Zum Inhalt springen

Afrika

Afrika ist etwas Besonderes! Exotische Tiere und Pflanzen, fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften bilden eine beeindruckende Kulisse. Die afrikanische Wildnis zu entdecken oder eine Wanderung durch Afrikas Outback bieten Touristen ein unvergessliches Abenteuer.

Südafrika - Auf den Spuren der "Big Five"

Abtenteuer | Südafrika | Afrika

Highlights der Reise

  • Wanderungen: 2 x leicht (2 - 3 Std.)
  • 5 x Pirschfahrten in verschiedenen Nationalparks
  • Im offenen Geländewagen auf Pirschfahrt im Moholoholo Wildlife Centre gehen
  • In einem traditionellen Swasi-Dorf übernachten
  • Flusspferde im iSimangaliso-Wetland-Park beobachten
  • Am langen Sandstrand nördlich von Durban im Indischen Ozean baden
  • Internationale Gruppe mit Englisch sprechender Reiseleitung

Reisebeschreibung

Für Kinder ab 6 Jahre empfohlen.

Warmer Wind mit dem Duft von Akazien und Jacaranda-Bäumen weht uns um die Nase, ein leichtes Kribbeln entsteht im Bauch. Wir fahren durch die weite Savanne des Krüger-Nationalparks und sind Afrikas wilden Tieren auf der Spur: Löwen, Leoparden, Giraffen, Zebra- und Gnuherden. Neben uns raschelt im Gebüsch eine Warzenschweinfamilie, in der Ferne trampelt eine Elefantenherde am Fluss entlang. Durch das Königreich Swasiland führt unsere Route weiter zur Küste nach St. Lucia und einer Safari der anderen Art: unser Bootsausflug führt uns zu Krokodilen und Flusspferden. Richtig aufregend wird es zu Fuß, dem Nashorn auf der Spur im Hlane-Nationalpark in Swasiland. Wildtiere wie Löwen, Leoparden und Raubvögel beobachten wir beim Besuch im Moholoholo Wildlife Rehabilitation Centre aus nächster Nähe und übernachten traditionell in einem Swasi Dorf. Danach steht Erholung pur auf dem Programm. Wir entspannen in der Küstenstadt Durban an den langen Sandstränden des Indischen Ozeans und schnuppern hinein in das Großstadtleben im südlichen Afrika. In den Drakensberge schauen wir auf die hohen Gipfel des Amphitheaters, entdecken immer wieder die Rundhütten der Zulus und gewinnen Einblicke in deren Lebensweise. Wir wandern in den "Drachenbergen" , dem höchsten Gebirge Südafrikas durch die Tugela Schlucht bis zum Fuß der Wasserfälle und resümieren bei der Rückfahrt nach Johannesburg über die spektakuläre Vielfalt Südafrikas mit faszinierenden Landschaften und einer einzigartigen Tierwelt.

Tagesbeschreibung

Anreise Johannesburg, Fahrt über Long-Tom-Pass nach Mpumalanga

Dauer: 1 Tag

Eigenanreise nach Johannesburg. Bei dieser Reise sind keine Flüge im Reisepreis eingeschlossen. Auf Wunsch buchen wir gerne Flüge für Sie. Treffpunkt ist in Johannesburg am Flughafen am frühen Morgen. Es ist wichtig, dass alle Teilnehmer ca. gegen 08.00 Uhr ankommen. Das Landarrangement beginnt mit einem langen Transfer nach Mpumalanga und dem kleinen Ort Graskop. Wir fahren über den legendären Long-Tom-Pass, wo wir eine Pause einlegen und die Kanone auf der Passhöhe besichtigen. Silber-Kanonen dieser Art trugen damals den Namen „The Long Tom" und wurden im zweiten Burenkrieg (1899 – 1902) eingesetzt. Die Reise über den Long-Tom-Pass mit seinen steilen Haarnadelkurven, war früher sehr beschwerlich und wurde von den Pionieren als Handelsweg von Mosambique nach Lyndenburg genutzt. In der Nähe der Stadt Sabie, legen wir gegen Mittag einen weiteren Stopp zum Picknick am Lone Creek Wasserfall ein. Ein idealer Platz für eine kleine Abkühlung bei heißem Wetter. Wir werden auch noch den beeindruckenden Mac Mac Wasserfall besichtigen, bevor wir unsere Unterkunft in Graskop erreichen. In der Mogodi Lodge beziehen wir Familien-Chalets, jeweils mit zwei separaten Zimmern und einem Bad zur gemeinsamen Nutzung sowie einem durchgehenden Wohnraum.

Weitere Beschreibungen

Entlang der Panorama-Route ins Moholoholo Wildreservat

Dauer: 1 Tag

Die geschichtsträchtige Panorama-Route ist bekannt für ihre fantastischen Landschaften. Heute werden wir viele Highlights erleben, wie „God's Window", „Bourke's Luck Potholes" und den „Blyde-River". An einigen der schönsten Aussichtspunkte Südafrikas legen wir einen Stopp ein und genießen die spektakuläre Landschaft. Weiter geht es über den Abel Erasmus-Pass ins Moholoholo Wildreservat, das wir am späten Nachmittag erreichen werden. Unsere erste Pirschfahrt in einem offenen Geländewagen erwartet uns. Wer entdeckt das erste Nashorn oder den ersten Büffel?

Moholoholo Wildlife Centre, Krüger-Nationalpark

Dauer: 1 Tag

Nach dem Frühstück besuchen wir das Moholoholo Wildlife Centre mit einem fachkundigen Guide. Das Zentrum wurde 1991 zur Rehabilitation verletzter Wildtiere und zum Schutz bedrohter Tierarten gegründet. Hier werden unter anderem Löwen, Leoparden, Buschkatzen, Luxe, Dachse, Adler und Aasgeier versorgt. Je nach Jahreszeit, leben hier auch eine Vielzahl von Jungtieren. Anschließend fahren wir in den Krüger-Nationalpark und halten Ausschau nach den Tieren in freier Wildbahn auf dem Weg zu unserem Camp. Wir übernachten auf einem Campingplatz mit Swimming Pool

Pirschfahrten im Krüger-Nationalpark

Dauer: 1 Tag

Heute werden wir am frühen Morgen und am späten Nachmittag Pirschfahrten im weltbekannten Krüger-Nationalpark unternehmen. 1898 zum Schutz der Wildtiere gegründet, umfasst der Nationalpark eine Fläche von ca. 20.000 km². Er ist einzigartig in seiner Vielfältigkeit und Vorreiter im Schutz der Umwelt. Im Krügerpark finden wir eine unglaubliche Anzahl verschiedener Tier- und Pflanzenarten: 336 Baumarten, 49 Fischarten, 34 Amphibienarten, 113 Reptilienarten, 507 Vogelarten und 147 verschiedene Säugetiere, inklusiv der „Big Five": Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant und Büffel. Jede Pirschfahrt von ca. 3 Stunden gibt uns viel Zeit, die „Big Five" und viele andere Tiere zu entdecken. Zwischendurch haben wir Freizeit und können die Zeit am Pool nutzen.

Hlane Game Reserve in Swasiland

Dauer: 1 Tag

Früh am Morgen unternehmen wir noch eine „Early Morning" Pirschfahrt im Krüger-Nationalpark, bevor wir uns auf den Weg in das Königreich Swasiland begeben. Swasiland ist eines der kleinsten Länder Afrikas und noch eine der letzten Monarchien dieser Erde. Benannt wurde es nach König Mswati II, aus der Regierungszeit im 19. Jahrhundert. Umschlossen von Südafrika, grenzt Swasiland nur im Osten an Mosambik. Trotz der kleinen Fläche, verfügt das Land über eine vielfältige Landschaft, geprägt von Bergen, Savannen und Regenwald. Unser nächstes Ziel ist das Wildreservat Hlane, das ehemals dem König zur Jagd vorbehalten war. Am Nachmittag errichten wir unser Camp und werden zum Sonnenuntergang am Wasserloch Ausschau halten, nach Nashörnern, die sich hier zum Trinken versammeln.

Fußpirsch optional, Mantega Nature Reserve, traditionelles Swasi Dorf

Dauer: 1 Tag

Spannend wird es heute Morgen bei einer geführten Pirsch zu Fuß durch den Park (optional). Achtung: Das Mindestalter für die Fußpirsch beträgt 12 Jahre! Alternativ können wir eine Pirschfahrt per Geländewagen unternehmen oder Freizeit im Camp am Wasserloch genießen. Am späten Vormittag treffen wir uns zum Brunch und fahren anschließend in das Mantega Nature Reserve. Wir besuchen das traditionelle Dorf Mantega und erhalten einen Einblick in die frühere Lebensweise der Swasi. Auf unserem geführten Rundgang durch das Dorf sehen wir verschiedene Hütten, die je nach Zweck unterschiedlich ausgestattet sind sowie Ställe und eingezäunte Weideplätze für Rinder und Ziegen. In der Ausstellung können wir viele historische Gegenstände begutachten. Wir essen heute im Restaurant zu Abend und werden in einer traditionellen Hütte übernachten.

Lucia Wetland-Park

Dauer: 1 Tag

Heute starten wir früh zu unserer Fahrt Richtung Süden, zurück nach Südafrika. Wir passieren die Grenze in Lavumisa und fahren über den Pongalopoort-Dam weiter nach St. Lucia. Am Nachmittag erreichen wir unser Camp. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Boot-Tour und Besuch einer Krokodilfarm

Dauer: 1 Tag

Der St. Lucia Wetland-Park, auch iSimangaliso Wetland-Park genannt, wurde 1999 in die Liste des Weltnaturerbes der UNESCO aufgenommen. Der Park besteht aus 13 geschützten Zonen und dem größten Feuchtgebiet Afrikas. Unterschiedlichste Landschaften und Eco-Systeme, wie Canyons, Sandstrände, Dünen, Wälder, Seen, Feuchtgebiete und Savannen, sind hier entstanden. So vielseitig die Landschaft, so zahlreich sind die Tierarten dieser Region. Nilpferde und Krokodile erwarten uns, wie auch Pelikane, Störche und Reiher. Mit etwas Glück können wir auch Wale und Delfine beobachten. Vormittags erkunden wir das Kanalsystem per Boot und haben so die Möglichkeit viele Tiere zu entdecken. Am Nachmittag besuchen wir eine Krokodilfarm und erfahren so einiges über die Lebensgewohnheiten dieser faszinierenden Tiere sowie über das gesamte Seengebiet des St. Lucia Wetland-Parks. Die Farm dient in erster Linie Forschungszwecken und zum Schutz der Tiere. Anschließend unternehmen wir eine kleine Wanderung durch die Sanddünen, bevor wir zu unserem Camp zurückkehren.

Besuch Zulu-Dorf, Transfer zur Nordküste

Dauer: 1 Tag

Nach dem Frühstück fahren wir zu „Shaka's Kraal" und können an einer geführten Tour durch das Zulu-Dorf teilnehmen (optional). König Shaka war ein bedeutender Zulu König und lebte im 19. Jahrhundert in dieser Region. Shaka wurde mit ca. 30 Jahren zum König ernannt und seine Krieger, die „Amabutho" waren sehr erfolgreich in ihrer taktisch geschickten Kriegsführung. Er führte das Volk von einem einfachen Klan zu einer bedeutenden lokalen Macht. Die Zulu bilden die größte ethnische Gruppe Südafrikas und sind bekannt für ihre farbenfrohe Perlenstickerei und ihre Korbwaren. In diesem authentisch nachgebauten Kraal spüren wir den pulsierenden Rhythmus und die Magie Afrikas hautnah. Nach dem Mittagessen setzen wir unsere Fahrt an die Nordküste in der Provinz Natal fort. Hier werden wir die nächsten zwei Nächte in Ferien-Appartements verbringen.

Freizeit am Strand, uShaka Marin World in Durban (optional)

Dauer: 1 Tag

Heute genießen wir einen Tag Freizeit. Wir können einen Strandtag einlegen und das Meer genießen. Alternativ fährt uns unser Reiseleiter gerne nach Durban, wo wir einen erlebnisreichen Tag in der uShaka Marine World verbringen können. Der uShaka-Park ist der beliebteste Freizeitpark Südafrikas. Auf einer Fläche von ca. 15 Hektar, inklusiv Strandabschnitt auf Durbans „Goldmeile", gibt es unzählige Aktivitäten in verschiedenen Themenbereichen. Ob Klettern, Zip-Line, Wasserwelt, oder Tierfütterung, Spaß ist garantiert. Ein weiteres Highlight ist das Salzwasser-Aquarium sowie das Delphin-Stadium. Der Ausflug ist optional, die Fahrt nach Durban wird zur Verfügung gestellt, der Eintritt ist nicht inkludiert.

Fahrt in die Drakensberge

Dauer: 1 Tag

Wir verlassen die Küste und fahren nach dem Frühstück wieder ins Landesinnere. Vorbei an Durban und Pietermaritzberg geht es weiter über das Südafrikanische Hochplateau nach Bergville, am Rande der Drakensberge gelegen. Berge von 3000 m Höhe reihen sich hier am westlichen Rand der Provinz KwaZulu Natal zu einer langen Kette aneinander. Die rauen, wilden Steilabhänge werden von den Zulu als „uKhalamba" - „Barriere aus Speeren" bezeichnet. Über fast 200 km Länge, bilden die Formationen der Drakensberge die Grenze zwischen Südafrika und dem Königreich Lesotho. Nach Ankunft am Nachmittag werden wir noch einen kleinen Rundgang unternehmen.

Drakensberge, Wanderung und optionale Aktivitäten im Royal Natal-Nationalpark

Dauer: 1 Tag

Der ganze Tag steht uns für Wanderungen im Royal Natal-Nationalpark, am Fuße der imposanten Drakensberge, zur Verfügung. Der Park wurde 1916 gegründet und bietet uns einige der spektakulärsten Landschaften Südafrikas. Die bekannteste Felsformation ist das „Amphitheater", eine Felswand von 5 km Länge und 1000 m Höhe, die bereits als bekannte Filmkulisse gedient hat. Fünf Flüsse fließen über die steilen Abhänge, am imposantesten der Tugela River der 948 m in die Tiefe stürzt und somit der zweithöchste Wasserfall der Erde ist. Die Länge unserer Wanderung bestimmen wir heute selbst. Wir können eine Wanderung durch die Tugela Schlucht bis zum Fuß des Wasserfalls unternehmen oder eine kürzere Wanderung zu den nahe gelegenen Tiger Falls und den Kaskaden. Hier können wir ins Wasser springen und uns erfrischen. Unterwegs entdecken wir interessante Felsmalereien der Buschmänner. Für diejenigen, die noch einen kleinen Adrenalinstoß wünschen, bietet das Adventure Zentrum verschieden Optionen wie: Mountain-Bike, Paintball, Quad-Bike-Tour oder Treetop Adventure (vor Ort zu bezahlen).

Abreise

Dauer: 1 Tag

Wir treten die Rückreise nach Johannesburg zum Flughafen an. Check-In der Flüge ist am späten Nachmittag. Das Landprogramm endet hier. Bitte planen Sie Ihre individuell gebuchten Flüge mit Abflug am Abend ein.

Weitere Informationen

Wichtige Hinweise

Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.

Einreisebestimmungen

Einreise Südafrika Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass oder Kinderreisepass. Der Pass muss noch mindestens 30 Tage bei Ausreise gültig sein. Ihr Pass muss noch über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Wichtiger Hinweis für die Einreise von Minderjährigen: Am 26.05.2014 traten neue Regelungen für Reisen von Minderjährigen nach Südafrika in Kraft. Personen unter 18 Jahren müssen bei der Ein- und Ausreise ab dem 01.06.2015 eine internationale Geburtsurkunde vorweisen. Sofern das Geburtsland keine internationalen Geburtsurkunden ausstellt, muss eine nationale Geburtsurkunde sowie eine beglaubigte Übersetzung in die englische Sprache vorgelegt werden Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung („affidavit"), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils) bzw. dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde). Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes, sowie eidesstattliche Versicherungen („affidavit"), Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen. Es wird dringend empfohlen, englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen. Fragen in diesem Zusammenhang kann nur das Department of Home Affairs (Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.dha.gov.za) bzw. die südafrikanischen Auslandsvertretungen verbindlich beantworten. Bitte beachten Sie hierzu unbedingt auch die Hinweise des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/suedafrika-node/suedafrikasicherheit/208400#content_3 Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse. Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden. Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt. Bitte beachten Sie unbedingt die Einreisebestimmungen für Minderjährige! Aktuelle Informationen hierzu finden Sie bei Auswärtigen Amt: www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/suedafrikasicherheit Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.

Impfungen & Gesundheitsvorsorge

Impfungen und Gesundheitsvorsorge Südafrika Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen. Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.

Leistungen

Inklusivleistungen
  • Englisch sprechende Reiseleitung ab/bis Johannesburg
  • Übernachtung 4 x Chalet/Lodges, 2 x Appartements; 1 x in Swasi-Hütte und 5 x im Zelt mit Gemeinschaftsbad
  • 12 x Frühstück, 10 x Mittagessen, 9 x Abendessen
  • Nationalparkgebühren
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
Wunschleistungen
  • Flug nach Johannesburg auf Anfrage 0,00
  • Ermäßigung Reisepreis Kind 8 bis 11 Jahre im Familienzimmer -80,00 € 0,00
  • Reiseversicherung (bei Buchung bieten wir Ihnen gerne eine passende Versicherung an) 0,00
Nicht enthaltene Leistungen
  • Flüge
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke (ca. 250,00 €)
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen

Anforderungen

Charakter der Tour und Anforderungen

Profil: Der Fokus dieser Reise liegt auf den intensiven Tierbeobachtungen im Geländewagen und zu Fuß und dem Kennenlernen der vielfältigen Landschaftsformen mit Savannen, Feuchtgebieten und Hochgebirge mit fruchtbaren Tälern und bizarrem Felsformationen. Auch das Nachbarland Swasiland wird besucht und wir erhalten Einblicke in die Lebensweise der Zulu. Anforderung: Voraussetzung für diese Familienreise sind Ausdauer und Kondition für Wanderungen und Pirschfahrten bis zu 3 Std. Geh- bzw. Fahrtzeit. Die Pirschfahrten führen oft über raue und staubige Schotterstraßen und erfordern zudem Geduld. Die Wanderungen sind leicht und in der Regel optional z.B. in den Drakensbergen. Des weiteren ist Durchhaltevermögen für die längeren Fahrstrecken von bis zu 6 Std. eine weitere Voraussetzung, um die Höhepunkte Südafrikas zu verbinden. Unterbringung: Wir übernachten in landestypischen Unterkünften 4 x Lodges in chalets, 2 x Appartements, 1 x traditionellen Hütten und 5 x in Zelten auf Campingplätzen mit sanitären Einrichtungen zur gemeinsamen Nutzung. Von allen Familienmitgliedern wird erwartet bei den täglichen Arbeiten des Campinglebens mitzuhelfen. Verpflegung: Bei dieser Reise sind 12 x Frühstück, 10 x Mittagessen und 9 x Abendessen inkludiert. Gegessen wird meistens draußen im Campingstil. Ihr Reiseleiter und Fahrer kümmern sich um die Einkäufe und das Kochen. Morgens wird Tee/Kaffee, Toast oder Müsli gereicht. Zur Mittagszeit wird meist gepicknickt oder es wird morgens ein Picknick zum Mitnehmen vorbereitet: Salate, Käse, Sandwiches und Obst. Zum Abendessen wird gegrillt (braai), ein klassisches Eintopfgericht (potjes) gekocht oder es gibt auch mal ein Nudelgericht. An Tagen, ohne inkludierte Mahlzeit können Sie die Restaurants der Unterkünfte nutzen oder Ihr Reiseleiter hat einen guten Tipp für ein schönes Restaurant. Do you speak English? Diese Gruppenreise führen wir gemeinsam mit dem renommierten Trekkingspezialisten KE Adventure aus England durch. Englisch ist für Sie kein Problem, Ihre Kinder freuen sich auf die Herausforderung, sich in einer internationalen Gruppe auf Englisch zu verständigen. Was in der Schule oft schwer fällt, geht plötzlich ganz einfach. Nirgends kann man eine Sprache so leicht und unbefangen üben, wie auf einer Reise mit englischsprachiger Reiseleitung und englischsprachigen Familien (es können auch mal nur Deutsch sprachige Familien dabei sein). Selbst mit geringen Englischkenntnissen kommen Kinder leicht in Kontakt. Während dieser Reise gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten zum Schwimmen. Wir bitten daher alle Eltern auf Ihre Kinder zu achten, die Eltern tragen die Aufsichtspflicht für ihre Kinder. Fahrzeuge: Für die Überlandfahrten wird ein Minibus mit Gepäckanhänger verwendet. Bitte beachten Sie, dass die Fahrtzeiten je nach Straßenbeschaffenheit und Lage der Unterkunft variieren können.

Eckdaten

Thema
Abtenteuer
Land
Südafrika
Region
Afrika
Reisetage
13
Teilnehmerzahl
6 - 14
Schwierigkeit

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
05.04.2020 - 17.04.2020 1.695,00 EUR Buchbar
19.07.2020 - 31.07.2020 1.695,00 EUR Buchbar
02.08.2020 - 14.08.2020 1.695,00 EUR Buchbar
20.12.2020 - 01.01.2021 1.695,00 EUR Buchbar
28.03.2021 - 09.04.2021 1.695,00 EUR Buchbar