Zum Inhalt springen

Afrika

Afrika ist etwas Besonderes! Exotische Tiere und Pflanzen, fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften bilden eine beeindruckende Kulisse. Die afrikanische Wildnis zu entdecken oder eine Wanderung durch Afrikas Outback bieten Touristen ein unvergessliches Abenteuer.

Südafrika

Südafrika | Afrika

Highlights der Reise

  • Seltene Bartgeier im höchsten Gebirge Südafrikas
  • Wanderungen entlang der goldgelben Sandstrände an KwaZulu-Natals Südküste
  • Landschaftlicher Höhepunkt Oribi-Schlucht im gleichnamigen Naturreservat
  • Unbekannte Schätze: Felsmalereien der San in der Kamberg-Region

Reisebeschreibung

Die wilde Schönheit Südafrikas präsentiert sich im UNESCO-Weltnaturerbe der Drakensberge, gepaart mit der Abgeschiedenheit der Wild-Coast ergibt sich eine einzigartige Reise.

Zunächst geht es im nördlichen Teil des Royal-Natal-Nationalparks zum berühmten Amphitheater, das bei vielen Trekkingfans ganz oben auf der To-do-Liste steht. Es ist eine der markantesten Felswände der Welt, 8 km lang und fast 1000 m hoch. Getoppt wird der Anblick nur noch durch die spektakulären Tugela-Wasserfälle, die sich fast 1000 m in die Tiefe stürzen. Im zentralen Teil der Drakensberge begeben Sie sich auf Schusters Rappen durch die stille Bergwelt, deren Vegetation zum größten Teil aus saftigem Grasland und der Königin aller Blumen, der Protea, besteht. Neben Elenantilopen, Ried- und Blessböcken, Klippspringern und zahlreichen Greifvögeln sind hier die letzten 200 Brutpaare der Bartgeier beheimatet. Unterwegs sind Sie auf den Spuren der San-Buschmänner, deren Siedlungsgebiet die Gegend um das Giant`s Castle einst war. Mit ihren tiefen Schluchten, fulminanten Wasserfällen und der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt ist Staunen garantiert.

Fernab des Massentourismus verspricht die Kombination mit den schroffen Höhenzügen der Drakensberge und den entspannten Wanderungen entlang der goldenen Strände der wilden Küste KwaZulu-Natals eine gelungene Abwechslung. Weite, Stille und phänomenale Ausblicke sind bei beiden Abschnitten der Reise Ihr ständiger Begleiter.

Tagesbeschreibung

Ankunft in Johannesburg

Dauer: 1 Tag

Mit einem Blinzeln erwachen Sie am frühen Morgen und schon steigt die Aufregung. Beim Landeanflug auf Johannesburg erahnen Sie schon die Größe der Metropole. Nachdem Ihr Transfer Sie dann zu Ihrem Hotel gebracht hat, können Sie das „New York Afrikas“ bei einer Stadtrundfahrt entdecken (optional). Übernachtung im Safari Club SA.

Weitere Dokumente

Street Art in Johannesburg

Weitere Beschreibungen

Johannesburg – Royal-Natal-Nationalpark

Dauer: 1 Tag

Am Morgen treffen Sie Ihren deutschsprachigen Reiseleiter im Hotel und starten Ihre Wanderreise. Durch die Provinz Free State geht es nach KwaZulu-Natal, eine der vielseitigsten Provinzen des Landes. Ihr Ziel sind die majestätischen Drakensberge. Freuen Sie sich auf spektakuläre Bergpanoramen in den kommenden Tagen! Im Royal-Natal-Nationalpark, der Teil des UNESCO-Welterbes uKhahlamba Drakensberg-Park ist, liegt das rustikale Thendele Camp. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, können Sie die kurze Pause nutzen und die atemberaubende Kulisse des Amphitheaters betrachten. Danach schnüren Sie zum ersten Mal Ihre Wanderschuhe und wandern zu den Kaskaden des Mahai Rivers und zum Lookout Rock. Mit etwas Glück können Sie Kuhantilopen und andere Bewohner dieser einzigartigen Bergregion sehen. Zurück im Camp wird Feuer gemacht und Ihr Guide bereitet zum Abendessen einen köstlichen südafrikanischen „Braai“ für Sie zu. Ein perfektes Willkommen in Afrika. Übernachtung im Thendele Camp. (Gehzeit ca. 2h, 200 m??, 5 km) (Fahrzeit ca. 4-5h, 360 km).

Weitere Dokumente

Blick auf das Amphitheater in den Drakensbergen

Royal-Natal-Nationalpark: Wanderung zum Amphitheater

Dauer: 1 Tag

Ein gutes Frühstück am Morgen ist wichtig, denn heute liegt die erste lange Wanderung vor Ihnen. Nachdem Sie sich gestärkt haben, erhalten Sie von Ihrem Reiseleiter eine kurze Einführung. Dann geht es auch schon direkt vom Camp aus los. Auf gut begehbaren Pfaden, die sich an den grünen Berghängen entlangwinden, kommen Sie zum Flussbett des Tugela. Diesem zumeist trockenen Flussbett folgen Sie in Richtung des Amphitheaters, das sich vor Ihnen auftürmt. Die mehrere Kilometer lange und ca. 1000 Meter hohe Felswand liegt eindrucksvoll zwischen den beiden Gipfeln Sentinel (3165 m) und Eastern Buttress (3047 m). Hier spielen die fantastische Natur sowie die Ruhe und Abgeschiedenheit der Berge eindeutig die Hauptrolle. Vom Fuße der Felswand können Sie den imposanten Tugela-Wasserfall bestaunen. Nach der Rückkehr im Camp haben Sie es sich redlich verdient, die Beine hochzulegen und zu entspannen. Schauen Sie mit einem Erfrischungsgetränk in der Hand zu, wie die letzten Sonnenstrahlen hinter den Gipfeln verschwinden, während Ihr Reiseleiter das Abendessen zubereitet. Heute gibt es „Potjiekos“, ein traditionelles südafrikanisches Eintopfgericht. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6-7h, 450 m??, 13 km).

Weitere Dokumente

Wandern in den Drakensbergen

Royal-Natal-Nationalpark: Wanderung am Sentinel

Dauer: 1 Tag

Mit einem Tagesrucksack und Lunchpaket ausgerüstet, erwartet Sie heute eine anspruchsvolle Wanderung. Ihr Ziel ist die am Fuße des Gipfels Sentinel wunderschön gelegene Lodge Witsieshoek. Der Weg führt vorbei an den bezaubernden Tiger-Wasserfällen und immer weiter bergauf, mit jedem Schritt wird die Aussicht fantastischer. Vor Ihnen liegt eine eindrucksvolle Bergwand, die es zu überwinden gilt. Durch den „Crack“, einen schmalen Spalt zwischen den Felsen, steigen Sie auf. Am oberen Ende des Spalts angekommen, erwartet Sie ein Aussichtspunkt mit grandiosem Blick auf das Amphitheater und die umliegende Bergwelt. Welch einmaliges Naturerlebnis! Von hier ist es dann nicht mehr weit. Die letzte Etappe Ihrer Wanderung führt über einen Höhenzug bis zur Lodge. Dort wartet schon Ihr Gepäck. Nach diesem fordernden Tag genießen Sie einen Sundowner mit wunderschönem Blick auf die rot gefärbten Bergspitzen. Übernachtung in der Witsieshoek Mountain Lodge. (Gehzeit ca. 6-7h, 600 m??, 12 km).

Weitere Dokumente

Witsieshoek Mountain Lodge

Royal-Natal-Nationalpark – Kamberg-Region

Dauer: 1 Tag

Wenn Sie gestern die seltenen hier lebenden Lämmergeier – oder Bartgeier, wie man sie auch nennt – noch nicht gesehen haben, so haben Sie am Morgen noch vor dem Frühstück die Gelegenheit, nach ihnen Ausschau zu halten. Sie haben die Drakensberge als eines der letzten Rückzugsgebiete für sich entdeckt. Mit einer sagenhaften Flügelspannweite von bis zu 3 Metern wirken diese vom Aussterben bedrohten Tiere faszinierend und bedrohlich zugleich. Dann geht die Fahrt vorbei am Sterkfontein-Stausee, in den zentralen Teil der Drakensberge. Das heutige Wandergebiet liegt in der Kamberg-Region des uKhahlamba Drakensberg Parks. Zusammen mit einem lokalen Guide wandern Sie entlang des Mooi Rivers zu gut erhaltenen Felszeichnungen der San. Ihr kundiger Guide wird Ihnen die Geschichte des Volkes der San, ihre spirituellen Grundlagen und traditionelle nomadische Lebensweise erklären. Mit etwas Glück entdecken Sie Paviane, die sich hier gerne als Wächter der Bergregion aufspielen. Anschließend machen Sie sich auf den Weg zur wunderschönen Antbear Eco Lodge, die mit zahlreichen Holzfiguren von Künstlern der Umgebung ausgestattet ist. Übernachtung in der Antbear Eco Lodge. (Fahrzeit ca. 5h, 340 km). (Gehzeit ca. 3h, 280 m??, 7 km).

Weitere Dokumente

Felszeichnungen bei Kamberg, Drakensberge

Kamberg-Region: Wanderungen im Giant`s Castle-Naturreservat

Dauer: 1 Tag

Ein weiterer Tag in der malerischen Bergwelt der Drakensberge liegt vor Ihnen. Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie in das Giant’s Castle-Naturreservat, ebenfalls Teil des großen uKhahlamba Drakensberg Parks. Nachdem Sie gestern vieles über das Volk der San gelernt haben, erkunden Sie heute einen wunderschönen Teil ihres ehemaligen Lebensraums. Der Wanderweg folgt zunächst einem kleinen idyllischen Flusslauf und führt dann zu einem Aussichtspunkt. Hier eröffnet sich Ihnen ein großartiger Blick auf das über 3000 Meter hohe Bergmassiv, das sich vor Ihnen erhebt. Atmen Sie die erfrischende, belebende Bergluft tief ein und genießen Sie das eindrucksvolle Bergpanorama. Halten Sie während Ihrer Wanderung auch Ausschau nach den hier lebenden Elenantilopen, Afrikas größte Antilopenart. Am späten Nachmittag kehren Sie zurück. Nehmen Sie sich Zeit für sich und ruhen Sie sich nach den Strapazen des Tages etwas aus. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 100 km). (Gehzeit ca. 3-4h, 320 m??, 8 km).

Weitere Dokumente

Wandern in den Drakensbergen

Kamberg-Region – Oribi-Gorge-Naturreservat

Dauer: 1 Tag

Heute Morgen können Sie es etwas ruhiger angehen lassen. Nach einem gemütlichen Frühstück haben Sie reichlich Zeit, die interessanten Kunstwerke zu bestaunen, die vom Lodge-Betreiber aus nicht mehr benötigten Baustoffen angefertigt worden sind. Danach heißt es dann Abschied nehmen von dem malerischen Panorama der Drakensberge. Quer durch die Provinz KwaZulu-Natal fahren Sie nach Durban und weiter, parallel zur Küste des Indischen Ozeans, zum Oribi-Gorge-Naturreservat. Treten bei Ihnen nach einem Tag ohne Wanderungen schon erste Entzugserscheinungen auf? Dann können Sie, während Ihr Reiseleiter das Abendessen vorbereitet, eine ca. einstündige Wanderung durch eindrucksvolle Landschaft bis zu einem wunderschönen Aussichtspunkt auf eigene Faust unternehmen. Sie übernachten im Oribi Gorge Camp. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

Weitere Dokumente

Küste in KwaZulu-Natal

Oribi-Gorge-Naturreservat – Wild Coast

Dauer: 1 Tag

Das Ziel der heutigen Fahrt ist die Wild Coast. Der klangvolle Name lässt in der Vorstellung Bilder von einsamen Stränden, menschenleeren Wanderpfaden und ursprünglichem Leben abseits der großen Städte und Ballungszentren aufkommen. Die Realität wird Sie keineswegs enttäuschen! Sie fahren durch das ehemalige Homeland Transkei direkt an die Küste des Indischen Ozeans. Ihre Unterkunft für die heutige Nacht liegt nur wenige Meter von einem traumhaft schönen, menschenleeren Sandstrand entfernt. Ziehen Sie die Schuhe aus und gehen Sie barfuß am Strand spazieren. Spüren Sie den feinen Sand zwischen den Zehen, ein wunderbares Gefühl. Natürlich können Sie auch ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. Nach dem Abendessen kommt Lagerfeuerromantik auf. Hören Sie dem Knistern des Feuers zu und lassen Sie Ihren Blick nach oben schweifen. Der mit unzähligen Sternen übersäte Nachthimmel wird Sie verzaubern. Übernachtung in der Lambazi Lodge. (Fahrzeit ca. 5-6h, 200 km).

Weitere Dokumente

Wanderung an der Wildcoast

Wild Coast: Wanderung am Msikaba-Mündungsgebiet

Dauer: 1 Tag

Beginnen Sie den Tag mit einem wohltuenden Strandspaziergang. Nach dem Frühstück packen Sie den Wanderrucksack und machen sich bereit für einen wunderbaren Tag in der Natur. Teils direkt am Strand, teils auf von lokalen Fischern oder Kühen ausgetretenen Küstenpfaden wandern Sie die wildromantische Küste entlang. Endlose Strände, malerische Flussmündungen, schroffe Felsen, saftig grüne Hügel und Täler bestimmen das Landschaftsbild. Das Ziel der heutigen Wanderung ist das Msikaba-Mündungsgebiet. Nehmen Sie sich die Zeit und halten Sie unterwegs an, um die großartigen Aussichten zu genießen. Halten Sie auch Ausschau nach der Stelle, wo 1782 der Ostindienfahrer Grosvenor sank. Ihr Reiseleiter erzählt Ihnen gerne vom Schicksal der Überlebenden und den unzähligen Bergungsversuchen der wertvollen Schätze an Bord. Im Laufe des Nachmittags kehren Sie zur Lodge zurück. Legen Sie die Füße hoch und entspannen Sie sich, während das Abendessen für Sie zubereitet wird. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6-8h, 18 km).

Weitere Dokumente

Wanderung an der Wildcoast

Wild Coast: Wanderung zum Cathedral Rock

Dauer: 1 Tag

Nach einem stärkenden Frühstück schnüren Sie wieder Ihre Wanderstiefel. Freuen Sie sich auf einen weiteren Tag, an dem Sie die malerische Landschaft genießen können. Ihre Wanderroute verläuft heute etwas weiter im Inland und führt Sie zum Bluff-Wasserfall. Hier erwartet Sie ein ganz besonderes Naturschauspiel: aus der Felswand stürzt ein Wasserfall etwa 80 Meter tief direkt in den Indischen Ozean. Ein weiteres Highlight ist der Cathedral Rock, der auf allen Seiten vom Meer umspült wird. Schließlich gelangen Sie wieder an den Strand. Stellen Sie sich schon einmal auf den Anblick von Kühen am Sandstrand ein, der hier keineswegs selten ist. Gönnen Sie Ihren Füßen etwas Abwechslung und gehen Sie die letzten Meter barfuß durch den feinen Sand bis zur Mbotyi River Lodge. Übernachtung in der Mbotyi River Lodge.

Wild Coast – Durban – Abreise

Dauer: 1 Tag

Ausgeruht wachen Sie auf. Auch heute Morgen gilt das Motto der letzten Tage: nur keine Eile! Spazieren Sie vor dem Frühstück runter zur Lagune und nehmen Sie ein erfrischendes Bad. Genießen Sie noch einmal die Ruhe und Abgeschiedenheit dieser einmaligen Region. Nach einem leckeren Frühstück ist es dann an der Zeit, Abschied zu nehmen. Auf anfangs holpriger Straße verlassen Sie die Wild Coast mit einem Lächeln und dem Gefühl, etwas Einzigartiges erlebt zu haben. Sie fahren zurück nach Durban, wo Sie sich von Ihrem Reiseleiter verabschieden. Am Nachmittag fliegen Sie via Johannesburg zurück nach Hause oder verlängern Ihre Reise. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

Weitere Dokumente

Wilson's Wharf in Durban

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Leistungen

Inklusivleistungen
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im klimatisierten Allradfahrzeug
  • alle Eintritte laut Programm
  • 6 Ü: Lodge im DZ
  • 3 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 10×F, 6×M (LB), 9×A
Nicht enthaltene Leistungen
  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Anforderungen

Normale bis gute Kondition und Trittsicherheit für Wanderungen mit einer Gehzeit zwischen 3-6h (10 km – 22 km). Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Eckdaten

Land
Südafrika
Region
Afrika
Typ
Gruppenreise
Reisetage
13
Teilnehmerzahl
-
Schwierigkeit
Anfahrt/Anreise
Flugzeug

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
05.09.2022 - 17.09.2022 3.490,00 EUR auf Anfrage
03.10.2022 - 15.10.2022 3.490,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
25.04.2023 - 05.05.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage
30.05.2023 - 09.06.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage
20.06.2023 - 30.06.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage
11.07.2023 - 21.07.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage
08.08.2023 - 18.08.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage
05.09.2023 - 15.09.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage
03.10.2023 - 13.10.2023 2.750,00 EUR auf Anfrage