Zum Inhalt springen

Asien

Asien bedeutet Vielfalt. Auf keinem anderen Kontinent erlebt man so viele verschiedene Kulturen und Landschaften auf diesem. Als größter Kontinent der Welt bietet Asien unendlich viele Möglichkeiten eines aktiven Urlaubs. Das absolute Highlight ist natürlich die Besteigung des Mount Everests, wenn Sie es sich zutrauen.

Preis
Abreise
Weitere Filter
Dauer
Kombination aus Berg-, Kamel-, und Wüstentrekking
Gruppenreise
Oman | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
27.01.2018 - 10.02.2018
Wikinger Reisen

Oman ist ein wahres Wanderparadies und wir genießen auf dieser Reise all seine Facetten. Blicke bleiben wie gebannt an schroffen Bergkonturen haften, Wanderstiefel nehmen die Herausforderung des heißen Wüstensandes an, während das sanfte Gleiten unserer Kamelkarawane zwischen goldgelben Sanddünen das Herz des Wüstenromantikers höher schlagen lässt. Auf ein kurzes Eingewöhnungstrekking im Hadschar-Gebirge folgt das Kameltrekking, das uns durch die Wahiba Sands bis zum Meer führt, um am Ende zu Fuß in die sanft-wilde Schönheit der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde, Rub Al Khali, einzutauchen.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
20 Tage
Nächster Abreisetermin
25.03.2018 - 13.04.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Kommen Sie mit in die vegetationsreiche Bergwelt des Annapurna-Gebietes und in die hochalpine Everest-Region. In Pokhara, am Ufer des Phewa-Sees, zeigen sich bereits die Eisriesen im Hintergrund. Durch Bambus- und Rhododendronwald wandern Sie über Ghandrung bis nach Ghorapani und auf den Poon Hill. Sie sehen den Machapuchare, Matterhorn Nepals genannt, die Annapurna-Gruppe, das Dhaulagiri- und Manaslu-Massiv. Der zweite Teil der Reise führt Sie ins tibetisch-buddhistisch geprägte Everest-Gebiet: Von Lukla wandern Sie vorbei an Dörfern, Gebetsschreinen und Klöstern. Oberhalb von Namche Bazar erfreut Sie fast immer der Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der 8.000er! Von Pangpoche aus haben Sie die Möglichkeit, den Taboche-Vorgipfel zu besteigen.

Sie erleben auf dieser Reise die großartige Bergwelt des Annapurna-Gebietes und der hochalpinen Everest-Region. Nachdem Sie im Kathmandu-Tal erste Eindrücke von der städtischen Kultur gesammelt haben, fliegen Sie nach Pokhara. Sie wandern in teils besiedeltem, teils urwaldähnlichem Gebiet über Dhampus und Landrung tief hinab ins Modi Khola-Tal und wieder hinauf ins weitläufige Gurungdorf Ghandrung. Weiter geht es durch dichte Dschungellandschaften auf und ab nach Deorali und Ghorapani, wobei immer wieder überraschend Blicke auf die Sieben- und Achttausender frei werden. Sie durchqueren die unterschiedlichsten Vegetationszonen: Auf Bambushaine folgen Rhododendron- und dichte Bergurwälder. Immer wieder genießen Sie fantastische Ausblicke auf den Machhapuchare, das „Matterhorn" Nepals, auf die Annapurna-Gruppe sowie auf das Dhaulagiri- und das Manaslu-Massiv. Nach einem Abstecher auf den 3.200 m hohen, beliebten Aussichtsberg Poon Hill folgen Sie einem alten Karawanenweg zunächst durch Dschungel bis Ulleri, dann durch steile Terrassenfelder mit vielen Natursteinstufen in Richtung Birethanti. Hinter dieser schmucken Ortschaft am Modi Khola werden Sie abgeholt und kehren über den Khare-Pass nach Pokhara zurück. An Flüssen entlang führt Sie die Straße nach Kathmandu zurück. Nun fliegen Sie weiter in den Osten Nepals nach Lukla zum Startpunkt Ihres Everest-Trekkings. Vorbei an Gompas und Klöstern wie in Thame und Tengpoche geht es nach Pangpoche (3.985 m). Von hier aus können Sie in einer anstrengenden Tagestour den abgeschiedenen Taboche-Vorgipfel erklimmen. Die Aussicht auf Mt. Everest, Lhotse, Makalu und Ama Dablam lohnt die Mühe. Über Phortse und den fast 4.000 m hohen Mon-Pass führt Ihr Weg wieder nach Lukla.Zurück in Kathmandu bleibt Zeit, um weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten im Kathmandu-Tal zu besuchen.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
17.03.2018 - 07.04.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Manfred Häupl, Eigentümer von Hauser Exkursionen und 2. Vorstand der Sir Edmund Hillary-Stiftung, hatte 1993 die einmalige Gelegenheit, Sir Edmund Hillary im Khumbu-Gebiet begleiten zu dürfen. Dessen Nähe zu den Menschen und seine geradlinige Art beeindruckten ihn sehr. 2008 starb Sir Edmund Hillary, sein Werk aber wird von Familie, Freunden und dem Himalayan Trust so weitergeführt, als wäre er noch immer unter uns. Folgen auch Sie den Spuren von Sir Edmund Hillary auf einer der schönsten Trekkingrouten im Everest-Gebiet. Vor großartiger Kulisse begegnen Sie bei dieser Reise den Projekt Mitarbeitern und Sherpa. In Paphlu (2.190 m) besuchen Sie das größte Hospital der Stiftung. Durch die Mittelgebirge des Solu-Gebietes wandern Sie nach Lukla, "Tor" zur Everest-Region. Namche Bazar, der größte Sherpa-Ort, ist die nächste Station. Sie besichtigen weitere Projekte – die erste Schule in Khumjung, das legendäre Hospital in Khunde, die Baumschulen bei Thame und das berühmte Kloster Tengpoche, das Hauptkloster der Sherpa. Bei Pangpoche besteht die Möglichkeit, den 5.305 m hohen Taboche-Vorgipfel, einen Trekkinggipfel, zu besteigen. Der Blick auf die höchsten und formschönsten Berge des Everest-Gebiets – Everest, Lhotse, Nuptse, Pumo Ri, Ama Dablam - ist überwältigend.

Manfred Häupl, Eigentümer von Hauser exkursionen und 2. Vorstand der Sir Edmund Hillary-Stiftung hatte 1993, zum 40-jährigen Jubiläum der Erstbesteigung des Mt. Everest, die einmalige Gelegenheit, Sir Edmund Hillary im Khumbu-Gebiet begleiten zu dürfen. Seine Nähe zu den Menschen und seine geradlinige Art beeindruckten Manfred Häupl sehr. 2008 starb Sir Edmund Hillary, aber sein Werk wird von seiner Familie, den Freunden und dem Himalayan Trust so weitergeführt, als wäre er immer unter uns. Manfred Häupl möchte zusammen mit Ihnen den Spuren von Sir Edmund Hillary auf einer der schönsten Trekkingrouten im Everest-Gebiet folgen. Bei dieser Reise erwarten Sie Begegnungen mit den Projekt-Mitarbeitern und den Sherpa vor großartiger Kulisse. Startpunkt ist Paphlu (2.190 m), hier besuchen Sie das größte Hospital der Stiftung. Durch die Mittelgebirge des Solu-Gebietes geht es dann nach Lukla, dem "Tor" zur Everest-Region. Namche Bazar, der größte Sherpa-Ort, ist die nächste Station. Sie besichtigen weitere Projekte - die erste Schule in Khumjung, das legendäre Hospital in Khunde, die Baumschulen bei Thame und das berühmte Kloster Tengpoche, das Hauptkloster der Sherpa. Bei Pangpoche besteht die Möglichkeit, den 5.305 m hohen Taboche-Vorgipfel, einen Trekkinggipfel, für den keine Eisausrüstung nötig ist, zu besteigen. Der Blick auf die höchsten und formschönsten Berge des Everest-Gebiets - Everest, Lhotse, Nuptse, Pumo Ri, Ama Dablam - ist überwältigend. In Kathmandu besuchen Sie die Zentrale der Stiftung. Auch mit dieser Reise leisten wir einen Beitrag zum Nepal-Projekt: Ein Tag, ein Baum (siehe Katalog 2010 sowie Abschnitt Umwelt- und Sozialprojekte in diesem Programm).

Ideale Kennenlernreise mit vielen Höhenpunkten und zahlreichen Wanderungen
Trekking & Wandern | Gruppenreise
Jordanien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
10.02.2018 - 18.02.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Eine Reise vielfältig und gut zusammengefügt wie ein orientalisches Mosaik. Sie entdecken Küche und Kultur! Sie wandern durch die antike Felsenstadt Petra. Alte Tempel, Königsgräber und geheimnisvolle Kultplätze wurden vor mehr als 2.000 Jahren in den farbigen Sandstein gehauen. Erleben Sie Jordaniens Wüste mit dem harmonischen Wechsel aus roten Dünen, natürlichen Felsbögen und aufragenden Inselbergen. Genießen Sie die ganze Ruhe und Weite der Wüste. Zum Abschluss noch etwas Kultur: der Berg Nebo und die Mosaikstadt Madaba, deren Bevölkerung zur Hälfte aus Muslimen und Christen besteht. Sie steht symbolisch für das friedliche Miteinander der Kulturen und die große Herzlichkeit der Jordanier.

3 Länder, ein Mythos: die Seidenstraße von Samarkand nach Isfahan
Abenteuer | Gruppenreise
Iran, Turkmenistan, Usbekistan | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
18 Tage
Nächster Abreisetermin
07.04.2018 - 24.04.2018
Hauser Exkursionen international GmbH
Vietnam/Kambodscha: Geführte Radreise von Ort zu Ort
Abenteuer | Gruppenreise
Kambodscha, Vietnam | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
03.03.2018 - 18.03.2018
Wikinger Reisen

Zwei Länder mit interessanter Geschichte, tolle Radtouren abseits der Touristenpfade und authentische Begegnungen mit den Bewohnern – das macht diese Reise zu einem besonderen Erlebnis! Wir übernachten bei einer Gastfamilie, wo wir vieles über das Alltagsleben erfahren, und radeln durch Reisfelder und kleine Dörfer im Mekong-Delta. Der Besuch der berühmten Tempel von Angkor ist das krönende kulturelle Highlight unserer spannenden Reise.

Tipp: Möchten Sie lieber Laos und Kambodscha kombinieren? Dann empfehlen wir Ihnen unsere geführte Radreise 3418R Laos & Kambodscha – die Perlen Indochinas.

Die Höhepunkte der Tropeninsel
Individuelle Rundreise mit Wandern | Individualreise
Sri Lanka | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
12 Tage
Nächster Abreisetermin
01.11.2018 - 31.12.2018
ASI

Entdecken Sie die Vielfalt der Tropeninsel Sri Lanka im eigenen Rhythmus. Auf dieser individuellen Reise unternehmen Sie nicht nur Wanderungen in der atemberaubenden Natur, sondern besichtigen auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten, wie die Königsstädte und Tempelanlagen.

Lodgetrekking im Solo-Khumbu-Gebiet
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
12 Tage
Nächster Abreisetermin
15.09.2018 - 15.12.2018
ASI

Eine Trekkingtour in das Everest-Basecamp gehört mit Sicherheit zu den beeindruckendsten Bergerlebnissen, die Nepal zu bieten hat. Die Kulisse der mächtigen Achttausender – die vom alles überragenden Everest dominiert wird – ist überwältigend. Auf uralten Pfaden wandern Sie langsam taleinwärts und steigen dabei immer höher. Je höher, desto dramatischer erscheinen die gewaltigen Eisriesen des Himalaya, bis Sie schließlich das Everest-Basecamp erreichen und den Kala Patar besteigen. Von dessen Gipfel können Sie unvergessliche Blicke auf Everest, Lhotse, Makalu und zahlreiche Siebentausender genießen.

Im Herzen des Solo Khumbu
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
01.09.2018 - 31.12.2018
ASI

Der Everest-Nationalpark ist nicht zu Unrecht eine der beliebtesten Trekkingregionen Nepals. In einer bis heute nicht durch Straßen erschlossenen Region wandern Sie auf uralten Handelspfaden entlang rauschender Flüsse und im Bann mächtiger schnee- und eisbedeckter Gipfel taleinwärts. Schon bald ergeben sich fantastische Ausblicke auf den Mt. Everest, die dramatisch erscheinenden Flanken der Ama Dablam, die Abbrüche des Tamserku und auf zahlreiche andere Bergriesen. Immer wieder kommen Sie an Klöstern, Gebetsmühlen, Chörten und Manimauern vorbei, welche die tiefe Gläubigkeit der hier lebenden Bevölkerung veranschaulichen. Auch in dieser entlegenen Bergregion können Sie in gemütlichen Lodges den Komfort von Zimmern mit privatem Bad und WC genießen.

Lodgetrekking ins ruhige Gokyotal
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
15.09.2018 - 15.12.2018
ASI

Das Gokyotal mit seinen Hochalmen und tiefblauen Seen gehört zu den schönsten Regionen des Solo Khumbu. Gleichzeitig liegt dieses ruhige Hochtal etwas abseits der Tourismusströme. Die Besteigung des Gokyo Peak (5.360 m) und die Überschreitung des Cho La-Passes (5.420 m) bieten fantastische Ausblicke auf Cho Oyu, Mt. Everest, Lhotse, Makalu und zahlreiche andere Bergriesen. Nach der Überschreitung des Chol La-Passes erleben Sie am Aussichtsberg Kala Patar (5.643 m) und im Everest-Basecamp die Dimension Everest aus nächster Nähe – das Panorama ist überwältigend.

Von Lodge zu Lodge im Land der Gurung
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
8 Tage
Nächster Abreisetermin
01.09.2018 - 31.12.2018
ASI

Die Annapurnategion gilt nicht zu Unrecht als beliebteste Trekkingregion in Nepal. Von Pokhara aus tauchen Sie in die faszinierende Bergwelt des Himalaya ein, wandern im Angesicht der Eisriesen durch liebliche eine Reisterassenlandschaft und Rhododendronwälder, die im Frühjahr ihre Blütenpracht entfalten. Immer wieder kommen Sie in urige Dörfer der hier lebenden Gurung, dort fühlt man sich in eine andere Welt versetzt. Der Sonnenaufgang am Gipfel des Poon Hill und der Blick auf Annapurna und Dhaulagiri wird unvergesslich bleiben.

Lodgetrekking über den Thorong La (5.416 m)
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
15.09.2018 - 30.11.2018
ASI

Hunderte Gebetsfahnen flattern im Wind und tragen die Wünsche der Pilger in den Himmel, eine atemberaubende Bergkulisse umgibt diesen mystischen Ort – den 5.416 m hohen Thorong La-Pass, Höhepunkt der Annapurna-Umrundung auf einer der schönsten Trekkingrouten Nepals. Von subtropischen Regionen steigen Sie entlang jahrhundertealter Pfade durch urige Gurung-Dörfer im Angesicht des mächtigen Annapurnamassivs immer höher, bis Sie bestens akklimatisiert die Königsetappe dieser Trekkingtour in Angriff nehmen. Nach dem Abstieg geht es über Jomsom ins idyllisch gelegene Pokhara, wo Sie sich von den Strapazen der Tour erholen können, bevor Sie zurück nach Kathmandu fliegen.

Zwischen Annapurna und Machhapuchre
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
13 Tage
Nächster Abreisetermin
15.09.2018 - 15.12.2018
ASI

Es gibt zahlreiche Varianten, sich der herrlichen Bergwelt des Annapurnamassivs zu nähern. Eine der eindrucksvollsten und faszinierendsten ist das Trekking zum Annapurna-Basecamp. Aus den niedrigeren, fast subtropischen Regionen der Annaprurnaregion, die von Reisterrassen, dichten Wäldern und üppiger Vegetation geprägt sind, steigen Sie entlang des Modi-Khola-Flusses langsam auf. Hier finden Sie sich bald in einer atemberaubenden Gebirgskulisse wieder, wo die Eisriesen der Annapurnakette und der betörend schöne Machapuchre zum Greifen nahe scheinen.

Die andere Seite des Annapurna
Privater Reisebaustein | Individualreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
01.09.2018 - 31.12.2018
ASI

Abseits der gängigen Touristenpfade erleben Sie bei diesem Trekking eine ganz andere Seite Nepals. Das Annapurna Dhaulagiri Community Trek-Projekt hat sich die Unterstützung von abgelegenen, wenig entwickelten Dörfern entlang des Treks zum Ziel gesetzt. Sie folgen den Spuren von Mahabir Pun, Initiator des Community Treks, in dieser Region auch als Mr. Wirelss bekannt. Waren diese Dörfer, die nicht ans Straßennetz angeschlossen sind, bis vor kurzem noch weit von der modernen Zivilisation entfernt, so hat es Mahabir Pun den Bewohner durch die Installation von wireless Internet ermöglicht, Zugang zu Bildung und zu medizinischen Einrichtungen und damit zu einem besseren Leben zu erlangen. Auf Ihrer Trekkingtour durch herrliche Berglandschaften vor der Kulisse von Annapurna und Dhaulagiri können Sie in ursprünglichen Dörfern am Alltag der Einheimischen teilhaben und übernachten in einfachen Lodges, die von den Dorfgemeinschaften betrieben werden. Durch die Buchung dieses Trekkingbausteines tragen Sie zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Einheimischen bei. Ein Prozent der Erlöse kommen einem der vielen sozialen Projekte zugute, die vom Annapurna Dhaulagiri Community Trek-Projekt betrieben werden.

Das Reich der Mitte zu Fuß entdecken
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
China, Volksrepublik | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
11.05.2018 - 27.05.2018
ASI

Die Große Mauer zählt zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Bauwerken der Welt. Auf diesem mächtigen Schutzwall durch die herrlich grüne Bergwelt nördlich von Peking zu wandern, ist ein unvergessliches Erlebnis. Ebenso wie die Besteigung des heiligen Berges von Wutai Shan. Das kaiserliche China wird in Xi’an lebendig, die weltberühmte Terrakotta-Armee ist wohl das bedeutendste Zeugnis der chinesischen Kultur. Wanderungen durch atemberaubende Naturlandschaften erwarten uns im Süden des Landes: Mystische Karstberge und liebliche Reisterrassen bilden eine fantastische Kulisse. Am Ende der Reise steht Shanghai – bestimmt eine der aufregendsten Metropolen des Ostens.

Vom Himalaya ins Land des Donnerdrachen
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Indien, Bhutan | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
20.10.2018 - 04.11.2018
ASI

Der indische Bundesstaat Sikkim ist eines der eindrucksvollsten Wander- und Trekkinggebiete im indischen Himalaya. Eingebettet zwischen Nepal und Bhutan wird dieses Naturparadies vom dritthöchsten Berg der Welt, dem majestätischen Kanchenjunga, überragt. Tief eingeschnittene Täler mit glasklaren Flüssen, sanfte Hügel und eine faszinierend vielfältige Vegetation prägen das Land, zahlreiche Klöster geben Zeugnis der buddhistischen Tradition. Bhutan, ein geheimnisvolles Land hinter den Bergen, das sich dem Tourismus lange völlig verschloss und dadurch viele Traditionen bewahrt hat. Herrliche Berge, traditionelle Architektur und beeindruckende Klosterkunst ziehen den Besucher in ihren Bann. Bei der Wanderung zum Kloster "Tiger's Nest" fragt man sich, wie es gelingen konnte, ein derart kunstvolles Bauwerk in die senkrechten Felswände zu bauen.

Wandern und Kultur im Land der Maharajas
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Indien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
17.02.2018 - 04.03.2018
ASI

Das märchenhafte Rajasthan ist wohl einer der interessantesten und abwechslungsreichsten indischen Bundesstaaten. In faszinierenden Städten atmen uralte Häuser in engen Gassen Geschichte, prunkvolle Maharaja-Paläste zeugen von einer glanzvollen Vergangenheit, in stilvollen Palasthotels wohnen wir selbst wie einst die Maharajas. Wir wandern in der herrlichen Landschaft der Aravalliberge und durch ursprüngliche Dörfer, in denen die Zeit seit Jahrhunderten still zu stehen scheint, wo Frauen in bunten Saris Wasserkrüge auf dem Kopf balancieren und der Turban zur alltäglichen Kopfbedeckung der Männer gehört. Bei einem Kameltrekking in der Wüste Thar verbringen wir eine Nacht unter einem funkelnden Sternenhimmel, wie man ihn nur in der Wüste erlebt.

Natur und Kultur im Persischen Reich
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Iran | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
28.04.2018 - 13.05.2018
ASI

Im Iran entdeckt man die Spuren des geheimnisvollen Orients und taucht in eine längst vergangene Zeit ein. Von der schönsten Stadt Isfahan mit seinen türkisen Kuppeln, über Teheran, Shiraz und Kashan mit ihren prachtvollen Gärten bis zu den unzähligen Palästen und kunstvollen Moscheen lassen wir uns verzaubern. Die Geschichte des berühmten Persischen Reiches erleben wir hautnah in Persepolis, tauchen in die Welt der Gewürze auf alten Bazaren ein und lassen uns vom Flair des Orients treiben. Unsere Wandertouren führen vom Dünenmeer der Wüste Maranjab zum Fuße der viertausend Meter aufragenden Berge. Die abwechslungsreiche Landschaft des Gebirges, entlang uriger Bergdörfer bis zur Stille der Wüste sowie die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Einheimischen zeigen, welch wunderbares Reiseland der Iran ist.

Wüstenträume, Petra und Totes Meer
Geführte Wanderreise | Gruppenreise
Jordanien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
9 Tage
Nächster Abreisetermin
04.10.2018 - 12.10.2018
ASI

Wenige Stunden mit dem Flugzeug von Europa liegt das Königreich Jordanien. Das bekannte Tote Meer, das Wadi Rum, die Naturreservate von Dana und Ajloun und das einzigartige Petra sind nur paar der unzähligen kulturellen und landschaftlichen Schönheiten dieses Landes. Nicht nur durch die allgegenwärtige Gastfreundschaft fühlt man sich in der Kultur des nahen Ostens sofort aufgenommen. Die Vielzahl und das Spektrum der Sehenswürdigkeiten begeistern einen. Das Wadi Rum präsentiert eine der schönsten Wüsten der Welt, das UNESCO Weltkulturerbe Petra ist eine in den Fels gehauene Stadt, die uns in Erstaunen versetzt und das Tote Meer macht uns schwerelos. Wir lassen uns nicht nur von der Landschaft faszinieren, sondern besuchen natürlich auch die wichtigsten Kulturstätten Jordaniens, einem der lohnendsten Reiseziele.

Mit ASI Wanderführer Luc Peeters quer durch Jordanien
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Jordanien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
11 Tage
Nächster Abreisetermin
18.10.2018 - 28.10.2018
ASI

Königreich Jordanien – Wüste, Berge und Totes Meer. Naturliebende Wanderer und erholungsuchende Urlauber können hier erlebnisreiche und gesunde Urlaubstage verbringen. Ein Höhepunkt dieser Reise ist das wenig besuchte Wadi Mujib mit tief eingeschnittenen Schluchten, angenehm warmem Wasser und bizarren Felsformationen. Petra, die Hauptstadt der Nabatäer, begeistert – zu Fuß lernen Sie die fantastischen Grabmonumente der weitläufigen Stadtanlage kennen. Die zwei Nächte im Beduinenzelt im Wadi Rum werden unvergesslich bleiben – das Erlebnis Wüste, die Gastfreundschaft der Beduinen, der unendlich weite Sternenhimmel und die monumentale Landschaft, die dem Film "Lawrence von Arabien" als Kulisse diente, sind unvergleichlich. Die Komforteinschränkungen werden durch das Naturerlebnis mehr als wett gemacht!

Dschungel, Tee und Königsstädte
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Sri Lanka | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
20.12.2018 - 04.01.2019
ASI

Sri Lanka, das frühere Ceylon, ist in erster Linie für seinen weltberühmten Tee und seine traumhaften Strände bekannt. Doch die Insel an der Südspitze Indiens hat weit mehr zu bieten: Zahlreiche einzigartige buddhistische Tempel und historische Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten geben Zeugnis der einstigen prunkvollen Hochkultur. Das zauberhafte Hochland Sri Lankas ist mit seinem milden Klima ideal für Wanderungen in herrlicher Bergwelt: üppig grüne Teeplantagen, dichte Wälder, romantische Wasserfälle und fantastische Ausblicke von über 2.000 m hohen Gipfeln. Unvergesslich der Sonnenaufgang auf Sri Lankas heiligstem Berg, dem Adam’s Peak. Im Tiefland bezaubert dichter Primärregenwald mit vielfältiger Flora und Fauna.

Die Höhepunkte der Tropeninsel
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Sri Lanka | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
24.11.2018 - 07.12.2018
ASI

Sri Lanka ist vom tropischen Klima geprägt und liegt südlich von Indien im indischen Ozean. Die Vielfalt der Insel ist beeindruckend. So gibt es neben wunderbaren Sandstränden und Nationalparks mit einer vielfältigen Tierwelt, eine üppige Flora im Tiefland und eine aufragende Bergwelt im Hochland. Bei unseren Wanderungen erleben wir die landschaftlichen Reize der Insel, spannende Begegnungen mit den Tieren der Nationalparks, sehen ursprüngliche Dörfer und streifen durch den dichten Dschungel. Die Kultur Sri Lankas fasziniert durch ihre Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Königsstädte. Der Abschluss unserer Tour führt uns an die Küste, wo wir im indischen Ozean beim Baden richtig entspannen.

Im Land der goldenen Pagoden
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Myanmar (Burma) | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
25.02.2018 - 11.03.2018
ASI

Der Vielvölkerstaat Myanmar beeindruckt mit einer Vielzahl von Pagoden, Tempeln und goldenen Stupas. Die mächtige Shwedagon-Pagode, das imposante Pagodenfeld von Bagan und viele andere religiöse Baudenkmäler sind stumme Zeugen einer jahrhundertealten Kultur, die uns staunend innehalten lassen. Auf Wanderungen durch entlegene Bergdörfer erleben wir das ursprüngliche Myanmar, lernen die traditionelle Lebensweise verschiedener ethnischer Gruppen kennen, durchstreifen Reisterrassen, üppige Wälder und dichten Dschungel. Der idyllische Inlesee mit seinen schwimmenden Gärten und den typischen Einbein-Ruderern verzaubert uns.

Ursprüngliches Nepal am Community Trek
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
10.03.2018 - 25.03.2018
ASI

Völker, Sprachen und Kulturen Nepals – den Auftakt bildet der quirlige Schmelztiegel Kathmandu. Wir besuchen Heiligtümer der Hindus und Buddhisten, erwandern die liebliche Landschaft im Kathmandutal vor der mächtigen Kulisse des Himalaya. In der Annapurnaregion erleben wir abseits der gängigen Touristenpfade eine ganz andere Seite Nepals. Das Annapurna Dhaulagiri Community Trek-Projekt hat sich die Unterstützung von abgelegenen, wenig entwickelten Dörfern entlang des Treks zum Ziel gesetzt. Auf unserer Trekkingtour durch herrliche Berglandschaften vor der gewaltigen Kulisse von Annapurna und Dhaulagiri können wir in ursprünglichen Dörfern am Alltag der Einheimischen teilhaben und übernachten in einfachen Lodges, die von den Dorfgemeinschaften betrieben werden. 

Lodgetrekking ins Everest Base Camp
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
18 Tage
Nächster Abreisetermin
18.03.2018 - 03.04.2018
ASI

Eine Trekkingtour in das Everest-Basecamp gehört mit Sicherheit zu den beeindruckendsten Bergerlebnissen, die Nepal zu bieten hat. Die Kulisse der mächtigen Achttausender – die vom alles überragenden Everest dominiert wird – ist überwältigend. Auf uralten Pfaden wandern Sie langsam taleinwärts und steigen dabei immer höher. Je höher, desto dramatischer erscheinen die gewaltigen Eisriesen des Himalaya, bis Sie schließlich das Everest-Basecamp erreichen und den Kala Patar besteigen. Von dessen Gipfel können Sie unvergessliche Blicke auf Everest, Lhotse, Makalu und zahlreiche Siebentausender genießen. Am Anfang und am Ende der Reise stehen Besichtigungen der beeindruckendsten Kulturdenkmäler in Bhaktapur und Kathmandu.

Im Kathmandutal und am Annapurna
Geführte Wanderreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
04.03.2018 - 17.03.2018
ASI

Eine Nepalreise muss nicht automatisch mit einer anspruchsvollen Trekkingtour und einfachen Unterkünften verbunden sein. Auch im Rahmen einer Komfortreise mit Übernachtungen in ausgewählten Hotels und Lodges lässt sich die Vielseitigkeit des kleinen Landes am Himalaya hautnah erleben. Wir besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und religiösen Stätten des Kathmandutales und genießen bei leichten Wanderungen herrliche Berglandschaften. In Phokara lassen wir uns von der malerischen Kulisse des Phewasees mit den dramatischen Ausblicken auf die Eisriesen der Annapurnakette verzaubern. Bei Wanderungen zu den schönsten Aussichtspunkten erkunden wir die Umgebung dieser angenehmen Stadt bevor es wieder zurück nach Kathmandu geht. 

Hüttentrekking über den Thorong-Pass (5.416 m)
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
18 Tage
Nächster Abreisetermin
18.03.2018 - 03.04.2018
ASI

Eine Umrundung des Annapurnamassivs ist wohl eines der eindrucksvollsten Trekkingabenteuer, das Nepal zu bieten hat. Von Besisahar steigen wir aus subtropischen Regionen über jahrhundertealte Pfade entlang des Marsyangdi-Flusses immer höher, kommen vorbei an urigen Gurung-Dörfern, Manimauern, Gebetsmühlen und Chörten und lassen uns von der herrlichen Kulisse der mächtigen Eisriesen des Annapurnamassivs verzaubern. In der kargen Schönheit des Himalaya überschreiten wir den 5.416 m hohen Thorong-La-Pass, wo hunderte Gebetsfahnen im Wind flattern und die Wünsche der Pilger in den Himmel tragen. Nach dem Abstieg nach Jomosom erwartet uns ein Tag in der Naturidylle von Phokara, wo wir uns am Phewasee entspannen können, bevor es zurück nach Kathmandu geht.

Im Bann von Everest und Annapurna
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
03.11.2018 - 18.11.2018
ASI

Wanderungen im lieblichen Kathmandutal durch das ländliche Nepal vor der mächtigen Kulisse des Himalaya bilden einen wunderbaren Auftakt, um in die faszinierende Vielfältigkeit des kleinen Landes kennenzulernen. Anschließend erleben wir die Faszination Himalaya im Banne des Everest, wir wandern im Angesicht gewaltiger schnee- und eisbedeckter Gipfel, Täler und entlang rauschender Wasser, die Sieben- und Achttausender scheinen manchmal zum Greifen nahe. Gebetsmühlen und -fahnen, Chörten und Manimauern begleiten unseren Weg und veranschaulichen die tiefe Religiosität der Einheimischen. Dann tauchen wir für drei Trekkingtage in die nicht weniger faszinierende Bergwelt des Annapurnamassivs ein. Reisterrassen und Rhododendronwälder prägen das Bild, in ursprünglichen Dörfern, in denen die Zeit stehen geblieben scheint, erleben wir das ländliche Nepal. Die mächtigen Eisriesen des Annapurna sind unsere ständigen Begleiter. Am Ende der Reise versetzen uns beeindruckende Kulturdenkmäler in der Hauptstadt Kathmandu in Staunen. Wir übernachten in guten Hotels und Lodges, auch in entlegenen Bergregionen müssen wir auf behagliche Atmosphäre und den Komfort von Zimmern mit privatem Bad nicht verzichten.

Einsame Täler im Solo Khumbu
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
18 Tage
Nächster Abreisetermin
18.03.2018 - 03.04.2018
ASI

Das ruhige Gokyotal mit seinen Hochalmen und tiefblauen Seen gehört zu den schönsten Tälern des Solo Khumbu. Nach der Besteigung des Gokyo Peaks (5.357 m) überqueren wir den Renjo-La-Pass (5.360 m), von dem aus wir fantastische Blicke auf den Everest und die umliegenden Acht- und Siebentausender genießen können. Von dort gelangen wir in ein wenig begangenes Seitental, in dem wir eine fantastische Berglandschaft und eine für die Everestregion seltene Stille genießen, bevor es über Namche Bazar wieder zurück nach Lukla geht.

Im Herzen des Solo Khumbu
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
16 Tage
Nächster Abreisetermin
10.03.2018 - 25.03.2018
ASI

Die Everestregion zählt nach wie vor zu den beliebtesten Trekkingregionen Nepals – und das nicht zu Unrecht. Die fantastische Bergwelt des Himalaya und die faszinierende Spiritualität des Solo Kumbu ziehen jeden Bergwanderer in ihren Bann. Im Angesicht der mächtigen, schnee- und eisbedeckten Gipfel des Himalaya wandern wir langsam taleinwärts, immer wieder rückt der alles überragende Mt. Everest in unser Blickfeld. Klöster, Manimauern, Chörten und Gebetsmühlen veranschaulichen die tiefe Religiosität der hier lebenden Bevölkerung. Trekking in der Everestregion muss nicht unbedingt mit Komfortverzicht verbunden sein. Neben den meist einfachen Lodges gibt es auch in dieser Bergregion Unterkünfte, die Annehmlichkeiten wie Zimmer mit Dusche und WC, behagliche Atmosphäre und Spezialitäten der lokalen Küche bieten. In der Königsstadt Bhaktapur erwartet uns im Heritage Hotel landestypisches Ambiente auf hohem Niveau, am Ende der Reise können wir uns in der weitläufigen Gartenanlage des Yak & Yeti Hotels entspannen.

Im Land der Drachen
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Vietnam | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
19 Tage
Nächster Abreisetermin
15.11.2018 - 03.12.2018
ASI

Vietnam: ein Land voller Kontraste und einmaliger Naturschauspiele, ein Land, reich an Traditionen und wunderbaren Menschen. Auf unserer 19-tägigen Wanderrundreise durch Vietnam erleben wir das Land in all seinen Facetten. Wir fliegen nach Hanoi und erleben dort das quirlige Leben hautnah: nach einem gemeinsamen Markteinkauf tauchen wir während eines Kochkurses in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche ein. Anschließend genießen wir die Stille in der einmaligen Halong Bucht. Im Tal von Mai Chau bekommen wir einen authentischen Einblick in das Leben der Bergdörfer. Danach machen wir uns auf den Weg gen Süden, besuchen die eindrucksvollen Höhlenformationen im Phong Nha Nationalpark und lernen die Kaiserstadt Hue kennen. In Hoi An haben wir die Gelegenheit durch die charmante Stadt zu schlendern oder einen Tag die Seele baumeln zu lassen bevor es in die Metropole Saigon weitergeht. Zum Ausklang verbringen wir am Ende der Reise eine Nacht in der wunderschönen Mekong Lodge im Mekong Delta.

Über Dharamsala nach Ladakh
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Indien | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
03.08.2018 - 19.08.2018
ASI

Ladakh, auch "Klein Tibet" genannt ist mit Sicherheit eine der beeindruckendsten Gebirgsregionen in Indien. Wir nähern uns dieser fantastischen Hochgebirgswüste auf spannende Art über Land: In Amritsar besichtigen wir den weltberühmten Goldenen Tempel, das wichtigste Heiligtum der Siks. Anschließend erleben wir die Spiritualität von Dharamsala, Sitz des Dalai Lama, bevor wir über den Manali - Leh Highway in landschaftlich spektakulärer Fahrt über einige der höchsten Gebirgspässe der Welt in immer höhere Regionen vordringen. In Ladakh am Oberlauf des mächtigen Indus hat sich der tibetische Lamaismus in Reinkultur erhalten. Vor den gewaltigen Bergriesen des Himalayahauptkammes liegen, immer in Sichtweite des Indus, beeindruckende Klöster. Die karge Landschaft der auf über 3.500 Meter liegenden Hochgebirgswüste lädt ein zu unvergesslichen Wanderungen ein. Atemberaubende Fahrt über die höchste befahrbare Passstraße der Welt ins Nubratal.

Auf den Spuren der Bergnomaden
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Kirgisistan | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
12.08.2018 - 25.08.2018
ASI

Herrliche Berglandschaften im Angesicht des mächtigen Tien-Shan-Gebirges bilden eine fantastische Kulisse für diese Wanderreise durch Kirgistan. Wir wandern über üppige Bergwiesen mit einer bunten Blumenpracht, durch bizarre Canyons und entlang rauschender, glasklarer Wildbäche. Auf den Spuren der Nomaden entdecken wir die unberührte Bergwelt am Son-Kul-See und übernachten zweimal in den für Zentralasien so typischen Yurten. Wir entdecken ursprüngliche Dörfer und besichtigen die interessante Kleinstadt Karakol. Am Ufer des Issyk-Kul-Sees, nach dem Titicacasee zweitgrößter Gebirgssee der Erde, lassen wir unseren Blick über die schier endlos scheinende Wasseroberfläche schweifen. 

Lodgetrekking mit 6.000er Besteigung
Hochtouren | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
24 Tage
Nächster Abreisetermin
28.09.2018 - 21.10.2018
ASI

Im Himalaya öffnet sich eine andere Welt – unser Trek beginnt auf jahrtausendealten Handelspfaden. Die Begegnungen sind ungewöhnlich und beeindruckend: das bunte Völkergemisch, die Klöster, Gebetsmühlen und -fahnen, Chörten und Teehäuser am Weg. Wir genießen die Bergeinsamkeit tiefer Täler, riesiger Gletscher, eisgepanzerter Gipfel und rauschender Wildwasser. Im Antlitz der höchsten Berge der Welt besteigen wir grandiose Gipfel – als Höhepunkt den Island Peak (6.189 m). Gewaltig und unvergesslich.

Über Westnepal nach Tibet
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
23 Tage
Nächster Abreisetermin
28.07.2018 - 19.08.2018
ASI

Für die Anhänger des Tibetischen Buddhismus, Hinduismus, Jainismus und Bön gilt der Kailash gleichermaßen als der heiligste Berg, ihn zu umrunden als die wichtigste Pilgerreise im Leben. In einer 7-tägigen Trekkingtour durch die herrliche Bergwelt Westnepals nähern wir uns diesem spirituellen Ort und umrunden gut akklimatisiert den so beeindruckenden Kailash in drei Tagen. Ein unvergessliches Erlebnis. Anschließend fahren wir durch die unendlichen Weiten des tibetischen Hochlandes, besichtigen eindrucksvolle Klöster, nähern uns dem gewaltigen Himalayamassiv und gelangen schließlich ins Everest-Basecamp. Über den Landweg geht es wieder zurück nach Kathmandu. Im Juni können wir die ganze Spiritualität des Mt. Kailash beim Saga-Dawa-Fest (Vollmondtag) erleben, das jährlich tausende Pilger anzieht.

Die Blaue Perle Sibiriens
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Russland | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
29.07.2018 - 12.08.2018
ASI

Der Baikalsee – einer der größten Seen der Welt und auch einer der faszinierendsten. Er strahlt auf viele seiner Besucher eine ganz besondere Mystik und Ruhe aus. Mit einem einzigartigen landschaftlichen Mix aus Steppe, Hochland, dichten Wäldern, Sanddünen und Uferzonen bietet der Baikal ein schier endloses Potential an Wanderrouten. Erleben sie den Baikal und die sibirische Kultur hautnah. Wir übernachten unter anderem in traditionellen Holzhütten, besuchen bedeutende Kultstätten der Schamanen und fahren mit der romantischen Alten Baikalbahn. Zu Fuß, mit dem Schiff und per Geländefahrzeug erkunden wir noch unberührte Regionen dieser einzigartigen Naturlandschaft.

Faszinierendes Indochina
Geführte Rundreise mit Wandern | Gruppenreise
Kambodscha, Vietnam | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
18 Tage
Nächster Abreisetermin
02.11.2018 - 19.11.2018
ASI

Bei dieser Reise durch Indochina entdecken wir fantastische Zeugnisse asiatischer Kunst, treffen gastfreundliche Einheimische und erleben einzigartige Naturlandschaften. Bei unseren Wanderungen durch die nordvietnamesischen Berge bekommen wir Einblicke in das Alltagsleben unserer Gastgeber, den dort ansässigen Bergvölkern. Vor einem Flug in die Metropole Saigon eröffnet sich uns die wunderbare Inselwelt vor der Halong Bay. Von Saigon aus machen wir uns auf den Weg in das üppige Mekong Delta und reisen per Schnellboot nach Kambodscha. Dort besuchen wir die Tempelanlage von Angkor Wat, eines der imposantesten Kulturdenkmäler der Welt.

Motorradabenteuer 2018
Gruppenreise
Russland, Deutschland, Litauen, Lettland | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
03.08.2018 - 24.08.2018
Globetrotter Reisebüro GmbH

Russland entdecken abseits aller Klischees, eigene Erfahrungen sammeln in den wichtigsten Großstädten des Landes ebenso wie in der Provinz, wo Russland ganz anders ist! Eindrücke von großer Intensität mitnehmen in einigen Orten des Goldenen Rings ebenso wie an einem Wochenende in einem Dorf mit einem Dorffest. Dazu gehört auch der Besuch von zwei ehemaligen Hauptstädten nämlich St. Petersburg und Nowgorod ebenso wie die aktuelle Hauptstadt Moskau. Das Ganze intensiv erfahren mit dem eigenen Motorrad! An- und Abreise mit der Fähre Kiel - Klaipeda - Kiel und Begegnungen in Litauen, Lettland und Estland.

Motorradabenteuer 2018
Gruppenreise
Russland, Deutschland, Litauen, Lettland | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
30 Tage
Nächster Abreisetermin
06.07.2018 - 04.08.2018
Globetrotter Reisebüro GmbH

Abseits aller Klischees Russland entdecken, eigene Erfahrungen sammeln auf einer Reise entlang der Wolga durch wichtige Großstädte des Landes ebenso wie in der Provinz, wo Russland ganz anders ist! Eindrücke von großer Intensität mitnehmen. Dazu gehört auch der Besuch der Hauptstadt Moskau. Das Ganze intensiv erfahren mit dem eigenen Motorrad! An- und Abreise mit der Fähre Kiel - Klaipeda - Kiel und Begegnungen im Baltikum. Mit Begleitfahrzeug.

Trekking im Reich der Gurung
Geführte Trekkingreise | Gruppenreise
Nepal | Schwierigkeitsgrad:
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
04.03.2018 - 17.03.2018
ASI

Die fantastische Gebirgslandschaft in den Ausläufern des Annapurnamassivs bildet eine herrliche Kulisse für diese Trekkingreise. Im Angesicht der mächtigen Bergriesen Annapurna und Dhaulagiri wandern wir durch Reisterrassen und Rhododendronwälder, immer wieder kommen wir in urige Dörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Wir übernachten in den komfortablen, geschmackvollen und schön gelegenen Ker & Downy Lodges und können auch in abgelegenen Gegenden den Komfort eines eigenen Badezimmers genießen. Pokhara am malerischen Phewasee lädt zum Bummeln und Entspannen ein. Am Anfang und am Ende der Reise stehen in Bhaktapur und Kathmandu einzigartige Kulturdenkmäler auf dem Programm.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
15.03.2018 - 31.03.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Ein kurzer, spektakulärer Flug bringt Sie nach Lukla. Von dort wandern Sie im engen Tal des „Milchflusses", des Dudh Kosi, hinauf nach Namche Bazar. Der Ort ist sowohl wichtiger Handelsplatz der Sherpa als auch Bergsteiger- und Trekker-Zentrum im Khumbu. Hier sind Sie das erste Mal über 3.000 m und bleiben zwei Nächte, um sich langsam an die Höhe zu gewöhnen. Sie unternehmen leichte Wanderungen zu den etwas höher gelegenen Sherpa-Dörfern Khunde (mit dem Hillary Hospital) und Khumjung. Von hier aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf die einmalig formschöne Ama Dablam. Sie durchqueren die tiefe Schlucht des Dudh Kosi und erreichen den Höhenrücken von Tengpoche mit dem wieder aufgebauten Kloster. In Pangpoche besuchen Sie das älteste Kloster der Region und das Wiederaufforstungsprojekt "Ein Tag - ein Baum". Auf der klassischen Anmarschroute der Expeditionen wandern Sie über Dingpoche in Richtung Mt. Everest bis zum Weiler Lobuche und weiter nach Gorak Shep. Sie erklimmen den Gipfel des Kala Pattar und befinden sich hier nur rund zehn Kilometer Luftlinie von der Gipfelpyramide des Mt. Everest entfernt. Wie in einem Amphitheater präsentieren sich die gewaltigen Massive von Mt. Everest, Lhotse und Nuptse – ein unvergleichliches Panorama. Der Tiefblick reicht über die Eismassen des riesigen Khumbu-Gletschers bis ins Mt. Everest-Basislager, das Sie nach einer Nacht in Gorak Shep am folgenden Tag besuchen. Über einen aussichtsreichen Höhenweg erreichen Sie Phortse, kehren über Namche Bazar nach Lukla zurück und fliegen nach Kathmandu.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
17 Tage
Nächster Abreisetermin
08.03.2018 - 24.03.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Durch typisches Sherpa-Land mit Terrassenfeldern und malerischen Dörfern gelangen Sie tief hinein ins Everest-Gebiet. Sie landen in Lukla und wandern ins Handelszentrum Namche Bazar. Ihre Route führt über die große Siedlung Khumjung nach Sanasa und Tengpoche. Vom berühmten Kloster Tengpoche aus können Sie einen Ausflug zum Ama Dablam-Basislager machen. Entlang kleiner Dörfer wie Dole und Machhermo wandern Sie das Gokyo-Tal aufwärts. Die herrlich an einem See gelegene Alm Gokyo (4.750 m) gibt den Blick frei auf die langgestreckte Eisflanke am Talschluss, die vom Cho Oyu (8.201 m) bis zum Gyanchung Kang (7.922 m) reicht. Höhepunkt Ihres Trekkings ist die Besteigung des Gokyo Peak, eines technisch leichten 5.000ers. Überwältigend ist bei klarem Wetter die Aussicht von seinem Gipfel, einem der begehrtesten Panoramagipfel im ganzen Everest-Gebiet. Ihr Blick schweift 360 Grad am Horizont entlang, über zahlreiche 7.000er und vier 8.000er (Cho Oyu, Everest, Lhotse und Makalu) und hinunter auf die Welt der Gletscherfelder. Über Khumjung und Namche Bazar erreichen Sie wieder Lukla und fliegen zurück nach Kathmandu. Freuen Sie sich auf den kulturellen Rahmen der Reise: Vor und nach dem Trekking besichtigen Sie im Kathmandu-Tal die faszinierenden Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur und Patan sowie die Heiligtümer Swayambunath, Pashupatinath und Bodnath.

Dieses Trekking führt Sie durch das typische Sherpa-Land mit Terrassenfeldern und malerischen Dörfern tief ins Mount Everest-Gebiet hinein. Nach Ihrer Landung in Lukla wandern Sie ins Handelszentrum Namche Bazar. Ihre Route führt über die große Siedlung Khumjung nach Sanasa und Tengpoche. Vom berühmten Kloster Tengpoche aus können Sie einen Ausflug zum Ama Dablam-Basislager machen. Entlang kleiner Dörfer wie Dole und Machhermo wandern Sie das Gokyo-Tal aufwärts. Die herrlich an einem See gelegene Alm Gokyo (4.750 m) gibt den Blick frei auf die langgestreckte Eisflanke am Talschluss, die vom Cho Oyu (8.201 m) bis zum Gyanchung Kang (7.922 m) reicht. Die Besteigung des Gokyo Peak, eines technisch leichten Fünftausenders, bildet den Höhepunkt Ihres Trekkings. Überwältigend ist bei klarem Wetter die Aussicht vom Gipfel, der zu den begehrtesten Panoramagipfeln im ganzen Everest-Gebiet zählt. Ihr Blick schweift 360 Grad am Horizont entlang über zahlreiche Sieben- und vier Achttausender (Cho Oyu, Mount Everest, Lhotse und Makalu) und hinunter auf die Welt der Gletscherfelder. Ihr Blick reicht vom Mt. Everest und Lhotse bis zu den vielen Sechs- und Siebentausendern wie Taboche Ri, Nuptse, Ama Dablam, Kang Taiga und Tramserku. Über Khumjung und Namche Bazar erreichen Sie wieder Lukla und fliegen zurück nach Kathmandu. Als kulturellen Rahmen Ihrer Reise können Sie vor und nach dem Trekking im Kathmandu-Tal die faszinierenden Königsstädte Kathmandu, Bhaktapur und Patan sowie die Heiligtümer Swayambunath, Pashupatinath und Bodnath besichtigen.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
18 Tage
Nächster Abreisetermin
23.03.2018 - 09.04.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Vom Dorf Arughat mit dem schönsten Markt der Gegend wandern Sie durch fruchtbare Reisterrassen. Der Einfluss der tibetischen Kultur ist unverkennbar: Sie sehen buddhistische Gedenkschreine – Chörten genannt; auch Steine mit eingemeißelten Gebetsformeln sind sorgsam am Wegesrand aufgeschichtet. Von Rhododendron- und Bambuswäldern mit weißen Orchideen wechselt die Vegetation zu Fichten- und Tannenwäldern, in deren Hintergrund Schnee und ewiges Eis des Singri-Gletschers und des Ganesh Himal leuchten. Schließlich erscheint der Manaslu (8.163 m) in seiner ganzen Pracht. Direkt unter seinen Nordabstürzen geht es hinauf nach Samdo. Bei einem Ausflug zum schön gelegenen Puggen See, bieten sich uns herrliche Ausblicke auf das Manaslu-Massiv und die Bergwelt Tibets. Mit der Überschreitung des 5.105 m hohen Larkya La, teilweise über Geröll und durch Schnee, erreichen Sie das Tal des Dudh Khola. Vorbei an den malerischen Dörfern der Gurung wandern Sie ins Marsyandi-Tal hinein bis nach Jagat. Dort werden Sie abgeholt und fahren nach Kathmandu zurück.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
23 Tage
Nächster Abreisetermin
02.03.2018 - 23.03.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Wer möchte nicht einmal in seinem Leben die zwei schönsten Aussichtsgipfel im Khumbu besteigen? Ihr erstes Gipfelziel haben Sie am Gokyo Peak (5.360 m) erreicht. Von dort – und nördlich davon am fünften See (ca. 5.150 m) – erwarten Sie bei klarem Wetter überwältigende Ausblicke auf das Massiv des Cho Oyu (8.202 m) und andere Eisriesen. Sie verlassen das Gokyo-Tal und überschreiten den Cho La. Das ist der Verbindungsweg vom Gokyo-Tal ins Everest Gebiet. Nun kommen Sie dem höchsten Berg der Welt immer näher. Oberhalb des Khumbu-Gletschers führt der Weg zum berühmten Aussichtsberg Kala Pattar (5.643 m), er liegt nur rund 10 km Luftlinie von der Gipfelpyramide des Everest entfernt. Auf dem Gipfel fühlen Sie sich wie in einem Amphitheater – umrahmt von den höchsten Bergen der Welt – und stehen den gigantischen Eiswänden von Mt. Everest und Lhotse direkt gegenüber. Die gewaltigen Ausmaße des Khumbu-Gletschers werden richtig bewusst, wenn Sie an ihm entlang bis zum Mt. Everest-Basislager (5.350 m) wandern. Im Frühjahr sehen Sie hier die Zeltlager der Expeditionen, deren internationale Teilnehmer nur ein Ziel haben: den Gipfel des höchsten Berges der Welt.

Nach einem Aufenthalt im Kathmandu-Tal fliegen Sie direkt in die Khumbu-Region nach Lukla auf 2.800 m Höhe. Sie wandern auf gut ausgebautem Weg über Phakding bis Namche Bazar (3.440 m), dem Wanderer- und Bergsteigerzentrum im Khumbu. Ein Abstecher ins Seitental von Thame ist gut zur Akklimatisierung. Weiter geht es dann über Kumjung (3.800 m) hoch ins Gokyo-Tal. Langsam nähern Sie sich dem Gletscherkessel von Cho Oyo und Gyachung Kang. Vom Gokyo Peak (5.360 m) und nördlich davon am „Fünften See" (5.150 m) bieten sich bei klarem Wetter überwältigende Ausblicke auf die Eisriesen und die Gletscherwelt des Khumbu. Über den Cho La (La=Pass; 5.420 m) führt die Route in Richtung Everest. Sie besteigen als Krönung dieses Trekkings den berühmten Aussichtsberg Kala Patar (5.643 m)- nur rund zehn Kilometer Luftlinie von der Everest-Pyramide entfernt- und genießen die fantastischen Ausblicke auf die Achttausender. Nach dem letzten Gipfeltag nächtigen Sie in Gorak Shep (5.200 m). Von hier aus starten Sie zum Tagesausflug über den gewaltigen Khumbu-Gletscher zum Mt. Everest Basislager (5.350 m) und steigen dann bis nach Pheriche ab. Alle Gipfel sind ohne Eisausrüstung zu begehen und technisch unschwierig, verlangen aber einen gesunden, belastbaren Organismus und ausgezeichnete Kondition. Der Rückweg nach Lukla führt Sie über die berühmten Klöster Pangboche und Tengboche sowie Namche Bazar.

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
14 Tage
Nächster Abreisetermin
24.02.2018 - 10.03.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Eine Tour für wahre Genießer! Erleben Sie die Bergwelt Nepals auf leichten Wanderungen zu Füßen der Annapurna und lassen Sie sich verwöhnen! Nach der langen Anreise akklimatisieren Sie sich in Kathmandu im komfortablen Malla Hotel. Eine erlebnisreiche Überlandfahrt bringt Sie nach Pokhara zum Phewa-See, dem Ausgangspunkt Ihres Trekkings. Auf guten Panoramawegen mit einigen Natursteintreppen wandern Sie auf entspannten Etappen auf einem Rundweg durch die grünen Berge des Himalaya. Von Lodge zu Lodge führt Ihre Route an die schönsten Aussichtspunkte. Genießen Sie den Anblick der schneebedeckten 8.000er bei einem Sundowner! Zum Ausklang der Reise logieren Sie zwei Tage im Heritage Hotel in Bhaktapur, der mittelalterlichsten Stadt im Kathmandu-Tal, und unternehmen Besichtigungen und Ausflüge.

Unsere Tour für wahre Genießer! Erleben Sie die Bergwelt Nepals auf leichten Wanderungen zu Füßen der Annapurna und lassen Sie sich verwöhnen! Nach der langen Anreise erholen Sie sich im komfortablen und ruhig gelegenen Gokarna Forest Resort. Ein kurzer Panoramaflug entlang der Himalaya-Kette bringt Sie nach Pokhara, dem Ausgangspunkt der Wanderungen. Hier erkunden Sie die berühmte Lakeside. Auf guten Panoramawegen wandern Sie auf entspannten Etappen durch die grünen Berge des Himalaya. Ihre Route führt zu Füßen der gewaltigen Annapurna-Gruppe von Lodge zu Lodge. Diese liegen an den schönsten Aussichtspunkten - genießen Sie den Anblick der schneebedeckten 8.000er bei einem Sundowner!

Trekking & Wandern | Individualreise
Nepal
Dauer
23 Tage
Nächster Abreisetermin
23.02.2018 - 16.03.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

15 Tage Trekking mit Gehzeiten von 3 - 10 Std.

Die Annapurna-Umrundung ist ein Klassiker und eine der beliebtesten Touren unseres Nepal-Programms. Kein Wunder, denn sie zählt immer noch zu den schönsten Trekkingrouten! Wo es Sinn macht, nutzen Sie die neu entstandene Infrastruktur und lassen sich auch einmal ein Stück auf der Piste fahren. Im Marsyandi-Tal wandern Sie nur kurze Abschnitte auf breiteren Schotterwegen. Die eigentliche "Straße" auf der anderen Flussseite beeinträchtigt Ihr Trekkingerlebnis nicht. So wandern Sie ab Jagat das subtropische Tal des Marsyandi-Flusses hinauf, durch Reisfelder und Bambuswälder; immer wieder begegnen Ihnen Muli-Karawanen. Lodges entlang des Weges bieten angenehm schattige Rastplätze und Sie können sich bei einer Rara-Nudelsuppe stärken.

Je weiter Sie das Tal hinaufkommen, desto mehr ändert sich das Szenario: Mani-Mauern, Schreine und Gebetsmühlen sind Zeichen des Buddhismus. Im Hochtal von Manang legen Sie einen Pausen- und Ausflugstag ein. Dann geht es weiter stetig bergab. Schließlich haben Sie den 5.416 m hohen Thorong La gemeistert. Hunderte von Gebetsfahnen flattern im Wind. Über den berühmten Pilgerort Muktinath erreichen Sie das Tal des Kali Gandaki, tief eingeschnitten zwischen den Gipfeln des Dhaulagiri und der Annapurna. Zuletzt wandern Sie über die hübschen Gurung-Dörfer Ghorapani, Ghandrung und Birethanti in Richtung Pokhara.

Die Annapurna Umrundung ist ein Klassiker und zählt immer noch zu den beliebtesten Touren unseres Nepal- Programms. Kein Wunder, denn es ist immer noch eine der schönsten Trekkingrouten! Wo es Sinn macht, nutzen wir die neu enstandene Infrastruktur und fahren auch einmal ein Stück auf der Straße. Im Marsyandi-Tal wandern Sie nur kurze Abschnitte auf breiteren Schotterwegen. Die eigentliche "Straße" auf der anderen Flussseite beeinträchtigt das Trekkingerlebnis nicht. So wandern Sie ab Bhulbule das subtropische Tal des Marsyandi-Flusses hinauf, durch Reisfelder und Bambuswälder; immer wieder begegnen Ihnen Muli-Karawanen. Lodges entlang des Weges bieten angenehm schattige Rastplätze und Sie können sich bei einer Rara-Nudelsuppe stärken. Je weiter Sie das Tal hinauf kommen, umso mehr ändert sich das Szenario: Sie kommen vorbei an Manimauern, Schreinen und Gebetsmühlen – Zeichen des Buddhismus. Im Hochtal von Manang legen Sie einen Pausentag ein. Dann geht es weiter stetig bergan. Schließlich ist es geschafft – Sie haben den 5.416 m hohen Thorong La (La = Pass) gemeistert. Hunderte von Gebetsfahnen flattern im Wind. Hängen auch Sie Ihre Fahnen in den Wind, damit die guten Wünsche, die darauf gedruckt sind, in den Himmel getragen werden. Über den berühmten Pilgerort Muktinath erreichen Sie das Tal des Kali Gandaki, der sich tief zwischen den Gipfeln des Dhaulagiri und der Annapurna eingeschnitten hat. Die Etappe von Kalopani nach Tatopani legen Sie mit Jeeps zurück. Während der restlichen Zeit des Trekkings sind Sie jedoch abseits der Straße unterwegs, so dass das Natur- und Bergerlebnis nicht beeinträchtigt ist. Über die hübschen Gurung-Dörfer Ghandrung und Birethanti kehren Sie nach Pokhara zurück.

Trekking & Wandern | Individualreise
Oman
Dauer
15 Tage
Nächster Abreisetermin
27.01.2018 - 10.02.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Diese Reise spannt den Bogen von touristischen Höhepunkten wie Maskat, Nizwa und Jabreen bis zu kaum bekannten Gebieten: Al-Khaluf, Dschebel al-Akhdar und Wadi Sahtan. Abseits der Hauptstraßen sind die Pisten in den Wadis oft holprig. Unterwegs bieten sich spektakuläre Aus- und Tiefblicke. Oft wandern Sie auf alten Eselspfaden, einige Abschnitte führen durch wegloses Gelände mit Geröll. Trittsicherheit ist erforderlich. Sie sehen zerklüftete Bergformationen, majestätische alte Festungen und idyllische Oasen mit sattgrünen Palmenhainen. Subtropische Gärten wechseln sich ab mit weißer und goldgelber Sandwüste. Sie besuchen alte Dörfer und übernachten u. a. in einem restaurierten Gästehaus, errichtet in traditioneller Steinbauweise. Genießen Sie den Ausblick auf Omans Küste während einer Dhau-Fahrt bei Sonnenuntergang.

Diese Reise spannt den Bogen von touristischen Höhepunkten wie Maskat, Nizwa und Jabreen bis zu kaum bekannten Gebieten: Al-Khaluf, Dschebel al-Akhdar und Wadi Sahtan. Abseits der Hauptstraßen sind die Pisten in den Wadis oft holprig. Unterwegs bieten sich spektakuläre Aus- und Tiefblicke. Oft wandern Sie auf alten Eselspfaden, einige Abschnitte führen durch wegloses Gelände mit Geröll. Trittsicherheit ist erforderlich. Sie sehen zerklüftete Bergformationen, majestätische alte Festungen und idyllische Oasen mit sattgrünen Palmenhainen. Subtropische Gärten wechseln sich ab mit weißer und goldgelber Sandwüste. Sie besuchen alte Dörfer und übernachten u. a. in einem restaurierten Gästehaus, errichtet in traditioneller Steinbauweise. Genießen Sie den Ausblick auf Omans Küste während einer Dhau-Fahrt bei Sonnenuntergang.

Verlängerung: Im Anschluss an diese Reise bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer Badeverlängerung auf der Insel Sansibar.

Trekking & Wandern | Individualreise
Vietnam
Dauer
22 Tage
Nächster Abreisetermin
25.02.2018 - 18.03.2018
Hauser Exkursionen international GmbH

Natur und Kultur - die ganze Vielfalt Vietnams auf einer Reise! Pralles Leben mit Fahrradgeklingel und Mopedknattern auf den Straßen von Hanoi und Saigon - erholsames Wandern im grünen Bergland von Sapa am Fuß des Fansipan (3.143 m), Vietnams höchstem Berg. Schon von Weitem leuchten die bunten Trachten der Frauen in den Bergdörfern des Nordens. In der Halong-Bucht schippern Sie auf einer Dschunke über das smaragdgrüne Wasser und genießen den Sundowner an Deck – drumherum ein Gewirr aus bizarren Felsen und Inseln. Auch die gewaltige Höhle von Phong Nha, eines der größten Höhlensysteme der Erde, erforschen Sie vom Boot aus. Von Hue geht's über den Wolkenpass zur alten Küstenstadt Hoi An – mit Abstecher zu den Tempelruinen von My Son. Und im Mekong-Delta tuckern Sie zum Abschluss gemütlich durch die tropische Inselwelt des mächtigen Flusses. Abwechslungsreicher geht's wirklich nicht!

Erleben Sie die ganze Vielfalt Vietnams von Nord bis Süd! Im grünen Bergland wandern Sie in der Umgebung von Sapa am Fuß des Fansipan (3.143 m). Schon von weitem leuchten die bunten Trachten der Frauen auf den Märkten. In der Halong-Bucht gleiten Sie per Boot über das smaragdgrüne Wasser vorbei an bizarren Felsen, Inseln und Grotten. Ganz anders die "trockene Halong" von Tam Coc: Hier ragen mächtige Kalksteinfelsen aus dem Grün der Reisfelder empor. Über den "Wolkenpass" geht es in die Küstenstadt Hoi An, bekannt für ihre alten, reich verzierten Häuser. Im Mekong-Delta sind Sie zum zweiten Mal per Boot unterwegs, übernachten in einer ökologisch ausgerichteten Lodge am Ufer des Tien-Flusses sowie bei Dorfbewohnern, wandern durch die tropische Inselwelt und besuchen farbenfrohe schwimmende Märkte mit einem vielfältigen Angebot an Obst, Gemüse und frischem Fisch.