sherpa-Ort, ist die nächste Station. Sie besichtigen weitere Projekte - die erste Schule in Khumjung, das legendäre Hospital in Khunde, die Baumschulen bei Thame und das berühmte Kloster Tengpoche, das Hauptkloster der Sherpa. Bei Pangpoche besteht die Möglichkeit, den 5.305 m hohen Taboche-Vorgipfel, einen Trekkinggipfel, für den keine Eisausrüstung nötig ist, zu besteigen. Der Blick auf die höchsten und formschönsten Berge des Everest-Gebiets - Everest, Lhotse, Nuptse, Pumo Ri, Ama Dablam - ist überwältigend. In Kathmandu besuchen Sie die Zentrale der Stiftung. Auch mit dieser Reise leisten wir einen Beitrag zum Nepal-Projekt: Ein Tag, ein Baum (siehe Katalog 2010 sowie Abschnitt Umwelt- und Sozialprojekte in diesem Programm).

Geführte Wanderreise ab Johannesburg bis Kapstadt
Trekking & Wandern
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
04.02.2018 - 25.02.2018
Wikinger Reisen

Südafrika steht für Safari, Garden Route und Kapstadt. Darüber hinaus laden wir Sie ein, die spektakulärsten Wanderungen der Regenbogennation mit uns zu erkunden. Von der Abbruchkante der Drakensberge über die Tsitsikamma-Berge der Garden Route und durch die Karoo-Wüste bis hin zum Kap der Guten Hoffnung. Bei einem Kurztrek entlang des schönsten und ursprünglichsten Küstenabschnittes - der Wild Coast - wandern wir ganz komfortabel von Hotel zu Hotel, lauschen der Brandung des Indischen Ozeans und lassen die Reise mit einer Wanderung auf den Tafelberg ausklingen. Experten-Tipp: Im Oktober 2014 habe ich an dieser einzigartigen Reise teilgenommen. Die Beschreibung entsprach genau dem was ich mir auf einer Fernreise wünsche: viele und ausgedehnte Wanderungen, abgelegene und einsame Regionen, die bewusste Aussparung von Klassikern wie Krüger Park oder eine Safari folgt auf die nächste Safari. Noch immer gerate ich ins Schwärmen, wenn ich an diese Reise zurückdenke. Sie übertraf alles was ich erwartet habe! Sie suchen eine Reise mit Erholung, Spannung, klassischen Fotomotiven aber doch weit weg von großen Touristenansammlungen? Dann ist diese Reise wie für Sie geschaffen! Tierbeobachtungen, Begegnungen und Ausflüge kommen nicht zu kurz. Die Auswahl der Hotels ist wirklich großartig, wir wohnen fast immer südafrikanisch, in kleinen und familiär geführten Hotels, die oft auch sehr individuell eingerichtet sind. Rundum gelungen ist die Komposition dieser Reise! Ein weiteres Highlight für mich bei dieser Reise: Aug-in-Aug mit einem Geparden in einer Aufzuchtstation und dann noch Streicheleinheiten. Don´t miss it, AWESOME!!!! Patrick Kleinkorres, Wikinger-Team

Geführte Safari- und Wanderreise ab/bis Kilimanjaro
Trekking & Wandern
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
19.12.2017 - 01.01.2018
Diamir

Erleben Sie Tansania auf ungewöhnlichen Wegen. Pirschfahrten, zu Fuß im Arusha-Nationalpark, zwei Tage auf dem Fahrrad, Kanufahren auf dem idyllischen Duluti-See und einen Tag wandern bis auf 2700 m Höhe am Kilimanjaro ist die perfekte Kombination für eine aktive Safari. Im Ngorongoro-Krater (UNESCO) überkommt Sie aufgrund der unglaublich hohen Dichte an wilden Tieren unvermeidlich das Gefühl, im Garten Eden gelandet zu sein. Das hügelige Kratergebiet, welches sich dahinter öffnet, bleibt den meisten Reisenden verborgen. Entlang des Massai Trail entdecken Sie während des Wanderns und romantischen Nächten im Zelt unterm funkelnden Sternenhimmel das von Vulkanen, Kratern, Seen und roten Umhängen der Massaihirten geprägte Hochland. Die Reise führt Sie vom Empakaai-Krater am heiligen Berg der Massai „Ol Doinyo Lengai" vorbei zum Natron-See und weiter über die steile Kante des Ostafrikanischen Grabenbruchs bis in die weiten Savannen der Serengeti. Hier sind Sie stilecht auf Safari im Fahrzeug unterwegs, um Abertausende Gnus, Zebras und Antilopen auf ihrer alljährlich wiederkehrenden, unermüdlichen Wanderung durch dieses weltweit einmalige Ökosystem zu beobachten. Die Tiere folgen dem Regen auf der Suche nach Wasser und frischem Gras, immer im wachsamen Blick von Afrikas Großkatzen. Die Verlängerungsmöglichkeiten sind vielfältig: über die Usambaraberge bis an Sansibars Strände oder eine Safari in Tansanias wildem Süden. Fragen Sie uns gern danach!

Ideale Kennenlernreise mit vielen Höhenpunkten und zahlreichen Wanderungen
Trekking & Wandern | Gruppenreise
Jordanien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
30.12.2017 - 07.01.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Eine Reise vielfältig und gut zusammengefügt wie ein orientalisches Mosaik. Sie entdecken Küche und Kultur! Sie wandern durch die antike Felsenstadt Petra. Alte Tempel, Königsgräber und geheimnisvolle Kultplätze wurden vor mehr als 2.000 Jahren in den farbigen Sandstein gehauen. Erleben Sie Jordaniens Wüste mit dem harmonischen Wechsel aus roten Dünen, natürlichen Felsbögen und aufragenden Inselbergen. Genießen Sie die ganze Ruhe und Weite der Wüste. Zum Abschluss noch etwas Kultur: der Berg Nebo und die Mosaikstadt Madaba, deren Bevölkerung zur Hälfte aus Muslimen und Christen besteht. Sie steht symbolisch für das friedliche Miteinander der Kulturen und die große Herzlichkeit der Jordanier.

ab Christchurch bis Auckland
Trekking & Wandern | Gruppenreise
Neuseeland | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
24 Tage
Nächster Abreisetermin
24.11.2017 - 17.12.2017
Hauser Exkursionen international GmbH

Neuseeland ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel zum Wandern! Genießen Sie die klare Luft, Ruhe und Einsamkeit sowie die Traumkulisse der Berge. Im Frühjahr lockt das Farbenspiel der Blumen und im Herbst ein unglaubliches Licht. Erleben Sie die Mythenwelt von Mittelerde aus "Herr der Ringe" im Tongariro-Nationalpark und nahe Wellington. Lassen Sie sich auf die Sagenwelt des Ngai Tuhoe Maori-Volkes ein, der "Kinder des Nebels" im Te Urewera-Nationapark. Am höchsten Berg Neuseelands, dem "Wolkenkratzer" Mt. Cook (3.754 m) und nahe Akaroa unternehmen Sie leichte Wanderungen. Sie beobachten Wale bei Kaikoura, erleben die Südsee pur im Abel Tasman-Nationalpark und die brodelnden Geysire in Rotoruoa. Eine unglaubliche Vielfalt der Natur!

Schneeschuhwandern im Antholzertal
Winter & Schnee, Trekking & Wandern | Gruppenreise
Italien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
23.12.2017 - 30.12.2017
ASI

Das Antholzertal verzaubert zur Winterzeit mit schneebedeckten Bergkuppen undweiß schimmernden Wiesen. Beim Schneeschuhwandern erforschen wir diese verschneite Landschaften auf ganz besondere Weise und erleben ein zutiefst persönliches „Wintermärchen“. Dank seiner mächtigen und steil emporragenden Berge und Gletscher reicht das Angebot im Antholzertal von einfachen Touren, die über Almwiesen hinauf zu urigen Hütten führen, bis hin zu anstrengenden Schneeschuhwanderungen zu sagenumwobenen Gipfelkreuzen. Entspannt durch tiefen Schnee stapfen, frische Bergluft atmen und sich an traumhaften Landschaftsbildern erfreuen – abseits jeglicher Alltagshektik genießen wir winterlichen Zauber.

Schneeschuh & Winterwandern
Winter & Schnee, Trekking & Wandern | Gruppenreise
Rumänien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
26.12.2017 - 02.01.2018
ASI

Erleben Sie rund um Silvester abseits der stark frequentierten Touristenpfade die einzigartige Berg- und Tierwelt Transsilvaniens. Neben der Sage vom gefürchteten Fürsten Drakula erleben Sie bei geführten Schneeschuhwanderungen großteils noch naturnahe Landschaften. Die Unberührtheit der Natur trägt dazu bei, dass hier mehr als die Hälfte aller Wölfe und Bären Europas zu Hause sind. Auch Luchs, Gämse und Hirsch gehören zu den hier heimischen Tieren. Wenn wir die stillen Wälder und einsamen Höhen im Nationalpark Königstein erkunden, haben wir sehr gute Chancen, Spuren dieser Tiere zu finden. Am Silvestertag haben wir die großartige Möglichkeit in der Schwarzen Kirche von Kronstadt/Bra?ov beim traditionellen Konzert zum Neuen Jahr teilzunehmen, bevor wir am Abend in der Villa Hermani eine typisch transilvanische Silvesterfeier begehen.

Wintersport multiaktiv für Einsteiger und Fortgeschrittene
Winter & Schnee, Trekking & Wandern | Gruppenreise
Schweden | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
10 Tage
Nächster Abreisetermin
22.12.2017 - 31.12.2017
Schulz Aktiv Reisen

Wälder und Berge liegen unter einem weißen, makellosen Mantel, Seen und Flüsse sind zu Eis erstarrt, der Himmel ist strahlend blau und die Luft frisch und klar. Das ist der ideale Platz, um sich in der traumhaften Natur der Region Dalarna aktiv zu erholen. Die Auswahl ist vielfältig: Langlauftouren, Schneeschuhwanderungen, Abfahrtslauf und Snowboarden - was will man mehr? Auch für Kinder ist diese abwechslungsreiche, aktive Reise geeignet. Die Region Idre ist die beliebteste Wintersportarena Schwedens.

Das Reiseprogramm sieht zwei geführte Langlauftouren, eine Skiwanderung im ungespurten Gelände für Tourengeher und zwei Schneeschuhtouren vor. Die verbleibende Zeit können Sie individuell aktiv gestalten: Es erwarten Sie 90 km gespurte Loipen, 40 km präparierte Pisten, jede Menge Spaß auf dem Idre-Fjäll - und abends natürlich die heiße Sauna, eine wunderbare Möglichkeit, um den Tag Revue passieren zu lassen.

Aktivcamp Idre: Idre ist das Tor zur schwedischen Bergregion und umgeben von mehreren Nationalparks und Naturreservaten. Die 10 Ferienhäuser liegen direkt am See von Idre. Außerdem gibt es eine Sauna sowie ein Haupthaus mit Wintergarten, Küche und Aufenthaltsraum. Die gemütlichen und geräumigen Ferienhäuser sind mit DU/WC, kleiner Einbauküche, Trockenschrank, Skikammer und Sitzecke eingerichtet. In zwei kleiner Schlafnischen steht jeweils ein Etagenbett. Wer möchte, kann auch im Alkoven über den Schlafkammern, wo zwei weitere Matratzen nebeneinander liegen, übernachten. Wir belegen die Häuser mit maximal 4 Personen, obwohl sie für 6 Personen eingerichtet sind. Außerdem stehen in der Lodge zwei Doppelzimmer (DU/WC) zur Verfügung. Ein deutsches Betreuerteam ist die ganze Zeit im Camp erreichbar und kümmert sich um die Organisation und um alle Ihre Fragen.

Winter & Schnee, Trekking & Wandern | Gruppenreise
Deutschland | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
4 Tage
Nächster Abreisetermin
29.12.2017 - 01.01.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Verbringen Sie den Jahreswechsel mit unseren GoAlpine-Guides in einer exklusiven Berghütte bei Bayrischzell. Weit ab von jedem Trubel. Von der geruhsamen Schneeschuhwanderung bis zur abenteuerlichen Fackelwanderung ist eine Menge geboten. Und zwar nicht nur Outdoor, sondern auch Indoor: Genießen Sie in der urigen und gemütlichen Berghütte das hervorragende Essen. Im Preis sind u.a. zwei 3-Gang-Abendmenüs, zwei zünftige Almfrühstücke inkl. tollem Capuccino oder Bio-Tee, ein 4-Gang-Silvester-Menü sowie ein reichhaltiges Neujahrs-Alm-Brunch enthalten. Lassen Sie sich überraschen! Aufgrund des begrenzten Zimmerkontingentes ist eine Einzelzimmerbuchung nicht möglich.