Zum Inhalt springen

Afrika

Afrika ist etwas Besonderes! Exotische Tiere und Pflanzen, fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften bilden eine beeindruckende Kulisse. Die afrikanische Wildnis zu entdecken oder eine Wanderung durch Afrikas Outback bieten Touristen ein unvergessliches Abenteuer.

Preis
Abreise
Weitere Filter
Dauer
Trekkingreise durch die vier Königsstädte mit Kameltrekking in der Wüste
Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 05.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Marokkos Königsstädte sind Orient pur: prunkvoll dekorierte Paläste, mit Stuck verzierte Koranschulen, verwinkelte Medinas und Karawansereien vergangener Tage. Mittendrin schlendern wir durch farbenfrohe Basare und schnuppern an unterschiedlichsten Gewürzsäckchen. Eselshufen klappern durch die engen Gassen der verwinkelten Altstadt, wir springen lieber aus dem Weg und machen den Händlern und ihren Tieren Platz. Handwerker in langen Gewändern klopfen riesige Kupferkessel.

Wir besichtigen die römischen Ausgrabungen von Volubilis, die als die bedeutendsten römischen Freilegungen in Marokko gelten. Durch schattige Zedernwälder überqueren wir die Ausläufer des Hohen Atlas, fahren vorbei an großflächigen Palmenoasen und erreichen bei Merzouga die Ausläufer der Wüste.

Beim viertägigen Wüstentrekking durchwandern wir das Erg Chebbi, die größten und höchsten Dünen Marokkos. Im Stil einer Karawane ziehen wir mit Lastkamelen durch dieses gelb-orange Dünenmeer. Südlich vom Atlas-Gebirge zieren Türmchen und Berber-Symbole die traditionellen Kasbahs, aus Stampflehm gebaute Festungsanlagen. Über das Atlas-Gebirge windet sich die höchste Pass-Straße eindrucksvoll bis nach Marrakech. Das rosa Labyrinth der Altstadt präsentiert sich als buntes Mosaik aus unzähligen Waren, traditionellen Handwerkerbetrieben und dem großen Platz mit seinen Gauklern, Schaustellern und Schlangenbeschwörern. Bei einem süßen Minztee beobachten wir das lebendige Treiben, während die Sonne am Horizont untergeht.

Wanderreise mit Fish River Canyon, Namib-Wüste, Swakopmund, Erongobergen, Waterberg und Etosha-Nationalpark
Trekking & Wandern
Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
20 Tage
Nächster Abreisetermin
06.11.2021 - 25.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Sachte wiegt das grüngelbe Gras in der lauen Brise und die rostroten Dünen der Kalahari liegen voller Kontrast unter dem tiefblauen Himmel. Der sich tagsüber aufheizende Wüstensand kühlt abends viel langsamer ab als die Luft und prägt ihren Geruch auf eine ganz eigene, angenehme Art. Im Köcherbaumwald heben sich die Bäume tiefschwarz vor dem Sonnenuntergang ab. Zu diesem Anblick gönnen wir uns ein kühles Getränk, in Namibia "Sundowner" genannt. Vielleicht ein Glas Weißwein auf der Terrasse unserer Lodge? Wir lehnen uns zurück und fühlen uns in Namibia angekommen! Doch noch mehr beeindrucken uns die abgestorbenen Bäume im berühmten Deadvlei bei Sossusvlei. Starr und markant stehen sie auf einer hellen Tonpfanne zwischen den höchsten Dünen der Welt. An zwei Tagen wandern wir im Wohlfühl-Takt durch die weite, ruhige, endlos erscheinende Namib-Wüste. Der Sand zeigt sich hier in seiner ganzen Farbpalette von hellgelb bis tiefrot - je nach Sonnenstand. Es erwartet uns ein kuschelig warmes Bett unter dem Abendhimmel inmitten der Dünen! Weiter südlich genießen wir den unbeschreiblichen Ausblick über den sich endlos schlängelnden Flusslauf des Fish River im zweitgrößten Canyon der Welt. Und im Norden liegt riesig und matt-weiß die Etosha-Pfanne vor dem stahlblauen Himmel. Graue Riesen schmücken hier das Bild: die Elefanten. Schlanke Giraffenhälse verschwinden immer wieder hinter den staubig-weißen Akazien. Liegt dort hinten etwa ein Löwe auf der Lauer? Die Vielfalt der unterschiedlichen Landschaften, die "Big Five" hautnah und die grenzenlose Weite Namibias machen sprachlos und bezaubern uns.

Wanderreise zu den Höhepunkten Etosha Park, Sossusvlei und Swakopmund
Trekking & Wandern
Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 06.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Elefantenherden ziehen geruhsam an uns vorbei und wirbeln den feinen Sand auf, der nicht nur sie, sondern auch das umliegende Gestrüpp weiß färbt. Wir halten den Atem an und bewundern die majestätische Erhabenheit dieser grauen Riesen - mitten im Etosha-Nationalpark mit seiner endlos scheinenden, weiß schimmernden Salzpfanne. Am Abend zeichnen sich Zebras, Giraffen und die fotogenen Oryx-Antilopen schwarz vor dem orange-gelben Sonnenuntergang ab. Hier wirkt der Himmel deutlich größer als zu Hause. Es ist Zeit in unser Camp zurückzukehren, wo wir einen für Namibia so typischen Sundowner genießen. Vielleicht ein "Windhoek Lager", gebraut in Namibia nach deutschem Reinheitsgebot?

Bei Sossusvlei wandern wir zwischen den höchsten Dünen der Welt und staunen über all ihre Farbschattierungen von blassgelb über orangerot bis braunschwarz. Zwischen ihnen bilden helle Tonpfannen einen malerischen Farbkontrast. Schweiß rinnt in unseren Nacken bei der Besteigung dieser Sandberge. Von oben genießen wir die Weite, die Ruhe und den Ausblick, der sich vom Kamm der Dünen ergibt. Langsam lassen wir weiche Sandkörnchen durch unsere Finger rieseln. Am Atlantischen Ozean erwartet uns die unwirtliche und raue Küste mit Tausenden von Zwergohrenrobben. Die deutsche Kolonialarchitektur in Swakopmund ist Kulisse für ein charmantes Kleinstadtleben zwischen Kudu-Gulasch und Schwarzwälder Kirschtorte. Immer wieder bestaunen wir ungewöhnliche Besonderheiten der Natur: einen versteinerten Wald, versteinerte Dünen oder die endemische Welwitschie-Pflanze. Doch es ist die unendlich scheinende Weite dieses Landes, die wir für immer in unseren Herzen tragen werden.

Wander- und Safarireise von Johannesburg über Swasiland, Lesotho und die Garden Route nach Kapstadt
Trekking & Wandern
Südafrika, Lesotho | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 13.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Eine sanfte Brise mit dem Duft von Akazien und Jacaranda-Bäumen streift unsere Haut, ein leichtes Kribbeln entsteht im Bauch. Wir fahren im offenen Geländewagen durch die weite Steppe des Krüger-Nationalparks und sind Afrikas wilden Tieren dicht auf der Spur: Löwen, Giraffen, Zebra- und Gnuherden. Neben uns raschelt im Gebüsch eine Warzenschweinfamilie, in der Ferne trampelt eine Elefantenherde am Fluss entlang. Zu Wasser erleben wir bei St. Lucia eine Safari der anderen Art: unser Bootsausflug führt uns zu Krokodilen und Flusspferden. Richtig aufregend wird es zu Fuß, dem Nashorn auf der Spur im Hlane-Nationalpark in Swasiland. An der Panoramaroute blicken wir wandernd auf hohe Wasserfälle, hinein in tiefe Canyons und weit über die tiefgrüne Landschaft hinweg. In den Drakensbergen schauen wir auf die hohen Gipfel des Amphitheaters und entdecken immer wieder traditionelle Rundhütten der Zulus in den Dörfern dieser Gegend. Bei unseren ausgiebigen Wanderungen im Königreich Lesotho können wir den lokalen Basotho, eingehüllt in bunte Decken auf ihren Pferden, begegnen. Die wilde, zerklüftete Küstenlandschaft erkunden wir im Tsitsikamma-Nationalpark auf dem Ottertrail. Hoch spritzt die Gischt vor uns auf, wenn wir zum Kap der Guten Hoffnung wandern. Genussvoll wird es in den "Winelands", wo wir die berühmten Weine Südafrikas und lokale Gaumenfreuden auf einem kleinen Weingut genießen. Zur Belohnung runden wir unser Kapstadt-Erlebnis mit einem Sundowner auf dem Signal Hill ab – hier liegt uns das ganze Kap zu Füßen.

Trekkingreise mit Safari im Krüger-Park über die Drakensberge und Lesotho zur Wild Coast und in die Kapregion
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Südafrika, Lesotho | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
06.11.2021 - 27.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Menschenleere Weite, tierreiche Ebenen, atemberaubende Wanderungen. Zwischen dem Atlantischen und dem Indischen Ozean erwandern wir Südafrika und Lesotho abseits der klassischen Routen. Imposante Wasserfälle, grün bewaldete Berge und schroffe Gipfel - Lesotho, das "Königreich im Himmel", erwartet uns mit der Besteigung des Hodgon's Peak und dem wunderbaren Ausblick auf den höchsten Berg des Landes, den Thabana Ntlenyana. In den Drakensbergen trekken wir an drei Tagen vor der großartigen Kulisse des Amphitheaters durch den Royal Natal Park, bevor wir auf das Plateau wandern und der Tugela Fall vor uns über 900 Meter in die Tiefe stürzt. An der unberührten Küste der Wild Coast wandern wir bei unserem Mini-Trekking an zwei Tagen zwischen unseren Unterkünften. Begleitet vom Rauschen der Brandung folgen wir kaum begangenen Pfaden durch tropische Wälder, vorbei an steilen Felsabbrüchen und begegnen den Bewohnern der Pondo-Dörfer. Nur elf Wasserfälle weltweit stürzen direkt ins Meer, zwei dieser seltenen Naturphänomene sehen wir hier am Indischen Ozean. Intensive Safari-Erlebnisse warten in und um den Krüger-Nationalpark auf uns. Auge in Auge stehen wir Elefant, Giraffe und Zebra in einem privaten Wildreservat auf einer Fußpirsch gegenüber. In der Kapregion am Atlantischen Ozean schauen wir den Pinguinen beim Watscheln zu und erwandern das Kap der Guten Hoffnung. Tagsüber erkunden wir den Tafelberg und seine Umgebung und besuchen abends das quirlige Kapstadt, auch "Restaurant der Meere" genannt. Das kulinarische Erbe der Regenbogennation und die idyllische, kapholländische Architektur runden unsere Trekkingreise zwischen den Ozeanen ab.

Trekkingreise durch das Wüstengebiet Tadrart in der Zentralsahara
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Algerien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
21.11.2021 - 05.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 31.10.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Verlängern Sie Ihre Bike-Saison in der Wintersonne Marokkos! Zwischen den schneebedeckten Gipfeln des Hohen Atlas im Norden und der Sahara im Süden ist das Klima auf dieser Route perfekt zum Biken außerhalb der europäischen Sommermonate.

Das ganze Spektrum marrokanischer Höhepunkte erwartet Sie. Entlang des Hohen Atlas biken Sie auf guten Asphaltstraßen über den Tizi n'Tichka-Pass (2.260 m) bis zur Wüstenstadt Zagora und rund um den schneebedeckten Toubkal (4.167 m), den höchsten Berg Nordafrikas. Die Kulisse Ihrer Tour bilden traditionelle, im Abendlicht rot leuchtende Kasbahs und üppige Palmenoasen im Draa-Tal , ursprüngliche Berber-Dörfer und das einsame Djebel Saghro-Gebirge am Rand der Sahara mit seinen spektakulären Felsformationen. Das orientalische Flair auf dem Markt in Marrakech bildet den krönenden Abschluß. Genießen Sie die Magie Marokkos, den "Thé á la Menthe" und die Gastfreundschaft der Berber auf dieser ganz besonderen Roadbike-Tour!

Die unberührte, stillste und längste Route
Bergsteigen, Abtenteuer, Trekking & Wandern
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
11 Tage
Nächster Abreisetermin
24.12.2021 - 03.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Auf dem Northern Circuit erleben wir wie unsagbar schön der Klang von Stille sein kann. Vielleicht sind wir mit unserer Begleitmannschaft hier ganz alleine unterwegs. Wer hätte gedacht, dass man am Kilimanjaro noch echte Bergeinsamkeit finden kann?

Wir schlüpfen aus unseren Zelten und genießen die morgendliche Szenerie. Die Sonne taucht die karge Vegetation allmählich in warmes Licht. In Richtung Norden erstreckt sich ein endloses Wolkenmeer über der kenianischen Savanne. In südlicher Richtung haben wir unser Ziel, den mächtigen Aufbau des Kibo, vor Augen. Eine friedliche, verschlafene Ruhe liegt über dem Pofu Camp auf dem einsamen Northern Circuit, der sich nordseitig um den Kibo windet. Die nördlichen Eisfelder am Kraterrand thronen hoch über dem Weg.

Wir erklimmen den höchsten Berg Afrikas über die einsamste aller Routen und lernen dabei den unberührten, wilden Westen, die stille, karge Nordseite und den saftig-grünen Süden kennen. Acht Tage haben wir Zeit, den Kilimanjaro intensiv kennen zu lernen und uns an die Höhe zu gewöhnen. So viel Zeit nehmen sich die Wenigsten. Für uns aber gilt "Pole Pole" - "nur langsam", denn in der Ruhe liegt die Kraft! Wenn wir schließlich ganz oben stehen, spüren wir diese grenzenlose Kraft und Freiheit, alles schaffen zu können, wenn wir es nur wollen!

Rund um den Kili und durch die Usambaraberge zur Trauminsel
Kenia, Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
12 Tage
Nächster Abreisetermin
21.11.2021 - 04.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Afrika live - Höhepunkte und Kontraste pur! Hoch über uns thront das schneebedeckte „Dach Afrikas“, während wir durch Bananen- und Kaffeeplantagen den Kilimanjaro per Bike umrunden. In Massai-Dörfern lernen wir das Leben der Bewohner kennen. Elefanten, Giraffen und Zebras kreuzen unseren Weg auf Safari, abwechslungsreiche Trails entlang roter Sandpisten und durch die Regenwaldzone werden zum Dschungel-Erlebnis.

In den Usambara-Bergen im Osten Tansanias kann man von fantastischen Panoramen gar nicht genug kriegen. Auf magischen, gewundenen Wegen wartet hinter jeder Ecke ein neues Abenteuer. Chamäleons, Stummelaffen, farbenprächtige Schmetterlinge - der Artenreichtum dieser Berglandschaft ist einzigartig. Einsame Wildnis und uralte Bergregenwälder, dazwischen Tee-, Bananen und Ingwerplantagen bilden die Kulisse und uns weht, ganz im Kontrast zur staubigen Savanne, die kühle Bergluft um die Nase. Das Zwitschern der Vögel und Brüllen der Colobus-Affen begleitet uns, während wir versteckte Wasserfälle, exotische Pflanzen und das wohlbekannte Usambara-Veilchen entdecken. Wir erobern das wilde Grün, genießen die Aussicht und scheuchen dabei jede Menge Meerkatzen vor uns her. Menschen winken uns in ihre Dörfer, vielleicht ist sogar Markttag in Lushoto. In Pangani an der Küste regieren Beschaulichkeit, Swahili-Charme und es erwarten uns menschenleere naturbelassene Strände. Zeit für eine Siesta unter Mango- und Cashewbäumen, während die Bush Babies von den Baumkronen rufen. Auf Sansibar radeln wir durch die geschichtsträchtigen Gassen von Stone Town und genießen zum Finale den Cocktail unter Palmen im Inselparadies. Afrika für alle Sinne!

Per Bike zu den Highlights von Sambia, Botswana, Namibia und Südafrika
Abtenteuer
Südafrika, Sambia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
07.11.2021 - 27.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

1.136 km, 14 Tage auf dem Bike, vor Ihnen liegt eine echte Bike-Expedition, das Abenteuer Ihres Lebens! Los geht´s an den Viktoria-Fällen. Mosi oa Tunya, „Donnernder Rauch" – genießen Sie die Gischt und die bunten Regenbögen. Spätestens in der Namib-Wüste wird es staubtrocken und Sie sehnen sich ans Wasser zurück. Stellen Sie sich bei dieser Tour auf die brennende afrikanische Sonne ein! Für die Flamingos in Botswanas Makgadikgadi-Salzpfannen sind Biker ein eher seltener Anblick. Im Moremi-Nationalpark, am Rand des Okavango-Deltas, beobachten Sie vom Geländewagen die "Big Five" aus nächster Nähe. In der Kalahari bekommen Sie von Buschleuten, den San, Lektionen im Spurenlesen. Weiter geht es in Namibia auf sandigen Wellblechpisten bis zur berühmten Sossusvlei in der Namib, mit Sonnenaufgang auf den Dünen. Der Fishriver-Canyon erwartet Sie wiederum mit einem spektakulären Sonnenuntergang. Vorbei an den Zederbergen gibt es dann nur noch ein Ziel: Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung! Eine Traumtour für Sattelfeste – Afrikas Sternenhimmel inklusive!

Wanderreise auf São Vicente, Santo Antão, Santiago und Fogo
Trekking & Wandern
Kap Verde | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 06.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Wir wandern auf alten, verschlungenen Eselspfaden an der Steilküste entlang. Rechts zerklüftete, spitz gezackte Felsen, linkerhand der azurblaue Atlantik, dessen Brandung in schneeweißen Schaumkronen die dunkle Steilküste umspült. Unterwegs öffnet sich der Blick nach rechts in eine tiefe Schlucht und mittendrin wie ein Adlerhorst der Weiler Fontainhas mit seinen malerischen bunten Häusern. Nach der Ankunft in Ponta do Sol werden wir mit einem köstlichen Fischeintopf verköstigt.

Uns reißt das kreolisch-afrikanische Lebensgefühl mit, das die offenen, gastfreundlichen Kapverder uns vermitteln. Wir nehmen ein Bad im erfrischend kühlen Atlantik und lauschen den Klängen der wundervollen kapverdischen Musik bei einem Glas Pontche. Spätestens jetzt sind wir uns sicher, mit dieser Reise alles richtig gemacht zu haben.

Das kleine Land mit neun bewohnten Inseln vor der Westküste Afrikas wartet darauf, von uns zu Fuß entdeckt zu werden. Auf Santiago wandern wir durch abgelegene Ortschaften und ergründen dabei die ursprünglichen Kapverden und die spannende, manchmal auch ergreifende Geschichte der Inseln. Welch farbenfrohes Spektrum authentischer Eindrücke und abwechslungsreicher Wanderungen! Gerade die Inseln Santo Antão und Fogo lassen unsere Wanderherzen höher schlagen. Auf dem Bilderbuchvulkan Pico de Fogo überragen wir den gesamten Archipel. Unser Blick schweift tief hinunter in den weiten Krater und dann 360° um die eigene Achse. Eine imposante Kulisse, gespeichert auf der Kamera und tief in unseren Herzen.

Familiensafari vom Okavango Delta über den Chobe Nationalpark nach Sambia zu den Victoriafällen
Abtenteuer
Sambia, Botswana | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
19.12.2021 - 31.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Für Kinder ab 12 Jahre empfohlen.

Mit einem traditionellen Mokoro (= Einbaum) gleiten wir sanft durch die Feuchtgebiete des Okavango Deltas. Strahlend blau lacht der Himmel über dem Delta. Wir treiben entspannt durch das stille Wasser. Rote Lechwe-Antilopen spurten durch geflutete Grasflächen und ein gewaltiges Flusspferd stampft schmatzend durchs Wasser. Wir lauschen den Gesängen unserer Poler (Mokoro-Fahrer) und kommen an in Afrika. Brüllt da etwa ein Löwe? Auf Pirsch genießen wir unvergessliche Tierbeobachtungen: Giraffen schauen zu uns herüber, ein Löwenkind kuschelt sich an seine Mutter und eine stattliche Elefantenherde zieht durch den staubigen Sand an uns vorbei. Am Abend sitzen wir am Lagerfeuer und bestaunen den schier unendlich erscheinenden Sternenhimmel. Durch die großen Grasflächen der Mababe-Senke galoppieren die Zebra-und Gnuherden an uns vorbei. Die Löwenrudel sind meist nicht weit - versteckt im Gebüsch. Vom Boot aus beobachten wir hautnah im Chobe-Nationalpark das Badevergnügen der Elefantenherden. In der Grenzregion zu Sambia und Simbawe donnern die mächtigen Wassermassen der Victoriafälle hinunter - der „Rauch der donnert" malt stetig Regenbögen in den Himmel, immer wieder neue unvergessliche Bilder entstehen. Wir leben im Einklang mit der Natur bei diesem Safari-Abenteuer und campen in der Wildnis. Unser erfahrener Reiseleiter lehrt uns, keine Spuren in diesem Tierparadies zu hinterlassen und wird nicht müde uns am Abend Geschichten von seinen vielen Abenteuern zu erzählen. Das Safari-Traumland von Afrika!

Tropisches Hochland, Lemuren und Indischer Ozean
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
11.11.2021 - 26.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Tauchen Sie auf dieser Bike-Tour durch den Inselkontinent Madagaskar ein in eine exotische Bilderbuchlandschaft: Majestätische Babobas thronen in der Savanne, Zebu-Rinder grasen vor bizarren Felsformationen im Hochland, aus den Wäldern weht der Duft von Eukalyptus und in den Nationalparks huschen possierliche Lemuren mit ihren Kulleraugen durch den Regenwald. Allen voran die Kattas mit ihren langen, schwarz-weiß geringelten Schwänzen. Zu den Schätzen Madagaskars gehört die ungeheure Vielfalt der Fauna und Flora, die nur hier beheimatet ist: Orchideen, Farne, Lianen und Vanille, dazwischen farbenfrohe Chamäleons und eine einzigartige seltene Vogelwelt – die Natur läuft hier zu ihrer Höchstform auf. Wir radeln auf technisch leichten Asphaltstraßen und Sandpisten durch rote Savanne, vorbei an Wasserfällen, Schluchten und Baobabwäldern. Unterwegs in den kleinen traditionellen Dörfern, in denen die Zeit stehengeblieben scheint, plaudern wir mit den gastfreundlichen Madegassen. Als krönender Abschluss locken die Palmenstrände am Indischen Ozean und das Korallenriff zu einer Unterwasser-Pirsch. Biken im Paradies!

Trekkingreise durch das Saghro-Gebirge und die Sahara nach Marrakech
Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 06.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Die zerklüftete Vulkanlandschaft ist von bizarren, verwitterten Basalttürmen und monumentalen Tafelbergen durchzogen. Die Farbpalette reicht von ocker über rot und braun bis schwarz. Besonders in den Abend- und Morgenstunden sind die Farben und Formen ein stilles Spektakel der Natur. Wir durchwandern das Djebel-Saghro-Massiv zwischen Hohem Atlas und der Sahara auf den Pfaden der Ait Atta-Nomaden, die mit Ihren Schafen und Ziegen im Frühjahr aus der Sahara hier hinauf kommen. Wir treffen auf kleine Lehmdörfer und grünen Bergoasen entlang der spärlichen Flussläufe. Wie an einer Perlenschnur reihen sich mit geometrischen Mustern verzierte Wehr- und Wohnburgen aus Lehm an der Straße der tausend Kasbahs auf. Durch ausgedehnte Palmenhaine erreichen wir die Sahara und erleben die Anmut der Wüste bei einem Kamel-Trekking durch die Sanddünen. Sonnenauf- und -untergänge, die das Sandmeer in Orange- und Rottöne tauchen, sind hier unvergesslich. Abends duftet würziger Couscous aus der Trekkingküche und das Trinken des Pfefferminztees wird zu einem Ritual. Unsere Reise endet wo der Süden Marokkos anfängt: Die nördlichste Oasenstadt - Betörendes Marrakech. Marokkos unberührter Süden gibt uns eine leise Idee der endlosen Weite der Sahara und weckt ein unbändiges Freiheitsgefühl.

Trekkingreise durch drei unterschiedliche Saharagebiete um Djanet
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Algerien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
07.11.2021 - 09.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Orange-rote Sanddünen formen unendliche Wüstenmeere und treffen auf bizarre, vom Wüstenlack schillernde Felsformationen. Der Wind hat seichte Wellenmuster und Rillen in die Dünen gezeichnet, jegliche Fußabdrücke werden schon bald wieder verweht sein. Wir sind ganz tief in der Sahara, tief in der Wildnis der Wüste, weit weg von jeglicher Zivilisation. Begleitet werden wir von unserer herzlichen Tuareg-Mannschaft, die in dieser Region tief verwurzelt ist. Sie zeigen uns die schönsten Aus- und Weitblicke, sowie die eindrucksvollsten Lagerplätze, an denen wir jedes Mal aufs Neue entscheiden können, ob wir die Nacht im Zelt verbringen oder unter dem klaren, leuchtenden Sternenhimmel.

Die Vielfalt der Wüste überrascht uns Tag für Tag. In der grünen Oase Iherir sprudelt das Wasser in geschliffenen Felsenbecken und in den tief eingeschnittenen Tälern des Tassili ist die Erdgeschichte noch voll im Gange. Wind und Wetter nagen an Felsen und ziselieren Löcher in den Sandstein. Sechs Tage wandern wir durch zerklüftete Schluchten und in weiten Ebenen, wo eigentümliche Felsnadeln und Steinskulpturen aus dem Sand sprießen. Das Tadrart schließlich quillt an allem über, was die Sahara ausmacht: Sanddünen in allen Schattierungen gemischt mit ungewöhnlichen Felsformationen. Dazwischen bestaunen wir prähistorische Fundstücke und Felsbilder, die noch heute echte Kunstwerke sind und uns einen Einblick in eine lang vergangene Zeit erlauben. Nacht für Nacht fliegen über uns so viele Sternschnuppen, dass keine Wünsche offen bleiben.

Familienreise von Johannesburg über den Krüger-, Hlane- und Manega-Nationalpark und Swasiland nach Durban
Abtenteuer
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
19.12.2021 - 31.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Für Kinder ab 6 Jahre empfohlen.

Warmer Wind mit dem Duft von Akazien und Jacaranda-Bäumen weht uns um die Nase, ein leichtes Kribbeln entsteht im Bauch. Wir fahren durch die weite Savanne des Krüger-Nationalparks und sind Afrikas wilden Tieren auf der Spur: Löwen, Leoparden, Giraffen, Zebra- und Gnuherden. Neben uns raschelt im Gebüsch eine Warzenschweinfamilie, in der Ferne trampelt eine Elefantenherde am Fluss entlang. Durch das Königreich Swasiland führt unsere Route weiter zur Küste nach St. Lucia und einer Safari der anderen Art: unser Bootsausflug führt uns zu Krokodilen und Flusspferden. Richtig aufregend wird es zu Fuß, dem Nashorn auf der Spur im Hlane-Nationalpark in Swasiland. Wildtiere wie Löwen, Leoparden und Raubvögel beobachten wir beim Besuch im Moholoholo Wildlife Rehabilitation Centre aus nächster Nähe und übernachten traditionell in einem Swasi Dorf. Danach steht Erholung pur auf dem Programm. Wir entspannen in der Küstenstadt Durban an den langen Sandstränden des Indischen Ozeans und schnuppern hinein in das Großstadtleben im südlichen Afrika. In den Drakensberge schauen wir auf die hohen Gipfel des Amphitheaters, entdecken immer wieder die Rundhütten der Zulus und gewinnen Einblicke in deren Lebensweise. Wir wandern in den "Drachenbergen" , dem höchsten Gebirge Südafrikas durch die Tugela Schlucht bis zum Fuß der Wasserfälle und resümieren bei der Rückfahrt nach Johannesburg über die spektakuläre Vielfalt Südafrikas mit faszinierenden Landschaften und einer einzigartigen Tierwelt.

Trekkingreise von Kigali bis Entebbe mit optionalen Gorilla-Trackings
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Ruanda, Uganda | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 13.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Am Ende unseres viertägigen Trekkings durchqueren wir den „Bwindi Impenetrable Forest“, ein Primärregenwald der als undurchdringlich gilt. Er ist Lebensraum der letzten Berggorillas unseres Planeten, den wir zu Fuß so intensiv, wie kaum jemand erleben dürfen.

Zuvor wandern wir durch Bananenplantagen und Sümpfe hinauf ins grüne und hügelige Kigezi Hochland. Mit einem Einbaumkanu überqueren wir den Lake Mutanda. Die kleinen Inseln und die nahe gelegenen, oft nebelverhangenen Virunga-Vulkane bilden eine mystische Kulisse.

Nirgendwo kann man Berggorillas in ihrer natürlichen Umgebung so nah erleben, wie in Ruanda und Uganda. Steile Vulkane und tiefe, dunkle Seen sowie neblige Regen- und Bambuswälder mit feuchten Hochmooren sind ihr natürliches Habitat.

In Ruanda übernachten wir inmitten des Nyungwe Forest und lauschen gespannt dem abendlichen Konzert des Regenwalds. Bei unserem zweitägigen Community-Trek durch kleine Dörfer und entlang der Fjorde des Kivu-Sees erfahren wir vom Leben der Einheimischen. Im Queen-Elizabeth-Nationalpark können wir baumkletternde Löwen in den ausladenden Ästen der Feigenbäume beobachten. Auf dem natürlichen Kazinga Kanal begeben wir uns auf eine Fluss-Pirsch: Flusspferde, Krokodile, aber auch Elefanten, Büffel und etliche Vogelarten tummeln sich um den Fluss. Die Herzenswärme der Menschen, die einmaligen Trekkingabschnitte durch den Lebensraum der Gorillas und der Moment, wenn wir dem Silberrücken in die Augen schauen – Erlebnisse, die wir auf den Speicherkarten unserer Kameras, aber vor allem tief in unseren Herzen für immer festhalten.

Wanderreise entlang der Garden Route, durch die Kapregion und Kapstadt mit Safari im Krüger-Park
Trekking & Wandern
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
13.11.2021 - 28.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Der Wind weht uns um die Nase, die Sonne lacht uns ins Gesicht. Wir stehen auf dem Tafelberg und bestaunen den Blick vom markanten Lion's Head über die Innenstadt von Kapstadt und hinaus in die Weite der Tafelbucht. Dies muss der schönste Ausblick der Welt sein! Traumland Südafrika - das bedeutet beim ersten Besuch Krügerpark, Garden Route, Kapstadt und die Weingebiete um Stellenbosch! Unsere Lieblingstiere gibt es hautnah: im offenen Geländewagen auf Pirsch und mit Herzklopfen bei einer Fußpirsch. Wir genießen eine Übernachtung ganz afrikanisch im "Tented Camp" – Safari-Feeling pur! Nur einen Inlandsflug entfernt finden wir uns an der Garden Route wieder. Lange Strände, Küstenwälder und eine abwechslungsreiche Pflanzenwelt gepaart mit architektonischen Schönheiten im kapholländischen Stil erleben wir auf unseren Wanderungen. Zu Beginn wandern wir auf dem ersten Teil des berühmten Ottertrails im Tsitsikamma-Nationalpark. Dann eröffnen sich uns atemberaubende Blicke auf die Lagune von den Knysna Heads. Im Kontrast dazu steht die wüstenartige Gegend um Oudtshoorn mit ihren kühlenden Tropfsteinhöhlen. Und von Juli bis November fasziniert uns der elegante Tanz der Wale in der Bucht von Hermanus. Natürlich verkosten wir auch die wunderbaren Tropfen aus der Weinregion um Stellenbosch. Kapstadt selbst lockt mit seiner einzigartigen Lage am Fuße des Tafelberges und dem bunten Treiben einer pulsierenden Metropole. Pinguine watscheln am Strand von Simon's Town und tosende Winde begleiten uns bei einer Wanderung am Kap der Guten Hoffnung. So haben wir Südafrika und seine Höhepunkte nicht nur erlebt, sondern gleich für uns erwandert.

Familienreise von Nairobi über die Chyulu Hills, den Amboseli und Tsavo-West Nationalpark nach Sansibar
Abtenteuer
Kenia, Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
19.12.2021 - 31.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Für Kinder ab 8 Jahre empfohlen.

Früh am Morgen, die Sonne geht gerade auf. Wir sind auf der ersten Pirsch, lauschen den ungewohnten Geräuschen aus dem Busch. Affen schreien, Büffel trampeln schnaubend an uns vorbei und die Vögel zwitschern. Dann der unvergessliche Moment: wir spüren unseren ersten Elefanten oder Löwen auf. Bereits in Nairobi haben wir viel über die faszinierende Tierwelt im Elefanten-Waisenhaus und bei der Aufzuchtstation für Giraffen gelernt. Die großen "Tierkinder" aus der Nähe zu sehen ist ein großes Vergnügen. Im Schatten des Kilimanjaro sind wir im "salzigen Staub" des Amboseli Nationalparks unterwegs und sehen neben den Weißbartgnus, Wildbüffeln, Impalas noch die Flamigos auf dem großen Sodasee stolzieren. Auch hier sind die Jäger wie Löwen, Schakale und Tüpfelhyänen nicht weit. Ein Maasai zeigt uns die bergige Vulkanlandschaft der Chyulu Hills und wir sind zu Gast in einem Maasai-Dorf, um Einblicke in deren Leben im Einklang mit der Natur zu erhalten. In Loitokitok tauchen wir in das farbenprächtige Marktgetümmel der verschiedenen Maasai-Stämme aus Kenia und Tansania ein. In der riesigen, hügeligen Savannenlandschaft des Tsavo Nationalparks treffen wir auf Strauße und Nilpferde und den Rest der "Big Five". Zum entspannenden Ausklang fliegen wir zur Gewürzinsel Sansibar. Hier können wir baden, schnorcheln und den Anbau der Gewürze wie Nelken, schwarzem und grünem Pfeffer entdecken. Im weißen Sand liegend, träumen wir von den Erlebnissen im Osten Afrikas mit den Gewürzdüften von Sansibar in der Nase.

Die "Leichte" mit den Hütten
Bergsteigen, Abtenteuer, Trekking & Wandern
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
26.12.2021 - 03.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Wer den Kilimanjaro besteigen möchte, muss nicht unbedingt im Zelt übernachten! Bei dieser Reise nutzen wir die einfachen Mehrbetthütten entlang der Marangu-Route. Der Auf- und Abstieg erfolgt auf dem gleichen, abwechslungsreichen Weg durch alle Vegetationszonen. Der Besucherstrom ist durch die Nationalparkbehörde limitiert, es erwarten uns also keine Menschenmassen. Anfangs wandern wir durch saftig-grünen, dichten Regenwald in dem verschiedene Affenarten heimisch sind. Der Bewuchs wird allmählich weniger, wenn wir die Moorlandschaft erreichen. Hier wachsen die berühmten, endemischen Kilimanjaro-Senecien. Bis zur Horombo Hütte ist es nicht mehr weit. Dort übernachten wir zweimal auf 3.700 m Höhe und machen einen Tagesausflug zu den Zebra Rocks in Richtung Mawenzi. Das verbessert unsere Höhenanpassung deutlich. "Walk high - sleep low" ist unser Motto und natürlich "Pole Pole" (Swahili für langsam). Viel und gleichmäßiges Trinken ist ebenso unabdingbar, um den Gipfel des Kilimanjaro zu erreichen. Die Marangu-Route gilt als leichteste Route auf den Kilimanjaro, was aber nicht heißt, dass es ein Spaziergang wird. Auch diese Tour ist ein anspruchsvolles Bergtrekking! Die Schwierigkeitsabstufungen der verschiedenen Routen sind lediglich Nuancen. Die Höhe des Gipfels bleibt immer gleich und sollte mit knapp 6.000 m nicht unterschätzt werden. Trotzdem gilt: Die Marangu-Route ist die erste Wahl für alle, die lieber in Hütten als im Zelt schlafen, das Ziel am liebsten vor Augen haben und eine leichte, abwechslungsreiche Route auf gut ausgebauten Wegen bevorzugen.

Wander- und Safarireise zwischen Kalahari Wüste, Maun, Okavango Delta und den Victoriafällen
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Simbabwe, Botswana | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 07.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Strahlend blau liegt der Himmel über dem grünen Okavango-Delta. Wir gleiten sanft und entspannt in unserem Mokoro, dem traditionellen Einbaum-Boot, durch das stille Wasser. Schilfhalme streifen unsere Arme und eine laue Brise unsere Gesichter. Rote Lechwe-Antilopen spurten durch geflutete Grasflächen und ein gewaltiges Flusspferd stampft schmatzend durch das seichte Wasser am Ufer. Wir lauschen den Gesängen unserer Mokoro-Fahrer und kommen an in der Wildnis Afrikas. Brüllt da etwa ein Löwe? Auf Pirsch genießen wir unvergessliche Tierbeobachtungen: Giraffen schauen zu uns herüber, ein Löwenkind kuschelt sich an seine Mutter und eine stattliche Elefantenherde zieht durch den staubigen Sand an uns vorbei. Nach unseren Wanderungen auf einer einsamen Insel im fruchtbaren Okavango-Delta sitzen wir abends am knisternden Lagerfeuer und bestaunen den unendlich scheinenden Sternenhimmel. Traumhaft und ohne jegliche Begrenzung geht die Sonne in der Weite der Kalahari auf. Goldene Wüstengräser überwuchern die Dornstrauchsavanne soweit das Auge reicht. Eine unglaubliche Ruhe liegt über dieser Gegend. Umso lauter sprudelt und spritzt der "donnernde Rauch" der Victoria-Fälle, der stetig Regenbögen in den Himmel malt. Wasser und Wüste liegen so eng beieinander wie Abenteuer und Ruhe. Genussvoll wie unser Wander- und Safariabenteuer ist auch unser Campingerlebnis: wir werden lecker bekocht und geräumige Zelte werden für uns aufgebaut. Auf bequemen Feldbetten ruhen wir nachts inmitten der Unendlichkeit der Natur Botswanas. Genau das ist unser Traum von Afrika!

Von Marrakesch durch den hohen Atlas zu imposanten Bergtälern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
22.12.2021 - 29.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Vom Hohen Atlas im Norden bis zum Djebel Saghro-Massiv im Süden durchqueren Sie auf dem Bikesattel faszinierende Wüstenlandschaften.Das Tal des Dadès ist Teil der Straße der tausend Kasbahs und ihr reizvollster Abschnitt. Mit geometrischen Mustern verzierte Wehr- und Wohnburgen aus Lehm reihen sich hier aneinander wie Perlen auf einer Schnur. Das Saghro-Massiv, zwischen den Flusstälern des Draa und des Dadès, beeindruckt durch seine von tiefen Schluchten durchzogene zerklüftete Vulkanlandschaft. Mit dem Mountainbike erfahren Sie das Wüstengebirge gemeinsam mit Ihren Begleitern, im Atlas-Gebirge beheimateten Berbern.

Verwitterte, bizarre Felstürme und monumentale Tafelberge schillern im wechselnden Licht. Weit schweift der Blick zu ockerfarbenen Gebirgszügen, metallisch schimmernden Felswänden und in der Abendsonne leuchtenden Bergen! Abends duftet würziges Couscous aus der Trekkingküche, dazu frischer Pfefferminztee.

Zum Abschluss erleben Sie die Altstadt von Marrakech, das bunte orientalische Treiben in den Souks und auf den Plätzen mit ihren verlockenden Garküchen und Cafés – eine Welt wie aus 1001-Nacht.

Trekkingreise in den Simien-Bergen mit Besuch der Kulturstätten in Lalibela, Axum und Gondar
Trekking & Wandern
Äthiopien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
13.11.2021 - 28.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Die Wanderschuhe sind geschnürt, das Gepäck auf die Mulis gebunden - Zeit für den Aufbruch zum Trekking. Drei Tage durchstreifen wir in Begleitung ortskundiger Führer das Hochland und die zerklüftete Bergwelt des Simien-Nationalparks. Tiefe Schluchten durchschneiden die Hochflächen und gewaltige Tafelberge ragen in den Himmel. Der Nationalpark beheimatet einige endemische Tiere, darunter den seltenen Walia-Steinbock und die Chelada-Paviane mit der roten Brust. Hier in über 3.000 m Höhe ist die Luft dünn. Wir gehen langsam und haben Zeit uns umzublicken, die Landschaft zu genießen und zu entschleunigen.

Äthiopien bietet nicht nur ideales Trekkinggebiet, sondern ist auch eine kulturelle Schatzkiste! In Axum kommen nicht nur Archäologen und Historiker voll auf ihre Kosten: Von hier hat sich das Christentum im 4. Jahrhundert im heutigen Eritrea und Nordäthiopien verbreitet und angeblich wurde die sagenumwobene Bundeslade mit den 10 Geboten aus Israel hierher gebracht. In Lalibela sehen wir die berühmten Felsenkirchen, die in jahrzehntelanger Kleinarbeit aus Felsmonolithen gemeißelt wurden. Die mit Fresken ausgeschmückten Kirchen sind durch Tunnel, Gräben und Gänge auf geheimnisvolle Weise verbunden. Die Burgen und steinernen Festsäle von Gondar, im 17. und 18. Jahrhundert Zentrum der äthiopischen Kaiserpfalz, vermitteln einen guten Eindruck vom prunkvollen Hofleben vergangener Zeiten. Bei unserer Bootsfahrt auf dem Tana-See erleben wir die Ruhe auf der Halbinsel Zege und sind gemeinsam mit Äthiopiern zu Besuch in alten Klöstern, wo die Malereien spannende Geschichten biblischer Zeiten und von der Wiege des Kaffees erzählen.

Wander- und Safarireise durch 6 Nationalparks mit Krügerpark, Hluhluwe, Nordostküste und Drakensbergen
Trekking & Wandern
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 07.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Behutsam pirschen wir durch das hüfthohe, trockene Gras und Gestrüpp. Wir folgen unserem Spurenleser und halten gebannt Ausschau nach den Big Five. Jede Bewegung im Gebüsch lässt unseren Atem kurz stocken. Plötzlich ein Handzeichen und wir sehen den Rücken eines Nashorns aus den Gräsern auftauchen. Ganz nah dran an diesen grauen Kolossen, ein unvergesslicher Moment.

Mit einem Ranger wandern wir am Rande der Krüger- und Hluhluwe-Nationalparks. Zu Fuß und auf Augenhöhe mit der afrikanischen Tierwelt: Tierbeobachtungen, Fährten lesen und Nervenkitzel inklusive. Wir hören den Elefanten zwischen den Mopane-Bäumen beim Trompeten zu und lernen die Pflanzenwelt des südafrikanischen Buschs sowie seine vielfältigen Vogelarten kennen. Im offenen Geländewagen gehen wir auf Großwild-Pirsch: dem Löwen auf der Spur, Auge in Auge mit einem Büffel und auf Streifzug mit Zebras und Antilopen. Im Anschluss erwartet uns die nördliche Küste des Landes am Indischen Ozean: wir wandern im feinen, weißen Sand, erklimmen Dünen und lernen lokale Fischer kennen. Bei einer Bootsfahrt auf dem Lake St. Lucia im iSimangaliso Wetland Park entdecken wir Flusspferde, Krokodile und lauschen dem Ruf des Schreiseeadlers. Wir besuchen ein Zuludorf und erfahren mehr über die Kultur dieses einstigen Kriegervolks. Zum Grande Finale erkunden wir die majestätischen Drakensberge: die markanten Silhouetten von Mont aux Sources und Sentinel, die mächtigen Tugela Fälle und die erhabene Steilwand des Amphitheaters. Nach steilen Felsklippen, hügeliger Waldlandschaft, erfrischenden Wasserfällen und grandiosen Ausblicken im Royal Natal-Nationalpark liegt Südafrika zu unseren Füßen.

Wanderreise auf den schönsten Routen über Santiago, Fogo und Brava
Trekking & Wandern
Kap Verde | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
12 Tage
Nächster Abreisetermin
07.11.2021 - 18.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Ob bei der Besteigung des Pico de Fogo, einer Weinverkostung am Fuße des Vulkans oder beim Barbecue bei einer Fischerfamilie... Diese Reise bietet uns einen authentischen Einblick in das Leben der kapverdischen Bevölkerung und gleichzeitig die schönsten Wanderungen in der vielfältigen Natur der südlichen kapverdischen Inseln Santiago, Fogo und Brava. Die Hauptinsel Santiago wirkt afrikanischer als die anderen – hier finden wir die perfekte Mischung aus faszinierender Bergwelt, malerischer Badebucht in Tarrafal sowie eindrucksvoller Geschichte und Kultur im UNSECO Welterbe Cidade Velha, dem einstigen Piratenversteck. Fogo gilt als die Perle der Kapverden. Der gigantische Bilderbuchvulkan Pico de Fogo ragt mit seinen 2.829 m in die Wolken und ist damit der höchste Berg der Kapverden sowie die dritthöchste Erhebung im Nordatlantik. Die Landschaften der riesigen Caldeira wirken mystisch und faszinieren durch ihre Kargheit. Von São Filipe, dem schönsten Städtchen Fogos, blicken wir auf die Nachbarinsel Brava. Die „Wilde" verblüfft durch ihre Ursprünglichkeit, die Blumenvielfalt und die grünen Hochebenen, die sich als reines Wanderparadies entpuppen. Unsere Empfehlung zum Schluss: Bei der zweitägigen Verlängerung in Tarrafal können wir die Eindrücke der Südinseln bei einem leckeren Pontche am Sandstrand, untermalt von der mitreißenden Musik der Kapverden sacken lassen!

Wanderreise von Tanger über den Hohen Atlas und Marrakech an die Atlantikküste
Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 06.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Geschäftige Morgenstimmung liegt über der Medina von Tanger. Möwen flattern aufgeregt umher. Allmählich verzieht sich der Dunst über der Straße von Gibraltar und eröffnet den Blick auf die Berge Andalusiens. Guten Morgen Marokko! Kein Land liegt so nah und ist doch so bezaubernd vielfältig und anders zugleich. Im Herzen des Rif-Gebirges liegt das pittoreske Städtchen Chefchaouen. Wir streifen durch die steilen, blau getünchten Gassen der fotogenen Medina und entdecken die umliegende Bergwelt bei einfachen Wanderungen. In der Königsstadt Fès begeben wir uns auf eine Zeitreise ins alte Marokko. Die Eindrücke sind so vielfältig wie das Warenangebot: Marokkanische Schlappen in allen erdenklichen Farben und Ausführungen, lauthals wird gefeilscht und die Esel klappern mit den Hufen... Im Hohen Atlas wandern wir zwei Tage zu Füßen der höchsten Berge Nordafrikas. Von dort fahren wir an den Atlantik nach Essaouira, wo um den frischen Fang gefeilscht wird und die Möwen umherflattern. Im Rhythmus der Brandung wandern wir an der Küste entlang. Während unserer Reise wohnen wir in stilvollen und liebevoll renovierten alten Stadthäusern – den so genannten Riads. Oasen der Ruhe inmitten der geschäftigen Altstädte: Im Atrium plätschert vielleicht ein Springbrunnen, orientalische Ornamente und Mosaike zieren Säulen und Bogengänge der Salons. Lassen wir uns von Marokko verzaubern. Die besonderen Riads mit wenigen Zimmern sind sehr begehrt. Um die Durchführung der Reise mit den geplanten Unterkünften garantieren zu können, empfehlen wir unbedingt frühzeitig zu buchen (spätestens ca. 9 Wochen vor Abreise).

Trekkingreise über die Insel Santo Antão mit Besuch von São Vicente
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Kap Verde | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 13.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Bergauf, bergab von einem Tal zum anderen schlängelt sich unser Weg über die berühmteste Wanderinsel der Kapverdischen Inseln - die Insel der Berge wie sie zurecht genannt wird. Unser Trekking führt uns quer über die zerklüftete Insel und in die verstecktesten Winkel. Grüne fruchtbare Täler, trockene weite Hochebenen, traumhaft gelegene Buchten, einsame schwarze Strände - wir wandern täglich ausgiebig und bewegen uns kontinuierlich fort. Im Zeitalter der Schnelligkeit treten wir einen evolutionären Schritt zurück und überqueren die Insel wie es die Viehhirten und Händler damals taten - zu Fuß. Unser größter Luxus ist die Zeit, die wir in dieser atemberaubend schönen Landschaft verbringen dürfen. Am Fuße des höchsten Berges der Insel richten wir uns für zwei Nächte ein Zeltlager ein. Die Einsamkeit und Weite der Landschaft lässt uns zur Ruhe kommen. Still ist es hier, die Sterne zum Greifen nah. Über die trockene Hochebene wandern wir, den Atlantik immer im Blick, hinunter an die Küste. Wir gelangen in ein kleines Fischerdorf, das auch bis heute nur zu Fuß oder per Boot erreicht werden kann. Kein Autolärm stört die Idylle, die Menschen begegnen uns herzlich und neugierig, das einfache Leben berührt. Nur wenig Fremde verschlägt es hierher und ein Gefühl von Zufriedenheit stellt sich ein. Auf unserem konditionell anspruchsvollen Trekking erleben wir die Insel in ihrer ganzen Vielfalt: vom tropischen Nordosten bis in den wüstenhaften Südwesten. Dieser Teil von Santo Antão ist noch immer ein Geheimtipp für begeisterte Wanderer und Naturliebhaber vor der Westküste Afrikas!

Wanderreise durch die nördliche Inselgruppe mit São Nicolau, São Vicente und Santo Antão
Trekking & Wandern
Kap Verde | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
20.11.2021 - 05.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

An Felshängen kunstvoll angelegte, grüne Terrassengärten säumen unseren Weg. Wir wandern durch tropische Haine, vorbei an Bananenstauden, Zuckerrohrfeldern, Papayabäumen und Palmen. Rote Hibiskusblüten leuchten intensiv in der Sonne. Zwischen den niedrigen grauen Steinmauern, die die Felder voneinander abgrenzen, plätschern geschickt errichtete Bewässerungskanäle. Von der beeindruckenden Bergkulisse blicken wir hinunter ins Tal zu den kleinen, steil am Fels errichteten Dörfern. Bunt gestrichen und manchmal strohbedeckt liegen ihre Häuser im tropischen Grün der Berghänge. Mitreißende, rhythmische Musik begrüßt uns dort, wie von selbst wippen unsere Köpfe im Takt. Mit allen Sinnen spüren wir den kulturellen Einfluss Afrikas, Europas und Südamerikas: Die Kapverden liegen nicht nur geografisch genau dazwischen.

Schnell erschließt sich uns die Vielfalt der Inseln: Wir besuchen das historische Santiago mit dem Weltkulturerbe Cidade Velha und entdecken das touristisch fast unberührte São Nicolau mit seinen Brotfruchtbäumen und ausgewaschenen Gesteinsformationen entlang der Küste. Wir tauchen ein in das lebendige São Vicente mit seiner kulturellen Hafenstadt Mindelo und erwandern schließlich das namhafte Santo Antão: Mit seinen faszinierenden Tälern und Steilküsten, das grüne Wanderparadies der Inselgruppe.

Trotz der Unterschiede ist allen Inseln auch etwas gemeinsam: Die strahlende Lebensfreude und Freundlichkeit ihrer Bewohner, die uns schnell und nachhaltig beeindruckt. Von dieser Lebensfreude und Gelassenheit nehmen wir ganz bestimmt ein Stück mit nach Hause.

Wanderreise von West nach Ost und in den Norden mit Besuch der Tsingys und Zeit zum Baden am Traumstrand von Nosy Be
Trekking & Wandern
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 20.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Bizarre graue Kalksteinnadeln ragen wie messerscharfe Riffe bis zu 20 Meter in die Höhe. Wir wandern auf Hängebrücken über tiefe Schluchten und entdecken Pflanzen und Tiere, von denen viele nur auf Madagaskar vorkommen. Die weltberühmten Tsingys von Bemaraha sind ein einzigartiges Erosionsgebiet, das wir staunend durchstreifen. Im Norden des Landes erkunden wir auch die roten Tsingys, die uns durch ihre Beschaffenheit aus Lateriterde leuchtend orange-rote Fotomotive bieten. In den zahlreichen Nationalparks der riesigen Insel haben wir viel Zeit, die wir intensiv bei den Lemuren verbringen. Wir erspähen farbenfrohe Chamäleons, während der Schrei des großen Indri-Lemurs durch den Wald schallt. Zutrauliche Makis und Varis springen uns auf die Schultern. In den Bergen von Betafo erleben wir, neben der wunderschönen Landschaft die herzliche Gastfreundschaft der Madagassen. Wir übernachten bei ausgewählten Familien und gewinnen einen Einblick in ihr Alltagsleben. Die Bootsfahrt auf dem Tsiribihina-Fluss führt uns in eine ganz andere Welt: schroffe Felswände, die fliegende Hunde ihr Zuhause nennen, Baobab-Wälder und ein Wasserfall, unter dem wir uns erfrischen können. Unsere Zelte werden auf Sandbänken aufgestellt, der Koch zaubert ein leckeres Abendessen. Auf der Trauminsel Nosy Be lassen wir unsere Reise am Indischen Ozean entspannt ausklingen. Wir können im türkis-blauen Meer baden, am feinen Sandstrand liegen, die Unterwasserwelt entdecken oder die Insel erkunden. Madagaskar, wahrlich ein Kontinent für sich!

Die Überschreitung von Nord nach Süd
Bergsteigen, Abtenteuer, Trekking & Wandern
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
25.12.2021 - 02.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Auf dieser Route wandern wir sozusagen auf Hausers geschichtsträchtigen Spuren am Kilimanjaro. Im Jahr 1990 hat Firmeninhaber Manfred Häupl die Nord-Süd Überschreitung über die Kikeleva-Route erkundet und erschlossen. Mittlerweile ist die auch als Rongai-Route bekannte Besteigungsvariante fest etabliert. Wenige Kilometer von der kenianischen Grenze entfernt, starten wir unsere Kilimanjaro-Überschreitung von Nord nach Süd. Affen springen über uns in den Ästen herum und vielleicht sehen wir sogar Elefanten und Büffel zu Beginn unseres Trekkings. Ab dem 1. Camp haben wir die mächtigen Gipfel des Kibo und Mawenzi meist vor Augen. In nördlicher Richtung können wir weit ins kenianische Hochland bis zum Amboseli Nationalpark blicken. Wir wandern zum schroffen Mawenzi an dessen Fuße wir in einmaliger Kulisse beim einzigen See am Kilimanjaro übernachten. Die eher trockene Nordseite bildet einen starken Kontrast zum feuchten Süden des Massivs, wo der Regenwaldanteil größer ist. So lernen wir die vielfältige Landschaft des Kilimanjaro wie auf keiner anderen Route kennen. Neben der Marangu- gilt die Kikeleva-Route als einfache Variante Afrikas höchsten Punkt zu erreichen. Sie ist deutlich weniger stark frequentiert, als die südseitigen Routen, aber dennoch landschaftlich einmalig, abwechslungsreich und reizvoll.

Wanderreise im Ait Bouguemez-Tal im Hohen Atlas
Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 30.10.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Wer das ursprüngliche und authentische Marokko erleben will, wird im Ait Bougouemez-Tal fündig.

Zu Beginn besuchen wir die höchsten Wasserfälle Marokkos: Die Ouzoud-Fälle stürzen tosend vor tiefroten Felswänden weit hinunter ins Tal. In moderaten Tagesetappen wandern wir auf alten Eselspfaden zu bewirtschafteten Hochalmen, zum karg gelegenen Izourar-See und vorbei an Berberdörfern in denen die Zeit stehen geblieben scheint. Im Schatten knorriger Walnussbäume picknicken wir in der Mittagspause. Kleine Speicherburgen aus Stampflehm thronen auf Aussichtshügeln. In den Tälern gedeihen Obstbäume und Iris. Wasserläufe plätschern durch die Wiesen. Abends überbieten sich die Nachtigalle mit ihrem Gesang, während in den Bergen tiefe Ruhe einkehrt. Wir tauchen ein in die Lebensweise und reiche Kultur der Berber, lernen ihren Alltag kennen und lassen uns von ihrer Herzlichkeit verzaubern. Bei einem Kochkurs probieren wir lokale und regionale Köstlichkeiten und können uns vielleicht etwas aus der feinen marokkanischen Küche für Zuhause abschauen. Nach der Verkostung trinken wir den hingebungsvoll zubereiteten Minztee bei einer traditionellen Teezeremonie, wie es sich in Marokko nach dem Essen gehört. In einer ursprünglichen Region des Hohen Atlas genießen wir mit allen Sinnen - diese Reise garantiert Glücksmomente.

Trekkingreise im Norden nach Tanger und Tetouan, durch das Rifgebirge mit Abschluss in Asilah am Atlantik
Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
10 Tage
Nächster Abreisetermin
29.10.2021 - 07.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

„Dieses Gebirge ist das erfreulichste aller Gebirge in Afrika“ schrieb Leo Africanus, Geograph und Reisender im 16. Jahrhundert über das Rif-Gebirge. Ein Bergführer aus Chefchaouen sagt „In the Rif-Mountains you never feel angry or hungry“, da hier neben Hanf, viele Olivenbäume gedeihen, Schafe weiden und allerhand Essbares am Wegrand wächst.

Chefchaouen im Herzen des Rif-Gebirges ist Ausgangspunkt unseres Trekkings. Die blaue Medina ist von engen Gassen durchzogen und überrascht mit maurisch-andalusischer Architektur. Von hier wandern wir in 5 Tagen durch die wenig besuchte, mediterrane Bergwelt Nordmarokkos, über weite Kämme und Pässe, mal trocken und karg, mal überraschend grün mit Farnen und Nadelwäldern. Bei Akchour wandern wir durch die tiefe Schlucht entlang des Flusses Oued Farda, der hoch über unseren Köpfen eine natürliche Brücke geformt hat. Kurz vor Beni Maala, wo wir unsere letzte Trekkingnacht verbringen, sehen wir schließlich das Mittelmeer und in der Ferne die Berge Andalusiens. Wir übernachten in gemütlichen Gästehäusern in den Dörfern entlang des Weges. Die hier lebenden Rifkabylen gelten als rebellisches Bergvolk, das seine alten, vorislamischen Traditionen pflegt. Uns begegnet man überaus gastfreundlich und interessiert, so dass wir ein unverfälschtes Bild des einfachen Lebens in den Bergen Nordmarokkos, fernab der Touristenströme erhalten. Im bezaubernden Künstler- und Küstenstädtchen Asilah am Atlantik lassen wir die Reise entspannt ausklingen. Nordmarokko, ein ungeschliffener Juwel, dessen Schönheit es zu entdecken gilt.

Wanderreise durch die Inselwelt von Mahé, Praslin, Silhouette und La Digue mit Zeit zum Baden und Schnorcheln
Trekking & Wandern
Seychellen | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
06.11.2021 - 20.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Entlang tropisch-grüner Pfade wandern wir durch das Inselinnere und erreichen die Küste. Die leichten Wellen des türkisfarbenen Indischen Ozeans treffen leise auf schneeweißen Sandstrand. Formschöne Granitfelsen liegen im Schatten der zum Meer hin gebogenen Palmen. Wir gehen barfuß durch den weichen Sand, eine leichte Brise mildert die Wärme. In unserem Tagesrucksack tragen wir unsere Schnorchelausrüstung sowie eine Portion schmackhafter Samosas und süßer Bananen zum Picknick.

Auf den Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue wandern wir über wunderschöne Wege durch herrlich-üppige Regenwälder. Die Seychellen sind Vorreiter im Naturschutz und besitzen alleine 20 Naturparks und Schutzgebiete. Hier können wir unbeschwert den tropischen Regenwald erwandern und die spannende, einmalige Tier- und Pflanzenwelt bestaunen. Mit etwas Glück erspähen wir eine hier heimische Vogelart, sehen die uralten Riesenschildkröten gemächlich voran schreiten oder finden eine Meereskokusnuss der endemischen Seychellenpalme.

Bei Ausflügen mit dem Boot erkunden wir die kleinen Naturschutzinseln Silhouette, Curieuse und St. Pierre. Immer wieder baden wir an tropischen Traumstränden oder beobachten beim Schnorcheln die Unterwasserwelt. Nach einem erlebnisreichen Tag kosten wir die lokalen kulinarischen Köstlichkeiten: fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte. Das angenehme Klima, ein lässiger Lebensstil und ein tropisch langsameres Tempo sind ideale Voraussetzungen für unseren genussvollen Wanderurlaub.

Die landschaftlich schönste Route in 7 Tagen
Bergsteigen, Abtenteuer, Trekking & Wandern
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
10 Tage
Nächster Abreisetermin
26.12.2021 - 04.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Natur und Höhe atemberaubend - die Route anspruchsvoll und abwechslungsreich. Die Machame-Route hat sich in den vergangenen Jahren zur beliebtesten Route am Kilimanjaro etabliert. Die Erfolgschancen den Uhuru Peak zu erreichen sind dank des Höhenprofils sehr gut. Durch dichten Regenwald starten wir das Abenteuer Kilimanjaro. Moos hängt von den Bäumen, am Wegrand leuchtet das Kilimanjaro-Springkraut und über unseren Köpfen springen Mantelaffen in den dichten Baumwipfeln umher. Nebel zieht hinauf in die mystischen Moorlands, wo die berühmten Riesensenecien bis in einer Höhe von 4.500 m wachsen. Nach der technisch einfachen Kletterpartie an der Great Barranco Wall werden wir mit einem einmaligen Ausblick auf den Gipfelaufbau des Kibo und die südlichen Gletscher belohnt. In Richtung Südwesten spitzt der Mount Meru aus den Wolken hinaus. Am Southern Circuit gewöhnen wir uns im stetigen Auf und Ab an die Höhe und die zusätzliche Nacht im Karanga Camp lässt uns Kräfte für die Gipfeletappe sammeln. Der letzte Aufstieg ist lange und mühsam, umso mehr sind wir mit Stolz und purem Glück erfüllt, wenn wir schließlich ganz oben sind und die aufgehende Sonne uns Kraft spendet... Die auch als Whiskey-Route bekannte Variante ist eine konditionell fordernde Tour die über abwechslungsreiche Pfade durch die landschaftlich schönsten Ecken des Kilimanjaro-Massivs zum weißen Dach Afrikas führt.

Trekkingreise in der Sahara im Stil einer Kamelkarawane
Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
31.10.2021 - 07.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Die sich verabschiedende Sonne verschiebt die Schatten zwischen den warmen, rot leuchtenden Dünen, welch stilles Spektakel der Natur. Mit unseren stolzen Kamelen bewegen wir uns im Wüstentakt, gemächlich und gleichmäßig, fast meditativ. Wir ziehen als Teil einer Kamelkarawane mit Beduinen durch die Wüste, sie weihen uns in ihr Nomadenleben und ihre Kultur ein. Reiten und Wandern wechseln sich nach Lust und Laune ab. Wir entdecken während unseres 4-tägigen Kamel-Trekkings die verschiedenen Landschaftsformen dieser Wüste. Mal geht es über Kieselsteine und weite Ebenen, mal durch ausgetrocknete Flussläufe und durch warmen Sand zwischen den vom Wind weich gezeichneten Dünen. Zu entdecken gibt es viel: Vom kleinen Skarabäus und seinen Spuren im Sand zu sich auftürmenden Sandbergen, von deren Gipfel weit entfernte Bergketten erkennbar sind. Wir halten inne und blicken auf die endlos scheinenden Wellen im Meer aus Sanddünen. Diese unvergleichliche Stille und Weite der Sahara lassen den heimischen Alltag schnell vergessen sein. Ein Zustand tiefer, innerer Ruhe stellt sich ein - Balsam für die Seele. Zum Sonnenuntergang können wir - gemeinsam oder jeder für sich - die nahe gelegenen Dünen hinaufsteigen.

Abends sitzen wir gemeinsam ums Lagerfeuer herum, genießen die frisch zubereitete Tajine und lauschen den Geschichten unserer Begleiter - Berber-Märchen und Erzählungen, die uns das Lebensgefühl der Sahara noch näher bringen. Den warmen, duftenden Minztee in der Hand, blicken wir in das nächtlich-leuchtende Firmament, beobachten Sternschnuppen und wünschen uns was.

Winter-Trekkingreise zu den höchsten Gipfeln Nordafrikas, Toubkal und Ouanoukrim
Winter & Schnee, Bergsteigen, Abtenteuer, Trekking & Wandern
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
04.12.2021 - 11.12.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Hinter orientalisch verzierten Palästen, Moscheen und grünen Palmen in Marrakech erblicken wir die aufragende Kulisse aus weiß gezuckerten Bergspitzen in der Ferne. Welch kontrastreiches Panorama.

Der berühmte Gebirgszug des Hohen Atlas zeigt sich in einem völlig anderen Gewand, als in den Sommermonaten und ist aufgrund der überschaubaren technischen Anforderungen geradezu prädestiniert für ein Winter-Trekking. Von Imlil wandern wir vorerst nach Aremd. Das verschlafene Berber-Dorf ist Ausgangspunkt unseres Trekkings. Unsere erfahrenen und speziell ausgebildeten marokkanischen Bergführer kennen die Gegend wie ihre Westentasche und zeigen uns, wie wir sicher mit Steigeisen und Eispickel umgehen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Unser Ziel sind die höchsten Gipfel Nordafrikas! Wir gewöhnen uns an die Höhe und besteigen zuerst den Gipfel des Ouanoukrim, bevor wir uns zum saisonal bedingten, weißen Dach Nordafrikas aufmachen.

Beim Wandern hören wir meist nur das Knirschen des Schnees unter unseren Füßen. Wir halten inne und bemerken die absolute Stille, die uns inmitten der verschneiten, mächtigen Gipfel umgibt.

Das Gefühl, es geschafft zu haben und oben angekommen zu sein, ist anders als im Sommer. Durch die Einsamkeit und Stille können wir uns noch mehr auf die spektakuläre Natur einlassen.

Zum Abschluss erwarten uns angenehm milde Temperaturen und orientalisches Flair in Marrakech. Wer möchte, besucht ein Hammam und fühlt sich wie neu geboren.

Trekkingreise mit Chyulu Hills und Kilimanjaro-Überschreitung, Safari im Amboseli-Nationalpark und Erholung auf Sansibar
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Kenia, Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
25.12.2021 - 08.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Unser Blick schweift in die Weite der Savanne an Zebras vorbei zu den sanften Chyulu Hills. In der Ferne erahnen wir den viel besungenen Kilimanjaro. Die Massai lehren uns, dass nicht nur die Natur, sondern auch die Herzenswärme der Menschen, die hier leben, überwältigend ist. Wir gewöhnen uns in der unberührten Welt der Massai ans Wandern und Zelten. Szenenwechsel: Elefantenfamilien tummeln sich um den Amboseli-See und mit etwas Glück erspähen wir den König der Tiere, vor der nun ganz nahen, mächtigen Kulisse des Kilimanjaro. Der Weg hinauf zum höchsten Berg Afrikas rückt näher. Spannung liegt in der Luft, wenn es endlich losgeht. Langsam und stetig, fast meditativ wandern wir Stück für Stück bergauf. Unsere herzlichen Begleiter wissen, worauf es ankommt: "Pole Pole" und viel Trinken, eine ordentliche Portion gute Laune und Unbeschwertheit bringen uns ganz nach oben. Wenn wir am Morgen endlich den Sonnenaufgang hinter dem schroffen Mawenzi erahnen, haben wir es fast geschafft! Dieser Moment weckt tiefste Urgefühle des Lebens und belohnt unsere Anstrengungen um ein Vielfaches. Im Nachklang schreit dieses einzigartige und schweißtreibende Erlebnis nach Erholung - Sehnsuchtsort Sansibar! Feiner, weißer Sand, riesige Kokosnuss-Palmen, türkisfarbener Indischer Ozean, vielleicht ein kühler Gin Tonic? Nichts würde diesen Traum von Afrika besser abrunden. Die freundlichen Menschen, der Stolz ganz oben gewesen zu sein, die spannende Tierwelt und die grenzenlose Weite der Savanne bringen eine große Gefahr mit sich: Sich unsterblich in Afrika zu verlieben und immer wieder hierher zurückkehren zu wollen!

Trekkingreise durch Wildreservate, Nationalparks und Gebirge im Süden mit Überschreitung des Andringitra-Massivs
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
05.11.2021 - 26.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Kugelrund sind ihre großen Knopfaugen. Keiner guckt so durchdringend und gleichzeitig so treuherzig wie die Lemuren. Sie kommen uns so nah, dass wir spüren wie plüschig-kuschelig sie sich anfühlen! Wenn es in den Wäldern pocht, ist es der Aye-Aye, auch Fingertier genannt. Er klopft an die Baumstämme, presst dann seine langen Fledermausohren an die Rinde und ortet so Maden und Larven. Ganz anders die Indris, die größte Lemurenart, die ein wenig an Teddybären erinnert. Ihre schrillen Rufe am Morgen, wenn sie lautstark ihre Reviergrenzen abstecken, wecken uns in Urwaldmanier. Landschaftliche Höhepunkte unserer Reise sind die Überschreitung des Andringitra-Gebirges mit seinen eindrucksvollen Felsformationen aus Granitstein sowie unsere Wanderungen im Isalo-Nationalpark. Zwischen Felsgrotten und tiefen Schluchten führt unser Weg ins Tal der Affen. Die Kattas hangeln sich morgens an den steilen Wänden hinunter, um zu trinken. An der Ostküste besuchen wir Reservate im Regenwald und können dort neben Lemuren und Makis eine faszinierende Pflanzenvielfalt entdecken – Farne, Lianen, Vanille und Kannenpflanzen sind nur einige der dort zu entdeckenden Flora. Genauso vielfältig sind die Einwohner dieses Landes. Madagaskar wurde vom Westen her von afrikanischen, ostwärts von asiatischen Völkern besiedelt. Wir wandern über kleine Dörfer, besuchen eine Schule und treffen unterwegs Bauern zwischen Reisterrassen und Ackerland. Zum Abschluss verbringen wir einige Tage an den Stränden des Indischen Ozeans im Fischerdorf Ifaty, wo wir unsere Reise im Schatten der Palmen entspannt ausklingen lassen.

Trekkingreise mit Mount Kenya (Kamweti-Route) und Safari am Lake Naivasha, im Aberdare Nationalpark und Samburu Reservat
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Kenia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
26.12.2021 - 08.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Kirinyaga heißt in der Sprache der Einheimischen leuchtender oder auch weißer Berg. Aus diesem melodischen Wort leitet sich der Name Kenia ab. Spannenderweise ist das Land nach diesem formschönen, zerklüfteten, zweithöchsten Gipfelmassiv Afrikas benannt, nicht umgekehrt. Der Mount Kenya ist ein längst erloschener Vulkan mit einzigartiger Pflanzenwelt und drei Hauptgipfeln. Wir besteigen den Wandergipfel Point Lenana (4.985 m) über die lange, insgesamt sechstägige Kamweti-Route von Süden her. Dies ist die einsamste Aufstiegsroute am Mount Kenya. Unser Trekking beginnt im immergrünen Wald vorbei an duftenden Zedern und uralten Steineiben. Durch dichten Bambus folgen wir den Spuren von Bergelefanten hinauf zum nebeligen Regenwald. Moos behangene Kosobäume, mannshohe Farne und wilde Orchideen gedeihen hier. Auf ca. 3.300 m erreichen wir die Moor- und Heidelandschaften, wo die berühmten Senezien und endemische Lobelien ein fantastisches Fotomotiv vor den schroffen, schneebedeckten Gipfeln liefern.

Damit wir uns besser an die Höhe gewöhnen, besteigen wir im Aberdare-Nationalpark zuvor den knapp über 4.000 m hohen Lesatima.

Was wäre allerdings eine Reise nach Kenia ohne Safari? Vor unseren Berg- und Wanderabenteuern am Äquator begeben wir uns auf eine spannende Fußpirsch auf Crescent Island im Lake Naivasha, Drehort von „Jenseits von Afrika“. Im Samburu Reservat sehen wir zum Abschluss der Reise wie Elefantenherden durch die staubige Savanne ziehen und fotogene Giraffen im warmen Abendlicht an Akazien mampfen.

Trekkingreise von Lalibela über die Simien-Berge und die Tigray-Region in die Wüste Danakil
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Äthiopien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
07.11.2021 - 28.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Schwefel und Chlor dampfen und blubbern aus grünlich-gelben Fumarolen und verhüllen die Luft. Eisenhaltiges Wasser bildet rote Krusten. Konisch geformte Salzgebilde erinnern mit ihren Ringen an Baumstämme. Wir befinden uns in Dallol in der Danakil-Senke, 124 m unter dem Meeresspiegel, meist heißer als 40° C. Ein Ort wie nicht von dieser Welt, an dem man der Geologie im Zeitraffer zusehen kann. Wenn die Sonne langsam untergeht und die ersehnte Abkühlung eintritt, ziehen die Kamelkarawanen der hier lebenden Afar, beladen mit Blöcken aus Wüstensalz auf ihre lange Reise ins Hochland los. Am Vulkan Erta Ale erahnen wir die gewaltigen Kräfte, die im Erdinneren herrschen. Die Danakil-Wüste könnte keinen stärkeren Kontrast zu den fruchtbaren Höhenlagen Nordäthiopiens bilden. Im Hochland trekken wir durch die zerklüfteten Plateaus der Simien-Berge und erleben tiefe Schluchten, schroffe Felsen und weite Hochebenen. Hier beobachten wir die Chelada-Paviane, wie sie gemächlich Gras zupfen. Bei Lalibela und in der Tigray-Region begeben wir uns auf wenig frequentierte "Community-Treks". Über die Hälfte der Einnahmen durch Touristen kommt hier der lokalen Bevölkerung zugute, was diese Trekkings zu einem unvergleichlich authentischen Erlebnis in den entlegenen Gebirgslandschaften Abessiniens macht. Eine Reise für Trekking-Connaisseure, Naturliebhaber und Abenteurer, die uns durch die eindrucksvollsten Landschaften Äthiopiens führt. Von den 4.000 m hohen Simien-Bergen tief hinunter in die Danakil-Wüste, wo sich die tektonischen Platten Arabiens, Somalias und Afrikas treffen und die Wiege der Menschheit liegt.

Trekkingreise von Djanet entlang des Tasilli n'Ajjer Plateaus zu den Dünen des Erg Admer
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Algerien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
10 Tage
Nächster Abreisetermin
29.10.2021 - 07.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Die Zentralsahara ist jenes Paradies, in dem Zeitlosigkeit in unseren Seelen entsteht. Wir lassen einfach los und überlassen dem Rhythmus der Wüste die Führung. Das Licht- und Farbenspiel am Himmel, im Sand und auf abends tiefrot strahlenden Felsformationen wird jeden Tag neu komponiert. Wir erleben die Stille der Wüste und staunen jeden Tag über ihre Vielfalt.

Bei unserem sechstägigen Genuss-Trekking erleben wir die Sahara besonders intensiv. Wir sehen vom Wind und Sand bizarr geformte Felsbögen und Formationen. Unser Weg führt entlang des Tasilli n'Ajjer Plateaus durch eng eingeschnittene Canyons und weite Ebenen bis hin zu den riesigen Sanddünen des Erg Admer. In kleinen Höhlen, den sogenannten Abris, finden wir kunstvolle Felsmalereien, die uns das einstige Leben hier näher bringen.

Unsere Begleiter, die Tuareg, haben eine Liebesbeziehung mit dieser Sahara – wir können es so gut mitempfinden. Einen Kompass brauchen sie nicht, der Stand der Sonne und die Landschaft weisen den Weg. Unser Koch zaubert für uns frische Salate, herrliche Suppen und duftenden Couscous – wir sind satt und glücklich.

Die vielfältigen Wüstenlandschaften, die herzlichen und stolzen Nomaden, das tiefe Gefühl der Naturverbundenheit, der Klang der Stille und dieses Freiheitsgefühl, wenn unser Blick in die Weite der Wüste schweift... Die Sahara öffnet unsere Herzen unweigerlich, damit sie darin für immer einen Platz innehat.

Trekkingreise in der Zentralsahara durch die Afara-Region mit Finale im Dünenmeer des Erg Admer
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Algerien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
24.12.2021 - 07.01.2022
Hauser Exkursionen international GmbH

Die Begegnung mit der Sahara und ihren Überlebenskünstlern, den Nomaden, ist stets eine Reise zu sich selbst – und noch einen Schritt weiter: Bei dieser Reise können wir uns vollkommen auf das Leben in der Wüste einlassen. Diese tiefgreifende Erfahrung bestimmt das Unterwegssein als Karawane mit den Lastkamelen und den Tuareg in einer der außergewöhnlichsten, reinsten und faszinierendsten Landschaften unserer Erde.

Neun Tage trekken wir durch das Wüstenlabyrinth von Afara. Wir durchqueren bizarre Tassili-Gebiete, steigen auf zu Gueltas, wo am Wasser Vögel zwitschern und finden Mufflon-Spuren im Sand. Die vielen Felsmalereien in versteckten Höhlen entlang unserer Route zeugen eindrucksvoll von der Jahrtausende alten Besiedlungsgeschichte der Sahara: Neben lebensgroßen, feinen Tierzeichnungen von Giraffen, Rindern und sogar Hasen sehen wir eine historisch bedeutsame Zeichnung von einem Streitwagen des antiken Volkes der Garamanten.

Gemeinsam mit unseren Tuareg-Führern wandern wir durch diese wilde und abgeschiedene Bergregion der Sahara über versteckte Passagen zu atemberaubenden Aussichtspunkten.

Unsere Begleiter sind hier als Nomaden aufgewachsen und kennen das Gebiet so gut, wie niemand sonst. Wir haben das große Privileg, diese Gegend mit ihnen zu erkunden und die Chance, ihre tiefe Verbundenheit zur Sahara auf unserer Reise zu erleben. Nicht nur die Lebensweise der Tuareg, auch ihr Lachen ist eine nachhaltige Bereicherung für Herz und Seele.

Trekkingreise von Coffee Bay entlang der Küste nach Kei Mouth mit Besuch des Addo Elephant Parks
Abtenteuer, Trekking & Wandern
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
12.11.2021 - 26.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Unseren Weg können wir nicht verfehlen: immer der Küste entlang, nach Süden. Wir stehen auf einem saftig grünen Hügel, der langsam zum Meer hin abfällt, und genießen die Ruhe und Aussicht. Die rauschenden Wellen erreichen den weißen Strand in einer weiten Bucht, in der es sich eine Herde Kühe im Sand bequem gemacht hat. Ein Fischer sitzt auf einem Felsvorsprung am Ufer. Erstaunlich nah tollen Delfine im Wasser herum. Nach einiger Zeit zeichnen sich strohbedeckte Rundhütten auf dem nächsten Hügel ab, wir nähern uns einem Dorf der Xhosa.

Auf dieser Reise halten wir unseren ökologischen Fußabdruck vor Ort so gering wie möglich. An der unberührten Küste der Wild Coast sind wir ausschließlich zu Fuß oder mit dem Boot unterwegs und wandern bei unserem Trekking zwischen unseren Unterkünften. Begleitet vom Rauschen der Brandung folgen wir kaum begangenen Pfaden durch dichte Wälder, vorbei an steilen Klippen, einsamen Stränden und über seichte Sanddünen. Wir durchqueren flache Flussmündungen zu Fuß oder mit dem Kanu und unternehmen eine Bootsfahrt durch einen Mangrovenwald. Mit etwas Glück sehen wir wilde Antilopen, Eisvögel oder graue Kronenkraniche. Wir finden heraus, woher der Name Coffee Bay stammt und wie wichtig die Wiederaufforstung der Küstenwälder ist. In Bulungala nehmen wir uns einen Tag Zeit und lernen in einem Gemeindeprojekt das ländliche Leben kennen. Zum Abschluss unserer Reise pirschen wir durch ein Wildreservat. Schon früh morgens sind wir der Tierwelt Afrikas auf der Spur, beobachten Elefantenherden und Giraffenfamilien. Spätestens beim Sundowner sind wir uns einig: Die Wild Coast ist ein echter Geheimtipp!

Familienreise von Ouarzazate über die Straße der Kasbahs bis zur Erg Chebbi in der Sahara
Abtenteuer
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 06.11.2021
Hauser Exkursionen international GmbH

Für Kinder ab 7 Jahren geeignet Sanddünen soweit das Auge reicht. Endlich sind wir in der Sahara angekommen. Wir steigen von unseren Kamelen, ziehen die Schuhe aus und spüren den Wüstensand zwischen unseren Zehen! Wir rennen die Sanddüne hinauf und tobend wieder herunter. Der Sand ist so unfassbar fein und weich. Genau so haben wir uns die Dünenlandschaft der Sahara vorgestellt. Am Abend, bevor wir zu unseren Zelten zurückkehren, sitzen wir auf einer Düne und bestaunen das faszinierende Farbenspiel des Sonnenuntergangs über der Wüste. Wir reiten zurück ins Camp. Unser Koch erwartet uns bereits mit einem beruhigenden Tee aus Eisenkraut. Wir kriechen glücklich in unsere Schlafsäcke. Wer noch nicht müde ist, schaut hinauf in den Sternenhimmel wo in einer klaren Nacht die Milchstraße mit bloßen Augen zu sehen ist. Vielleicht denken wir zurück an den Besuch der Kasbah Amerdhil - einem großartigen Zeugnis der Lehmbaukunst aus dem 17.Jahrhundert. Oder weiter auf der „Straße der Kasbahs“ erleben wir die farblichen Kontraste der Dades und Todra Schluchten und treffen auf Berber, die im Winter Ihre Nomadenzelte nahe der Schluchten aufbauen. Auf der Rückfahrt von der Wüste picknicken wir am Wasserfall Tizgui in einer canyonartigen Landschaft des sonst so trocken erscheinenden Draa Tals. Während der ganzen Zeit haben wir die Gewürze der marokkanischen Küche wie Harissa, Kreuzkümmel und Safran in der Nase und freuen uns schon auf die nächste feierliche Zubereitung des herrlich duftenden, frischen Minztees.

Lemurensafari und Chamäleons
Gruppenreise
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
14.11.2021 - 28.11.2021
DIAMIR

Sie sind am liebsten mit der Kamera in der Natur unterwegs, immer auf der Suche nach spannenden Motiven? Diese Reise ist speziell für Naturfreunde, Anfänger- und Hobbyfotografen sowie für Liebhaber von Tierbeobachtungen konzipiert. Sie begeben sich durch die endemische Flora und Fauna Madagaskars, die perfekt an das Leben in den dichten Bergregenwäldern und Trockensavannen angepasst ist und an Vielfalt und Exotik ihresgleichen sucht.

Über den Pangalanes-Kanal erreichen Sie mit dem Boot das Palmarium-Reservat und versuchen auf einer Nachtpirsch das mysteriöse Aye-Aye beim „Abendessen“ zu entdecken. Ob schlafende Makis auf den Rosenholz- und Zimtbäumen, winzige Nachtwanderer, wie der Mausmaki oder der grelle Schrei des Indri in den Baumwipfeln des Andasibe Mantadia NP – es gibt immer etwas zu erspähen! Die üppige Vegetation Ostmadagaskars hinter sich gelassen, erreichen Sie die Dornenwälder des trockenen Südens.

Machen Sie sich auf kleinere und größere Überraschungen gefasst! In den Galeriewäldern des Berenty-Privatreservats leben zahlreiche Reptilien-, Raubvogel- und Lemurenarten. Vielleicht schaut Ihnen ein Giraffenhalskäfer direkt in die Augen, während sich ringelschwänzige Kattas in der Sonne ausruhen und die „tanzenden“ Larvensifakas ihre ganz eigene Party veranstalten. Die majestätische Baobab-Allee von Morondava und die Trockenwälder des Kirindy-Reservats bilden den krönenden Abschluss der Reise. Mit etwas Glück können Sie dem größten Raubtier der Insel, die verfressene Fossa, und auf einer Abendpirsch dem robusten Stachler – „Tenrek“, begegnen.

Nachdem Sie Madagaskar von seinen schönsten Seiten kennengelernt haben, empfehlen wir Ihnen einen Badeurlaub an einem der Traumstrände des Indischen Ozeans. Ob nun im Norden Madagaskars, auf Nosy Be, nach Mauritius oder auf die Seychellen, Sie entscheiden selbst!

Vom Kap der Guten Hoffnung zu den „Big Five“
Gruppenreise
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Wellen, Wein und Wildnis – willkommen in Südafrika, dem Land im äußersten Süden des Kontinents!

Auf dieser Reise entdecken Sie die gesamte Vielfalt eines außergewöhnlichen Landes, beginnend mit malerischen Ausblicken vom Tafelberg auf das zu Ihren Füßen liegende Kapstadt. Lernen Sie die „Mutter aller Städte“ und die Kaphalbinsel während einer Rundfahrt kennen, spüren Sie die frische Meeresbrise und die salzig-klare Luft am Kap der Guten Hoffnung. Genießen Sie die kulinarische Vielfalt an Meeresfrüchten und exotischen Obstsorten, an hervorragenden Weinen aus der Region und gutem Wildfleisch beim „Braai“, dem traditionellen Grillabend.

In der Regenbogennation unterwegs eröffnen sich Ihnen immer wieder grandiose Ausblicke auf beeindruckende Landschaften entlang der Kaphalbinsel, an der Panorama-Route in den Blyde-River-Canyon und im üppig grünen Tsitsikamma-Nationalpark auf das tosende Meer. Auch für seine grandiose Tierwelt ist Südafrika bekannt: Im Kruger-Nationalpark erleben Sie spannende Safaris auf der Suche nach Elefantenherden, Giraffen, Löwenrudeln, Antilopen und Büffeln, die durch die Savanne streifen. Die intensiven Tiererlebnisse machen diese abwechslungsreiche Reise zu einer Besonderen!

Kleine familiäre Unterkünfte mitten in der Natur und charmante Stadthotels geben Ihnen nach erlebnisreichen Tagen ein komfortables Zuhause in entspannter Atmosphäre.

Namibias Tierwelt im Fokus
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
08.08.2022 - 20.08.2022
DIAMIR

Eine farbenprächtige Natur und grandiose Begegnungen mit Afrikas Tierwelt zur besten Reisezeit erleben Sie auf dieser Fotoreise.

Ausgesuchte Höhepunkte reihen sich aneinander, darunter das gigantische Dünenmeer von Sossusvlei und eine intensive Zeit im Etosha-Nationalpark, um eine Vielzahl der hier lebenden Tiere zu entdecken. Der landschaftlich reizvolle Caprivi-Streifen mit dem Mahango-Wildreservat, eine Bootsfahrt auf dem Kwando und als (be)rauschender Abschluss die Victoriafälle stehen ebenso auf dem Programm.

Bei dieser Reise wird viel Wert darauf gelegt, dass jeder Teilnehmer genügend Zeit zum Fotografieren hat. Sie bleiben meist 2 Nächte in den einzelnen Camps. Die große Erfahrung der Reiseleitung vor Ort, ein perfekt ausgerüstetes Allradfahrzeug und die guten Kenntnisse des Fotoreiseleiters in Bezug auf optimales Fotolicht runden diese ausgefallene Fotoreise ab. Die stete Ansprechbarkeit des Fotoguides garantieren eine einzigartige Fotoreise mit Mehrwert!

Der erfahrene Natur- und Reisefotograf bekam schon im zarten Alter von 10 Jahren seine erste Kamera. Seither ist diese von seiner Seite nicht mehr wegzudenken. Er bereist viele Länder und begeistert sich vor allem für die Landschafts- und Tierfotografie in Ostafrika und besonders den Polarregionen. Er wird Ihnen auf dieser Seite mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mehr Informationen über Michael Lohmann finden sie unter www.ma-mo.com.

Kilimanjaro, Safari und Sansibar
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
19 Tage
Nächster Abreisetermin
18.12.2021 - 05.01.2022
DIAMIR

Eindrucksvoll erhebt sich das Massiv mit fast 6000 m aus der flachen Steppe Afrikas, gekrönt vom Eis des Kibo. Im üppigen Regenwald unweit der Mandara-Hütte trifft man oft auf die markanten, schwarz-weißen Colobusaffen. In größerer Höhe beeindrucken dann sowohl die skurrilen Formen der Riesensenezien und Lobelien, als auch die weite Hochebene zwischen Mawenzi und Kibo, bevor Sie unter unzähligen Sternen dem höchsten Punkt des schwarzen Kontinents entgegensteigen. Auf dem Weg zur letzten Hütte hat man schließlich einen fantastischen Blick auf Kibo und Mawenzi. Leicht ist keiner der Wege auf den Kilimanjaro, doch bieten Ihnen die Berghütten auf der Marangu-Route ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Möglich ist auch die Wahl einer anderen Route.

Afrikas wilde Tiere – elegante Raubkatzen, majestätische Elefanten, stolze Giraffen und die größte Tierwanderung der Welt erwarten Sie im wohl bekanntesten Nationalpark unserer Erde: in der Serengeti! Im Safarifahrzeug die Weite der Savannen erkunden und dabei die einmalige Tierwelt erleben, das ist der Wunsch aller Safarifans, der auf dieser Reise in Erfüllung geht. Der Tarangire-Nationalpark besticht durch monumentale Baobabs und große Elefantenherden. Der weltberühmte Ngorongoro-Krater brilliert mit seiner unfassbar hohen Dichte an Wildtieren und der Manyara-See mit zahlreichen Flamingos, Antilopen und Flusspferden. Der Lake-Manyara-Nationalpark ist außerdem für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Genießen Sie die Abende am Lagerfeuer im naturnahen Safari Camp mitten in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht ist.

Gönnen Sie sich am Ende dieser Erlebnisreise noch ein paar Tage Ruhe in einer kleinen, gemütlichen Strandlodge unter Palmen, direkt am Indischen Ozean. Sansibar – ein Name, der die Geschichten aus „1001 Nacht“ geradezu heraufbeschwört. Der Duft exotischer Gewürze liegt in der Luft, die Patina vergangener Zeiten prägt die engen Gassen der Altstadt. Erkunden Sie die historischen und botanischen Schätze der Insel oder strecken Sie einfach die Zehen in den Sand am Indischen Ozean – Körper und Seele werden Ihnen für diese letzten Reisetage am türkisblauen Meer danken.

Von Kapstadt zu den Victoriafällen
Gruppenreise
Südafrika, Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
27.10.2021 - 16.11.2021
DIAMIR

Von Süden nach Norden fahren Sie bei dieser Rundreise im klimatisierten Safaritruck durch vier Länder des südlichen Afrikas. Sie besuchen u.a. Kapstadt, Sossusvlei, das Okavango-Delta, den Chobe-Nationalpark und die Victoriafälle – nahezu alle Höhepunkte dieser Länder. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Ausgehend von der Kaphalbinsel erwarten Sie stets wechselnde Landschaftsformen: Das rote Kleid der namibischen Wüste steht im Kontrast zum grünen Mantel des Okavango-Deltas in Botswana. Die schroffe Felslandschaft der südafrikanischen Zederberge misst sich mit dem schlängelnden Flusslauf des Chobe. Im Gegensatz zur magischen Ruhe der Kalahari steht das geschäftige Treiben in Windhoek und Kapstadt.

Werden Sie aktiv bei einer Wanderung am Fish-River-Canyon, tauchen Sie ein in das Dünenmeer von Sossusvlei und streifen Sie an der Seite erfahrener San durch das Buschland! Auf der Suche nach den „Big Five“ sind Sie im traditionellen Einbaum, Geländewagen, Motorboot und zu Fuß unterwegs. Den krönenden Abschluss der Tour bilden die grandiosen Victoriafälle.

Wer etwas weniger Zeit im Gepäck hat, kann die Reise bereits am 13. Tag in Windhoek <a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia/reise/SAFSKL13">(SAFSKL13)</a> beenden. Alternativ bieten wir eine 21 bzw. 14 Tage Campingsafari (<a href="https://www.diamir.de/suedafrika+simbabwe+namibia+botswana/reise/SAFSKC21">SAFSKC21</a>/<a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia/reise/SAFSKC14">SAFSKC14</a>) auf fast gleicher Route an.

Von Kapstadt nach Windhoek als Campingsafari
Gruppenreise
Südafrika, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
28.10.2021 - 10.11.2021
DIAMIR

Diese spannende Entdeckertour entführt Sie in die malerischen Länder Südafrika und Namibia. Lassen Sie sich von der südafrikanischen Wildnis einfangen und von der unvergleichlichen Schönheit und Vielseitigkeit fesseln. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Einheimische Guides begleiten Sie zu Fuß oder im offenen Geländewagen und verraten Ihnen die Geheimnisse der Natur. Die sagenhafte Stille der Namib-Wüste und die schier endlose Weite der Kalahari-Wüste wirken beeindruckend und entspannend zugleich. Auf ausgedehnten Pirschfahrten bietet der Etosha-Nationalpark seinen Besuchern phänomenale Wildtiererlebnisse.

Abwechslung zu den Naturerlebnissen bieten die Besuche des quirligen Kapstadt, des kolonial geprägten Swakopmund und Namibias Hauptstadt Windhoek.

Wer etwas mehr Zeit im Gepäck hat, kann die <a href="https://www.diamir.de/suedafrika+simbabwe+namibia+botswana/reise/SAFJEL">21-tägige Reise </a>durchführen.

Entlang der Handelsroute
Gruppenreise
Sambia, Malawi | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
12 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 10.11.2021
DIAMIR

Wo andere Reisen enden, beginnt diese erst: Ausgehend von den mächtigen Victoriafällen erkunden Sie auf alten Handelsrouten noch wenig bekannte, aber überaus faszinierende Regionen im südlichen Afrika. In kleiner Gruppe sind Sie zu Fuß, mit Booten, im offenen Geländewagen und mit einem Expeditionstruck unterwegs. Entdecken Sie das ursprüngliche, bunte Afrika!

Mit dem Kanu gehen Sie auf dem Sambesi auf Pirsch nach Elefanten, Antilopen und vielen Vogelarten. Schlendern Sie über die quirligen Märkte der sambischen Hauptstadt Lusaka, ehe Sie die fantastischen Safari-Möglichkeiten im Luangwa-Tal kennen lernen. Der South-Luangwa-Nationalpark gilt als eines der schönsten Wildtiergebiete Afrikas. Hier sind Löwen und Leoparden, Elefanten und Flusspferde genauso zu Hause wie eine Vielzahl faszinierender Vogelarten.

Schließlich führt Ihre Reise an den Malawi-See, wo Sie auf einer Bootstour zu den Inseln einsame Buchten erkunden. Neben dem fischreichen See und dem traumhafte feinen Sandstrand ist es die Herzlichkeit der Einheimischen, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleibt.

Wer sich für die lange Variante dieser Reise entscheidet <a href="https://www.diamir.de/sambia+malawi+mosambik+suedafrika/reise/SAMSKC22">(22 Tage, SAMSKC22)</a>, kann sich auf portugiesisches Flair in Mosambik und auf die „Big Five” im Kruger-Nationalpark freuen.

Große Atlasquerung
Gruppenreise
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
25.06.2022 - 15.07.2022
DIAMIR

Reisen Sie mit uns nach Marokko in die beeindruckende Bergwelt des Hohen Atlas. Im zauberhaften Tal von Ait Bouguemez beginnt dieses einzigartige 18-tägige Trekking über die Atlasgebirgskette. Zum Abschluss der Reise genießen Sie einen traditionellen Hamam-Besuch und das orientalische Flair von Marrakesch, der „Perle des Südens".

Zunächst trekken Sie durch die Oasen des Rosentals entlang an weidenden Schafherden bis zum zweithöchsten Gipfel im Atlasgebirge, dem Ighil M'Goun auf 4068 m. Auf den Spuren der einst großen Karawanen passieren Sie die Gebirgskämme des Atlas. Während der täglichen Trekkingetappen wechseln sich karge Berghänge mit tiefgrünen Talsenken und sprudelnden Gebirgsbächen ab.

Inmitten dieser imposanten Landschaftskulisse durchqueren Sie mit Wacholder bewachsene Täler und urige Berberdörfer mit ihrer typischen Lehmhausarchitektur. Über den Bergort Amsouzart und den Ifni-See erreichen Sie den Fuß des höchsten Bergs Marokkos und Nordafrikas – den Jebel Toubkal (4167 m). Jede Anstrengung des Gipfelsturms lohnt sich, denn der Ausblick über die mit Schnee bedeckten Bergspitzen wird Sie überwältigen.

Höhepunkte Botswanas
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 06.11.2021
DIAMIR

Vorhang auf für unseren Bestseller unter den Botswana-Reisen! In den Hauptrollen: vier Nationalparks, die großartige Naturerlebnisse und abwechslungsreiche Landschaften versprechen. Wasserstraßen, Savannen, Salzebenen und ein tosend in die Tiefe stürzender Fluss sind die Darsteller in dem atemberaubenden Naturschauspiel dieser Safari durch Botswana und Simbabwe.

Die Ouvertüre führt Sie in die 1000. UNESCO-Welterbestätte. Im größten Binnendelta der Welt, welches in die Kalahari-Wüste statt wie gewöhnlich ins Meer mündet, unternehmen Sie eine geführte Wanderung. Die Kanäle und Lagunen des Okavango-Deltas im Moremi-Wildreservat erkunden Sie per Mokoro, dem traditionellen Einbaum. Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang ermöglichen Ihnen atemberaubende Tiererlebnisse rund um den Khwai-Fluss. Diese großflächigen Gebiete sind bekannt für ihre große Konzentration an Säugetieren, von denen Sie während nur einer Pirschfahrt viele verschiedene Arten aufspüren werden. Besonderer Höhepunkt ist die Nachtsafari, die das bisher Gesehene in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt.

Den ersten und zweiten Akt bilden die trompetenden Elefanten im Chobe- und Hwange-Nationalpark. Beide Gebiete sind für die unzähligen Dickhäuter bekannt und zählen zu den schönsten Schutzgebieten im südlichen Afrika. Die Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss wird Sie auch nah an Krokodile und Flusspferde heranbringen. Im weiteren Stück ist die afrikanische Wildnis selbst Tonmeister und neben den Big Five-Stars Elefant, Büffel, Löwe, Leopard und Nashorn bereichern weitere große und kleine Stars das Ensemble.

Im letzten Akt betreten die Wassermassen des Sambesi die Bühne. Die gigantischen Victoriafälle laden zu einem Konzert. Während einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Oberlauf des Sambesi werden Sie dieses noch aus weiter Ferne hören.

Gemütliche Lodges und Camps bilden den perfekten Rahmen der Reise. Beim Abendessen werden Sie mit raffinierten Köstlichkeiten verwöhnt und lassen den Tag unter dem hell strahlenden südlichen Sternenhimmel ausklingen. Die typisch afrikanischen Unterkünfte befinden sich entweder direkt im Nationalpark, am Ufer eines Flusses oder inmitten der bezaubernden Safariregionen.

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle
Gruppenreise
Sambia, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Kontrastreich, vielfältig und voller Erlebnisse ist diese Mitmach-Safari, die Sie 15 Tagen durch Namibia mit einem kleinen Abstecher nach Sambia führt. Die Höhepunkte reihen sich aneinander und die atemberaubenden Landschaften überwältigen und zeigen ständig neue Gesichter absoluter Vollkommenheit.

Die spektakulären Victoriafälle in Sambia bilden den Auftakt dieser Rundum-Tour. Von hier aus geht es nach Namibia, das mit Fluss- und Wüstenlandschaften fasziniert: Sie lernen den grünen Caprivi-Streifen kennen, gehen rund um die sandfarbene Etosha-Pfanne auf Safari und besuchen die orangeroten Dünen des Sossusvlei. Eine schöne Abwechslung zur Einsamkeit und Stille der Wüste finden Sie bei einem Stadtbummel durch Swakopmund und Windhoek. In der Hauptstadt von Namibia endet die Rundreise am Tag 15 nach dem Frühstück.

Für die Gäste der 21-Tage-Variante <a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia+botswana/reise/NAMSKC21">(NAMSKC21</a>) geht die Reise weiter nach Botswana. Tipp für Komfortbewusste: Die Tour ist auch als Rundreise mit Übernachtung in festen Unterkünften buchbar <a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia/reise/NAMSKL15">(NAMSKL15)</a>.

Mit Kind und Kegel entlang der Garden-Route
Gruppenreise
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
12 Tage
Nächster Abreisetermin
27.12.2021 - 07.01.2022
DIAMIR

Sie möchten Afrikas Tierwelt entdecken und viel von Land und Leuten kennenlernen? Sie möchten die Höhepunkte der Garden-Route sehen und Ihren Kindern einen unvergesslichen Urlaub bereiten? Dann ist diese spannende Familienreise perfekt geeignet. Moderate Fahrdistanzen, malariafreie Gebiete und ausgewählte Familienhotels und Lodges machen diese Gruppenreise zur idealen Tour für die ganze Familie.

Den Startschuss bildet Kapstadt mit seinem malerischen Tafelberg und den angesagten Stränden. Am Kap der Guten Hoffnung lassen Sie sich den Wind durch die Haare pusten, in Bettys Bay beobachten Sie die lustigen Pinguine und in Oudtshoorn begeistern zahlreiche Strauße Groß und Klein.

„Out of Africa“-Feeling stellt sich bei der Übernachtung in luxuriösen Safarizelten mit Blick zum Wasserloch ein. Sie gehen auf Tuchfühlung mit Elefanten im privaten Gamereserve und den putzigen Äffchen im Monkeyland und erleben bei Fahrten im offenen Safarifahrzeug Afrikas Tierwelt hautnah. Der Besuch eines Kindergartens bringt Ihnen das gesellschaftliche Leben der Regenbogennation näher. Krönender Abschluss der Reise ist eine Tour durch die Baumwipfel des Tsitsikamma-Nationalparks sein – Herzklopfen inklusive.

Damit die Erholung nicht zu kurz kommt, lädt jeden Tag der Swimmingpool zum Planschen ein und in Hermanus wartet ein kilometerlanger Strand auf kleine Sandburgenbauer.

Ihr Deutsch sprechender Reiseleiter ist „kindererprobt“ und zeigt der ganzen Familie das „Abenteuer Afrika“. Spannend, lehrreich und vielfältig – es erwartet Sie eine unvergessliche Reise für die gesamte Familie!

Vom Wüstenmeer zum Sambesi
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
13.11.2021 - 28.11.2021
DIAMIR

Lust auf ein Meisterwerk der Farben? Dann ist diese Reise genau die Richtige für Sie! Lassen Sie sich berauschen von einem Farbspektakel der Extraklasse im Sossusvlei, im Etosha-Nationalpark und im Caprivi-Streifen. Lauschen Sie dem betörenden Ruf der Wildnis und schmecken Sie kulinarische Vielfalt in den Kochtöpfen der Traumlodges.

Namibias beliebteste Höhepunkte reihen sich in dieser Reise auf wie an einer Perlenschnur. In der Namib-Wüste erleben Sie das ständig wechselnde Spiel der Farben, speziell im roten Dünenmeer vom Sossusvlei. Die Ohren staunen über die unbekannte Stille, die Haut spürt die warme Sonne. Erfrischend nass wird es während der Bootsfahrten und auch in der Küstenstadt Swakopmund weht eine luftig-leichte Brise. Erleben Sie, dass der Etosha-Nationalpark im Norden Namibias mit seinen Löwen auf leisen Pfoten und Zebras im schwarz-weiß-gestreiften Gewand nur der Auftakt intensiver Tierbeobachtungen ist.

Im Geheimtipp Caprivi-Streifen betreten Sie schließlich das grüne Namibia. Die Wasserläufe von Okavango, Chobe und Sambesi schlängeln sich durch das wilde und dichte Buschland. In Botswana kommen Sie den badenden Elefanten im Chobe-Nationalpark besonders nahe. Nicht zu vergessen: die bunt gefiederten Bewohner, deren Konzerte stets für Entspannung und Träumereien sorgen.

Schließlich gipfelt Ihre Reise in einem Besuch der tosenden Victoriafälle – Simbabwes wohl reizvollstem Naturschatz.

Unberührte Naturparadiese
Gruppenreise
Sambia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Wenn Sie die Spannung einer Walking-Safari in unberührter Wildnis nicht ertragen, es keine zwei Tage ohne Telefonsignal aushalten und bei rauen Pisten leicht Schluckauf bekommen, dann können Sie hier aufhören zu lesen! Sambia ist ungebändigt, unverfälscht und nichts für Safarianfänger! Diese Reise ist unsere Version einer Safari der alten Schule. Im Geländewagen, zu Fuß und im Kanu erkunden Sie die unberührten Naturparadiese Sambias und in traumhaft gelegenen, rustikalen Camps spüren Sie die Wildnis hautnah.

Von Lusaka geht die Reise in die urigen Wasserwelten Nordsambias. Während Sie von Juni bis September die Kanäle und Lagunen der Bangweulu-Sümpfe im Mokoro durchstreifen und sich auf die Suche nach dem Schwarzen Letschwe oder dem imposanten Schuhschnabel machen, können Sie im Oktober und November in den Feuchtebenen und Miombowäldern des Kasanka NP Sitatungas entdecken und die spektakulärste Flughund-Migration Afrikas erleben.

Den Muchinga-Steilabbruch hinab führt die Piste ins Luangwa-Tal – einer der wildesten Orte der Erde. Auf Safari im Geländewagen und zu Fuß erwarten Sie einmalige, spannungsreiche Naturerlebnisse! Große Büffel-, Antilopen- und Zebraherden machen die Grasebenen und Mopanewälder am Luangwa zu einem Hotspot für Löwen, Hyänen und Leoparden. Ihr grandioses Finale findet die Reise in den Traumlandschaften am Unterlauf des Sambesis. Dort lassen Sie sich im Kanu entlang der tierreichen Flussauen treiben und können Elefanten und Flusspferde aus sicherer Distanz und ungewohnter Perspektive beobachten.

Ins Grüne Herz Afrikas und auf die Insel Sansibar
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik, Uganda | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
19.12.2021 - 01.01.2022
DIAMIR

Nutzen Sie die Chance, bis Juni 2021 zu besonders günstigen Preisen nach Uganda reisen zu können! Die Permits fürs Gorilla-Tracking sind auf 400 USD und die fürs Schimpansen-Tracking sind auf 150 USD gesenkt worden. Das ist eine einmalige Gelegenheit, viel Geld zu sparen!<br /> Uganda steht nicht auf der Risikoliste des Robert-Koch-Instituts und somit ist bei Einreise der Rückkehr nach Deutschland keine Quarantäne vorgeschrieben.

Wählen Sie Ihre bevorzugte Komposition für Ihre Reise nach Uganda in vier unterschiedlichen Versionen und Längen (7, 10, 11 oder 14 Tage): Die Höhepunkte pur oder kombiniert mit dem spektakulären Murchison-Nationalpark, dem unvergleichlichen Kidepo-Nationalpark und/oder mit der tropischen Gewürzinsel Sansibar.

Ihr Safarierlebnis startet genau hier, im schier unendlichen Garten Ugandas. Staunen Sie über die gewaltigen Wassermassen des Nil, die sich durch die enge Schlucht der Murchison Falls zwängen. Bewundern Sie auf einer Fußpirsch seltene Breitmaulnashörner im eigens für die stark bedrohten Dickhäuter geschaffenen Ziwa-Reservat. Im Dschungel des Kibale-Nationalpark hangeln sich lebhafte Schimpansen wie waghalsige Artisten durch die Baumwipfel. Der Queen-Elizabeth-Nationalpark eröffnet Ihnen hervorragende Einblicke in die Naturschönheit der Savanne. Schauen Sie durch Ihr Fernglas oder Ihren Kamerasucher und entdecken Sie imponierende Elefanten, geschmeidige Antilopen, grunzende Flusspferde, Büffelherden und Löwen, die sich in Feigenbäumen ausruhen. Der Höhepunkt ist die Begegnung mit den Berggorillas im Bergregenwald des Bwindi-Nationalparks: Hier sind unvergessliche Momente garantiert, wenn Sie diesen gutmütigen und faszinierenden Tieren gegenüberstehen.

????Der Kidepo-Nationalpark liegt abgelegen im Nordosten im Dreiländereck Uganda, Südsudan und Kenia. Baum- und Buschsavanne, Borassus-Palmen am Ufer des Kidepo-Flusses und semiarides Klima prägen diesen besonderen Park. Beeindruckende, über 2700 m hohe Bergmassive überragen die Trockensavanne. Große Kudus, Kuhantilopen, Bleichböckchen, Rothschild-Giraffen sowie Löwen, Leoparden, Streifenhyänen und Geparde sind in anderen Teilen Ugandas kaum mehr zu finden. Die wilde und ursprüngliche Landschaft bietet die beste Kulisse für Entdecker und Abenteurer.

Genießen Sie noch einige entspannte Tage am feinen Sandstrand des Indischen Ozeans auf Sansibar oder auf dem traumhaften Archipel der Seychellen. An den weißen Palmenstränden ist der Gedanke an das Paradies kaum zu verdrängen.

Berggorillas, Serengeti und Mafia Island
Gruppenreise
Ruanda, Tansania, Vereinigte Republik, Uganda | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
12.11.2021 - 27.11.2021
DIAMIR

Die letzten Silberrücken der Erde aufspüren, auf Safari im berühmtesten Nationalpark der Welt, zu Füßen des Mount Meru wandern und die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans erkunden – diese Reise macht‘s möglich.

Ein erster Höhepunkt der Reise erwartet Sie in Uganda: die Begegnung mit den imposanten Berggorillas, ganz nah und einfach großartig.

Die Tage auf Safari stehen ganz im Zeichen der afrikanischen Tierwelt, wie man sie sich vorstellt: durch die Savanne wandernde Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus, Antilopen, stets gefolgt von Raubkatzen, die wachsam ihren Blick schweifen lassen. In der Serengeti ziehen Millionen Gnus und Zebras im ewigen Kreislauf durch die Savanne. Ihr Safari Camp befindet sich in idealer Lage ganz nahe der großen Migration. Im Ngorongoro-Krater konzentriert sich eine große Zahl an Wildtieren auf kleinem Raum, im Manyara-See stolzieren rosa Flamingos durch das mineralhaltige Wasser, im Tarangire-Nationalpark ziehen Elefanten zwischen monumentalen Baobab-Bäumen zum Fluss. Abends warten komfortable, naturnahe Lodges und Camps auf Sie. Genießen Sie das gediegene Ambiente und lauschen Sie abends mit einem Gin Tonic in der Hand den Klängen der afrikanischen Wildnis.

Einen wohltuenden Ausklang verspricht das Inselparadies Mafia Island im Indischen Ozean. Umgeben von tropischer Vegetation und dem Flair einer einsamen Insel sind hier Robinson-Crusoe-Feeling und Entspannung garantiert!

Abenteuer Madagaskar
Gruppenreise
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 19.11.2021
DIAMIR

Außergewöhnliche Tierbeobachtungen, leichte Wanderungen durch bizarre Felslandschaften und dichte Regenwälder prägen diese abwechslungsreiche Reise durch Madagaskar. In den schönsten Nationalparks der Ostküste erleben Sie die endemische Flora und Fauna hautnah. Entdecken Sie mit etwas Glück das scheue Fabeltier Aye-Aye und den großäugigen Mausmaki während einer Nachtsafari.

Der dichte Tropenwald beherbergt eine schier unglaubliche Pflanzenvielfalt, darunter riesige Nestfarne, Orchideen und fleischfressende Pflanzen. Im Hochland erleben Sie während einer Wanderung durch Dörfer und entlang der Felder den Alltag und die Lebensweise der Menschen hautnah.

Weiter im Südwesten des Landes erkunden Sie zu Fuß das Isalo-Massiv mit seinen schroffen Canyons, Schluchten und kristallklaren Wasserbecken. Von der Westküste führt Sie die Reise in den Norden der Insel, wo tiefgrüne Kraterseen und türkisschimmernde Buchten neben dem bernsteinfarbenen Bergregenwald Montage d´Ambre, den tiefroten Sandsteindünen und silbergrauen Kalknadelformationen zu einem wahren Farbenrausch verschmelzen.

Anschließend entspannen Sie an den schneeweißen Sandstränden auf Nosy Be und lassen die Erlebnisse der Reise Revue passieren.

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle
Gruppenreise
Sambia, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Kontrastreich, vielfältig und voller Erlebnisse ist diese Mitmach-Safari, die Sie in 15 Tagen durch Namibia mit einem kleinen Abstecher nach Sambia führt. Die Höhepunkte reihen sich aneinander und die atemberaubenden Landschaften überwältigen und zeigen ständig neue Gesichter absoluter Vollkommenheit.

Die spektakulären Victoriafälle in Sambia bilden den Auftakt dieser Rundum-Tour. Von hier aus geht es nach Namibia, das mit Fluss- und Wüstenlandschaften fasziniert. Sie lernen die nordöstliche malerische Caprivi-Region mit ihren Flussläufen kennen, gehen rund um die sandfarbene Etosha-Pfanne auf Safari und besuchen die orangeroten Dünen im Sossusvlei.

Alternativ ist diese Reise auch als Variante der dreiwöchigen Rundreise durch Namibia, Botswana und Sambia (<a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia+botswana/reise/NAMSKL21">NAMSKL21</a>) sowie als Campingsafari buchbar (<a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia/reise/NAMSKC15">NAMSKC15</a> bzw. <a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia+botswana/reise/NAMSKC21">NAMSKC21</a>).

Land zwischen zwei Flüssen
Gruppenreise
Senegal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
14.11.2021 - 27.11.2021
DIAMIR

Sie waren noch nie in Westafrika unterwegs, planen aber schon lange diese grandios vielfältige Region kennenzulernen? Dann machen Sie doch mit Senegal und Gambia den Anfang und lassen Sie sich von uns auf eine überaus abwechslungsreiche Reise entführen. Ob traditionelle Dörfer, koloniale Altstadtgassen, bunte Märkte oder artenreiche Flusslandschaften – entdecken Sie die Höhepunkte zweier Länder intensiv und unmittelbar ?????mit der Piroge, dem Fahrrad und zu Fuß!

In Dakar spüren Sie den Beat der kosmopolitischen Metropole und folgen der tragischen Geschichte des transatlantischen Sklavenhandels. Danach machen Sie es wie bei der Rallye Paris-Dakar. Sie durchfahren die Küstenwüste Lompoul und kommen in die koloniale Lagunenstadt Saint-Louis (UNESCO-Weltkulturerbe). Einzigartig ist der Djoudj-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe), Vogelparadies und Nistplatz für unzählige Pelikane und Flamingos. Richtung Süden geht es nun zum Gambia-Fluss, wo Sie bei einer Dorferkundung mit dem Fahrrad in den Alltag der Menschen eintauchen.

Über die quirligen Märkte Banjuls, der Hauptstadt Gambias, gelangen Sie in das reizvolle Sine-Saloum-Delta (UNESCO-Weltnaturerbe). Die vielen kleinen Flussarme, Fischerdörfer und Inseln entdecken Sie mit dem Boot und mit etwas Glück empfängt Sie die Königin von Sipo. Ihr Ende findet die Reise am tropischen Sandstrand der Petite-Côte, wo purer Urlaubsgenuss und Erholung auf Sie warten.

Mount Meru, Kilimanjaro und Safari
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
20 Tage
Nächster Abreisetermin
13.12.2021 - 01.01.2022
DIAMIR

Einen fantastischen Ausblick auf den benachbarten „großen Bruder“ haben Sie von hier aus und können dünne Höhenluft schnuppern. Der zweithöchste Berg Tansanias liegt im tierreichen Arusha-Nationalpark. Begleitet von einem erfahrenen Wildhüter genießen Sie ein großartiges Natur- und Bergerlebnis und akklimatisieren sich zugleich für die anschließende Besteigung des Kilimanjaro! Vorbei an Büffeln, Giraffen und Colobusaffen führt ihr Weg durch die botanische Wunderwelt des Bergnebelwaldes bis hinauf in den felsigen Gipfelbereich und zum höchsten Punkt des gigantischen Vulkankraters.

Eindrucksvoll erhebt sich das Massiv mit fast 6000 m aus der flachen Steppe Afrikas, gekrönt vom Eis des Kibo. Im üppigen Regenwald unweit der Mandara-Hütte trifft man oft auf die markanten, schwarz-weißen Colobusaffen. In größerer Höhe beeindrucken dann sowohl die skurrilen Formen der Riesensenezien und Lobelien, als auch die weite Hochebene zwischen Mawenzi und Kibo, bevor Sie unter unzähligen Sternen dem höchsten Punkt des schwarzen Kontinents entgegensteigen. Auf dem Weg zur letzten Hütte hat man schließlich einen fantastischen Blick auf Kibo und Mawenzi. Leicht ist keiner der Wege auf den Kilimanjaro, doch bieten Ihnen die Berghütten auf der Marangu-Route ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Möglich ist auch die Wahl einer anderen Route.

Afrikas wilde Tiere – elegante Raubkatzen, majestätische Elefanten, stolze Giraffen und die größte Tierwanderung der Welt erwarten Sie im wohl bekanntesten Nationalpark unserer Erde: in der Serengeti! Im Safarifahrzeug die Weite der Savannen erkunden und dabei die einmalige Tierwelt erleben, das ist der Wunsch aller Safarifans, der auf dieser Reise in Erfüllung geht. Der Tarangire-Nationalpark besticht durch monumentale Baobabs und große Elefantenherden. Der weltberühmte Ngorongoro-Krater brilliert mit seiner unfassbar hohen Dichte an Wildtieren und der Manyara-See mit zahlreichen Flamingos, Antilopen und Flusspferden. Der Lake-Manyara-Nationalpark ist außerdem für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Genießen Sie die Abende am Lagerfeuer im naturnahen Safari Camp mitten in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht ist.

Mit der Familie ins Land der roten Dünen
Gruppenreise
Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
10.04.2022 - 23.04.2022
DIAMIR

Von den klassischen Höhepunkten Namibias lassen sich die Großen schnell beeindrucken und schwärmen von Weite, Stille und grandiosen Landschaften. Damit jedoch die Kleinen begeistert sind, bedarf es gut dosierter, nicht zu anstrengender und kindgerechter Abenteuer.

Von Süd nach Nord, vom Sossusvlei bis zum Etosha-Nationalpark, spannt sich der Bogen dieser Familienreise. Zunächst lockt der größte Sandkasten der Welt: die Dünen in den Weiten der Zentral-Namib. Lassen Sie das farbenreiche Spiel der Morgensonne auf sich wirken, surfen Sie zusammen mit Ihren Kindern über den Dünengrat und rutschen Sie um die Wette die Sandberge hinab. Die Küste des Atlantiks ist ein faszinierender Gegensatz. Haben Sie schon einmal eine Ohrenrobbe gestreichelt oder einen Palmato-Gecko in der Hand gehalten? Während der Ausflüge in und um Swakopmund gibt es Gelegenheiten dazu. Akkus aufladen können Sie bei leckerem Kuchen unter Palmen im Café Anton.

Abenteuer pur erwartet Sie: Freuen Sie sich auf den Besuch eines echten Filmhauses sowie auf Namibias „große Pfanne“ im Etosha-Nationalpark. So spannend war Autofahren noch nie: jede Regung im Buschwerk wird verfolgt und mit etwas Glück sehen Sie einige der tierischen Hauptdarsteller Namibias, z.B. Elefanten, Löwen, Giraffen und Nashörner. Im „Lebenden Museum“ der Himba erhalten Sie mit Ihren Kindern Einblicke in deren Alltag und in das ursprüngliche Leben der Nomaden. Nicht nur Ihre Kinder werden staunen!

Alles in allem: eine Reise mit grandiosem Spaß für die ganze Familie!

Entdeckungen im Safariparadies
Gruppenreise
Südafrika, Simbabwe, Botswana | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Diese Safari ist eine Rundreise der Superlative und führt Sie durch ausgewählte Safariregionen der Länder Südafrika, Simbabwe und Botswana!

Zum Auftakt der Reise unternehmen Sie Pirschfahrten durch den weniger besuchten nördlichen Teil des Nationalparks. Sie sind auf der Fährte der „Big Five“.

Sie besuchen die weltweit größte Felskunstgalerie, die Region mit der höchsten Leopardendichte und den größten Nationalpark des Landes! Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Simbabwe gilt als großer Geheimtipp unter Safariexperten – fantastische Begegnungen mit der afrikanischen Tierwelt z.B. im Hwange-Nationalpark erwarten Sie! Kulturliebhaber können im aufstrebenden Simbabwe in eine 2000-jährige Geschichte eintauchen. Lassen Sie sich von den mehr als 3000 Fundstellen von Felszeichnungen der San in den Matobo-Hügeln und von der Ruinenstadt Groß-Simbabwe (UNESCO-Welterbe) begeistern, die zu den ältesten vorkolonialen Steinbauten im südlichen Afrika zählt.

Der Besuch der Victoriafälle auf dieser Naturrundreise ist ein weiterer unvergesslicher Moment. In Botswana begeben Sie sich im elefantenreichen Chobe-Nationalpark im Boot auf die Pirsch und genießen dort auch den Sonnenuntergang. Auf der 3-tägigen Exkursion in das Herz des Okavango-Deltas erwartet Sie eine Landschaft von fesselnder Schönheit.

Wer etwas weniger Wert auf Komfort legt, dem sei die Reise mit Übernachtung im Zelt empfohlen, bei der Sie meist direkt im oder am Rande der Nationalparks übernachten (<a href="https://www.diamir.de/suedafrika+simbabwe+botswana/reise/SIMSWC">SIMSWC</a>).

Bambuslemuren und Meer
Gruppenreise
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 05.11.2021
DIAMIR

Auf dieser beeindruckenden Naturreise nach Madagaskar entdecken Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt der schönsten Nationalparks, tauchen in das alltägliche Leben der Menschen ein und lassen am Ende einen unvergesslichen Aufenthalt an den traumhaften Stränden der Westküste ausklingen.

Beginnend im Naturreservat von Perinet begrüßt Sie der Indri mit einem grell tönenden Schrei durch den Urwald. Begleitet von Reisfeldern in tief liegenden Schluchten und grünbezogenen Hügeln durchqueren Sie das zentrale Hochland, um im Ranomafana NP auf die Suche nach dem Goldenen Bambuslemur zu gehen. Unterwegs in den Süden tauchen Sie in das Alltagsleben der Merina, Betsileo und Tanala ein, bevor Sie das „Colorado Madagaskars“ besuchen. Eine Wanderung durch die atemberaubende, vielfarbige Berglandschaft wird Sie ebenso begeistern wie ein Erfrischungsbad unterm Wasserfall.

Kurz bevor Sie die Westküste erreichen, statten Sie zwischen Sukkulenten und blühenden Orchideen dem Zombitse NP einen Besuch ab, welcher zahllose farbenprächtige Schmetterlinge und den seltenen Gabelstreifenmaki beherbergt. Ebenso imponierend ist der Dornenwald des privaten Reniala-Reservat. Neben den majestätischen Affenbrotbäumen können hier farbenfrohe Chamäleons und Strahlenschildkröten beobachtet werden. Unmittelbar nebenan lassen Sie an den traumhaften Stränden von Ifaty die Seele baumeln und die Eindrücke Revue passieren.

Wüste, Felsmalereien und Victoriafälle
Gruppenreise
Sambia, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 13.11.2021
DIAMIR

Kontrastreich und vielfältig präsentiert sich diese Mitmach-Safari, die Sie wahlweise in 15 oder 21 Tagen durch das südliche Afrika führt.

Ein Höhepunkt jagt den nächsten: von den spektakulären Victoriafällen in Sambia, über den Geheimtipp Caprivi-Streifen und zum Etosha-Nationalpark geht es direkt in die Namib-Wüste. Hier wird mit Superlativen nicht gegeizt: Sie erklimmen im Sossusvlei nicht nur die höchsten Dünen der Welt, sondern sind auch in der ältesten Wüste der Welt unterwegs.

Afrikas grüne Seite lernen Sie dann bei der 3-wöchigen Variante kennen, denn es geht nach Botswana. Das grüne einzigartig schöne Okavango-Delta erkunden Sie im Einbaum durch kristallklares Wasser vorbeigleitend an schilfgesäumten Lagunen. Wanderungen im Delta und Pirschfahrten im Chobe-Nationalpark bringen Sie auf Augenhöhe mit der fantastischen Tierwelt Botswanas. Die gewaltigen Salzpfannen von Makgadikgadi mit ihren endlosen Weiten erleben Sie entweder als trockene Salzwüste oder als feuchten Garten Eden. Die überfluteten Pfannen locken zahlreiche Wasservögel sowie Antilopen- und Zebraherden an. Ihr temporäres Zuhause befindet sich an spektakulären Orten inmitten der Natur – das Raunen der Tierwelt wiegt Sie sanft in den Schlaf.

Neben der hier beschriebenen Rundreise ist diese Reise auch als verkürzte Variante (<a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia/reise/NAMSKL15">15 Tage Namibia-Rundreise</a>) sowie als Campingsafari buchbar.

Im Garten Eden des Indik
Gruppenreise
Seychellen | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
11 Tage
Nächster Abreisetermin
14.11.2021 - 24.11.2021
DIAMIR

Die Seychellen – das Paradies im Indischen Ozean haben mit jeder der drei Hauptinseln ganz besondere Höhepunkte zu bieten. Ob das berühmte Maital – „Vallee-de-Mai“ auf Praslin, die von Granitfelsen gesäumten, weißen Sandstrände von La Digue oder die kleinste Hauptstadt der Welt – Victoria auf Mahe – die Inseln der Seychellen werden Sie in Ihren Bann ziehen.

Sie ergründen die Legende um die sagenumwobene Meereskokosnuss „Coco de Mer“ und wandern durch die endemische Pflanzenwelt des Naturreservats Fond Ferdinand. Neben den Tropenwaldwanderungen erforschen Sie auf einer Bootsfahrt das bunte Unterwasserleben vor St. Pierre und beobachten Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung auf dem kleinen Eiland Curieuse.

Über das türkisfarbene Meerwasser erreichen Sie die verträumte Insel La Digue mit ihren zahlreichen Kokosplantagen. Auf der autofreien Insel „erradeln“ Sie die schönsten Strände, „erwandern“ das Adlernest, gleiten mit dem Kajak über die Lagune und gehen in den lichtdurchfluteten Gewässern vor Coco Island schnorcheln.

Im Schatten dichter Zimt- und Papayabäume erkunden Sie die Berglandschaft des Morne-Seychellois-Nationalparks mit fabelhaften Ausblicken über die kleinen Nachbarinseln.

Für einen verlängerten Badeaufenthalt im Paradies empfehlen wir Ihnen Cerf Island vor der Ostküste von Mahe.

Tiere, Baden, Teeplantagen
Gruppenreise
Sambia, Malawi | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 08.11.2021
DIAMIR

Versteckt im Großen Grabenbruch liegt Malawi – das warme Herz Afrikas. Es mag überzogen klingen, aber dieses kaum bekannte Reisejuwel bietet alles, was eine unverfälschte Afrikaerfahrung auszeichnet. Unberührt vom Massentourismus anderer Regionen warten zahlreiche Safari-Gebiete, herrliche Berg- und Waldlandschaften, der drittgrößte See Afrikas und ein schillerndes kulturelles Kaleidoskop darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Auf dieser Reise lernen Sie dieses kleine Land intensiv kennen. Erwandern Sie sich die einmalige Landschaft der Dzalanyama-Wälder und der Thyolo-Teeplantagen! Erkunden Sie mit Flossen, Schnorchel und Kajak die türkisblaue Weite des Malawi-Sees oder lassen Sie sich an dessen Traumstränden einfach die Sonne auf den Bauch scheinen! Nicht so schüchtern bei Dorfbesuchen und herzlichen Wegbegegnungen! Lassen Sie sich auf den malawischen Alltag und lebendige Traditionen ein!

Abgerundet wird die Reise durch den ausgiebigen Besuch eines der berühmtesten Wildschutzgebiete Zentralafrikas – den für seinen enormen Wildtierbestand von Löwen, Elefanten, Büffeln, Krokodilen und Flusspferden bekannten South-Luangwa-Nationalpark im benachbarten Sambia.

Mount Meru, Kilimanjaro, Safari, Sansibar
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
24 Tage
Nächster Abreisetermin
13.12.2021 - 05.01.2022
DIAMIR

Einen fantastischen Ausblick auf den benachbarten „großen Bruder“ haben Sie von hier aus und können dünne Höhenluft schnuppern. Der zweithöchste Berg Tansanias liegt im tierreichen Arusha-Nationalpark. Begleitet von einem erfahrenen Wildhüter genießen Sie ein großartiges Natur- und Bergerlebnis und akklimatisieren sich zugleich für die anschließende Besteigung des Kilimanjaro! Vorbei an Büffeln, Giraffen und Colobusaffen führt ihr Weg durch die botanische Wunderwelt des Bergnebelwaldes bis hinauf in den felsigen Gipfelbereich und zum höchsten Punkt des gigantischen Vulkankraters.

Eindrucksvoll erhebt sich das Massiv mit fast 6000 m aus der flachen Steppe Afrikas, gekrönt vom Eis des Kibo. Im üppigen Regenwald unweit der Mandara-Hütte trifft man oft auf die markanten, schwarz-weißen Colobusaffen. In größerer Höhe beeindrucken dann sowohl die skurrilen Formen der Riesensenezien und Lobelien, als auch die weite Hochebene zwischen Mawenzi und Kibo, bevor Sie unter unzähligen Sternen dem höchsten Punkt des schwarzen Kontinents entgegensteigen. Auf dem Weg zur letzten Hütte hat man schließlich einen fantastischen Blick auf Kibo und Mawenzi. Leicht ist keiner der Wege auf den Kilimanjaro, doch bieten Ihnen die Berghütten auf der Marangu-Route ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Möglich ist auch die Wahl einer anderen Route.

Afrikas wilde Tiere – elegante Raubkatzen, majestätische Elefanten, stolze Giraffen und die größte Tierwanderung der Welt erwarten Sie im wohl bekanntesten Nationalpark unserer Erde: in der Serengeti! Im Safarifahrzeug die Weite der Savannen erkunden und dabei die einmalige Tierwelt erleben, das ist der Wunsch aller Safarifans, der auf dieser Reise in Erfüllung geht. Der Tarangire-Nationalpark besticht durch monumentale Baobabs und große Elefantenherden. Der weltberühmte Ngorongoro-Krater brilliert mit seiner unfassbar hohen Dichte an Wildtieren und der Manyara-See mit zahlreichen Flamingos, Antilopen und Flusspferden. Der Lake-Manyara-Nationalpark ist außerdem für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Genießen Sie die Abende am Lagerfeuer im naturnahen Safari Camp mitten in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht ist.

Gönnen Sie sich am Ende dieser Erlebnisreise noch ein paar Tage Ruhe in einer kleinen, gemütlichen Strandlodge unter Palmen, direkt am Indischen Ozean. Sansibar – ein Name, der die Geschichten aus „1001 Nacht“ geradezu heraufbeschwört. Der Duft exotischer Gewürze liegt in der Luft, die Patina vergangener Zeiten prägt die engen Gassen der Altstadt. Erkunden Sie die historischen und botanischen Schätze der Insel oder strecken Sie einfach die Zehen in den Sand am Indischen Ozean – Körper und Seele werden Ihnen für diese letzten Reisetage am türkisblauen Meer danken.

Vom Abessinischen Hochland in die Wüste Danakil
Gruppenreise
Äthiopien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
20 Tage
Nächster Abreisetermin
31.10.2021 - 19.11.2021
DIAMIR

„Einmal alles?“ – „Bitte schön!“ Schroffes Hochland und endlose Wüste, artenreiche Natur und lebendige Geologie, alte Kulturen und tiefe Spiritualität – Äthiopien bietet einen unerreichten Facettenreichtum und der Geschmack von frischem Fladenbrot (Injera), die mystischen Gesänge orthodoxer Priester, das Tollen der Blutbrustpaviane und die vulkanischen Dämpfe aus dem Erdinnern werden Ihnen ewig in Erinnerung bleiben!

In Lalibela bestaunen Sie ehrfürchtig die berühmten Felsenkirchen, im Fasil Ghebbi von Gondar begeben Sie sich auf die Spuren alter Kaiserdynastien und in den zerklüfteten Semien-Bergen erkunden Sie auf herausfordernden Trekkingetappen, eine einzigartige endemische Tier- und Pflanzenwelt. Kurvenreiche Gebirgsstraßen führen weiter nach Axum, wo Sie auf die Relikte einer antiken Zivilisation stoßen. Nach dem Durchqueren der Tigray-Region, deren Felsmassive an Westernfilmkulissen erinnern, erreichen Sie die unwirtliche Welt der Danakil-Senke.

Von nun an folgen Sie den Spuren der Salzkarawanen der Afar und dringen mit jedem Kilometer tiefer in eine faszinierend schöne Wüste vor. Die kaleidoskopischen Farben der Schwefelterrassen von Dallol werden Sie genauso begeistern, wie der brodelnde Schlund des Erta-Ale-Vulkans! Über den Afrera-Salzsee und den Awash-Nationalpark führt der Weg zurück nach Addis Abeba.

Vom Kruger-Nationalpark bis zu den Drakensbergen
Gruppenreise
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 03.11.2021
DIAMIR

Tiefe Canyons und steil aufragende Berge, weiße Sandstrände und trockene Savannen, tierreiche Reservate und pulsierende Metropolen – viel Abwechslung ist auf dieser Rundreise durch Südafrika garantiert!

Gehen Sie auf die Suche nach den „Big Five“ und erleben Sie bei einer Safari die faszinierende Tierwelt im Kruger-Nationalpark und im Hluhluwe-iMfolozi Park, mit seiner üppig grünen Hügellandschaft. Begeistern Sie sich für die unbeschreibliche Pflanzenvielfalt. Lassen Sie sich in Kosi Bay am Indischen Ozean vom Wasser treiben und beobachten Sie dabei die unglaubliche bunte Fischvielfalt. Genießen Sie die außergewöhnliche Schönheit von Landschaften wie der Panorama-Route und dem Blyde-River-Canyon und die herzliche Gastfreundschaft der Südafrikaner.

Apropos Gastfreundschaft: Bei dieser deutschsprachig geführten Kleingruppenreise wohnen Sie in ausgesuchten Mittelklasse-Hotels und Lodges, die Herzlichkeit der Besitzer ist inklusive.

Kommen Sie mit auf eine abwechslungsreiche Rundreise, kommen Sie mit nach Südafrika und entdecken Sie die Höhepunkte dieses großen und einzigartigen Reiselandes in gelungener Kombination mit der bewegten Geschichte des Landes und seiner Menschen! Sie haben während Ihres Urlaubs an den besuchten Orten genügend Zeit zum Entdecken, Erleben und Genießen.

Mit zwei Etappenlängen ist auch für Gäste mit mehr Zeit das passende Südafrika-Erlebnis garantiert.<br /> Die <a href="https://www.diamir.de/suedafrika/reise/SUesel20">20-tägige Reise SUESEL20</a> führt Sie in großer Runde von Johannesburg nach Kapstadt zu all den oben beschriebenen Zielen. Der inkludierte Inlandsflug verkürzt die sonst lange Fahrzeit.

Von der Serengeti nach Sansibar
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 04.11.2021
DIAMIR

Ein Land, wie es faszinierender nicht sein könnte: Am Fuße des schneebedeckten Kilimanjaro zieht sich die endlos scheinende Massaisteppe bis hin zur sagenumwobenen Gewürzinsel Sansibar.

Afrikas wilde Tiere, elegante Raubkatzen, Elefanten, Giraffen und die größte Tierwanderung der Welt erwarten Sie im wohl bekanntesten Nationalpark unserer Erde: in der Serengeti! Millionen Gnus und Zebras ziehen jedes Jahr unermüdlich im immerwährenden Kreislauf bis in die Masai Mara und wieder zurück.

Jeden Tag aufs Neue werden Sie von Höhepunkten überrascht: Der weltberühmte Ngorongoro-Krater brilliert mit seiner unfassbar hohen Dichte an Wildtieren. Der Manyara-See ist für Flamingos, Flusspferde und baumkletternde Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Der Tarangire-Nationalpark besticht durch monumentale Baobabs und große Elefantenherden. Angepasst an die Natur gehen Sie im nebelfeuchten Morgen oder im warmen Abendlicht auf Pirsch, wie Raubkatzen, die sich über die Mittagszeit in den Schatten zurückziehen. Genießen Sie die Abende in naturnahen Lodges und Camps in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht wird.

Schließlich erwarten Sie noch einige Tage Entspannung auf Sansibar. In einer gemütlichen Strandlodge unter Palmen direkt am Indischen Ozean können Sie die Seele baumeln lassen.

Best of Uganda
Gruppenreise
Uganda | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
22.12.2021 - 28.12.2021
DIAMIR

Nutzen Sie die Chance, bis Juni 2021 zu besonders günstigen Preisen nach Uganda reisen zu können! Die Permits fürs Gorilla-Tracking sind auf 400 USD und die fürs Schimpansen-Tracking sind auf 150 USD gesenkt worden. Das ist eine einmalige Gelegenheit, viel Geld zu sparen!<br /> Uganda steht nicht auf der Risikoliste des Robert-Koch-Instituts und somit ist bei Einreise der Rückkehr nach Deutschland keine Quarantäne vorgeschrieben.

Wählen Sie Ihre bevorzugte Komposition für Ihre Reise nach Uganda in vier unterschiedlichen Versionen und Längen (7, 10, 11 oder 14 Tage): Die Höhepunkte pur oder kombiniert mit dem spektakulären Murchison-Nationalpark, dem unvergleichlichen Kidepo-Nationalpark und/oder mit der tropischen Gewürzinsel Sansibar.

Ihr Safarierlebnis startet genau hier, im schier unendlichen Garten Ugandas. Im Dschungel des Kibale-Nationalpark hangeln sich lebhafte Schimpansen wie waghalsige Artisten durch die Baumwipfel. Der Queen-Elizabeth-Nationalpark eröffnet Ihnen hervorragende Einblicke in die Naturschönheit der Savanne. Schauen Sie durch Ihr Fernglas oder Ihren Kamerasucher und entdecken Sie imponierende Elefanten, geschmeidige Antilopen, grunzende Flusspferde, Büffelherden und Löwen, die sich in Feigenbäumen ausruhen. Der Höhepunkt ist die Begegnung mit den Berggorillas im Bergregenwald des Bwindi-Nationalparks: Hier sind unvergessliche Momente garantiert, wenn Sie diesen gutmütigen und faszinierenden Tieren gegenüberstehen.

Höhepunkte Marokkos
Gruppenreise
Marokko | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
06.11.2021 - 13.11.2021
DIAMIR

Marhaba im Königreich Marokko. Kaum drei Flugstunden von Deutschland entfernt erleben Sie eine Welt, wie Sie sie sonst nur aus dem Märchenbuch kennen: prachtvolle Paläste, ehrwürdige Koranschulen, farbenfrohe Märkte und allen voran freundliche und aufgeschlossene Menschen, die Ihnen gern einen Einblick in Ihre eigene Lebenswelt gewähren.

Jedoch nicht nur kulturell, sondern auch landschaftlich hat das Land in Nordafrika eine ganze Menge zu bieten: Schneebedeckte Berggipfel, üppig grüne Palmoasen oder endlose Sandstrände werden Sie auf Ihrer Reise durch Marokko begeistern. Wir haben Ihnen passend dazu eine Reise zusammengestellt, auf der Sie innerhalb einer Woche kompakt und intensiv diese verschiedenen Facetten kennenlernen werden.

Von der Atlantikküste reisen Sie in das kulturelle Herz des Landes – in die Königstädte Rabat, Meknes und Fes. Entlang des mächtigen Mittleren-Atlasgebirges geht die Reise weiter in Richtung Süden gen Marrakesch. Am Fuße des Hohen Atlas haben Sie genügend Zeit, die „Rote Perle“ des Südens zu erkunden. In wohl keinem anderen Land der Welt erleben Sie so viel Abwechslung und Faszination in so kurzer Zeit, wie auf dieser Reise.

Unterwegs im Königreich der Elefanten
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
07.11.2021 - 21.11.2021
DIAMIR

Eine wunderbare Lodgesafari nach Simbabwe und Botswana erwartet Sie und führt Sie mitten ins Herz zahlreicher Tierparadiese!

Spektakuläre Naturräume, eine unerreichte Artenvielfalt und ausreichend Platz für die größte Elefantenbevölkerung der Welt, um auf ihren alten Migrationsrouten zu ziehen – all das bietet der grenzüberschreitende Kavango-Sambesi-Naturpark (KAZA). Dort, wo im 19. Jahrhundert berühmt berüchtigte Großwildjäger wie George Westbeech alljährlich 15 Tonnen Elfenbein erjagten und die sanften Dickhäuter an den Rand der Ausrottung brachten, befindet sich heute der Kern des größten Naturschutzgebietes der Erde.

Bei zahlreichen Safaris mit dem Allradfahrzeug im Hwange-Nationalpark und Moremi-Wildreservat, der Nashornfußpirsch im Matobo-Nationalpark sowie Bootsexkursionen auf dem Kavango-, Kwando- und Chobe-Fluss sind großartige Wildsichtungen garantiert.

Genießen Sie wundervoll gelegene Lodges mit exzellenter Küche und warmer Herzlichkeit! Mit einem eiskalten Gin am lodernden Boma-Feuer, beim Blick auf die Milchstraße am sternenklaren Himmelszelt oder einfach nur unter ihrer wohligen Decke können Sie den Geräuschen der Nacht lauschen und die täglichen Safariabenteuer Revue passieren lassen.

Am Horn von Afrika
Gruppenreise
Äthiopien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 12.11.2021
DIAMIR

<em><strong>Aufgrund des anhaltenden Konflikts im Norden Äthiopiens (Provinzen Tigray, Amhara und Afar) setzen wir schweren Herzens alle Termine dieser Reise bis zum Frühjahr 2022 aus. Wir hoffen inständig, dass die betroffenen Regionen Frieden und Versöhnung finden werden. Als langjähriger Äthiopien-Reiseveranstalter bleiben wir zuversichtlich, dass Sie mittelfristig die großartigen Menschen, Landschaften und Altertümer Nordäthiopiens wieder besuchen können.</strong></em>

<em><strong>Auch wenn die Bergstraßen vorerst nicht durchs nördliche Hochland führen, möchten wir ihnen eine Reise nach Äthiopien ans Herz legen. Der Süden des Landes bietet ein faszinierendes Natur- und Kulturreiseziel und er ist sicher und problemlos zu bereisen! Also beehren Sie doch einmal das Königreich Konso (UNESCO) mit Ihrem Besuch, staunen Sie über die spektakulären Seenlandschaften im Great African Rift Valley und entdecken Sie die weltweit einmalige ethnische Vielfalt des südlichen Omotals! Mehr Informationen finden Sie hier: <a href="https://www.diamir.de/aethiopien/reise/AETOMO">AETOMO</a> und <a href="https://www.diamir.de/aethiopien/reise/AETSUR">AETSUR</a>.</strong></em>

Reisen Sie mit uns in ein sagenumwobenes Land, reich an Geschichte, jahrhundertealter Kultur und verschiedenen Naturvölkern – Äthiopien!

Die Hauptstadt des Landes Addis Abeba begrüßt Sie mit einem quirligen, modernen Großstadtleben neben bunten Straßenmärkten und Eselskarren. Auf den Spuren der salomonischen Kaiserdynastie, die von arabischen, jüdischen und koptischen Einflüssen geprägt wurde, besichtigen Sie die historischen Stätten im Abessinischen Hochland im Norden des Landes. Die monolithischen Felsenkirchen von Lalibela werden Sie genauso begeistern, wie Bahir Dar mit dem angrenzenden Tana-See und den imposanten Nilfällen. Darüber hinaus bekannt sind der Palastbezirk in Gondar und der Stelenpark in Axum.

Entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs besuchen Sie die Naturvölker im Süden, welche mit ihren kreativen Haartrachten, ausgefallenem Körperschmuck und eindrucksvollen Zeremonien einen bleibenden Eindruck hinterlassen werden. Im Mago-Nationalpark begegnen Sie den Mursi, deren Frauen für ihren Tellerlippenschmuck bekannt sind. Außerdem bekommen Sie einen Einblick in den Tauschhandel zwischen den verschiedenen Ethnien auf den bunten Wochenmärkten in Dimeka und Key Afer. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise bestehend aus einer einzigartigen Mischung aus Kultur- und Naturerlebnissen.

Wüstenzauber unterm Sternenhimmel
Gruppenreise
Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 03.11.2021
DIAMIR

Namibia in Perfektion – tauchen Sie in eine spannende Welt bestehend aus Wüsten, Meer, Salzebenen und Mondlandschaften ein.

Ausgehend von Windhoek mit seinem kolonialen Flair erwartet Sie eine Safari der Extraklasse. Sie besuchen die orangefarbenen Dünen des Sossusvlei, ein Wahrzeichen Namibias. Hier ist Gänsehautfeeling zum Sonnenaufgang garantiert! Mit dem Allradfahrzeug geht es bis an das Deadvlei, wo die bis zu 500 Jahre alten, abgestorbenen Akazienbäume vor den tiefroten Sanddünen ein malerisches Motiv abgeben. Wie wäre es danach mit etwas Geschichte und Kultur? In Swakopmund wandeln Sie auf den Spuren deutscher Kolonialgeschichte und können zu den Robben von Walvis Bay fahren – stilecht im Katamaran mit Sekt und frischen Austern. Sie wollten schon immer einmal auf einer echten Farm übernachten? Auf der Gästefarm Otjohotozu haben Sie die Möglichkeit dazu. Ganz in der Nähe finden Sie über 2500 Felsgravuren aus der Jungsteinzeit. Dann heißt es Film ab, denn der Ausblick von der Grootberg Lodge ist ganz großes Kino.

Auf einer Pirsch folgen Sie den Spuren der seltenen Wüstenelefanten. Zeit für ausgiebige Tierbeobachtung gibt es dann auch im Etosha-Nationalpark. Ein riesiger weißer Spielplatz für Elefanten, Löwen, Giraffen und zahlreiche andere Wildtiere. Im Allradfahrzeug mit Fensterplatzgarantie versprechen wir Ihnen erstklassige Tiersichtungen. Am Abend geht es beim Blick auf das lodgeeigene Wasserloch spannend zu. Neben dem erstklassigen Reiseverlauf sind die Unterkünfte mit exzellenter Küche das i-Tüpfelchen auf Ihrer Safari.

Botswana intensiv
Gruppenreise
Botswana | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
19.11.2021 - 01.12.2021
DIAMIR

Wo die Wassermassen aus dem angolanischen Hochland auf die Kalahariwüste treffen, liegt ein Safari-Paradies der Superlative: das Okavango-Delta. Unsere Fotosafari führt Sie mitten hinein in eine der schönsten Safari-Regionen der Welt. Das Fotografieren steht im Zentrum dieser Reise, die speziell auf die Bedürfnisse ambitionierter Naturfotografen abgestimmt wurde. Die Konzentration auf drei gezielt ausgewählte und traumhaft gelegene kleine Camps sowie eine intensive fotografische Betreuung stellen sicher, dass Sie sich bestmöglich auf die Umsetzung Ihrer Bildideen konzentrieren können.

Zwei der luxuriösen, naturnahen Camps liegen in Privatkonzessionen – Safaris in diesen Gebieten sind der intensivste Weg, das Okavango-Delta zu erleben. In den Privatkonzessionen sind Offroad-Fahrten möglich. Dadurch lassen sich die Fahrzeuge für Foto- und Videoaufnahmen perfekt positionieren. Tagsüber, aber auch bei Nachtpirschfahrten sind Sie in der Savanne, in den Auen und Wäldern unterwegs, um die sagenhaft vielfältige Tierwelt aufzuspüren, darunter Löwen und Leoparden, Geparden und Hyänen, Elefanten und Giraffen, Zebras und Gnus, Antilopen und viele weitere Arten. Aber auch in den abwechslungsreichen Landschaften und in zahllosen Details findet sich ein schier unerschöpflicher Motivreichtum.

Völlig andere Perspektiven ergeben sich, wenn Sie die Gebiete von der Wasserseite her kennenlernen. Eine Fahrt im traditionellen Einbaum, dem Mokoro, begeistert durch ihre Lautlosigkeit und den herrlich tiefen Standpunkt. Ausflüge mit dem Doppeldecker-Motorboot garantieren ebenfalls spannende Perspektivwechsel. Und die Flugtransfers zwischen den Camps sind nicht nur atemberaubend aussichtsreich, sondern ebenfalls ein fotografischer Leckerbissen. Die Vogelperspektive liefert einen herrlichen Überblick über das Delta, seine verschlungenen Wasserwege und die prachtvollen Grüntöne. Mit etwas Glück entdecken Sie aus der Luft sogar wandernde oder grasende Tiere. Ihr Aufenthalt in der Kalahariwüste bildet dazu einen überaus spannenden Kontrapunkt und erinnert daran, dass Botswana eigentlich ein Wüstenland ist. Hier sind Tiere wie Oryxantilope, Springbock und Löffelhund zu Hause, und eine Vielzahl von Vogelarten lässt sich beobachten.

In Linyanti, aber auch in der Kwando-Konzession bestehen ausgezeichnete Chancen, die vom Aussterben bedrohten Afrikanischen Wildhunde zu fotografieren. Die ungemein faszinierenden Tiere bei der Jagd oder ihrer ausgeprägten sozialen Interaktion zu beobachten, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die ebenso bunte wie facettenreiche Vogelwelt begeistert nicht nur Ornithologen, sie stellt auch Fotografen immer wieder vor Herausforderungen. Bei der individuellen fotografischen Betreuung durch Michael Lohmann lassen sich Tipps und Ideen sammeln, um zu noch besseren Bildern zu kommen. Das Allerschönste ist: Sie können das neue Wissen auf Ihrer Fotosafari im Okavango-Delta sofort praktisch erproben.

<strong>Michael Lohmann</strong><br /> Der erfahrene Natur- und Reisefotograf steht Ihnen auf dieser Reise mit Rat und Tat zur Seite. Als Prä­si­dent der Gesellschaft Deutscher Tier­fotografen (GDT) hat er sich jahrelang täg­lich mit Aspekten kreativer Naturfotografie beschäftigt. Freuen Sie sich auf intensives Fotografieren, wertvolle Tipps und Anregungen sowie angeregte Bilddiskussionen!

Afrika von seiner schönsten Seite
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 12.11.2021
DIAMIR

Quer durch drei der schönsten Länder des südlichen Afrikas – bei dieser 3-wöchigen Reise werden Träume wahr! Ideal für den ersten Besuch im südlichen Afrika geeignet, erleben Sie neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auch Geheimtipps abseits der üblichen Touristenpfade.

Den ersten Streich bilden die fulminanten Dünen des Sossusvlei. Ein Spektakel aus Beige-, Orange- und Rottönen wird Sie überraschen. Überraschend ist auch Swakopmund. Es ist diese Symbiose aus Deutschtum und afrikanischer Gelassenheit, die „Swakop“ ausmacht. Von afrikanischer Gelassenheit können auch die Elefanten ein Lied singen: sie ziehen von Wasserloch zu Wasserloch – und Sie schauen aus der ersten Reihe zu.

Im grünen Norden ändert sich die Szenerie – Rundhütten mit Reetdächern, üppig grünes Land und die Volksgruppe der Mbunza, in deren Leben Sie Einblick erhalten.

Riedfrosch und Gabelracke heißen Sie dann im Okavango-Delta, einem der letzten Tierparadiese Afrikas, willkommen. Lautlos gleiten Sie mit Ihren Mokoros durch die dichte Vegetation. Da das alles noch nicht aufregend genug ist, steigen Sie ins Pirschfahrzeug um. Über die Makgadikgadi-Salzpfannen gelangen Sie in den Chobe-Nationalpark. Der letzte Streich mutet dann wie ein i-Punkt an: der Sambesi nimmt so richtig Fahrt auf, bevor er unter donnerndem Getöse 110 Meter in die Tiefe stürzt. Das Schauspiel heißt Victoriafälle. Wetten, Sie sind begeistert und wollen am liebsten nie mehr zurück?

Dann folgen Sie uns zur <a href="https://www.diamir.de/namibia+botswana+simbabwe/reise/NAMJEL23">23-Tages-Reise NAMJEL23</a> mit Besuch des Hwange-Nationalparks in Simbabwe.

Schatzkammer der Pharaonen
Gruppenreise
Sudan | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
01.11.2021 - 14.11.2021
DIAMIR

Willkommen im „Nubischen Königreich“. Kommen Sie mit uns auf eine faszinierende Zeitreise entlang des Nils – der Lebensader des Sudan.

Wandeln Sie auf den Spuren früherer Hochkulturen und entdecken Sie die abwechslungsreiche nubische Wüstenlandschaft. Über drei Jahrtausende herrschten die Pharaonen im alten Ägypten und hinterließen zahlreiche eindrucksvolle Zeugnisse. Das antike Nubien reichte vom 1. Nilkatarakt bis weit nach Süden. Im legendären Goldland Kusch, auf dem Gebiet des heutigen Sudan, vertrieben um 900 v. Chr. schwarzafrikanische Fürsten die ägyptischen Herrscher und errichteten ein Imperium, das zeitweilig bis zum Nildelta reichte.

Während der Jahrhunderte versanken komplette Tempelanlagen im Wüstensand und ihre Monumente werden erst allmählich wieder ausgegraben. Folgen Sie uns auf eine unvergessliche Reise zu zahlreichen Pyramiden, prachtvoll geschmückten Grabkammern, gewaltigen Palast- und Tempelruinen und bunten Märkten. Erleben Sie Afrikas längsten Fluss sowie die freundlichen Menschen und ihr scheinbar zeitloses Leben an seinen grünen Ufern.

Kilimanjaro und Safari
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
18.12.2021 - 01.01.2022
DIAMIR

Eindrucksvoll erhebt sich das Massiv mit fast 6000 m aus der flachen Steppe Afrikas, gekrönt vom Eis des Kibo. Im üppigen Regenwald unweit der Mandara-Hütte trifft man oft auf die markanten, schwarz-weißen Colobusaffen. In größerer Höhe beeindrucken dann sowohl die skurrilen Formen der Riesensenezien und Lobelien, als auch die weite Hochebene zwischen Mawenzi und Kibo, bevor Sie unter unzähligen Sternen dem höchsten Punkt des schwarzen Kontinents entgegensteigen. Auf dem Weg zur letzten Hütte hat man schließlich einen fantastischen Blick auf Kibo und Mawenzi. Leicht ist keiner der Wege auf den Kilimanjaro, doch bieten Ihnen die Berghütten auf der Marangu-Route ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Möglich ist auch die Wahl einer anderen Route.

Afrikas wilde Tiere – elegante Raubkatzen, majestätische Elefanten, stolze Giraffen und die größte Tierwanderung der Welt erwarten Sie im wohl bekanntesten Nationalpark unserer Erde: in der Serengeti! Im Safarifahrzeug die Weite der Savannen erkunden und dabei die einmalige Tierwelt erleben, das ist der Wunsch aller Safarifans, der auf dieser Reise in Erfüllung geht. Der Tarangire-Nationalpark besticht durch monumentale Baobabs und große Elefantenherden. Der weltberühmte Ngorongoro-Krater brilliert mit seiner unfassbar hohen Dichte an Wildtieren und der Manyara-See mit zahlreichen Flamingos, Antilopen und Flusspferden. Der Lake-Manyara-Nationalpark ist außerdem für seine baumkletternden Löwen bekannt, die man mit etwas Glück im Geäst entdecken kann. Genießen Sie die Abende am Lagerfeuer im naturnahen Safari Camp mitten in der Wildnis, die von der untergehenden afrikanischen Sonne in warmes Licht getaucht ist.

Von Kapstadt zu den Victoriafällen als Campingsafari
Gruppenreise
Südafrika, Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
21 Tage
Nächster Abreisetermin
28.10.2021 - 17.11.2021
DIAMIR

Darf es ein bisschen mehr von Afrika sein? Von Süden nach Norden fahren Sie im Safaritruck durch vier Länder des südlichen Afrikas. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Ausgehend von der Metropole Kapstadt erwarten Sie stets wechselnde Landschaftsformen: Das rote Kleid der namibischen Wüste steht im Kontrast zum grünen Mantel des Okavango-Deltas in Botswana. Die schroffe Felslandschaft der südafrikanischen Zederberge misst sich mit dem sich lieblich windenden Flusslauf des Chobe. Im Gegensatz zur endlosen Weite der Kalahari steht das geschäftige Treiben in Windhoek und Kapstadt.

Werden Sie aktiv bei Wanderungen am Fish-River-Canyon, tauchen Sie ein in das Dünenmeer von Sossusvlei und streifen Sie an der Seite erfahrener San durch das Buschland. Sie sind zu Fuß, im traditionellen Einbaum und im Geländewagen unterwegs. Den krönenden Abschluss der Tour bilden die Victoriafälle.

Wer etwas weniger Zeit im Gepäck hat, kann die Reise bereits am <a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia/reise/SAFSKC14">14.Tag in Windhoek (SAFSKC14)</a> beenden. Alternativ bieten wir eine 21 bzw. 13 Tage Rundreise in festen Unterkünften (<a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia+botswana+simbabwe/reise/SAFSKL21">SAFSKL21</a>/<a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia/reise/SAFSKL13">SAFSKL13</a>) auf der fast gleichen Route an.

Durch die unwegsamen Berge Abessiniens
Gruppenreise
Äthiopien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 14.11.2021
DIAMIR

<em><strong>Aufgrund des anhaltenden Konflikts im Norden Äthiopiens (Provinzen Tigray, Amhara und Afar) setzen wir schweren Herzens alle Termine dieser Reise bis zum Frühjahr 2022 aus. Wir hoffen inständig, dass die betroffenen Regionen Frieden und Versöhnung finden werden. Als langjähriger Äthiopien-Reiseveranstalter bleiben wir zuversichtlich, dass Sie mittelfristig die großartigen Menschen, Landschaften und Altertümer Nordäthiopiens wieder besuchen können.</strong></em>

<em><strong>Auch wenn die Bergstraßen vorerst nicht durchs nördliche Hochland führen, möchten wir ihnen eine Reise nach Äthiopien ans Herz legen. Der Süden des Landes bietet ein faszinierendes Natur- und Kulturreiseziel und er ist sicher und problemlos zu bereisen! Also beehren Sie doch einmal das Königreich Konso (UNESCO) mit Ihrem Besuch, staunen Sie über die spektakulären Seenlandschaften im Great African Rift Valley und entdecken Sie die weltweit einmalige ethnische Vielfalt des südlichen Omotals! Mehr Informationen finden Sie hier: <a href="https://www.diamir.de/aethiopien/reise/AETOMO">AETOMO</a> und <a href="https://www.diamir.de/aethiopien/reise/AETSUR">AETSUR</a>.</strong></em>

Die traumhaft schöne Gebirgswelt der Semien- und Gheralta-Berge und eine jahrtausendealte Zivilisation machen das äthiopische Hochland zu einem Paradies für Kultur- und Trekkingliebhaber.

Erkunden Sie die verwinkelten Gänge der roten Felsenkirchen von Lalibela, staunen Sie vor den spektakulären Fällen des Blauen Nil und seien Sie zu Gast am Kaiserhof von Gondar, der schon frühe europäische Reisende begeisterte.

Flechtenbehange Erica Arborea, Riesenlobelien, Rotbrustpaviane und Lämmergeier – während Ihrer Trekkingtage im Semien-Gebirge-Nationalpark erleben Sie das zerklüftete afroalpine Hochplateau und seine einmalige Flora und Fauna. Kurvenreiche Serpentinenstraßen führen Sie dann nach Axum, wo monumentale Grabstelen und Palastruinen von einer mächtigen, antiken Zivilisation zeugen.

Die dramatischen Landschaften und mystischen Felsenkirchen der Gheralta-Region sind immer noch ein Geheimtipp für Abenteurer. Dem Himmel nah, wie Adlernester auf Tafelbergen und Felsnadeln errichtet, sind viele Kirchen nur durch mehrstündige Wanderetappen und kleine Kletterpartien zu erreichen. Das Erleben einer fast zweitausendjährigen Spiritualität, traumhafte Ausblicke auf die Berglandschaften und das bäuerliche Leben Tigrays sowie ein Gefühl purer Freiheit sind der Lohn für Ihre Mühe.

Safaritraum Botswana
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
22.10.2021 - 04.11.2021
DIAMIR

Vorhang auf für unseren Bestseller unter den Botswana-Reisen! In den Hauptrollen: drei Nationalparks, die großartige Naturerlebnisse versprechen, unterstützt von einer sagenhaften landschaftlichen Vielfalt. Wasserstraßen, Savannen, Salzebenen und ein tosend in die Tiefe stürzender Fluss sind die Darsteller in dem atemberaubenden Naturschauspiel auf dieser Safari durch Botswana, Namibia und Simbabwe.

Sie übernachten in gemütlichen Lodges und Camps, werden beim Abendessen mit raffinierter Küche verwöhnt und lassen den Tag unterm südlichen Sternenhimmel ausklingen. Im ersten Akt betreten die grandiosen Victoriafälle die Bühne. Nach dem Konzert der Wasserperlen ist im weiteren Stück die afrikanische Wildnis selbst Tonmeister und neben „Big Five"-Stars spielen zahlreiche weitere große und kleine Tiere entscheidende Rollen.

Im Caprivi-Streifen (auch bekannt als die Sambesi-Region) unternehmen Sie eine Pirschfahrt im Bwabwata-Nationalpark, welcher noch als Geheimtipp gilt. Die Kanäle und Lagunen des Okavango-Deltas im Moremi-Wildreservat erkunden Sie per Mokoro, dem traditionellen Einbaum. Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang ermöglichen Ihnen atemberaubende Tiererlebnisse im Chobe-Nationalpark sowie um den Khwai-Fluss, die beide zu den schönsten Schutzgebieten im südlichen Afrika zählen. Besonderer Höhepunkt ist die Nachtsafari in der Khwai-Region, die das bisher Gesehene in einer ganz neuen Gestalt erscheinen lässt.

Lassen Sie sich von den flimmernden Makgadikgadi-Salzpfannen beeindrucken, beobachten Sie vom Boot aus die großen Elefantenherden am Chobe-Fluss und lauschen Sie dem Donnern des Wassers am gewaltigen Sambesi…

Mount Meru und Kilimanjaro
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
13.12.2021 - 27.12.2021
DIAMIR

Einen fantastischen Ausblick auf den benachbarten „großen Bruder“ haben Sie von hier aus und können dünne Höhenluft schnuppern. Der zweithöchste Berg Tansanias liegt im tierreichen Arusha-Nationalpark. Begleitet von einem erfahrenen Wildhüter genießen Sie ein großartiges Natur- und Bergerlebnis und akklimatisieren sich zugleich für die anschließende Besteigung des Kilimanjaro! Vorbei an Büffeln, Giraffen und Colobusaffen führt Ihr Weg durch die botanische Wunderwelt des Bergnebelwaldes bis hinauf in den felsigen Gipfelbereich und zum höchsten Punkt des gigantischen Vulkankraters.

Eindrucksvoll erhebt sich das Massiv mit fast 6000 m aus der flachen Steppe Afrikas, gekrönt vom Eis des Kibo. Im üppigen Regenwald unweit der Mandara-Hütte trifft man oft auf die markanten, schwarz-weißen Colobusaffen. In größerer Höhe beeindrucken dann sowohl die skurrilen Formen der Riesensenezien und Lobelien, als auch die weite Hochebene zwischen Mawenzi und Kibo, bevor Sie unter unzähligen Sternen dem höchsten Punkt des schwarzen Kontinents entgegensteigen. Auf dem Weg zur letzten Hütte hat man schließlich einen fantastischen Blick auf Kibo und Mawenzi. Leicht ist keiner der Wege auf den Kilimanjaro, doch bieten Ihnen die Berghütten auf der Marangu-Route ein Bett und ein Dach über dem Kopf. Möglich ist auch die Wahl einer anderen Route.

Berggorillas und Schimpansen
Gruppenreise
Ruanda, Uganda | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
07.11.2021 - 20.11.2021
DIAMIR

Zwischen tiefblauem Victoria-See und mystischen Mondbergen, zwischen Vulkanen und dem mächtigen Nil breiten sich zwei Länder aus, die Sie unweigerlich in den Bann ziehen.

Die Geheimnisse und Besonderheiten der „Perlen Afrikas“ werden Sie faszinieren. Staunen Sie über die gewaltigen Wassermassen des Nils, die sich durch die enge Schlucht der Murchison Falls zwängen. Morgendlicher Nebel senkt sich auf die leuchtend grünen Teeplantagen, während Sie zum Schimpansen-Tracking aufbrechen. Entdecken Sie Löwen, die es sich in den ausladenden Feigenbäumen gemütlich machen. Elefanten, Büffel, Krokodile und Wasservögel bilden die Kulisse Ihrer Bootsafari zwischen Albert- und Edward-See.

Der Höhepunkt erwartet Sie im Bwindi NP und/oder im Volcanoes NP in Ruanda: Die Begegnung mit den imposanten Berggorillas ist so nah und großartig, dass Sie sich für einen Moment fragen, ob das gerade wirklich passiert. Von erfahrenen Wildhütern geführt, bewegen Sie sich leise durch dichten Bergregenwald, bis plötzlich nur wenige Meter vor Ihnen eine Gorillafamilie auftaucht! Überdies erfahren Sie sehr viel mehr von einem „Gorilla-Doktor“ in einer spezialisierten Klinik.

Nach erlebnisreichen Tagen wohnen Sie in komfortablen, naturnahen Lodges und Camps. Genießen Sie das gediegene Ambiente während eines Sundowners auf Ihrer Terrasse, bei allabendlichen Konzerten von Zikaden und Baumfröschen.

Tropische Strände und afrikanischer Busch
Gruppenreise
Südafrika | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
29.10.2021 - 14.11.2021
DIAMIR

Nashornpirsch im Mkuze-Wildreservat, „Big Five“-Safari im Kruger-Nationalpark und Baden im Indischen Ozean – diese Kombination ist perfekt für aktive Genießer.

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter tauchen Sie in die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ein. Vom trockenen Grasland bis hin zu saftig-grünen Sumpfgebieten erwartet Sie das landschaftlich abwechslungsreiche Mkuze-Wildreservat. Erkunden Sie diese Region von KwaZulu-Natal auf der Suche nach den geschützten Spitzmaulnashörnern, Elefanten und einer Vielzahl an Vogelarten. Bei einem Dorfbesuch erhalten Sie interessante Einblicke in die Geschichte und Kultur der Zulu. Zu Fuß erkunden Sie das Naturschutzgebiet Kosi Bay mit seinen zauberhaften Seen, Dünenwäldern, exotischen Mangroven und Lagunen.

In Mosambik locken bunte Märkte und pulsierende Städte, welche durch afrikanische, arabische und portugiesische Einflüsse geprägt sind. Weiße palmengesäumte Strände laden zum Träumen, Schnorcheln und Baden ein.

Spannende Tierbeobachtungen im weltberühmten Kruger-Nationalpark runden diese erlebnisreiche Entdeckungsreise durch das südliche Afrika ab.

Auf Pirsch in der Savanne und im Einbaum durchs Delta
Gruppenreise
Südafrika, Sambia, Botswana | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 06.11.2021
DIAMIR

In kleiner Gruppe sind Sie während dieser Botswana Campingsafari in den Nationalparks im offenen Allradfahrzeug unterwegs und erleben die Magie des südlichen Afrikas mit allen Sinnen.

Der Einbaum wartet schon: Steigen Sie ein und lassen Sie die Seele in der faszinierenden Wasserwelt des Okavango-Deltas (UNESCO) baumeln. Eine unglaubliche Stille und Ruhe geht von dieser Landschaft aus, die nur durch den Gesang der Vögel unterbrochen wird. Während ausgedehnter Wanderungen durch die Weiten der Buschlandschaft lernen Sie die Delta-Region hautnah kennen. Gut ausgebildete lokale Guides bereichern die Tour durch sachkundige Erläuterungen zur Flora und Fauna.

Bestaunen Sie während intensiver Pirschfahrten den Tierreichtum in den verschiedenen Nationalparks. Sie werden Elefanten und Büffel zu Gesicht bekommen, denn im Chobe-Nationalpark leben riesige Herden davon. Mit etwas Glück werden Sie auch die anderen Vertreter der „Big Five“ erspähen. Ein weiterer Höhepunkt dieser Rundreise ist das Naturwunder Victoriafälle in Sambia. Lassen Sie sich von der Magie der Wassermassen verzaubern.

Gut ausgestattete Campingplätze wechseln sich mit Übernachtungsplätzen inmitten der Wildnis ab. Die Nähe zur Natur wird Sie begeistern. Wer wird schon von Tierstimmen geweckt und schaut kurz vor dem Zubettgehen in einen faszinierenden Sternenhimmel? Lauschen Sie am abendlichen Lagerfeuer den Geräuschen von Elefanten und Flusspferden und lassen Sie sich von den zahlreichen Geschichten Ihrer Reiseleiter fesseln.

Allen, die gern komfortabler reisen möchten, empfehlen wir unsere <a href="http://www.diamir.de/botswana+simbabwe/reise/BOTSWL">Safari</a> (BOTSWL) mit Übernachtung in festen Unterkünften auf ähnlicher Route.

Im Land der Baobabs
Gruppenreise
Madagaskar | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Intensiver können Sie Madagaskar nicht bereisen. Erleben Sie üppig grüne Bergnebelwälder im Osten, bizarre Karststeinlandschaften im Hochland und majestätische Baobabs in den Trockensavannen der Westküste. Per Pedes, mit dem Langboot und im Geländewagen sind Sie immer hautnah dran, wenn Sie selten bereiste Orte entdecken, scheue Tierarten aufspüren und zurückgezogen lebende Volksgruppen besuchen.

Ihre Reise einmal quer durch Madagaskar führt Sie zunächst in die Regenwälder des Andasibe Mantadia NP und des Akanin`ny-Nofy-Reservats. Berühmt für ihre enorme Biodiversität, können Sie in den Naturschutzgebieten zahlreiche Lemuren und Chamäleonarten beobachten und mit etwas Glück auch seltene Waldbewohner, wie das kuriose Aye-Aye Fingertier entdecken. Durch das malerische Hochland von Zentralmadagaskar erreichen Sie den Tsiribihina-Fluss, auf dem Sie sich zwei Tage lang, vorbei an ursprünglichen Landschaften und entlegenen Dörfern, Richtung Westen treiben lassen.

Wieder an Land, besuchen Sie den Bemaraha-Nationalpark mit seinen bizarren Kalk-Felsformationen, den zum Weltnaturerbe erklärten Tsingys. Weiter geht es in die Trockenwälder des Kirindy-Waldreservats, das beste Sichtungschancen für das größte Raubtier der Insel, die Fossa, bietet. An der Westküste in Morondava erwarten Sie die majestätischen Baumriesen der Baobab-Allee.

Entlang der Handelsroute
Gruppenreise
Südafrika, Sambia, Malawi | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 20.11.2021
DIAMIR

Wo andere Reisen enden, beginnt diese erst: Ausgehend von den mächtigen Victoriafällen erkunden Sie auf alten Handelsrouten noch wenig bekannte, aber überaus faszinierende Regionen im südlichen Afrika.

Mit dem Kanu gehen Sie auf dem Sambesi auf Pirsch nach Elefanten, Antilopen und vielen Vogelarten. Schlendern Sie über die quirligen Märkte von Lusaka, ehe Sie die fantastischen Safari-Möglichkeiten im Luangwa-Tal kennenlernen. Der South-Luangwa-Nationalpark gilt als eines der schönsten Wildtiergebiete Afrikas. Hier sind Löwen und Leoparden, Elefanten und Flusspferde genauso zu Hause wie eine Vielzahl faszinierender Vogelarten.

Schließlich führt Ihre Reise an den Malawi-See, wo Sie auf einer Bootstour zu den Inseln einsame Buchten erkunden. Freuen Sie sich danach auf Entspannung und Wasseraktivitäten in Mosambik. Das südliche Afrika erleben Sie abseits der gängigen Touristenpfade!

Krönender Abschluss sind die „Big Five”, die Sie mit etwas Glück im Kruger-Nationalpark beobachten. Bei dieser 4-Länder-Rundreise entdecken Sie das ursprüngliche, bunte Afrika!

Optional können Sie die Reise bereits am 12. Tag in Malawi beenden <a href="https://www.diamir.de/sambia+malawi/reise/SAMSKC12">(SAMSKC12)</a>.

Durch die Wüste Danakil
Gruppenreise
Äthiopien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
13.11.2021 - 26.11.2021
DIAMIR

<em><strong>Aufgrund des anhaltenden Konflikts im Norden Äthiopiens (Provinzen Tigray, Amhara und Afar) setzen wir schweren Herzens alle Termine dieser Reise bis zum Frühjahr 2022 aus. Wir hoffen inständig, dass die betroffenen Regionen Frieden und Versöhnung finden werden. Als langjähriger Äthiopien-Reiseveranstalter bleiben wir zuversichtlich, dass Sie mittelfristig die großartigen Menschen, Landschaften und Altertümer Nordäthiopiens wieder besuchen können.</strong></em>

<em><strong>Auch wenn die Bergstraßen vorerst nicht durchs nördliche Hochland führen, möchten wir ihnen eine Reise nach Äthiopien ans Herz legen. Der Süden des Landes bietet ein faszinierendes Natur- und Kulturreiseziel und er ist sicher und problemlos zu bereisen! Also beehren Sie doch einmal das Königreich Konso (UNESCO) mit Ihrem Besuch, staunen Sie über die spektakulären Seenlandschaften im Great African Rift Valley und entdecken Sie die weltweit einmalige ethnische Vielfalt des südlichen Omotals! Mehr Informationen finden Sie hier: <a href="https://www.diamir.de/aethiopien/reise/AETOMO">AETOMO</a> und <a href="https://www.diamir.de/aethiopien/reise/AETSUR">AETSUR</a>.</strong></em>

Seien Sie live dabei, wenn Afrika sein Horn verliert! Auf dieser Reise in das unwirtliche Herz der Danakil-Senke erleben Sie die Entstehung eines neuen Kontinents. Afrika-Kenner sowie Geologen wird diese Reise durch Äthiopien und Djibouti gleichermaßen begeistern. An den Bruchkanten dreier Kontinentalplatten bieten Ihnen aktive Vulkane, Salzseen und tektonische Verwerfungen Erdgeschichte im Zeitraffer.

Zunächst fahren Sie über den Awash-Nationalpark in die „weiße Stadt“ Harar, dem Zentrum der äthiopischen Muslime. Vom Hochland geht es dann nach Tadjoura an der Küste Djiboutis. Zurück in Äthiopien beginnen Sie die Durchquerung der Danakil, eine der facettenreichsten Wüstenlandschaften der Erde.

Die Besteigung und der Blick in den aktiven Schlund des Erta-Ale-Vulkans sowie die buntschillernden Schwefelquellen von Dallol rauben Ihnen den Atem. Aber auch die harte Arbeit der Salzstemmer und die zahlreichen Karawanen auf dem Weg ins Abessinische Hochland werden Sie nachhaltig begeistern.

Die Übernachtung in traditionellen Nomadenzelten, die „Mund-zu-Maul-Fütterung“ der Hyänenmänner sowie Wegbegegnungen mit Kereyu-Oromo und Afar ermöglichen ein authentisches Kulturerlebnis. Und nicht zuletzt die gelegentlichen Wohltaten, wie das scheinbar schwerelose Entspannen im Afrera-Salzsee und das Baden im Roten Meer, machen diese Wüstenexpedition unvergesslich.

Lodgesafari und Sansibar
Gruppenreise
Tansania, Vereinigte Republik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
24.10.2021 - 06.11.2021
DIAMIR

Erfüllen Sie sich Ihren Traum von einer atemberaubenden Safari in Afrika! Auf dieser Reise durch Tansania werden Sie immer wieder von Afrikas wilden Tieren und der Natur ins Staunen versetzt. Die Tage stehen ganz im Zeichen der ostafrikanischen Tierwelt, wie man sie sich vorstellt: durch die Savanne streifende Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus, Antilopen, stets gefolgt von Raubkatzen, die wachsam ihren Blick schweifen lassen.

Auf leisen Sohlen bewegen Sie sich auf einer Safari zu Fuß durch den märchenhaft anmutenden Bergnebelwald im Arusha-Nationalpark und erspähen die markanten schwarz-weißen Colobusaffen, Giraffen und Büffel. Am Ostafrikanischen Grabenbruch stolzieren rosa Flamingos durch das mineralhaltige Wasser des Lake Manyara. Im Tarangire-Nationalpark schreiten Elefanten zwischen monumentalen Baobab-Bäumen zum Fluss. Im Ngorongoro-Krater aalen sich Flusspferde im kühlenden Nass, Leoparden dösen in der Mittagshitze im Geäst der Bäume und Giraffen recken ihre Hälse, um die schmackhaften Akazientriebe zu erreichen.

In der legendären Serengeti ziehen Millionen Gnus und Zebras im ewigen Kreislauf durch die Savanne – immer auf der Suche nach saftigem Gras und frischem Wasser. Ihr Safari Camp befindet sich in idealer Lage nahe der großen Migration. Zwischen Dezember und Februar bewegen sich die riesigen Herden im Süden, im März können Sie die unbeholfenen Schritte der Gnukälber und Zebrafohlen beobachten, zwischen Juli und Oktober wandern sie gen Norden und Sie haben gute Chancen, eine der weltberühmten Flussdurchquerungen mitzuerleben.

Komfortable, individuelle Lodges und Safari Camps heißen Sie nach spannenden Erlebnissen willkommen und geben Ihrer Reise die persönliche Note. Lauschen Sie abends am Lagerfeuer mit einem Gin Tonic in der Hand den Klängen der afrikanischen Wildnis! Genießen Sie das gediegene Ambiente mit allabendlichen Konzerten von zirpenden Zikaden, heulenden Hyänen und in der Ferne brüllenden Löwen.

Zum entspannenden Abschluss klingt diese Reise in einem exklusiven, stilvollen Hotel direkt am Meer aus. Umgeben von einem tropischen Garten mit Frangipani-Spa, Pool, verschiedenen Bars und eigenem Wassersport- und Tauchcenter bleiben keine Wünsche offen. Als optionales Vorprogramm können Sie die Begegnung mit imposanten Berggorillas in Uganda buchen.

Safaritraum für Naturfotografen
Gruppenreise
Botswana | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
11.04.2022 - 24.04.2022
DIAMIR

Chobe, Savuti, Khwai und Moremi: Diese Namen zergehen Safari-Fans auf der Zunge – und es sind die Stationen dieser Fotoreise durch Botswana. Wer Afrikas Natur und die atemberaubende Tierwelt des Okavango-Deltas in einer kleinen Gruppe (max. 6 Teilnehmer) aus nächster Nähe erleben und ausgiebig fotografieren möchte, ist hier richtig.

Vom Chobe-Fluss geht es in die landschaftlich unglaublich vielseitige Savuti-Region, in der die elefantenjagenden Löwen zu Hause sind. Khwai ist nicht nur eine absolute Empfehlung für Vogelbeobachter, sondern auch Heimat von Löwe und Leopard, Serval und Wildkatze, Gepard und Wildhund. Büffel, Gnus, Tsessebes, Giraffen, Kudus, Rappen- und Pferdeantilopen lassen sich hier ebenso beobachten wie Red-Lechwe-Antilopen. Bei einer Tour mit dem Mokoro – dem fürs Okavango-Delta typischen Einbaum – und bei Nachtpirschfahrten bieten sich besondere Perspektiven und abwechslungsreiche Erlebnisse. Schließlich steht mit Xakanaxa noch ein echter Traum aller Safari-Fans im Mittelpunkt: Mit seinen herrlichen Landschaften und einer gigantischen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten findet sich das Moremi-Reservat zu Recht ganz oben auf der Wunschliste von Naturfotografen – Okavango-Delta pur!

Als Unterkunft dienen komfortable Zeltcamps mitten in der Natur. Sie verbringen jeweils drei Nächte in den einzelnen Regionen. So wird die zur Tier- und Naturfotografie zur Verfügung stehende Zeit bestmöglich genutzt. Das erste und letzte Geräusch des Tages kommt von den Buschbewohnern.

Sandra Petrowitz<br /> hat drei ihrer Leidenschaften zum Beruf gemacht: Schreiben, Fotografieren und Reisen. Ihre Themen sucht und findet die Journalistin am liebsten in der Natur und beim Erkunden ferner Länder.

Von Kapstadt nach Windhoek
Gruppenreise
Südafrika, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
27.10.2021 - 08.11.2021
DIAMIR

Diese spannende Entdeckertour entführt Sie in die malerischen Länder Südafrika und Namibia. Lassen Sie sich von der afrikanischen Wildnis einfangen und von der unvergleichlichen Schönheit und Vielseitigkeit fesseln. Erlebnisreiche Tage finden ihren Ausklang beim gemeinsamen Kochen sowie am Lagerfeuer unter Afrikas prächtigem Sternenhimmel.

Einheimische Guides begleiten Sie zu Fuß oder im offenen Geländewagen und verraten Ihnen die Geheimnisse der Natur. Die unglaubliche Tiefe des Fish-River-Canyons, die sagenhafte Stille der Namib-Wüste und die schier endlose Weite der Kalahari wirken beeindruckend und entspannend zugleich. Auf ausgedehnten Pirschfahrten bietet der Etosha-Nationalpark seinen Besuchern phänomenale Wildtiererlebnisse.

Abwechslung zu den Naturerlebnissen bieten die Besuche des quirligen Kapstadt, des kolonial geprägten Swakopmund und Namibias Hauptstadt Windhoek.

Wer etwas mehr Zeit im Gepäck hat, kann die <a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia+botswana+simbabwe/reise/SAFSKL21">21-tägige Reise (SAFSKL21)</a> durchführen. Reisenden, die das Übernachten in unmittelbarer Nähe zur Natur bevorzugen, sei die <a href="https://www.diamir.de/suedafrika+namibia+botswana+simbabwe/reise/SAFSKL21">Campingsafari (SAFSKC14)</a> auf fast gleicher Route empfohlen.

Auf den Spuren der grauen Riesen
Abenteuer & Erlebnis | Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
30.10.2021 - 13.11.2021
DIAMIR

Chobe, Caprivi und Delta: Unsere intensive Campingsafari ist genau das Richtige für alle, die gern auf Tuchfühlung mit der Natur gehen. In kleiner Gruppe sind Sie zu Fuß, mit Booten und mit einem Expeditionstruck unterwegs. Sie helfen beim Aufbau der Zelte, Ihr Koch sorgt für das leibliche Wohl.

Im Chobe-Nationalpark treffen Sie auf Rappenantilopen, Kudus, Elefanten, Flusspferde und jede Menge seltene Vogelarten. Bei einer abendlichen Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss beobachten Sie die Elefantenherden beim Trinken, für die der Park berühmt ist. Ebenso werden Sie zahlreiche Büffel, Flusspferde und Krokodile entdecken. Sie besuchen die schönsten Nationalparks des Caprivi-Streifens – Susuwe und Mahango – und verbringen eine Nacht unter dem afrikanischen Sternenhimmel in den mystischen Tsodilo-Hügeln, welche mit Buschmann-Malereien übersät sind.

Anschließend entlocken Sie dem Okavango-Delta seine Geheimnisse. Wie wäre es mit einer zweitägigen Safari direkt im Delta? Bei den Fahrten im traditionellen Einbaum, dem Mokoro, und auf geführten Pirschwanderungen bringt Ihnen Ihr erfahrener Safari-Guide die faszinierende Flora und Fauna näher. Gezeltet wird auf einer ursprünglichen Insel mitten im Delta – sicher hören Sie in der Nacht den Ruf der Löwen und Hyänen! Im tierreichen Moremi-Schutzgebiet sind die seltenen Wildhunde zu Hause – mit etwas Glück entdecken Sie die scheuen Tiere.

Schließlich erreichen Sie Simbabwe und stehen direkt vor den donnernden Victoriafällen, dem unvergesslichen Abschluss der Reise.

Namibia aktiv
Gruppenreise
Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
11.04.2022 - 23.04.2022
DIAMIR

Kopjes, Bushveld, Sanddünen und Riviere … Spüren Sie Namibia unter Ihren Füßen! Die Route ist klassisch, das Erlebnis außergewöhnlich. Von den Naukluft-Bergen und roten Dünen der Namib über die Felsmalereien im Erongo-Gebirge bis zu den beeindruckenden Tierherden im Etosha-Nationalpark führt diese einmalige Reise. Immer wieder unternehmen Sie kürzere und längere Wanderungen und erleben hautnah die Naturvielfalt Namibias.

Der Höhepunkt und fulminanter Schlusspunkt der Reise ist die Wanderung durch die Naukluft-Berge. Die Tageswanderung ist fordernd, aber aufgrund der wilden Schönheit der Region äußerst reizvoll.<br /> Während dieser Reise spüren Sie Namibia mit all Ihren Sinnen: die Seele baumelt, die Augen verlieren sich in der traumhaften Weite, die Ohren genießen die Stille und die Füße tasten sich entlang kleiner Pfade, durch das Dünenmeer und auch mal querfeldein. Die Ausflüge bringen Ihnen die einmalige Natur näher und Sie lernen die Einheimischen der verschiedenen Regionen kennen<em>.</em>

Die Unterkünfte liegen in malerischen Gegenden und beeindrucken mit liebevoll ausgestatteten Zimmern sowie herzlichen Gastgebern. Zwei Nächte verbringen Sie in der Abgeschiedenheit der Erongo-Berge. Freuen Sie sich, inmitten der Schönheit des Gebirges zu entspannen und am Lagerfeuer den Geräuschen des Abends zu lauschen. So fühlt sich Namibia an!

Afrika von seiner schönsten Seite
Gruppenreise
Simbabwe, Botswana, Namibia | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
23 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 14.11.2021
DIAMIR

Quer durch drei der schönsten Länder des südlichen Afrikas – bei dieser 3-wöchigen Reise werden Träume wahr! Ideal für den ersten Besuch im südlichen Afrika geeignet, erleben Sie neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auch Geheimtipps abseits der üblichen Touristenpfade.

Den ersten Streich bilden die fulminanten Dünen des Sossusvlei. Ein Spektakel aus Beige-, Orange- und Rottönen wird Sie überraschen. Überraschend ist auch Swakopmund. Es ist diese Symbiose aus Deutschtum und afrikanischer Gelassenheit, die „Swakop“ ausmacht. Von afrikanischer Gelassenheit können auch die Elefanten ein Lied singen: sie ziehen von Wasserloch zu Wasserloch – und Sie schauen aus der ersten Reihe zu.

Im grünen Norden ändert sich die Szenerie – Rundhütten mit Reetdächern, üppig grünes Land und die Volksgruppe der Mbunza, in deren Leben Sie Einblick erhalten.

Riedfrosch und Gabelracke heißen Sie dann im Okavango-Delta, einem der letzten Tierparadiese Afrikas, willkommen. Lautlos gleiten Sie mit Ihren Mokoros durch die dichte Vegetation. Da das alles noch nicht aufregend genug ist, steigen Sie ins Pirschfahrzeug um. Über die Makgadikgadi-Salzpfannen gelangen Sie in den Chobe-Nationalpark.

Schließlich geht es nach Simbabwe in den Hwange-Nationalpark. Dieser gilt als einer der Favoriten im südlichen Afrika und setzt mit fantastischen Tierbegegnungen ein Ausrufezeichen hinter diese außergewöhnliche Safari. Der letzte Streich mutet dann wie ein i-Punkt an: der Sambesi nimmt so richtig Fahrt auf, bevor er unter donnerndem Getöse 110 Meter in die Tiefe stürzt. Das Schauspiel heißt Victoriafälle. Wetten, Sie sind begeistert und wollen am liebsten nie mehr zurück?

Neben der hier beschriebenen Rundreise ist diese Reise auch als verkürzte Variante (<a href="https://www.diamir.de/namibia+botswana+simbabwe/reise/NAMJEL21">21-Tage-Reise NAMJEL21</a>) buchbar.

Tiere, Baden, Teeplantagen
Gruppenreise
Sambia, Malawi | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 15.11.2021
DIAMIR

Versteckt im Großen Grabenbruch liegt Malawi – das warme Herz Afrikas. Es mag überzogen klingen, aber dieses kaum bekannte Reisejuwel bietet alles, was eine unverfälschte Afrikaerfahrung auszeichnet. Unberührt vom Massentourismus anderer Regionen warten zahlreiche Safari-Gebiete, herrliche Berg- und Waldlandschaften, der drittgrößte See Afrikas und ein schillerndes kulturelles Kaleidoskop darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Auf dieser Reise lernen Sie dieses kleine Land intensiv kennen. Erwandern Sie sich die einmalige Landschaft der Dzalanyama-Wälder und der Thyolo-Teeplantagen! Erkunden Sie mit Flossen, Schnorchel und Kajak die türkisblaue Weite des Malawi-Sees, oder lassen Sie sich an dessen Traumstränden einfach die Sonne auf den Bauch scheinen! Berauschen Sie sich an den Wasserfällen und der seltenen Tier- und Pflanzenwelt des Viphya-Plateaus und des Nyika-Nationalparks! Nicht so schüchtern bei Dorfbesuchen und herzlichen Wegbegegnungen! Lassen Sie sich auf den malawischen Alltag und lebendige Traditionen ein!

Abgerundet wird die Reise durch den ausgiebigen Besuch eines der berühmtesten Wildschutzgebiete Zentralafrikas – den für seinen enormen Wildtierbestand von Löwen, Elefanten, Büffeln, Krokodilen und Flusspferden bekannten South-Luangwa-Nationalpark im benachbarten Sambia.

Wer nicht so viel Zeit für die lange Tourenversion hat, dem empfehlen wir die kürzere Variante mit 15 Tagen.

Tourcode 3285115: Tag 1-15 Malawi und Sambia

Buntes Mosaik im Herzen von Afrika
Gruppenreise
Sambia, Malawi | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
23.10.2021 - 07.11.2021
DIAMIR

Sambesi, Luangwa und Shire – drei Namen wie eine Verheißung; drei Namen, die außergewöhnliche Safarierlebnisse versprechen und die schon früher berühmte Entdeckungsreisende in ihren Bann zogen. Machen Sie es Ihnen gleich, folgen Sie den Spuren Livingstones durch das Innere Afrikas und entdecken Sie auf dieser kompakten Safarireise die einzigartigen Wildparadiese Sambias und Malawis!

Von der sambischen Hauptstadt Lusaka brechen Sie ins untere Sambesi-Tal auf, wo Sie den mächtigen Strom im Kanu erkunden und vollkommen lautlos und im Einklang mit der Natur Elefanten, Flusspferde, und zahlreiche Vogelarten beobachten. Vom Sambesi geht es weiter in den South-Luangwa-Nationalpark. Dort entdecken Sie im Allradfahrzeug eines der schönsten Wildschutzgebiete Afrikas und begegnen endemischen Thornycroft-Giraffen, großen Büffelherden und mit etwas Glück Löwen und Leoparden.

Vom Luangwa-Tal ist es nur ein Katzensprung bis nach Malawi, dem warmen Herz Afrikas. Hier erwarten Sie erlebnisreiche Tage, die von einer Bootssafari auf dem Shire-Fluss im Liwonde-Nationalpark bis zu Wanderungen über Teeplantagen und durch das Mulanje-Massiv reichen. Ihren entspannten Ausklang findet die Reise auf der traumhaften Mumbo-Insel im Malawi-See, der mit seinem kristallklaren Wasser zum Baden und seinen vielfältigen Buntbarschen zum Schnorcheln einlädt.