Zum Inhalt springen

Globetrotter Mottouren - Motorradreisen, -training und Workshops

Seit 1992 bietet MOTTOUREN im Team um Jürgen „Juri" Grieschat Motorradreisen mit Schwerpunkt Osteuropa, Russland und anderen Zielen abseits ausgetretener Pfade an. Dazu noch Wochenend- und Tagestouren, eintägige Fahr- und Sicherheitstrainings auf der Straße sowie Trainings und Reisen für große Enduros, auch Enduro-Schnuppertage.

OMAN FOR FAMILY

Abenteuer | Oman | Arabische Welt & Orient, Asien

Highlights der Reise

  • Privates BBQ am Strand
  • Besuch auf einer Tierfarm
  • Nizwa, Al Hamra Jabrin-Festung
  • Wanderung im Gebirge Jebel Akhdar
  • Übernachtung im Wüstencamp
  • Treffen einer Beduinenfamilie
  • Alte Piratenschiffe in Sur
  • Badespaß in der Oase Wadi Bani Khalid
  • Nachtwanderung am Schildkrötenstrand
  • Souk, Palast und Große Moschee in Muscat
  • Der omanischen Grand Canyon Jebel Shams
  • Speedboattour zu Delfinen
  • Schnorcheln und Baden im Meer

Reisebeschreibung

Auf dieser Oman-Familienreise erleben wir den Zauber des alten Orients. Das Sultanat bietet eine Fülle von einmaligen Attraktionen: grandiose Gebirgszüge, blühende Oasen, endlose Wüsten, traumhafte Strände und eine Haupstadt, in der es an jeder Ecke arabische Geschichte zu entdecken gibt. Wir besuchen prachtvolle Paläste und alte Festungen, bunte Märkte und alte Handelsstädte.

Ein besonderes Highlight ist der unglaubliche Sternenhimmel, den wir bei unserer Übernachtung im Wüstencamp beobachten. Hier treffen wir auch auf eine Beduinenfamilie und machen einen Ausflug in eine richtige Oase mit Naturpool. Bei einer Nachtwanderung am Strand beobachten wir mit etwas Glück die Schildkröten bei der Eiablage. Vom höchsten Berg des Omans blicken wir hinunter in den omanischen Grand Canyon und natürlich gibt es genug Zeit zum Erholen und Baden: im Meer, am Strand, in Seen oder im Pool. Wir wünschen „Rihla saida”, gute Reise ...

Tagesbeschreibung

Anreise

Dauer: 1 Tag

Heute starten wir unsere Oman-Familienreise mit einer Flug nach Muscat. Nach der Landung erledigen wir die Einreiseformalitäten. Im Anschluss fahre Sie entweder mit dem Taxi in die Stadt oder wir buchen Ihnen vorab einen persönlichen Transfer. Nach ca. 30 Minuten Fahrzeit haben wir einen ersten Eindruck von Muscat: Hier gibt es keine Wolkenkratzer, Skihallen oder Mega-Projekte wie in Doha, Dubai oder Abu Dhabi. Die Stadt ist gepflegt und die Infrastruktur gut ausgebaut. Wir erreichen das zentral gelegenen Hotel City Seasons oder Grand Millennium Muscat (je nach Termin), indem wir zwei Nächte übernachten. Der Pool auf dem Dach der Hotels ist ideal, um den Tag ausklingen zu lassen und sich von der Anreise zu erholen. In der Umgebung gibt es gute Restaurants.

Weitere Beschreibungen

Speedboattour

Dauer: 1 Tag

Heute geht das Programm unserer Oman-Familienreise los! Morgens werden wir von unserem Reiseleiter zu einer tollen Speedboat-Tour abgeholt: Wir starten mit dem Schnellboot am Hafen Bandar Al Rowdha und fahren an der Küste Omans entlang. Vielleicht sehen wir sogar Delfine! In der Khiraner Bucht erobern wir das kristallklare Meer beim Schnorcheln und Schwimmen. In der wunderschönen Bucht sehen wir unter Wasser Korallenriffe und exotische Fische. Gegen Mittag erwartet uns ein exklusives orientalisches BBQ am Strand! Für jeden ist etwas Leckeres vom Grill dabei und wir können entspannt die Zeit am Strand genießen. Zurück von der Bootstour, machen wir uns am späten Nachmittag auf zu einer Stadtrundfahrt bei Nacht durch das architektonisch beeindruckende Muscat mit der schönen Altstadt. Während die Sonne im Meer untergeht, beginnt das Leben auf dem Souk. Wir besuchen den berühmten Markt (Mutrah Souk) und üben uns im Handeln und Feilschen. Bewacht von den beiden eindrucksvollen Festungen Jalali und Mirani im Hafen von Muscat thront mit der Sultanspalast (Al Alam Palast), der der Amtssitz des amtierenden Sultans des Oman im Regierungsviertel der Altstadt. Das prächtige Gebäude dient vor allem repräsentativen Zwecken. Der architektonisch außergewöhnliche Palast, kann nur von außen in Augenschein genommen und fotografiert werden. Am Abend wird der Palast märchenhaft beleuchtet. Zum Abschluss des Tages schlägt uns der Reiseleiter ein traditionelles arabisches Restaurant vor (nicht inkludiert), wo wir die leckeren Speisen des Landes probieren können.

Große Moschee & Dattelpalmen

Dauer: 1 Tag

Am nächsten Tag steht arabische Kultur auf dem Programm. Wir besuchen die beeindruckende Große Moschee. (Hinweis: Der Zutritt zu den Moscheen im Oman ist eigentlich nur Muslimen erlaubt, eine Ausnahme ist die Sultan Qaboos Moschee. Allerdings muss man sich an die Kleiderordnung halten und sich zurückhaltend und ruhig verhalten. Arme und Beine müssen komplett bedeckt sein. Frauen müssen zusätzlich den Kopf mit einem Tuch umhüllen. Fotografieren und Filmen ist in der Moschee ohne Probleme möglich, man sollte allerdings auf Betende Rücksicht nehmen.) Die Große Sultan Qaboos Moschee ist die sehenswerteste Moschee im Oman und zugleich auch eine der größten weltweit. Schon von weitem kann man das größte der fünf Minarette sehen, welches 90 Meter hoch ist. Der Besuch ist auch für Kinder spannend: Alles ist sehr sauber und gepflegt und glänzt in der Sonne. Bevor man die Gebetshallen besichtigt, muss man die Schuhe ausziehen und in einem der Regale abstellen. Die Männergebetshalle ist ein riesiger Raum mit einer großen Kuppel, einem riesigen Kronleuchter und großem persischen Teppich. Eine wirklich beeindruckende Erfahrung - auch für Kinder! Danach fahren wir ins Landesinnere. Kurz vor Nizwa stoppen wir an dem alten Lehmdorf Birkat al Mauz: ein kleines Paradies! Zwischen unzähligen Dattenpalmen erklärt uns unser Reiseleiter das berühmte Bewässerungssystem des Omans: Falaj. Der oberirdische Wasserkanal bring Leben in die Oase und wir haben Zeit uns in dem Schatten der Palmen zu erholen. Immer wieder tauchen Blauracken auf, leuchtend türkis-blau gefiederte Vögel. Wenn wir etwas Hunger verspüren, können wir hier auch in einem kleinen lokalen Restaurant zum Mittag essen gehen. Dann fahren wir zu unserem Hotel etwas außerhalb von Nizwa. Die Unterkunft ist sehr geräumig und gepflegt und wir können am großen Hotelpool im Garten den Tag entspannt ausklingen lassen. Zum Abendessen haben wir das leckere Buffet des Hotels im Preis inkludiert. Transfers: ca. 3 Std. Verpflegung: F/A

Jebal Akhdar - der grüne Berg

Dauer: 1 Tag

Heute fahren mit dem Geländewagen ins Gebirge! Die Fahrt nach Jebel Akhdar dauert circa zwei Stunden und kann nur mit Allradfahrzeugen bewältigt werden. Der Jebel Akhdar erreicht eine Höhe von 2.980 Metern und ist berühmt für sein breites Plateau, das nahe am Gipfel gelegen ist, und sein mittelmeerähnliches Klima. Die Temperaturen sinken im Winter bis unter null Grad, sodass es hier sogar manchmal schneit. Im Sommer erreichen die Temperaturen ca. 22 Grad Celsius. Eine wärmere Jacke sollte man in Gepäck dabei haben. Aufgrund seiner Lage und seines Klimas wachsen am Jebel Akhdar verschiedene Früchte wie Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Trauben, Äpfel und Birnen ebenso Mandeln, Walnüsse und Safran. Die Granatäpfel gehören weltweit zu den besten ihrer Art! Am Berg verteilt finden sich zahlreiche kleine omanische Dörfer. Ihre Bewohner haben einige Teile des Berges in Terrassen verwandelt, die sie kultivieren. Nach einer wunderschönen Wanderung durch vier malerische Dörfer besuchen wir noch die Ruinen von Wadi Bani Habib. Die aus Lehm erbauten Häuser sind heute vollkommen verlassen. Einst lebten hier etwa 700 Einwohner, die den Weg von Birkat al Mauz oder Nizwa mit Eseln bewältigten. Auch Strom gab es keinen. Das Dorf und seine Häuser sind bereits sehr zerfallen und jeder Schritt sollte wohlbedacht sein. Im Abschluss fahren wir zurück ins Hotel, wo wir den restlichen Tag frei gestalten. Das Abendessen ist nicht inkludiert. Wer möchte kann erneut im Hotel das Buffet nutzen oder mit dem Reiseleiter ein lokales Restaurant ausprobieren. Transfers: ca. 3 Std. Verpflegung: F/A

Tanuf, Al Hamra & Jabrin

Dauer: 1 Tag

Heute besuchen wir einen echten omanischen Farmer und lernen das Leben auf dem Land kennen. Der Farmer zeigt uns das Gelände und seine Tiere. Mit etwas Glück können wir jungen Ziegen oder Schafe streicheln. Im Anschluss steht nochmal etwas Kultur auf dem Programm: Wir besuchen die berühmte Jabrin Festung - ein wahrer Palast! Wie einst das Leben am Hofe war, kann man sich in diesem restaurierten Fort lebhaft vorstellen. An der historischen Festung von Bahla, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, halten wir ebenfalls kurz. Danach erobern wir die alten Lehmhäuser in Al Hamra. Viele der Häuser aus rötlichem Lehm sind noch bewohnt. In dieser Stadt erleben wir ein Fenster zur Vergangenheit: Frauen zeigen uns in einem lebendigen Museum, wie man sich auf traditionelle Weise kleidet, Brot backt, Öl gewinnt, Kaffee röstet und Naturheilmittel aus Sandelholz herstellt... sicher probieren wir auch die leckeren Datteln und kosten den traditionellen omanischen Kaffee. Am Nachmittag geht es wieder zurück zum Pool, damit sich alle etwas abkühlen können! Transfers: ca. 4 Std. inkl. Stopps Verpflegung: F

Nizwa Souk und der osmanische Grand Canyon

Dauer: 1 Tag

Zuerst besuchen wir die ehemalige Hauptstadt des Omans, Nizwa. Die Stadt gilt auch heute noch als Zentrum für Politik und Religion und ist seit Jahrhunderten ein Handelsplatz. Der große restaurierte Souk bietet eine bunte Vielfalt an Waren und ist für die Bevölkerung der umliegenden Bergdörfer eine wichtige Versorgungs- und Handelsquelle. Von Haushaltswaren über duftende Gewürze bis hin zu handgefertigtem Silberschmuck zeigt sich das Angebot orientalisch groß und spiegelt das typische Flair der arabischen Welt wieder. Die Stadt ist besonders zudem für ihre Silberschmieden und die dort gefertigten Krummdolche bekannt. Freitags werden hier auch Ziegen, Schafe oder Rinder auf dem bekannten Viehmarkt zum Kauf angeboten. Dann geht es den Berg hinauf in den omanischen Grand Canyon. Unterwegs halten wir kurz am Wadi Gul und blicken auf die mehrstöckigen aus Ton gebauten, dicht nebeneinander gereihten Häuser am Berghang. Sieht man das Dorf von weitem, so entsteht der Eindruck, aus dem Berg wachsen neben den Bäumen und den Blumen Häuser und Festungen. Der Jebel Shams ist der höchste Berg auf der Arabischen Halbinsel mit einer Höhe von 3.009 Meter über dem Meeresspiegel. Er besitzt zahlreiche Hänge und Bergspitzen. Nahe des Gipfels befindet sich eine tiefe Schlucht, Schurfat An Nakhr. Der Blick in die atemberaubende Tiefe ist spektakulär! Unten sind Felsformationen zu sehen, die in verschiedensten Formen von der Erosion gebildet wurden. Hier machen wir eine tolle Panorama-Wanderung (3 Std. einfaches Niveau), man sollte aber schwindelfrei sein! In unserer einfachen Unterkunft mitten im Gebirge lassen wir den Tag bei einem gemeinsamen Lagerfeuer ausklingen und lauschen den Geräuschen der Natur und dem Knistern des Feuers. Transfers: ca. 3 Std. Verpflegung: F/A

Abenteuer Wüste

Dauer: 1 Tag

Heute beginnt unser Wüstenabenteuer: Die Fahrt dauert ca. 3 Stunden bis nach Ibra, von hier geht es dann mitten durch die Wüste zum Wüstencamp. Wir sehen die mächtigen Sanddünen und ein paar Kamele am Wegesrand. Nach Ankunft können wir hier wunderbar relaxen und beim Bad im Pool den Sonnenuntergang in den spektakulären Dünen beobachten. Das Abendessen findet in einem offenen Gebäude statt - man ist der Natur hier ganz nah. Es gibt Leckeres vom Buffet und Grill. Das kinderfreundliche ist sehr gut ausgestattet und liegt mitten zwischen den riesigen Sanddünen. Die Beduinenzelte sind einfach eingerichtet: Angebaut ist eine gemauerte Dusche/WC (ohne Dach). Leider gibt es keinen Deckenventilator, aber man schläft trotzdem sehr gut in diesen Zelten. Unter freien Sternenhimmel lauschen wir am Abend den Geräuschen der Wüste und genießen die Einfachheit und Weite – abseits von Hektik und Stadt. Transfers: ca. 5 Std. Verpflegung: F/A

Wadi Bani Khalid

Dauer: 1 Tag

Mit unseren Allradfahrzeugen machen wir heute einen Ausflug zur Oase Wadi Bani Khalid. In den großen Naturpools mit türkisblauem Wasser im Wadi Bani Khalid gehen die einheimischen Kinder baden und auch wir können uns dort etwas erholen. Viele omanische Familien machen hier ein Picknick. Später treffen wir mitten in der Wüste eine Beduinenfamilien - hier wird die Stimmung auf einmal beeindruckend ruhig und besonnen... Wie leben die Familien in der Wüste? Gehen die Kinder hier auch zur Schule? Wie schützt man sich vor Wind und Sonne? Welche Tiere können hier überleben? Wir können unseren Reiseleiter alles fragen und er bringt uns die Lebensweise der Beduinen kindgerecht näher. Wer möchte kann am Nachmittag auch noch eine Kamelsafari optional mitmachen, die im Camp beginnt und auch dort endet. Wer traut sich auf den großen Herdentieren zu reiten? Verpflegung: F/A

Piratenboote & Meeresschildkröten

Dauer: 1 Tag

Nun fahren wir aus der Wüste zurück ans Meer. In der Stadt Sur besuchen eine Dhau-Werft mit traditionellen hölzernen Fischerbooten. Seit Jahrhunderten bauen die Zimmermänner Omans die mächtigen Dhaus, mit denen früher Seefahrer wie Sindbad oder Piraten über ferne Ozeane segelten. Die haushohen Holzschiffe gleiten sicher durch alle Stürme im Indischen Ozean. Bis nach Sansibar und Indien fuhren die arabischen Kaufleute einst mit den mächtigen Holzbooten. Heute gelten die Schiffe als Statussymbol der Sultane mit luxuriösen Innenausstattungen. Anschließend geht unsere Fahrt weiter Richtung Turtle Beach. Nach dem Check-in und dem Abendessen beginnt unsere Nachtwanderung zu den Schildkröten, die wir beim Nestbau und Eierlegen beobachten können. Diese sind nur 15 Minuten Fahrzeit von unserer schönen Unterkunft entfernt. Bis zu 100.000 Meeresschildkröten kommen jährlich an den Küsten des Omans an Land, um hier ihre Eier abzulegen. Ansonsten verbringen sie ihr ganzes langes Leben schwimmend im Meer. Nachts graben sich die Tiere mit ihren Krallen mühsam im Sand voran, um ihre Eier abzulegen. Nach 55 Tagen schlüpfen dann die Jungtiere und krabbeln zielstrebig ins Meer. Die Verschmutzung des Ozeans trifft die Schildkröten hart und bedroht die Bestände existentiell. Um zu verhindern, dass die Tiere bei der Eiablage durch unsachgemäßes Verhalten von Touristen gestört werden, ist der ganze Küstenbereich unter die Kontrolle der Naturschutzbehörde gestellt. Aus diesem Grund darf man sich an den Stränden lediglich tagsüber aufhalten und nachts nur mit einer geführten Beobachtungstour, die den Naturschutz damit direkt vor Ort unterstützt. Die Guides sind sehr gut ausgebildet und bestehen auf die Einhaltung der Regeln, damit die Schildkröten nicht gestört werden. Der Ausflug dauert circa 2-3 Stunden und man bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine der weiblichen Meeresschildkröten bei der Eiablage zu sehen. Transfers: ca. 3 Std. Verpflegung: F/A

Abreise oder Badeverlängerung

Dauer: 1 Tag

Heute heißt es Abschied nehmen! Entlang der Küste fahren wir Richtung Muscat und genießen nochmals den atemberaubenden Blick auf das blaue Wasser des Golfs vom Oman und auf die weißen Strände. Nach der ca. 4-stündigen Fahrt erreichen wir den Flughafen und treten unsere Heimreise an. Alternativ verlängern wir unsere Reise zum Beispiel noch im luxuriösen, kinderfreundlichen Strandhotel Shangri-La Resort & Spa. Gern erstellen wir Ihnen dazu ein Angebot. Der Transfer zu den Verlängerungshotels ist nicht inkludiert. Transfers: Ca. 4 Std. Verpflegung: F

Ankunft

Dauer: 1 Tag

Unser Oman-Familienurlaub endet heute mit Ankunft am Flughafen in Deutschland.

Weitere Informationen

Reiseinfos

Sultan Qaboos lenkt das Land seit mehr als vierzig Jahren und hat es aus dem tiefsten Mittelalter in die Moderne geführt. Wo einst die Weihrauchstraße begann, findet man heute alte Traditionen und modernen Komfort, wilde, ursprüngliche Landschaften und Oasen. Zwei Wochen lang erkunden wir das Sultanat, seine Städte, Natur und Menschen. Die Omanis sind sehr gastfreundlich, immer hilfsbereit und dabei vollkommen unaufdringlich. Das Straßennetz ist gut ausgebaut und die Fahrten nicht zu lang. Die Wanderungen sind für Kinder machbar, können aber auf Wunsch auch ausgelassen werden. Das omanische Essen finden Kinder oft sehr lecker, es ist nicht besonders scharf und zumeist gibt es eine Auswahl zwischen vegetarischen Gerichten, Fisch, Rindfleisch oder Huhn. Die Hotels und Unterkünfte haben wir sorgfältig ausgewählt und getestet. Unser erfahrener Reiseleiter steht der Gruppe jederzeit zur Seite. Der Oman ist generell ein sehr sauberes Land mit guten hygienischen Bedingungen und gilt als sehr sicheres Reiseziel. Konflikte zwischen Volk und Regime, wie sie jüngst in anderen arabischen Ländern auftauchen, gibt es hier nicht

Verhaltenstipps

Reisende in Oman sollten in der Öffentlichkeit generell zurückhaltend auftreten, in ihrem Verhalten auf die religiösen, politischen, kulturellen und sozialen Traditionen des Landes Rücksicht nehmen. Die allgemeinen Verhaltensregeln, die für Reisende in islamische Länder gelten, sollten auch in Oman berücksichtigt werden. Männer und Frauen sollten sich eher zurückhaltend kleiden. Als Faustregel für Frauen gilt: Schultern und Knie sollten mindestens bedeckt sein, Kopftücher sind nicht nötig - es sei denn als Sonnenschutz. Für den Besuch der 'Großen Moschee' in Maskat müssen bei den Frauen die Arm- und Fußknöchel bedeckt sein, und es muss ein Kopftuch getragen werden, das auch den Ausschnitt verdeckt! Bedecken kann man sich mit Schals oder Tüchern. T-Shirts, Pullover oder Cardigans werden nicht als Schalersatz akzeptiert. Für Männer gilt hier lange Hosen und mindestens kurze Hemdenärmel! Es gibt hier keine Ausnahmen. Zu offensichtliche Liebesbekundungen („Knutschen“) in der Öffentlichkeit sind ein absolutes Tabu im Oman, auch für Ausländer! Alkohol wird von den meisten Omanern abgelehnt. Das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit ist allgemein verboten. Wenn Sie Personen fotografieren wollen, sollten Sie die betreffenden Personen immer vorher um Erlaubnis fragen. Grundsätzlich sind Fotos von Flughäfen, militärischen Einrichtungen und Betenden in den Moscheen verboten. Einheimische traditionell gekleidete Frauen möchten oft auch nicht fotografiert werden. Während sich aber Männer und teilweise Kinder doch ganz gerne mal ablichten lassen, gilt das Fotografieren von Frauen als ‘aib’, als Schande. Besucher sollten die Traditionen des Landes respektieren. Wenn nicht alles nach europäischem Tempo läuft, bitte Nachsicht üben. Fremde werden gerne mit der erhobenen offenen Hand begrüßt, eine Erwiderung dieses Grußes durch den Gast wird erwartet.

Visum

Deutsche Flugreisende können ein Visum bei der Ankunft in Maskat erhalten. Dieses wird am Travelex Foreign Exchange-Schalter gegen Zahlung von omanischen Rial (OMR) oder Devisen erworben. Der bei der Devisenumrechnung herangezogene Gebührenkurs kann von dem allgemeinen Devisenkurs abweichen. Einzahlungsquittung und Reisepass müssen dann am Einreiseschalter dem Beamten vorgelegt werden, der den Reisepass abstempelt. Besucher können ein Visum mit einmaliger Einreise für einen Besuchsaufenthalt von bis zu einem Monat erhalten. Gebühr: 20,- OMR = ca. 50,- €. Verlängerungsmöglichkeit um einen weiteren Monat.

Bemerkungen

Es gelten die AGB des Veranstalters FOR FAMILY REISEN, Stormstr. 28, 50858 Köln

Änderungen und Tippfehler vorbehalten

Leistungen

Inklusivleistungen
  • 10 bis 20 Teilnehmer (Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn)
  • Durchgängig deutschsprachige Reiseleitung vom 2. bis zum 10. Tag
  • 7 Übernachtungen in guten-Mittelklassehotels
  • 2 Übernachtungen im Wüstencamp
  • Verpflegung laut Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. Eintrittsgelder (außer optionale Angebote)
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • 20 Euro Spende pro Familie für die For Family Reisen-Hilfsprojekte
Wunschleistungen
  • Preis pro Kind ab 1.099,00 EUR
Nicht enthaltene Leistungen
  • An- und Abreise (Flüge und Zug zum Flug können gern über uns gebucht werden)
  • Optionale Ausflüge und Eintritte
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Trinkgelder, teilweise Verpflegung und persönliche Ausgaben
  • Extrakosten für Gala-Dinner an Weihnachten und Silvester

Eckdaten

Thema
Abenteuer
Land
Oman
Region
Arabische Welt & Orient, Asien
Typ
Gruppenreise
Art
Rundreise
Reisetage
11
Teilnehmerzahl
10 - 20
Anfahrt/Anreise
Eigenanreise (Flug zubuchbar)

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
23.12.2018 - 02.01.2019 2.859,00 EUR Buchbar
06.04.2019 - 16.04.2019 2.859,00 EUR Buchbar
13.04.2019 - 23.04.2019 2.859,00 EUR Buchbar
03.10.2019 - 13.10.2019 2.859,00 EUR Buchbar
12.10.2019 - 22.10.2019 2.859,00 EUR Buchbar
21.12.2019 - 31.12.2019 2.859,00 EUR Buchbar
25.12.2019 - 04.01.2020 2.859,00 EUR Buchbar