Zum Inhalt springen

Asien

Asien bedeutet Vielfalt. Auf keinem anderen Kontinent erlebt man so viele verschiedene Kulturen und Landschaften auf diesem. Als größter Kontinent der Welt bietet Asien unendlich viele Möglichkeiten eines aktiven Urlaubs. Das absolute Highlight ist natürlich die Besteigung des Mount Everests, wenn Sie es sich zutrauen.

Türkei

Türkei | Arabische Welt & Orient, Asien, Europa

Highlights der Reise

  • Imposante Akdamar-Kirche auf gleichnamiger Insel im Vansee
  • Choräle in der Sprache Jesu im Kloster Mor Gabriel
  • Spektakulärer Kratersee im ruhenden Vulkan Nemrut
  • Verwinkelte Gassen in der historischen Altstadt von Mardin
  • UNESCO-Welterbestätte Gobeklitepe

Reisebeschreibung

Ostanatolien – Tauchen Sie ein in ein Land mit jahrtausendealter Geschichte und Kultur! Der Ursprung menschlicher Zivilisation, Kreuzung zwischen Zweistromland, Persien und Europa, Schmelztiegel großer Völker und Religionen – Kurden, Armenier, Türken, Georgier… Eine Reise nach Ostanatolien ist immer auch eine Reise in die Geschichte der Menschheit.

Van – die über 3000 Jahre alte Perle Ostanatoliens ist ein gelungener Auftakt Ihrer großen Runde im Osten der Türkei. Vom einstigen kulturellen Zentrum des armenischen Hochlandes auf der Akdamar-Insel im Vansee führte die Route zunächst zum ruhenden Vulkan Nemrut. Sie besuchen die antike Stadt Hasankeyf, um die einst Römer und Persier kämpften. Das uralte Kloster Mor Gabriel, wo die Mönche noch heute ihre Choräle in Aramäisch singen – jener Sprache, die schon Jesus gesprochen hat – zählt zu den Highlights der ersten Tage.

Unter einem Felsvorsprung breiten sich in Mardin über dem Ufer des Tigris alte Steinhäuser mit arabischen Schriftzügen in labyrinthartigen Gassen aus. Die in Ruinen liegende und größtenteils in Fels gehauene Festungsstadt Dara empfängt nur eine Handvoll Besucher – Sie sind dabei! Weiter geht es zum prähistorischen Gobeklitepe sowie zu einem der ältesten Bauwerke der Menschheit nach Sanliurfa, der Stadt der Propheten. Das Beste zum Schluss: Sie besichtigen die beeindruckende Kult- und Grabanlage auf dem Berg Nemrut (UNESCO-Weltkulturerbe) mit ihren weithin bekannten riesigen Statuen und Altären der Gottkönige vom Euphrat!

Tagesbeschreibung

Anreise nach Van

Dauer: 1 Tag

Flug nach Van über Istanbul. Transfer zum Hotel im Stadtzentrum. Mit seiner weit über 3000 Jahre zurückreichenden Geschichte ist die Stadt als Perle des Ostens oder auch als Istanbul Ostanatoliens bekannt. Entlang der Cumhuriyet Caddesi (Straße der Republik) reihen sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés aneinander. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Weitere Beschreibungen

Van – Zitadelle Van Burg und Akdamar Insel & Kirche – Tatvan

Dauer: 1 Tag

Sie verlassen Van und fahren zunächst zu den Überresten der Van Burg. Diese Festung galt einst als uneinnehmbar und bildet heute ein Ruinenfeld. Weiterfahrt entlang des Vansees nach Tatvan. Auf dem Weg halten Sie in dem kleinen Ort Gevas und setzen mit einer Fähre zur Insel Akdamar über. Sie besichtigen die Akdamar-Kirche, welche aus dem 10. Jahrhundert stammt und auch als Kathedrale des Heiligen Kreuzes bekannt ist. Ankunft in Tatvan am Nachmittag. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1-2h, 130 km).

Weitere Dokumente

Insel Akdamar und Kirche

Tatvan – Vulkan und Karawanserei

Dauer: 1 Tag

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine leichte Wanderung auf den Vulkan Nemrut. Dieser ist ein 3050 m hoher, letztmals 1881 aktiver und heute ruhender Vulkan, benannt nach dem sagenhaften König Nimrod. Die Wanderung führt Sie über teils stabile Schotterwege in den Krater hinein, wo Sie sich die Zeit nehmen, eine Rast und eine Picknickpause einzulegen. Anschließend fahren Sie auf einsamen Straßen weiter nach Diyarbakir und erkunden das alte Stadtzentrum am Nachmittag. Hier befindet sich eine der größten und besterhaltenen, zum größten Teil aus Basalt bestehenden, vormodernen Befestigungsanlagen der Welt. Neben den Stadtmauern zählen die große Moschee, die ehemalige Thomaskirche und die St. Georg Kirche zu den absoluten Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Den Tag lassen Sie in der näheren Umgebung im Hasan Pascha Hani, einer restaurierten Karawanserei aus dem 15. Jahrhundert mit schönen Cafés, kleinen Geschäften, Teehäusern und Restaurants bei einer Tasse türkischem Kaffee ausklingen. (Gehzeit ca. 2h, 300 m??,10 km), (Fahrzeit ca. 3h, 230 km).

Von Diyarbakir nach Mardin via Hasankeyf, Midyat & Kloster Mor Gabriel

Dauer: 1 Tag

Sie fahren entlang bedeutender Sehenswürdigkeiten nach Mardin. Unterwegs halten Sie in der antiken Stadt Hasankeyf in Nordmesopotamien und Besichtigung eines alten Palastes, einer ayyubischen Moschee, Höhlen, Felsenwohnungen und alten Grabmälern. In Midyat entdecken Sie nach einem traditionellen türkischen Tee die Altstadt, welche vor allem für seine labyrinthartigen Gassen, schönen alten Steinhäuser, aufwendig handgefertigten und kunstvoll geschmückten Ornamente an den Hausfassaden bekannt ist. Zudem ist Midyat auch Zentrum der Silberschmiedekunst und berühmt für seine kleinen familienbetriebenen Schmuckwerkstätten, die sich überall in der Altstadt verstreut befinden. Der nächste Höhepunkt ist das Kloster Mor Gabriel, eines der ältesten christlichen Klöster der Welt und bis heute eines der bedeutendsten der Syrisch orthodoxen Kirche von Antiochien. Seit über 1600 Jahren wird hier in der Klosterkirche gebetet, bis heute singen die Mönche Choräle in Aramäisch, der Sprache, die auch Jesus gesprochen hat. Später erreichen Sie Mardin, das auf eine mittlerweile mindestens 5000-jährige Geschichte zurückblicken kann. Assyrer, Araber, Seljuk-Dynastien, Kurden, Perser, Mongolen und Osmanen haben hier alle ihre Spuren hinterlassen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 290 km).

Architektonisches Meisterwerk Mardin, Kloster Zafaran und das antike Dara

Dauer: 1 Tag

Mardin, das Kulturzentrum Ostanatoliens steht heute auf dem Programm. Mit seinen alten Steinhäusern in verwinkelten Gassen, zahlreichen historischen Gebäuden und Haustüren mit arabischen Schriftzügen ist die Altstadt unumstritten einer der Höhepunkte Ihrer Reise. Besuchen Sie außerdem die Medresse „Zinciriye Medresesi“, die Moschee Ulu Camii sowie Festung Mardin Kalesi, welche rund 500 m über der Stadt thront. Später besichtigen Sie das Kloster Zafaran, eines der ältesten Klöster der Welt sowie die spätantike, oströmische Festungsstadt Dara. Archäologischer Höhepunkt der heute in Ruinen liegenden und größtenteils in Fels gehauenen Stadt sind Felsengräber, ein Kerker, Zisternen und Aquädukte, Gebetsstätten und Stadtmauern. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 80 km).

Weitere Dokumente

Mardin & das antike Dara

Sanliurfa & Gobeklitepe, eines der ältesten Bauwerke der Menschheit

Dauer: 1 Tag

Weiterreise nach Sanliurfa „Urfa“ und Besichtigung der UNESCO-Welterbestätte Gobeklitepe. Ein prähistorischer Platz, der seit Mitte der 1990er Jahre als Langzeitprojekt des Deutschen archäologischen Instituts ausgegraben wird. Die megalithischen Strukturen, die freigelegt wurden, gehören zu den ältesten Bauwerken der Menschheit. Sie entstanden zu einer Zeit, als aus Jägern und Sammlern sesshafte Ackerbauern wurden. Sie lassen den Tag mit einem Spaziergang durch die engen und schmalen Gassen von „Urfa“ ausklingen und lernen Stadt und Leute kennen. Eine besondere Attraktion ist die Halil-Rahman-Moschee mit seinen heiligen und unantastbaren Karpfen im Fischteich des Abraham. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 190 km).

Sanliurfa, die Stadt der Propheten – Tag zur freien Gestaltung

Dauer: 1 Tag

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gern können Sie auf eigene Faust oder mit Ihrem Reiseleiter durch das alte Stadtzentrum mit seinem Häuserlabyrinth zwischen engen und verwinkelten Gassen oder über die verschiedenen farbenprächtigen Basare spazieren. Wie wäre es mit einem guten türkischen Snack in einem der kleinen Cafés? Übernachtung wie am Vortag.

Kahta – UNESCO-Weltkulturerbe Skulpturen von Nemrut

Dauer: 1 Tag

Sie überqueren im kleinen Dorf Mezra den Euphrat und erreichen am frühen Nachmittag Kahta-Karadut, ein kleines Dorf am Fuße des Berges Nemrut. Dieser ist ein weiterer, grandioser Höhepunkt während Ihrer Reise. Mit ca. 2200 m eine der höchsten Erhebungen des nördlichen Mesopotamiens, auf dessen Gipfel sich eine monumentale Kombination aus Heiligtum und Grabstätte erhebt. Die Altäre und riesigen Statuen der UNESCO-Weltkulturerbestätte bieten besonders bei Sonnenuntergang ein beeindruckendes Bild. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 210 km).

Versunkene Dörfer im Euphrat und Gaziantep

Dauer: 1 Tag

Auf nach Gaziantep – eine der ältesten ununterbrochen bewohnten Städte der Welt. Heute ist die Region Zentrum des Pistazienanbaus mit ausgedehnten Olivenhainen und Weinbergen. Unterwegs machen Sie Halt in Halfeti. Die im Euphrat versunkene Altstadt, die Festung Rum-Kale und die weltweit einzigen Schwarzen Rosen haben Halfeti zu einer der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Südostanatolien gemacht. Durch einen Staudamm stieg der Euphrat weit über seinen normalen Stand und flutete einige der uralten Dörfer an den Bänken des Flusses. Schlendern Sie entlang des Euphrat durch malerische, alte Dörfer und erleben Sie bei einer kleinen Flusskreuzfahrt ein halb versunkenes Dorf mit seiner versunkenen Moschee. Nur noch das Minarett ragt aus den Fluten des Euphrat. In Gaziantep angekommen, besuchen Sie das wohl weltweit größte Mosaikmuseum Zeugma, die Zitadelle aus der seldschukischen Zeit, die Kurtulus Moschee sowie eine historische Einkaufspassage. Den letzten Abend mit Ihrer Reisegruppe lassen Sie mit einer Tasse traditionellem türkischen Kaffee ausklingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 260 km).

Weitere Dokumente

Hasankeyf

Heimreise

Dauer: 1 Tag

Transfer zum Flughafen Gaziantep und anschließende Heimreise.

Weitere Informationen

Auf dem Hin- oder Rückweg kann optional ein Zwischenstopp (ohne Flugaufpreis) in Istanbul eingelegt werden. Ergänzung zu den Mahlzeiten: Sie werden neben dem einen oder anderen Abendessen im Hotel auch mehrere Male zu Abend in ausgewählten Restaurants speisen. Dies bietet Vielfalt und Sie kommen so in den Genuss der guten traditionellen Küche.

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Unterkünfte

Die Unterkünfte in den Städten entsprechen überwiegend dem internationalen Standard. Bitte stellen Sie sich jedoch darauf ein, dass das eine oder andere Hotel einfacher ist. Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte.

Leistungen

Inklusivleistungen
  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Van und zurück von Gaziantep mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fähre zur Insel Akdamar
  • alle Eintritte laut Programm
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 9×F, 9×A
Nicht enthaltene Leistungen
  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Besichtigungen
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, aber Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind unerlässlich. Bitte stellen Sie sich auf teils heißes Klima und zum Teil längere Fahrstrecken ein.

Eckdaten

Land
Türkei
Region
Arabische Welt & Orient, Asien, Europa
Typ
Gruppenreise
Reisetage
10
Teilnehmerzahl
-
Schwierigkeit
Anfahrt/Anreise
Flugzeug

Reisetermine und Preise

Von/Bis Preis Verfügbarkeit
16.06.2023 - 25.06.2023 2.280,00 EUR auf Anfrage
14.07.2023 - 23.07.2023 2.280,00 EUR auf Anfrage
18.08.2023 - 27.08.2023 2.280,00 EUR auf Anfrage
15.09.2023 - 24.09.2023 2.280,00 EUR auf Anfrage
13.10.2023 - 22.10.2023 2.280,00 EUR auf Anfrage