Zum Inhalt springen

Afrika

Afrika ist etwas Besonderes! Exotische Tiere und Pflanzen, fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften bilden eine beeindruckende Kulisse. Die afrikanische Wildnis zu entdecken oder eine Wanderung durch Afrikas Outback bieten Touristen ein unvergessliches Abenteuer.

Sambia • Namibia • Botswana

Sambia, Botswana, Namibia | Afrika

Highlights der Reise

  • Perfekte Rundreise mit Mitmach-Charakter
  • UNESCO-Weltnaturerbe Victoriafälle
  • Den Elefanten ganz nah bei einer Bootsfahrt auf dem Kwando
  • Höhepunkte Namibias: Caprivi, Etosha, Namib und Sossusvlei
  • Im Einbaum durch das Okavango-Delta (UNESCO)
  • Alternativ buchbare Variante: Übernachtung in festen Unterkünften (NAMSKL21)

Reisebeschreibung

Kontrastreich, vielfältig und voller Erlebnisse ist diese Mitmach-Safari, die Sie in 21 Tagen durchs südliche Afrika führt.

Die spektakulären Victoriafälle in Sambia bilden den Auftakt dieser Rundum-Tour. Von hier aus geht es nach Namibia, das mit Fluss- und Wüstenlandschaften fasziniert: Sie lernen die grüne Caprivi-Region kennen, gehen rund um die sandfarbene Etosha-Pfanne auf Safari und besuchen die orangeroten Dünen des Sossusvlei.

Von Windhoek aus setzt die dreiwöchige Rundreise ihre Route durch die Kalahari-Wüste in den Norden Botswanas fort: Das grüne, einzigartig schöne Okavango-Delta erkunden Sie im Einbaum, durch kristallklares Wasser an schilfgesäumten Lagunen vorbeigleitend. Pirschwanderungen im Delta und Pirschfahrten im Chobe-Nationalpark bringen Sie auf Augenhöhe mit der fantastischen Tierwelt Botswanas. Und die Salzpfannen von Makgadikgadi mit ihrer endlosen Weite wirken wie eine Landschaft von einem anderen Planeten.

Optional können Sie diese Reise am 15.Tag in Windhoek beenden <a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia/reise/NAMSKC15">(NAMSKC15)</a>. Tipp für Komfortbewusste: Die Tour ist auch als Safari mit Übernachtung in festen Unterkünften buchbar <a href="https://www.diamir.de/sambia+namibia+botswana/reise/NAMSKL21">(NAMSKL21)</a>.

Tagesbeschreibung

Ankunft in Livingstone

Dauer: 2 Tage

Ihre Reise beginnt gegen 14 Uhr in Livingstone/Sambia, wo Sie Ihre Reisegruppe und Ihren Tourenleiter treffen. Während eines Spaziergangs entlang der Abbruchkante der „Mosi oa Tunya“ – „donnernder Rauch“, wie die Fälle von Einheimischen genannt werden, erleben Sie das Naturwunder hautnah. Je nach Interesse können Sie auch an den vielfältigen Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting, Helikopterflügen oder Bootsfahrten usw. teilnehmen (optional). 2 Übernachtungen im Zelt.

Weitere Dokumente

Zambia, Livingstone, Victoriafälle

Weitere Beschreibungen

Livingstone – Caprivi-Streifen

Dauer: 2 Tage

Sie überqueren bei Sesheke die Grenze zu Namibia und setzen Ihre Reise durch den Caprivi-Streifen fort. Der schmale Landstreifen erstreckt sich zwischen Angola, Botswana und Sambia und ist die wasserreichste Region Namibias. Die grüne Flusslandschaft bietet Lebensraum für zahlreiche Wildtiere. Sie entdecken ein wahres Vogelparadies! Zwei Tage lang begeben Sie sich auf Tierbeobachtungen in dieser abgelegenen Region. Bei einer Bootstour auf dem Kavango-Fluss lernen Sie ein ganz anderes Namibia, fernab von Wüste und Trockenheit, kennen. 2 Übernachtungen im Zelt. (Tag 3 Fahrzeit ca. 5h, 350 km). (Tag 4 Fahrzeit ca. 3h, 200 km).

Weitere Dokumente

Hippos im Nkasa Rupara NP

Caprivi-Streifen – Rundu

Dauer: 1 Tag

Inmitten von Naturgeräuschen genießen Sie Ihr Frühstück und reisen entlang des Okavango-Flusses. Sie durchqueren Siedlungen mit strohbedeckten Rundhütten und beobachten mit etwas Glück Holzschnitzer und andere einheimische Handwerker. Ihr Camp errichten Sie am Flussufer bei Rundu. Übernachtungen im Zelt. (Fahrzeit ca. 3,5h, 250 km).

Weitere Dokumente

Sonnenuntergang vom Safari-Truck genießen

Rundu – Etosha-Nationalpark

Dauer: 2 Tage

Heute dringen Sie noch tiefer ins Innere Namibias ein und erreichen Ihr nächstes Ziel, den Etosha-Nationalpark. „Der große weite Ort des trockenen Wassers“ gehört zu den tierreichsten Schutzgebieten des südlichen Afrikas. Morgens und nachmittags unternehmen Sie Pirschfahrten entlang des Herzstücks des Parks, die riesige, weite Salzpfanne. Die zahlreichen Wasserlöcher, die diese umgeben, ziehen Elefanten, Antilopen und Löwen an. 2 Übernachtungen im Zelt in einem der staatlichen Camps direkt im Nationalpark. (Fahrzeit ca. 7,5h, 590 km).

Weitere Dokumente

Nashorn im Etosha-Nationalpark

Etosha-Nationalpark – Ugab

Dauer: 1 Tag

Der Brandberg, das höchste Bergmassiv in Namibia, erwartet Sie. Die Zelte werden am ausgetrockneten Flussbett des Ugabs aufgeschlagen. Angepasst an diese Trockenheit haben sich die seltenen Wüstenelefanten. Zu Fuß erkunden Sie die Bergregion und bestaunen einige der zahlreichen Felsmalereien wie die berühmte „White Lady“. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 7,5h, 600 km).

Weitere Dokumente

Die seltenen Wüstenelefanten

Ugab – Spitzkoppe

Dauer: 1 Tag

Weiterfahrt Richtung Süden durch eine wunderschöne Wüstenlandschaft. Vor Ihnen erhebt sich das Massiv der Spitzkoppe. Ihr Camp errichten Sie direkt am Fuß des Berges. Danach unternehmen Sie eine Wanderung durch die fast unberührte, bizarre Felsenlandschaft. Die unglaubliche Weite und Ruhe bringt Sie zum Träumen! Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 2,5h, 170 km).

Weitere Dokumente

Spitzkoppe

Spitzkoppe – Swakopmund

Dauer: 2 Tage

Durch flache weite Ebenengeht es zum Atlantischen Ozean. Sie unternehmen einen Abstecher zur Robbenkolonie am Cape Cross. Danach geht es weiter nach Swakopmund. Einen ganzen Tag haben Sie Zeit für einen Stadtbummel und zahlreiche Aktivitäten. Probieren Sie sich beim Sand-Boarding oder fahren Sie mit dem Quad-Bike über die Dünen (optional). Als Expertentipp können wir Ihnen die „Living Desert“-Tour empfehlen, auf dieser lernen Sie die Überlebenskünstler der Namib-Wüste kennen. Das Abendessen genießen Sie in einem der Restaurants der Stadt (optional). 2 Übernachtungen im Guesthouse. (Fahrzeit ca. 3,5h, 250 km).

Weitere Dokumente

Putziger Gecko, Living Desert Tour

Swakopmund – Namib-Wüste

Dauer: 2 Tage

Sie lassen die Küstenstadt Swakopmund hinter sich und fahren durch die einzigartige „Mondlandschaft“ Namibias. Die Namib-Wüste und Namibias berühmteste Sehenswürdigkeit – die höchsten Sterndünen der Welt im Sossusvlei sind das nächste Highlight Ihrer Reise. Der Weg zur Spitze führt Sie durch den Sand direkt am Grat entlang. Danach erkunden Sie den nahegelegenen Sesriem-Canyon. 2 Übernachtungen im Zelt. (Fahrzeit ca. 5h, 370 km).

Weitere Dokumente

Deadvlei

Namib-Wüste – Windhoek

Dauer: 1 Tag

Ihre Reise führt Sie weiter in die Hauptstadt Namibias. Das herrlich in einem Tal gelegene Windhoek vereint die Architektur einer modernen Stadt mit historischen Gebäuden aus deutscher Kolonialzeit. Der Charme Windhoeks liegt im harmonischen Miteinander europäischer und afrikanischer Kulturen. Nach einem Bummel durch die kosmopolitische Hauptstadt findet der Tag in einem der zahlreichen Restaurants seinen Ausklang (optional). Übernachtung im Guesthouse. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

Weitere Dokumente

Als Selbstfahrer in Namibia unterwegs – Windhoek

Windhoek – Kalahari-Wüste

Dauer: 1 Tag

Für alle, die sich für die 15-tägige Reise entschieden haben, endet die Tour heute in Windhoek. Auf dem Weg nach Botswana übernachten Sie im Herzen der Kalahari. Mit einem San-Buschmann begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die Wüste und erfahren Wissenswertes über den Alltag in dieser rauen Region, über traditionelle Jagdtechniken, Sitten und Bräuche. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 6h, 520 km).

Weitere Dokumente

San-Buschmänner

Kalahari-Wüste – Maun

Dauer: 1 Tag

Heute erreichen Sie Maun, das Tor zum Okavango-Delta. Es ist das einzige Delta weltweit, welches nicht ins Meer mündet, sondern in der Wüste versickert und gehört nicht umsonst zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hier werden letzte Vorbereitungen für die nächsten zwei Tage getroffen. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Wie wäre es mit einem optionalen Flug über das Delta (Kosten ca. 175 € p.P.)? Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 4,5h, 340 km).

Weitere Dokumente

Luftaufnahme vom Okavango-Delta

Maun – Okavango-Delta

Dauer: 2 Tage

Am Morgen bringen Sie traditionelle Mokoros (Einbäume) tief ins Delta hinein. Geführt werden diese von erfahrenen lokalen Guides. Das weit verzweigte Labyrinth des Okavango ist weltweit das einzige Binnendelta und eines der größten und tierreichsten Feuchtgebiete Afrikas. Das Camp wird in der Wildnis auf einer entlegenen Insel errichtet. Sie erkunden zu Fuß und in Begleitung der lokalen Guides die Buschlandschaft, lesen Spuren und spüren Wildtiere auf. 2 Übernachtungen im Zelt im Delta mit einfachen Sanitäranlagen (Buschdusche, Toilettenzelt).

Weitere Dokumente

Lautlos unterwegs im Mokoro

Okavango-Delta – Makgadikgadi-Salzpfannen

Dauer: 1 Tag

Von einem Naturerlebnis geht es heute zum Nächsten. Fühlen Sie die Weite Afrikas in den schimmernd weißen und endlosen Salzpfannen von Makgadikgadi. Wenn der Regen kommt, ist ein grandioses Schauspiel zu beobachten – Tausende von Flamingos, die die Pfannen füllen. Übernachtung im Zelt.

Weitere Dokumente

Makgadikgadi-Salzpfannen, Zeltübernachtung

Makgadikgadi-Salzpfannen – Chobe-Nationalpark

Dauer: 1 Tag

Sie verlassen die Salzpfannen und fahren zum wohl bekanntesten Nationalpark Botswanas – dem Chobe-Nationalpark. Die Lebensader des Parks ist der beeindruckende Chobe-Fluss, der die größte Elefantenpopulation Afrikas anzieht. Sie unternehmen am späten Nachmittag eine Bootsfahrt, die in den Sonnenuntergang übergeht. Mit etwas Glück beobachten Sie die grauen Riesen am Flussufer. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 5h, 350 km).

Weitere Dokumente

Mit dem Boot unterwegs auf dem Chobe-Fluss

Chobe-Nationalpark – Livingstone

Dauer: 1 Tag

Nach einem letzten Frühstück in Afrika fahren Sie über die legendäre Kazungula-Brücke nach Livingstone, wo die schöne Reise gegen 12 Uhr am Flughafen endet.

Weitere Dokumente

Sonnenuntergang am Chobe-Fluss

Weitere Informationen

Die Reise ist eine aktive Campingsafari, bei der Sie von zwei qualifizierten Reiseleitern begleitet werden. Die Zelte werden nach Einweisung selbständig von den Gästen auf- und abgebaut. Die Unterstützung der Teilnehmer bei allen anfallenden Arbeiten wie Be- und Entladen des Fahrzeugs, Hilfe bei der Essenszubereitung, beim Abwaschen, Aufräumen etc. trägt zum Gelingen der Reise ganz wesentlich bei. Der Reiseleiter übernimmt das Einkaufen und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten. Das Mittagessen wird im Picknick-Stil und das Abendessen meist am Lagerfeuer eingenommen. 14 Nächte übernachten Sie auf gut ausgestatteten Campingplätzen. Zwei Nächte (17. und 18. Tag) zelten Sie inmitten der Wildnis und es sind nur einfache sanitäre Einrichtungen verfügbar. Wasser und alle benötigte Ausrüstung wird mittransportiert. Errichtet werden ein Toilettenzelt und ein Duschzelt (Eimerdusche) in der Nähe des Camps. In einer festen Unterkunft wird am 10., 11., 14. und 20. Tag übernachtet. Ausstattung der Zeltplätze Tag 1-2: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Restaurant, Bar Tag 3-4: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Restaurant, Bar Tag 5: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Restaurant, Bar Tag 6-7: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Restaurant, Bar, Laden Tag 8: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Bar Tag 9: einfache sanitäre Anlagen Tag 12-13: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Laden Tag 15: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool im ehemaligen Steinbruch Tag 16: Maun, gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Restaurant, Bar Tag 17 & 18: Zelten im Okavango-Delta (siehe oben) Tag 19: gut ausgestatteter Sanitärbereich mit heißen Duschen, Swimmingpool, Restaurant, Bar Schlafsack und ein kleines Reisekissen sind auf Wunsch vor Ort ausleihbar (gegen eine Gebühr von 1 €/Tag). Bitte geben Sie uns vor der Abreise Bescheid.

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Optional können Sie diese Reise am 15. Tag in Windhoek beenden (NAMSKC15).

Anreise: Hinflug nach Livingstone mit Ankunft am 1. Tag der Rundreise oder einen Tag vor Reisebeginn. Wir buchen Ihnen gern eine Übernachtung in Livingstone in der Waterfront Lodge (ab 88 € p.P. im DZ) sowie einen Flughafentransfer (30 € p.P.). Auf dem Campingplatz der Lodge beginnt die Reise. Abreise: Am Ende der Rundreise (21. Tag) werden Sie direkt zum Flughafen in Livingstone gefahren. Es entstehen keine weiteren Transferkosten. Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100 % vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Gäste über 65 Jahren benötigen eine ärztliche Bescheinigung, dass sie diese Reise ohne gesundheitliche Einschränkungen durchführen können.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs - und Stornobedingungen:

Leistungen

Inklusivleistungen
  • deutsch- oder Englisch sprechende Reiseleitung (je nach Termin)
  • wechselnde lokale Guides
  • alle Fahrten im Safaritruck sowie im offenen Safarifahrzeug
  • Flughafentransfer am 21.Tag
  • alle Eintritte laut Programm
  • 16 Ü: Zelt Gemeinschafts-WC/Dusche
  • 3 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 20×F, 17×M, 12×A
Nicht enthaltene Leistungen
  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Flughafentransfer bei Anreise (30 € p.P.)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Schlafsack und Reisekissen (1 € pro Tag)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten sich aber auf zum Teil längere Fahrtstrecken einstellen. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Eckdaten

Land
Sambia, Botswana, Namibia
Region
Afrika
Typ
Gruppenreise
Reisetage
21
Teilnehmerzahl
-
Schwierigkeit
Anfahrt/Anreise
Eigenanreise

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
28.07.2024 - 17.08.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
11.08.2024 - 31.08.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
18.08.2024 - 07.09.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
25.08.2024 - 14.09.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
08.09.2024 - 28.09.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
22.09.2024 - 12.10.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
06.10.2024 - 26.10.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
20.10.2024 - 09.11.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
03.11.2024 - 23.11.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
17.11.2024 - 07.12.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage
01.12.2024 - 21.12.2024 2.640,00 EUR auf Anfrage
15.12.2024 - 04.01.2025 2.640,00 EUR auf Anfrage