Zum Inhalt springen

Hauser Exkursionen - Wanderreisen und Trekkingreisen weltweit!

Als weltweit agierender Wander- und Trekkingreiseveranstalter liegen Hauser ihre Kunden und gesamte Wertschöpfungskette am Herzen. Schon seit der Gründung  im Jahr 1973 ist Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmensleitbild verankert. Hauser fühlt sich seinen Wurzeln verpflichtet und richtet sein Handeln nach diesem Leitbild.

Preis
Abreise
Weitere Filter
Dauer
Trekkingreise von der Sierra Nevada del Cocuy bis Ciudad Perdida
Trekking & Wandern | Individualreise
Kolumbien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
20 Tage
Nächster Abreisetermin
22.12.2018 - 10.01.2019
Hauser Exkursionen international GmbH

Verschlafen öffnen wir unser Zelt. Noch ist es kalt, die Sonne ist gerade aufgegangen und in der glasklaren Lagune spiegeln sich die bizarren, teils schneebedeckten Gipfel der Sierra Nevada del Cocuy. Szenenwechsel. Geweckt von zirpenden Grillen und dem köstlichen Duft frisch gebackener Maispfannkuchen springen wir aus unserer Hängematte. Wir befinden uns mitten im immergrünen Urwald der Sierra Nevada de Santa Marta, dem höchsten Küstengebirge der Erde, mit zwei Gipfeln über 5.700 m. Auf erlebnisreichen Pfaden erreichen wir die „verlorene Stadt" Ciudad Perdida, Kultstätte der Tayrona-Indianer. Anschließend haben wir im Tayrona-Nationalpark Zeit die Seele baumeln zu lassen. Die Hängematte schaukelt uns, entspannt hören wir das Meeresrauschen und lassen die vielfältigen Eindrücke der letzten Tage Revué passieren. Abkühlung verspricht ein Bad im glasklaren Wasser der Karibik. Zum Ende der Reise besuchen wir Cartagena, das UNESCO-Weltkulturerbe mit wunderschönen Bauten aus der Kolonialzeit, romantischen Gässchen und lebensfrohen Kolumbianern. Sie haben noch etwas Zeit? Dann ist eine Verlängerung auf den Islas del Rosario oder in Cartagena genau das Richtige.

Ski, Bergsteigen, Winter / Schnee | Österreich, Österreich, Italien
Winter & Schnee, Bergsteigen, Abenteuer & Erlebnis, Abenteuer, Trekking & Wandern | Individualreise
Italien, Österreich, Slowakei | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
6 Tage
Nächster Abreisetermin
24.03.2019 - 29.03.2019
Hauser Exkursionen international GmbH
Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
20.12.2018 - 05.01.2019
Hauser Exkursionen international GmbH

Durch typisches Sherpa-Land mit Terrassenfeldern und malerischen Dörfern gelangen Sie tief hinein ins Everest-Gebiet. Sie landen in Lukla und wandern ins Handelszentrum Namche Bazar. Ihre Route führt über die große Siedlung Khumjung nach Sanasa und Tengpoche. Vom berühmten Kloster Tengpoche aus können Sie einen Ausflug zum Ama Dablam-Basislager machen. Entlang kleiner Dörfer wie Dole und Machhermo wandern Sie das Gokyo-Tal aufwärts. Die herrlich an einem See gelegene Alm Gokyo (4.750 m) gibt den Blick frei auf die langgestreckte Eisflanke am Talschluss, die vom Cho Oyu (8.201 m) bis zum Gyanchung Kang (7.922 m) reicht. Höhepunkt Ihres Trekkings ist die Besteigung des Gokyo Peak, eines technisch leichten 5.000ers. Überwältigend ist bei klarem Wetter die Aussicht von seinem Gipfel, einem der begehrtesten Panoramagipfel im ganzen Everest-Gebiet. Ihr Blick schweift 360 Grad am Horizont entlang, über zahlreiche 7.000er und vier 8.000er (Cho Oyu, Everest, Lhotse und Makalu) und hinunter auf die Welt der Gletscherfelder. Über Khumjung und Namche Bazar erreichen Sie wieder Lukla und fliegen zurück nach Kathmandu. Freuen Sie sich auf den kulturellen Rahmen der Reise: Vor und nach dem Trekking besichtigen Sie im Kathmandu-Tal die faszinierenden Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur und Patan sowie die Heiligtümer Swayambunath, Pashupatinath und Bodnath.

Dieses Trekking führt Sie durch das typische Sherpa-Land mit Terrassenfeldern und malerischen Dörfern tief ins Mount Everest-Gebiet hinein. Nach Ihrer Landung in Lukla wandern Sie ins Handelszentrum Namche Bazar. Ihre Route führt über die große Siedlung Khumjung nach Sanasa und Tengpoche. Vom berühmten Kloster Tengpoche aus können Sie einen Ausflug zum Ama Dablam-Basislager machen. Entlang kleiner Dörfer wie Dole und Machhermo wandern Sie das Gokyo-Tal aufwärts. Die herrlich an einem See gelegene Alm Gokyo (4.750 m) gibt den Blick frei auf die langgestreckte Eisflanke am Talschluss, die vom Cho Oyu (8.201 m) bis zum Gyanchung Kang (7.922 m) reicht. Die Besteigung des Gokyo Peak, eines technisch leichten Fünftausenders, bildet den Höhepunkt Ihres Trekkings. Überwältigend ist bei klarem Wetter die Aussicht vom Gipfel, der zu den begehrtesten Panoramagipfeln im ganzen Everest-Gebiet zählt. Ihr Blick schweift 360 Grad am Horizont entlang über zahlreiche Sieben- und vier Achttausender (Cho Oyu, Mount Everest, Lhotse und Makalu) und hinunter auf die Welt der Gletscherfelder. Ihr Blick reicht vom Mt. Everest und Lhotse bis zu den vielen Sechs- und Siebentausendern wie Taboche Ri, Nuptse, Ama Dablam, Kang Taiga und Tramserku. Über Khumjung und Namche Bazar erreichen Sie wieder Lukla und fliegen zurück nach Kathmandu. Als kulturellen Rahmen Ihrer Reise können Sie vor und nach dem Trekking im Kathmandu-Tal die faszinierenden Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur und Patan sowie die Heiligtümer Swayambunath, Pashupatinath und Bodnath besichtigen.