Zum Inhalt springen

Afrika

Afrika ist etwas Besonderes! Exotische Tiere und Pflanzen, fremde Kulturen und atemberaubende Landschaften bilden eine beeindruckende Kulisse. Die afrikanische Wildnis zu entdecken oder eine Wanderung durch Afrikas Outback bieten Touristen ein unvergessliches Abenteuer.

Algerien

Algerien | Afrika, Arabische Welt & Orient

Highlights der Reise

  • Altertümliche Kasbah von Algier (UNESCO)
  • Oran – pulsierendes kulturelles Zentrum Algeriens und Hauptstadt des Rai
  • Imposante Dünen im Grand Erg Oriental
  • Beni Abbes – Zentrum der Saoura-Oasen
  • Timimoune – „die rote Oase“
  • Mzab-Tal – einzigartige Oasenkultur der Mozabiten (UNESCO)

Reisebeschreibung

Algerien – ein außergewöhnliches und touristisch weitestgehend unbekanntes Land. Begeben Sie sich auf eine abwechslungsreiche Reise zu den kulturellen Zentren des Nordwestens, den Wüstenoasen am Rande des westlichen Ergs der Sahara-Wüste und erleben Sie die authentische, mediterrane Lebensart der Einheimischen.

Mit dem Zug fahren Sie entlang der Küste von Algier nach Oran, dem kosmopolitischsten Ort des Landes und Hauptstadt des Rai. Auf dem Hochplateau Lalla Setti besuchen Sie die ehemalige Hauptstadt der Abdelwadiden – Tlemcen, bevor Sie die Reise weiter ins Landesinnere zum „Grand Erg Oriental“ führt. Über die „Straße der Palmen“, durch die Saoura-Ebene bis ins Mzab-Tal erwarten Sie malerische Oasen wie aus dem Bilderbuch: grüne Dattelpalmenhaine, weiß getünchte Häuser und riesige Sanddünen ergeben eine traumhafte Wüstenkulisse. So ursprünglich gibt es sie sonst nur noch an wenigen Orten in der Sahara. In Ghardaia – Hauptstadt der „Pentapolis“ (UNESCO-Weltkulturerbe) begegnen Sie den Mozabiten, welche hier eine einzigartige Architektur geschaffen haben und bis heute eine besondere Kultur und Religion pflegen.

Tagesbeschreibung

Anreise

Dauer: 1 Tag

Flug von Deutschland nach Algerien. Nach Ankunft in Algier werden Sie in Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel New Day.

Weitere Beschreibungen

Algier Stadtbesichtigung – Römersiedlung Tipaza

Dauer: 1 Tag

Der Tag beginnt mit der Besichtigung der Kasbah von Algier (UNESCO-Weltkulturerbe) und führt Sie weiter über das neue Stadtzentrum bis zum Freiheitsdenkmal. Von hier haben Sie eine der schönsten Panoramaaussichten auf die Stadt. Gegen Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Tipaza (UNESCO-Weltkulturerbe). Die ehemalige römische Stadt wurde auf drei Hügeln direkt am Meer errichtet. Auf dem Ausgrabungsgelände können Sie unter anderem die Ruinen des Amphitheaters und der Basilika der heiligen Salsa betrachten. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1-2h, 80 km).

Weitere Dokumente

Inmitten der Hauptstadt

Zugfahrt nach Oran

Dauer: 1 Tag

Am Morgen fahren Sie mit dem Zug durch das Küstengebirge nach Oran, der zweitgrößten Stadt Algeriens. Nach dem Mittag Abholung von Bahnhof und Besuch der Altstadt mit dem Zabana-Museum. Im Anschluss können Sie ein wenig durch die Altstadt bummeln und das geschäftige Treiben beobachten. Übernachtung im Hotel 2 Horologes.

Weitere Dokumente

Oran Kathedrale

Stadtführung Oran – Fahrt nach Tlemcen

Dauer: 1 Tag

Während einer Stadtbesichtigung der Hafenstadt besuchen Sie das Zentrum mit dem beeindruckenden Opernhaus und das Altstadtviertel Sidi El Houari mit der großen Kathedrale Sacre Coeur. Im geschäftigen Hafenviertel steht die alte Kasbah und das im 16. Jh. erbaute Fort von Santa Cruz. Die von den Spaniern erbaute Burg liegt über dem alten Hafen direkt am Golf von Oran. Anschließend führt Sie die Reise weiter durch Weinanbaugebiete und hügeliges Gelände bis nach Tlemcen im westlichen Algerien. Übernachtung im Hotel Les Zianides. (Fahrzeit ca. 2-3h, 180 km).

Weitere Dokumente

Beim Bürgermeister

Besichtigung Tlemcen – Tropfsteinhöhle Beni Add

Dauer: 1 Tag

In der von islamischen und maurisch-andalusischen Einfluss geprägten Stadt wurden mehrere Moscheen und eine Zitadelle gebaut. Sehenswert sind der geschäftige, bunte Markt und die römische Siedlung. Etwas außerhalb verbindet die neu gebaute Seilbahn die Innenstadt mit den Wohnvierteln. Sie besuchen das Museum und den Palast mit einem anschließenden Streifzug über den Basar. Gegen Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu der Grotte von Beni Add (Tropfsteinhöhle), der zweitgrößten weltweit. Übernachtung wie am Vortag.

Weitere Dokumente

Verköstigung mit lokalen Speisen

Oase Ain Sefra – Felsgravuren von Tiout

Dauer: 1 Tag

Entlang der marokkanischen Grenze führt Ihre Reise zur Oasenstadt Ain Sefra, auch bekannt als „das Tor zur Wüste“. Inmitten der roten Dünen wachsen grüne Palmen, die die Oase in einen magischen Ort verwandeln. Unterwegs halten Sie an dem Wüstensee Hammam-Ain-Ouarka. Die Felszeichnungen von Tiout liegen nicht weit von der Oase entfernt. Auf den Abbildungen können Sie unter anderem Elefanten und Strauße sehen. Übernachtung im Hotel Mekther. (Fahrzeit ca. 5-6h, 310 km).

Weitere Dokumente

Tuareg-Frau

Oasen Bechar und Taghit

Dauer: 1 Tag

Auf Ihrem Weg in den paradiesischen Oasenort Taghit befinden sich einige sehenswerte prähistorische Felszeichnungen und Steinzeit-Tumuli (Grabhügel). Über das von Palmenhainen gesäumte Oued Bechar fahren Sie weiter durch die Saoura-Ebene, bis an den Rand des „Grand Erg Oriental“. Weitläufig erstreckt sich die Oase Taghit entlang an beeindruckenden kupferfarbenen Dünenhängen. Übernachtung im Hotel Saoura. (Fahrzeit ca. 5-6h, 350 km).

Weitere Dokumente

Saoura- Oasen

Oase Beni Abbes

Dauer: 1 Tag

Bevor Sie weiterreisen, besuchen Sie die Festung mit dem typischen Minarett aus dem 11. Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe). Das eindrucksvolle Wüstenschloss liegt umringt von Palmen inmitten von Sanddünen. Durch eine traumhafte Wüstenlandschaft fahren Sie weiter zu einer der reizvollsten Oasen im Tal der Saoura. Umgeben von Palmenhainen liegt die Wüstenoase Beni Abbes am Rande des großen westlichen Sandmeeres. Übernachtung in einem einfachen lokalen Hotel. (Fahrzeit ca. 1-2h, 145 km).

Weitere Dokumente

Saoura- Oasen

Fahrt „Straße der Palmen“ nach Timimoune

Dauer: 1 Tag

Sie haben Gelegenheit das idyllische Kleinod mit seinen Gärten, schattenspenden Bäumen und natürlichen Pools zu erkunden. Spazieren Sie durch die Gassen vor dem Fort und besuchen Sie die Ermitage von Pater Charles de Foucauld. Durch eine abwechslungsreiche Dünenlandschaft, vorbei an kleine Wüstenoasen mit blühenden Gärten fahren Sie, auf einer der schönsten Strecken der Sahara der – „Straße der Palmen“, bis in die Oase Timimoune. Übernachtung in der Maison Traditionelle Akham. (Fahrzeit ca. 5-6h, 350 km).

Weitere Dokumente

Wüstenblüme und Felstürme

Wüstenoase Timimoune und Umgebung

Dauer: 1 Tag

Das Einfahrtstor „Porte du Sudan“, ein nachgebildetes sudanesisches Tor, liegt direkt an der Straße umgeben von den Dünen des westlichen Erg. Die dahinter liegende Altstadt mit seinen verschachtelten, engen Gassen, lädt zu einem Spaziergang ein. Auf dem farbenfrohen Marktplatz werden schöne Töpfer- und Korbflechtwaren feilgeboten. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug in die Wüste zu den „großen roten Dünen“. Übernachtung wie am Vortag.

Weitere Dokumente

zwei algerische Frauen

Siedlung El Golea

Dauer: 1 Tag

Entlang der Hänge des westlichen Ergs fahren Sie durch die Gouara-Region in die Siedlung El Golea. Inmitten des Ortes erhebt sich der Kirchturm der Kirche Saint Joseph, wo der Missionar de Foucauld beigesetzt wurde. Übernachtung im Hotel Al Bustan Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 360 km).

Weitere Dokumente

Hereinspaziert!

Fahrt nach Ghardaia

Dauer: 1 Tag

Sie verlassen die weitläufige blühende Oase mit Dattelpalmen und fruchtbaren Gärten und reisen weiter in das Mzab-Tal bis nach Ghardaia. Übernachtung im Hotel El Djanoub. (Fahrzeit ca. 2-3h, 100 km).

Weitere Dokumente

Ghardaia

Stadtbesichtigung Ghardaia

Dauer: 1 Tag

Bei dem Besuch der Hauptstadt der Pentapolis – Ghardaia, bekommen Sie einen Einblick in den Alltag der Einheimischen. Auf dem lebhaften Souk gehe Handwerker und Händler wie vor hundert Jahren ihrer Beschäftigung nach. Übernachtung wie am Vortag.

Weitere Dokumente

Ghardaia

Ghardaia – Flug nach Algier

Dauer: 1 Tag

Rückflug nach Algier und Transfer ins Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen und letzte Souvenireinkäufe zur Verfügung. Übernachtung im Hotel New Day.

Weitere Dokumente

Ghardaia Altstadt

Rückreise

Dauer: 1 Tag

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Für die Beantragung des Visums benötigen Sie eine Einladung, die Sie von unserem Vorortpartner erhalten. Dafür benötigen wir von Ihnen eine Kopie Ihres Reisepasses. Mit der Einladung wenden Sie sich dann bitte an einer Servicedienstleister, der dann wiederum Ihr Visum für Sie organisiert. Bitte beachten Sie die lange Vorlaufzeit zur Beantragung des Visums.

Leistungen

Inklusivleistungen
  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Algier und zurück mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Inlandsflug Ghardaia – Algier in Economy Class
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Zugfahrt Algier-Oran
  • alle Eintritte laut Programm
  • 1 Liter Trinkwasser (in Flaschen) pro Tag
  • 9 Ü: Hotel (einfach)
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus
  • Mahlzeiten: 14×F, 6×M, 11×A
Nicht enthaltene Leistungen
  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 60 €)
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Anforderungen

Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen sind Voraussetzung für diese Reise.

Eckdaten

Land
Algerien
Region
Afrika, Arabische Welt & Orient
Typ
Gruppenreise
Reisetage
15
Teilnehmerzahl
-
Schwierigkeit
Anfahrt/Anreise
Flugzeug

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
22.10.2022 - 05.11.2022 3.090,00 EUR auf Anfrage , Durchführung garantiert
25.03.2023 - 08.04.2023 3.190,00 EUR auf Anfrage