Zum Inhalt springen

Asien

Asien bedeutet Vielfalt. Auf keinem anderen Kontinent erlebt man so viele verschiedene Kulturen und Landschaften auf diesem. Als größter Kontinent der Welt bietet Asien unendlich viele Möglichkeiten eines aktiven Urlaubs. Das absolute Highlight ist natürlich die Besteigung des Mount Everests, wenn Sie es sich zutrauen.

Aktiv durch das „Goldene Land“

Abenteuer, Trekking & Wandern | Myanmar (Burma) | Asien

Highlights der Reise

  • Ursprünglichstes Land Südostasiens aktiv bereisen
  • Wanderungen, Rad- und Kajaktouren
  • Mehrere Trekkingtouren mit Übernachtungen bei Gastfamilien der Padaung
  • Erkundung des Pagodenfeldes von Bagan per Rad
  • Besuch eines Elefantencamps
  • Optional: Naturbelassener Strand von Ngapali

Reisebeschreibung

Mit dem Rad, dem Kajak oder zu Fuß – auf dieser Reise entdecken Sie die kulturellen Höhepunkte und Naturschönheiten des „Goldenen Landes“ auf ganz besondere Art und Weise. Erleben Sie in weniger frequentierten Regionen Myanmars das Leben der Burmesen hautnah.

Ausgesucht schöne Wanderungen führen Sie zu idyllisch gelegenen Dörfern im Land der Kayah. Als ihr Gast lernen Sie deren Alltag und Lebensart kennen, besuchen lebhafte Märkte und treffen auf freundliche Menschen in ihren farbenfrohen Trachten.

Fesselnde Fotomotive wie das größte buddhistische Pagodenfeld der Welt in Bagan, die akrobatischen Einbeinruderer des Inle-Sees oder die charismatischen Mönche mit ihren leuchtend roten Roben sind auf dieser Reise allgegenwärtig. Nach dieser kompakten und intensiven Reise bietet es sich an, an einem der weltweit schönsten Strände – in Ngapali – ein paar Tage in einem Resort Ihrer Wahl zu verbringen.

Tagesbeschreibung

1. Tag: Anreise

Dauer: 1 Tag

Abflug aus Deutschland.

Weitere Beschreibungen

2. Tag: Yangon 1×A

Dauer: 1 Tag

Ankunft in Yangon. Am Flughafen werden Sie freundlich in Empfang genommen. Sie tauchen sofort ein in das lebendige Treiben der Großstadt: Bei einer kurzen Zugfahrt mit der Ringbahn beobachten Sie das bunte Treiben der ländlichen Umgebung Yangons. Am Da Nyin Gone-Markt im Distrikt Insein steigen Sie aus. Sie besuchen die Chaukhtetgyi-Pagode mit ihrem über 70 Meter langen liegenden Buddha. Transfer zum Hotel und nach einer kurzen Pause begeben Sie sich zur berühmten Shwedagon-Pagode, dem meistverehrten Heiligtum des Landes. Genießen Sie den Blick auf die im Licht der untergehenden Sonne goldglänzenden Stupas. Am Abend genießen Sie ein Willkommens-Essen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, Zugfahrt ca. 45 min).

3. Tag: Yangon – Mandalay – Radtour zur U-Bein-Brücke im Sonnenuntergang 1×(F/M)

Dauer: 1 Tag

Flug nach Mandalay. Transfer zur Radstation. Auf geht es! Zunächst fahren Sie nach Ava, der alten Hauptstadt aus dem 14.-18. Jh. Nach einer Fährüberfahrt schauen Sie sich im schön verzierten Holzkloster Bagaya um und bestaunen die Reste des königlichen Palastes und der Burg. Nach einer Mittagspause setzen Sie die Radtour nach Amarapura fort. Ihre schöne Radtour findet ihr Ende und ihren Höhepunkt auf der ca. zwei Kilometer langen und gänzlich aus Teak erbauten U-Bein-Brücke im Sonnenuntergang. Genießen den herrlichen Blick auf die umliegenden Farmen und Felder, ehe es mit einem Transfer zurück zum Hotel in Mandalay geht. Übernachtung im Hotel. (Radtour ca. 45 km).

4. Tag: Mandalay – Bagan 1×(F/M)

Dauer: 1 Tag

Der Tag beginnt mit dem Besuch der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Vom Hausberg, dem „Mandalay Hill“, der die Stadt mit seinen 250 Metern überragt, verschaffen Sie sich einen Überblick. Am Fuße des Hügels liegt das einzig aus dem Königpalast erhaltene Gebäude, das wunderschöne Teakkloster Shwenandaw. Bestaunen Sie die über und über mit geschnitzten Figuren bedeckten Wände und Türen. Beim Besuch der Kuthodaw-Pagode werden Sie nicht weniger staunen: auf 729 Marmortafeln stehen die buddhistischen Lehren, alle umgeben von einem eigenen Tempelchen. So kam die Pagode zu ihrem Namen – das größte Buch der Welt. Nach diesen wunderbaren Stunden verlassen Sie Mandalay und begeben sich auf die Fahrt ins altehrwürdige Bagan. Die Stadt mit dem größten Pagodenfeld der Welt erreichen Sie pünktlich zur goldenen Stunde. Den Sonnenuntergang werden Sie von einem erhöhten Aussichtspunkt genießen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h).

5. Tag: Radtour rund um Bagan 1×(F/M)

Dauer: 1 Tag

Freuen Sie sich auf die Radtour durch Old Bagan und in die um New Bagan liegenden Dörfer, Felder und Tempelstätten. Sie radeln z.T. auf asphaltierten Straßen, aber auch auf urigen Wegen vorbei an Reisfeldern, uralten Bäumen, Palmenhainen, Klöstern, aber auch selten besuchten Tempelanlagen. Ein traditionelles burmesisches Mittagessen erwartet Sie in einem herrlichen Palmengarten. Sie haben ausreichend Zeit für tolle Fotostops, Pausen an schönen Flecken, Zufallsbegegnungen am Wegesrand und Besichtigungen der sehenswertesten und bedeutendsten Pagoden. Wunderschön wird die Fahrt in den Sonnenuntergang auf stillen Nebenstraßen entlang des mächtigen Irrawaddy nach Bagan. Übernachtung wie am Vortag. (Radtour ca. 55 km).

6. Tag: Bagan – Heho – Wanderung zum Elefantencamp – Kalaw 1×(F/M)

Dauer: 1 Tag

Transfer zum Flughafen und Flug nach Heho. Fahrt zum Elefantencamp. Nach einer ca. 90-minütigen Wanderung durch schöne Bambuswälder erreichen Sie das Lager der Elefanten. Genießen Sie den Tag bei den Dickhäutern, baden Sie mit den Tieren und erkunden Sie die Umgebung. Mittagessen im Hauptcamp. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, die Umgebung zu Fuß zu erkunden oder bei den Elefanten zu verweilen. Transfer nach Kalaw. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, Gehzeit ca. 1-2h).

7. Tag: Kalaw – Wanderung durch Burmas Berge 1×(F/M/A)

Dauer: 1 Tag

Eine kurze landschaftlich schöne Fahrt bringt Sie nach Naung Tayar, dem Ausgangspunkt der Wanderung. Mit Ihrem örtlichen Führer begeben Sie sich auf den Weg durch die wunderschöne tropische Landschaft. Sie wandern gemütlich zum Dorf Ngo La, wo Sie in einem Stelzenhaus einer Familie schon zum Mittagessen erwartet werden. Auf dem Weg nach Saung Khar besteht reichlich Gelegenheit mit den Menschen am Wegesrand in Kontakt zu treten. Im Dorf angekommen, werden Sie in einem Homestay bei den Bewohnern des Dorfes unterkommen. Eine Übernachtung im Dorf bringt immer viel Spaß und Chancen zum gegenseitigen Kennenlernen. Übernachtung im sehr einfachen Homestay. (Fahrzeit ca. 1,5h, Gehzeit ca. 5h).

8. Tag: Wanderung zum Inle-See 1×(F/M/A)

Dauer: 1 Tag

Sie verabschieden sich am frühen Morgen von Ihren Gastgebern und verlassen das liebgewonnene Dorf Richtung Inle-See. Sie durchstreifen große Bambuswälder und haben schöne Ausblicke. Ihr erster Halt ist das alte Kloster im Dorf Naung Mon, wo Sie etwas mehr über das klösterliche Leben auf dem Land erfahren. Immer weiter leicht bergab führt Sie Ihr Weg zum Dorf Tharyar Gone unweit des Inle-Sees. Vielleicht erlaubt es die Zeit, noch die Herstellung des beliebten Reisweins zu beobachten und das Pagodenfeld von Tar Kaung zu besuchen. Anschließend geht es mit Boot zum Pier von Phekon und von dort mit dem Fahrzeug ins schöne Loikaw. Schon von der Ferne werden Sie den hohen und wenig frequentierten Taung Kwe Zedi (Thiri Mingalar Hill) erspähen, von wo Sie den Sonnenuntergang genießen. Sollte noch Zeit sein, fahren Sie zum Dorf Chikae. Besonders interessant ist hier das Stelenfeld für die Geister, die Nats. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h, Bootsfahrt ca. 1,5h, Fahrzeit ca. 1h).

9. Tag: Trekkingtour um Loikaw 1×(F/M/A)

Dauer: 1 Tag

Fahrt zum Ausgangspunkt Ihrer heutigen Wandertour, in das Dorf Panpet mitten im Siedlungsgebiet der Kayah. Sie wandern von nun an durch wunderschöne und atemberaubende Berglandschaft nach War Taw Kho. Begrüßt werden Sie von volkstümlichen Klängen und Tänzen der Kayah und genießen Ihr Mittagessen. Sie treffen hier auf die Frauen der Kayah, die noch die traditionellen Metallspiralen um ihren Hals tragen. Lassen Sie sich das Ritual, wie man die Spirale um den Hals legt, demonstrieren. Transfer zurück nach Loikaw. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, Gehzeit ca. 6h).

10. Tag: Loikaw – Phekon – Sagar – Nyaungshwe 1×(F/M)

Dauer: 1 Tag

Der Tag beginnt mit einer kurzen Fahrt nach Phekon zum Bootsanleger. Im Langboot fahren Sie über den See. Am Ende des Sees befindet sich Sagar mit dem Pagodenfeld von Tar Kaung, ein Gebiet mit 108 „versunkenen” Stupas aus dem 16. bis 17. Jh. – ein herrliches Fotomotiv. Je nach Wasserstand des Sees ragen die Pagoden mehr oder weniger aus dem Wasser heraus. Sie gehen in der Nähe an Land und unternehmen einen schönen Spaziergang. Anschließend Weiterfahrt mit dem Boot nach Nyaungshwe. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, Bootsfahrt ca. 5h).

11. Tag: Kajaktour auf dem Inle-See 1×(F/M/A)

Dauer: 1 Tag

Transfer zum Bootssteg und Fahrt mit einem Motorboot über den Inle-See. Vorbei an schwimmenden Gärten und fischenden Einbeinruderern begeben Sie sich zum Startpunkt Ihres Kajakabenteuers. Besuch der wichtigsten Pagode am See, der Phaung Daw U Pagode. Bootstransfer zum ruhigen und abgelegenen Dorf Nampan. Sollte heute Markt im Dorf sein, statten Sie diesem einen kurzen Besuch ab. Schließlich steigen Sie in die Kajaks und erkunden Kanäle, treffen voll beladene Boote, die vom Markt zurückkehren, paddeln durch ein Fischerdorf und sind schließlich auch Gast bei einer Familie der Intha für einen Tee und einen kleinen Snack. Schauen Sie genau zu, mit welch ausgefeilter Technik die Bewohner des Sees weben, besonders interessant ist die Lotus-Seide. Sie erkunden weitere kleine Dörfer und lernen viel über das Leben der Intha, der „Söhne des Sees“. Rückkehr nach Nyaungshwe. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit Kajak ca. 3h, Bootstransfer Nampan ca. 1h).

12. Tag: Nyaungshwe – Heho – Yangon 1×(F/M)

Dauer: 1 Tag

Transfer zum Flughafen Heho. Flug nach Yangon. In der ehemaligen Hauptstadt angekommen fahren Sie sogleich zum Raddepot, übernehmen die Fahrräder und begeben sich auf eine Tour in die ländlichen Außenbezirke der Stadt. Eine kurze Bootsüberfahrt, zahlreiche intensive Begegnungen und eine schöne Kaffeepause machen diesen Ausflug zu etwas besonderem. Transfer zum Hotel und der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Radtour ca. 23 km).

13. Tag: Yangon – Abreise 1×F

Dauer: 1 Tag

Der Tag steht Ihnen bis zur Fahrt zum Flughafen zur freien Verfügung. Check-out 12 Uhr. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

14. Tag: Ankunft

Dauer: 1 Tag

Ankunft in Deutschland.

Weitere Informationen

Unsere Partner vor Ort erbitten von uns Angaben zur Körpergröße der Reisegäste, um an den Tagen, an den Radtouren stattfinden, die passenden Räder in der richtigen Anzahl bereitstellen zu können. Daher bitten wir Sie freundlichst, uns Ihre Körpergrüße bei Buchung mitzuteilen.

Bemerkungen

Es gelten die AGB des Veranstalters DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, Berthold-Haupt-Straße 2, 01257 Dresden

Änderungen und Tippfehler vorbehalten

Leistungen

Inklusivleistungen
  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Thai Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Yangon – Mandalay, Bagan – Heho und Heho – Yangon in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • Zugfahrt mit der Ringbahn um Yangon
  • Fahrräder und Kajaks
  • alle Eintrittsgelder und Ausflüge laut Programm
  • Träger für max. 5 kg Trekkinggepäck
  • Reiseliteratur
  • 10 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Privatunterkunft im MBZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 10×M, 5×A

Anforderungen

Für diese Tour sollten Sie über eine gute Kondition verfügen. Teamgeist und die Bereitschaft zum kurzfristigen Komfortverzicht sind Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise. Einige Unterkünfte sind sehr einfach und verfügen nur teilweise über Bad/WC.

Eckdaten

Thema
Abenteuer, Trekking & Wandern
Land
Myanmar (Burma)
Region
Asien
Typ
Gruppenreise
Art
Rundreise
Reisetage
14
Teilnehmerzahl
6 - 10
Schwierigkeit
Anfahrt/Anreise
Flugzeug

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
16.01.2019 - 29.01.2019 3.210,00 EUR Buchbar
17.02.2019 - 02.03.2019 3.210,00 EUR Buchbar