Zum Inhalt springen

Afrika

Afrika ist etwas Besonderes! Exotische Tiere und Pflanzen, fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften bilden eine beeindruckende Kulisse. Die afrikanische Wildnis zu entdecken oder eine Wanderung durch Afrikas Outback bieten Touristen ein unvergessliches Abenteuer.

Kilimanjaro - Marangu Route

Reisebausteine | Tansania, Vereinigte Republik | Afrika

Highlights der Reise

  • Von Hütte zu Hütte
  • 5-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 5
  • Gute Wege ohne technische Schwierigkeiten

Reisebeschreibung

Angekommen auf dem Dach Afrikas auf 5.895 m! Afrika zu Ihren Füßen. Das ist ein ganz besonderes Gefühl. Das glitzernde Weiß des Kilimanjaromassivs blitzt schon beim Anflug auf den Kilimanjaro Airport aus den Wolken und zieht Sie in seinen Bann. Tausende von Metern erhebt sich das Dach Afrikas aus der Savanne – imposant und sehr beeindruckend. Äußerst abwechslungsreich führt Sie Ihr Weg zum Gipfel durch verschiedenste Vegetationszonen. Sie beginnen die Wanderung im dichten tropischen Regenwald und schon bald finden Sie sich in hügeligen Ebenen wieder, die von bizarrer Mondlandschaft abgelöst werden. Schließlich bewegen Sie sich in der Gletscherregion rund um den Gipfel, bevor Sie auf dem Weg zum Uhuru Peak erleben können, wie die aufgehende Sonne die afrikanische Erde in feuriges Rot taucht. Ein Erlebnis, das Sie niemals vergessen werden. Die Marangu-Route, auch Coca-Cola-Route genannt, gilt als einfachste Route auf den Kilimanjaro. Aus diesem Grund wird sie oft unterschätzt, doch auch hier steht fest, dass es sich um eine anspruchsvolle Bergtrekkingtour von einer Mindestdauer von 5 Tagen handelt. Wie alle anderen Routen sollten Sie auch der Marangu-Route mit dem notwendigen Respekt begegnen. Hauptunterschied zu den anderen Routen ist die Unterbringung in Hütten und der Verlauf über gut ausgebaute Wege. Kombination der Bausteine Bitte bedenken Sie: Die Besteigung des Kilimanjaro ist eine große Herausforderung. Jeder gut trainierte Mensch von 15-70 Jahren kann den Gipfel erreichen, jedoch bedarf es einer guten Vorbereitung, guter Ausrüstung und einer ausreichenden Akklimatisation. Empfehlenswert ist es, sich die Zeit zu nehmen und vorher den Mt. Meru zu besteigen, um so bestens vorbereitet den Kilimanjaro in Angriff zu nehmen. Klar ist: „Wer schnell zum Gipfel will, der sollte langsam gehen“ – getreu dem afrikanischen Motto „Pole, pole“ – „langsam, langsam“ oder „immer mit der Ruhe“.

Tagesbeschreibung

Herzlich willkommen in Tansania

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Nach der Ankunft werden Sie vom Flughafen abgeholt und zu Ihrer Unterkunft nach Moshi gebracht.

Unterkunft:
Park View Inn Hotel

Weitere Beschreibungen

Vom Marangu Gate (1.840 m) zur Mandara-Hütte (2.700 m)

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Nach dem Transfer von Moshi zum Marangu Gate begeben Sie sich auf den 4-stündigen Weg durch den Regenwald zur Mandara-Hütte. Da auf dem Hauptweg viele Wanderer unterwegs sind können Sie alternativ einen Pfad wählen, der parallel zum Hauptweg durch den Regenwald nach oben führt. Dieser Waldweg zweigt schon kurz nach dem Tor nach links vom Hauptweg ab.

Unterkunft:
Mandara-Hütte

Verpflegung:
Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Dauer:
Ca. 4,0 h

Weg:
7,0 km

Von der Mandara-Hütte zur Horombo-Hütte (3.720 m)

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Von der Hütte aus verläuft der Pfad nur noch ein kurzes Stück durch den Regenwald. Dann ändert sich die Landschaft und Sie erreichen die offene Steppe. Am Maundi-Krater lohnt sich ein kleiner Abstecher zum Kraterrand, da Sie von dort aus einen fantastischen Ausblick auf den Berg und seine Umgebung haben. Der weitere Weg führt bergwärts durch hohes Steppengras. Nach ca. 6 Stunden wandern erreichen Sie die Horombo-Hütte, die in einer felsigen Senke liegt. Hier sehen Sie bereits die ersten Riesensenecien und Lobelien.

Unterkunft:
Horombo-Hütte

Verpflegung:
Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Dauer:
Ca. 6,0 h

Weg:
11,0 km

Von der Horombo-Hütte zur Kibo-Hütte (4.700 m)

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Von der Hütte aus gibt es zwei Möglichkeiten, um zum Sattel zu gelangen. Die rechts abzweigende und direkte Route zum Mawenzi-Sattel (Upper Trail) ist sehr steinig und erodiert. Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie auf diesem Weg den Sattel. Von dort aus führen weitere Wege zur Mawenzi-Hütte (ca. 1 Stunde), zur Mawenzi Tarn-Hütte (ca. 2 Stunden) und, wenn Sie dem kompletten Sattel folgen, zur Kibo-Hütte (ca. 3 Stunden). Der Upper Trail ist landschaftlich interessanter, aber anstrengender. Der nach links abzweigende Weg (Lower Trail) ist einfacher zu gehen und führt immer leicht ansteigend durch heidekrautartige Strauchlandschaft. Sie erreichen den Sattel ca. 1 km von der Kibo-Hütte entfernt. Die Landschaft wird jetzt immer felsiger und rauer. Die Übernachtung erfolgt in der Kibo-Hütte.

Unterkunft:
Kibo-Hütte

Verpflegung:
Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Dauer:
Ca. 6,0 h

Weg:
12,0 km

Gipfeltag

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Sie sollten am Gipfeltag gegen Mitternacht aufbrechen, um den herrlichen Sonnenaufgang vom Gilman’s Point (5.681 m) aus erleben zu können. Der erste Teil der Strecke führt zur Hans-Meyer-Höhle, die den Namen des aus Leipzig stammenden Erstbesteigers trägt. Nach einer kurzen Pause führt der weitere Weg serpentinenartig steil bergauf. Nach dem Erreichen des Gillman's Point (5.681 m) folgt man einem mäßig ansteigenden Pfad entlang des Kraterrandes bis zum eigentlichen Gipfel, dem Uhuru (5.898 m). Dann ist der höchste Punkt Afrikas erreicht – ein ergreifender Moment! Von hier aus haben Sie einen überwältigenden Blick auf das Gipfelplateau und die Kilimanjarogletscher. Nach einem schnellen Abstieg zur Kibo-Hütte geht es weiter zurück bis zur Horombo-Hütte. Die Wanderzeit beträgt ca. 6-7 Stunden für den Aufstieg und 4-5 Stunden für den Abstieg.

Unterkunft:
Horombo-Hütte

Verpflegung:
Frühstück/Mittagessen/Abendessen

Dauer:
Ca. 12,0 h

Weg:
21,0 km

Von der Horombo-Hütte zum Marangu Gate (1.860 m)

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Die letzte Etappe führt zurück zum Ausgangspunkt der Kilimanjarobesteigung, dem Marangu Gate. Hier verabschieden Sie sich von der Trägermannschaft und erhalten Ihre Gipfelurkunde. Sie werden von einem Fahrer erwartet, der Sie zurück ins Hotel nach Moshi bringt.

Unterkunft:
Park View Inn Hotel

Verpflegung:
Frühstück/Mittagessen

Dauer:
Ca. 6,0 h

Weg:
18,0 km

Auf Wiedersehen in Tansania

Dauer: 1 Tag

Beschreibung:
Abreise oder individuelles Verlängerungsprogramm.

Verpflegung:
Frühstück

Weitere Informationen

Preise

Preise gelten ab/bis Flughafen Kilimanjaro. Preise basieren auf den ausgeschriebenen Unterkünften. Preise gelten ab 2 Personen. Aufpreis Alleinreisender: € 220,-

Einreisebestimmungen

Einreise: EU-Bürger und Schweizer benötigen für Tansania ein Visum (nicht inkl.), das problemlos bei der Einreise erteilt wird (Kosten ca. US$ 50). Impfungen: Keine Impfungen vorgeschrieben. Klima: Am Kilimanjaromassiv herrscht ein einmaliges Klima, das sich durch eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit und durch ergiebige Niederschläge mit nahezu allen Klima- bzw. Vegetationszonen auszeichnet. Weil es hier sehr oft regnet und die Verdunstung bedingt durch die warmen Aufwinde sehr stark ausfällt, ist der Gipfel meist von Wolken umgeben. Feucht-warme bis heiße Witterung herrscht in den tieferen Gebieten, auf den Gipfeln hingegen eher eisig-feuchte Kälte. Der Kilimanjaro kann ganzjährig bestiegen werden. Wir raten Ihnen aber grundsätzlich von einem Aufstieg während der großen Regenzeit von Mitte März bis Mai ab. Während der kleinen Regenzeit im November kann der Kilimanjaro hingegen bestiegen werden. Sie sollten sich aber auf etwas rauere klimatische Bedingungen einstellen. Optimale Reisezeit von Dezember bis Februar: Das Wetter ist am wärmsten und die Sicht am klarsten. Die Vegetation ist reichhaltig. Gute Reisezeit auch im Juli: Im Juli treffen Sie aufgrund der zurückliegenden Regenzeit (April bis Juni) noch eine große Vielfalt an Tieren in den Nationalparks an, dasselbe gilt für eine reichhaltige Flora am Kilimanjaro. Insgesamt gibt es in dieser Zeitspanne eher wenig Regen und es ist etwas kühler. Sehr gute Reisezeit von August bis Ende Oktober: Die Zeit mit der geringsten Wahrscheinlichkeit für Wolken und Niederschlag. Der Gipfel ist fast überall schnee- und eisfrei. Die Flora ist in dieser Trockenzeit etwas weniger reichhaltig und es ist, wie im Juli auch, etwas kühler.

Treffpunkt

Am Flughafen werden Sie von einem Vertreter unseres Partners erwartet. Bitte achten Sie auf ein Schild mit Ihrem Namen bzw. dem Schriftzug "ASI". 

Ausrüstung

Rucksack mit ca. 30 Liter Volumen, Regenschutzhülle für den Rucksack, Seesack oder Tasche für Trekking, Reisetasche mit Schloss (bleibt bei der Bergtour im Hotel), Knöchelhohe, gut eingelaufene Berg- oder Trekkingschuhe mit Profilsohle + 1 Ersatzpaar, Teleskopwanderstöcke als Gehilfe, Thermosflasche 1 Liter u. Trinkflasche mit mind. 1 Liter, Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex), Zweckmäßige Wanderbekleidung (Kurz- u. Langarmshirt, 2 lange Hosen, davon Trekkinghose, Wandersocken), Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, dicke Fleece- und Softshelljacke, bzw. leichte Daunenjacke für den Gipfeltag, atmungsaktive, lange Funktionswäsche), 1 Paar Gamaschen, Trekking-Schlafkissen, Hüttenschlafsack (erhöht Komfort und Wärmegefühl), 1 Schlafsack (Daune oder Hohlfaser) bis -15°C für Zelttouren, Stirnlampe und Ersatzbatterien, Seesack oder kleine weiche Reisetasche für das Trekking, Sonnenschutz (Kopfbedeckung, gute Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz ab LFS 20), Skibrille (gegen Staub, Sand und Sturm), Wasserentkeimungstabletten (Micropur Tabletten)

Zusatzausrüstung

Waschzeug (nicht zu viel für den Berg, Seifen biologisch abbaubar!), Persönliche Reiseapotheke (Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel, Durchfallmedikament, Mittel zur Wunddesinfektion, Pflaster, Mullbinden, elastische Binde, kleine Schere, Pinzette, Sicherheitsnadeln, Mittel gegen Halsschmerzen und Husten, Augentropfen), Mückenschutz, Toilettenpapier, Erste-Hilfe-Set, Brustbeutel, Hüfttasche oder Geldgürtel, Fotoausrüstung , Fernglas, Taschenmesser, Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc., Regenschirm, 1 Paar Sport- oder Turnschuhe, 1-2 langärmelige Hemden, T-Shirts

Leistungen

Inklusivleistungen
  • 2 Nächte in einem 3-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 4 Nächte in einfachen Berghütten
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Transfer ab/bis Flughafen
  • Transfer bis/vom Park Gate
  • Nationalpark- und Hüttengebühren, Bergrettungsgebühr
  • Englisch sprechende Begleitmannschaft, Bergführer, Träger, Koch
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2019
Wunschleistungen
  • Der angegebene Preis ist der Mindestpreis. Bitte erfragen Sie den genauen Preis bei der Buchung der Reise. 60,00 EUR

Eckdaten

Thema
Reisebausteine
Land
Tansania, Vereinigte Republik
Region
Afrika
Typ
Individualreise
Reisetage
7
Teilnehmerzahl
-
Schwierigkeit

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
01.01.2019 - 31.12.2019 1.490,00 EUR auf Anfrage